Enthält kommerzielle Inhalte

Manchester City vs. Barcelona, 01.11.2016 – Champions League

Gibt es die nächste Lehrstunde für Pep von seiner alten Liebe?

England Manchester City vs. Barcelona Spain 01.11.2016, 20:45 Uhr – Champions League (Endstand 3:1)

Spiele in der Champions League sind immer etwas Besonderes. Es gibt aber Begegnungen, die deutlich weniger interessant sind, als andere. Während das Interesse bei einem Duell zwischen Monaco und ZSKA Moskau bei neutralen Fans nur rudimentär vorhanden ist, gibt es Paarungen, die durchaus den ganzen Kontinent elektrisieren können. Dazu gehört in dieser Woche das Match zwischen Manchester City und dem FC Barcelona. Beide Mannschaften haben sich zum Ziel genommen, die Königsklasse in dieser Spielzeit zu gewinnen. Die viel besseren Aussichten dürfte dabei freilich der FC Barcelona haben, der über viel mehr Klasse zu verfügen scheint. ManCity hat sich mit Pep Guardiola den Trainer geholt, dem man nachsagt, der beste der Welt zu sein.

Einen Großteil seiner Karriere hat er in Barcelona als Spieler und Trainer verbracht und nun empfängt er seine alte Liebe als Coach von Manchester City. Die Katalanen können ganz entspannt auf die Insel reisen, denn mit drei Siegen aus drei Partien liegt man souverän an der Spitze dieser Gruppe. Mit einem Erfolg in England hätte die Blaugrana den Gruppensieg bereits praktisch unter Dach und Fach gebracht. Das wird wahrscheinlich auch das Ziel von Luis Enrique und seinem Starensemble sein. Die Citizens hingegen müssen nun zeigen, dass man wirklich Ambitionen auf den Titel hat, denn bei einer Niederlage droht auch Platz drei und die damit verbundene Rückstufung in die Europa League. Borussia Mönchengladbach hängt ManCity im Klassement nämlich im Nacken. Es steht also viel auf dem Spiel für Pep Guardiola, der sicherlich alles daran setzen wird, die bittere 0:4-Pleite aus dem Hinspiel auszumerzen. Allerdings ist das gegen den FC Barcelona ein sehr schweres Unterfangen. Tendenziell sehen wir die Spanier auch in diesem Rückspiel in der Favoritenrolle, auch wenn die Wettquoten sehr ausgeglichen sind. Von daher wird sich wahrscheinlich schon am Dienstag zeigen, wohin der Weg von City in dieser Saison im Europapokal gehen wird. Der Anpfiff zum vierten Spieltag in der Champions League zwischen Manchester City und dem FC Barcelona im Etihad Stadium erfolgt am 01.11.2016 um 20:45 Uhr.

Infografik Manchester City Barcelona 2016

England Manchester City – Statistik & aktuelle Form

Manchester City Logo

Unter Pep Guardiola wollte man bei Manchester City eine ganz neue Ära einläuten und zu Beginn der Saison lief sportlich auch alles rund. Nach sechs Siegen in der Premier League stand man souverän an der Spitze des Klassements, doch erst im Misserfolg melden sich dann die Kritiker zu Wort, die alles besser gewusst haben. Sechs Pflichtspiele blieb Manchester City ohne Sieg. Das war die längste Durststrecke, die Pep Guardiola als Coach jemals durchmachen musste. Die Demissionen von Joe Hart, Samir Nasri oder Yaya Toure wurden wieder zum Thema und auch an der Taktik des Spaniers gab es, vor allem Seitens der Medien, eine ganze Menge zu bemängeln. Am vergangenen Samstag sollte nun der Befreiungsschlag gelungen sein, denn bei West Bromwich Albion siegten die Citizens gleich mit 4:0.

„Nach sechs sieglosen Pflichtspielen benötigten wir diesen Erfolg für unsere Köpfe, vor allem weil jetzt Barcelona kommt.“

Pep Guardiola
In der ersten Halbzeit war es Sergio Agüero, der dem Spiel seinen Stempel mit zwei Toren aufdrückte. Nach der Pause entwickelte sich dann Ilkay Gündogan noch zum Man of the Match, als er die beiden Treffer zum 4:0 selbst erzielte, nachdem er einen Treffer in Durchgang eins bereits vorbereitet hatte. Das war ein ganz wichtiger Sieg, wie Pep Guardiola nach der Begegnung klar machte: „Nach sechs sieglosen Pflichtspielen benötigten wir diesen Erfolg für unsere Köpfe, vor allem weil jetzt Barcelona kommt.“ Aber auch in der Premier League hat man so die Tabellenspitze behaupten können. Trotz der kleinen Krise, in der sich City befand, könnte man mit einem Sieg gegen Barcelona nun alles wieder ins Lot bringen. Wir schwer das aber wird, hat sich vor zwei Wochen im Camp Nou gezeigt, als Manchester absolut chancenlos war und mit 0:4 unterlag. Aber im Rückspiel sieht es nun danach aus, als würden die Citizens in Bestbesetzung auflaufen können. Kevin de Bruyne hat sich nach seiner Verletzung wieder fit gemeldet und dürfte in die Startelf rutschen. Ansonsten erwarten wir keine großen personellen Änderungen zum Erfolg vom letzten Samstag. Fehlen werden auch weiterhin Bacary Sagna, Fabian Delph und Pablo Zabaleta. Am vergangenen Wochenende hat man alle drei aber nicht vermisst. Fehlen wird aber auch Claudio Bravo. Der Keeper, der aus Barcelona zu den Citizens kam, muss nach einem Platzverweis im Hinspiel nun die Zuschauerrolle einnehmen.

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester City:
Willy Caballero – Aleksandar Kolarov, Nicolas Otamendi, John Stones, Fernando – Fernandinho – Kevin de Bruyne, Ilkay Gündogan, David Silva, Raheem Sterling – Sergio Agüero – Trainer: Pep Guardiola

Letzte Spiele von Manchester City:
29.10.2016 – West Bromwich Albion vs. Manchester City 0:4 (Premier League)
26.10.2016 – Manchester United vs. Manchester City 1:0 (League Cup)
23.10.2016 – Manchester City vs. Southampton 1:1 (Premier League)
19.10.2016 – Barcelona vs. Manchester City 4:0 (Champions League)
15.10.2016 – Manchester City vs. Everton 1:1 (Premier League)

 

Das Borussen-Ziel: Überwintern im Europapokal
Gladbach – Celtic Glasgow, 01.11.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

Spain Barcelona – Statistik & aktuelle Form

Barcelona Logo

Der FC Barcelona hat offenkundig nicht mehr diese überragende Mannschaft der vergangenen Jahre. Während man vor einiger Zeit noch auf allen Positionen über Personal von Weltklasse verfügte, scheint das Spiel der Katalanen nun viel mehr als sonst von dem Supersturm um Messi, Neymar und Suarez abzuhängen. Das zeigt sich auch in der Primera Division, wo man nach zehn Spieltagen mit 22 Punkten zwei Zähler hinter dem Erzrivalen Real Madrid liegt. Aber wir wollen den ruhmreichen FC Barcelona nicht kleiner reden, als er ist, denn noch immer ist die Mannschaft in der Lage, alle Titel zu gewinnen. In der Champions League hat man ja eine komfortable Ausgangslage, so dass man nun nicht mit letzter Konsequenz versuchen muss, in Manchester auf Sieg zu spielen. Das war am letzten Wochenende daheim gegen Schlusslicht FC Granada in La Liga schon etwas anders. Ein Punktverlust käme schon einer Blamage gleich, aber in dieser Hinsicht konnten die Katalanen den Kopf noch gerade eben so aus der Schlinge ziehen.

„Jeder kennt unser System, aber dennoch ist es nur schwer möglich, sich darauf perfekt einzustellen.“

Lionel Messi
Rafinha war es, der kurz nach dem Wechsel den Treffer zum mageren 1:0-Sieg erzielte. Dabei schnürte Barca die Gäste regelrecht in der eigenen Hälfte ein, doch Messi, Neymar und Suarez konnten sich dadurch auch nicht wie gewünscht entfalten. Wichtig sind aber die drei Punkte. Damit hat Barcelona nun vier Pflichtspielsiege in Folge geholt, sieht man einmal von der Pleite im katalanischen Supercup gegen den Lokalrivalen Espanyol ab. Insgesamt dürfte man mit breiter Brust nach England reisen und Lionel Messi geht davon aus, dass Ex-Coach Guardiola den Schlüssel nicht gefunden haben wird, die Blaugrana taktisch zu knacken: „Jeder kennt unser System, aber dennoch ist es nur schwer möglich, sich darauf perfekt einzustellen.“ Die Chancen von Manchester City dürften sich aber erhöhen, wenn wir einen Blick auf das üppig besetzte Lazarett der Katalanen werfen. Gerard Pique, Jordi Alba, Jeremy Mathieu, Aleix Vidal und Andres Iniesta werden mit Sicherheit nicht mit dabei sein. Der Einsatz von Arda Turan steht nach seiner Knöchelverletzung noch auf der Kippe. Das hochrangige Personal scheint Luis Enrique also vor dem Duell in Manchester langsam auszugehen.

Voraussichtliche Aufstellung von Barcelona:
Marc-Andre ter Stegen – Lucas Digne, Samuel Umtiti, Javier Mascherano, Sergi Roberto – Ivan Rakitic, Sergio Busquets, Rafinha – Neymar, Luis Suarez, Lionel Messi – Trainer: Luis Enrique

Letzte Spiele von Barcelona:
29.10.2016 – Barcelona vs. FC Granada 1:0 (Primera Division)
25.10.2016 – Barcelona vs. Espanyol Barcelona 0:1 (Supercopa de Catalunya)
22.10.2016 – FC Valencia vs. Barcelona 2:3 (Primera Division)
19.10.2016 – Barcelona vs. Manchester City 4:0 (Champions League)
15.10.2016 – Barcelona vs. Deportivo La Coruña 4:0 (Primera Division)

 

Holt sich Atletico Madrid den nächsten Sieg und bleibt ohne Gegentor?
Atletico Madrid – Rostow, 01.11.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

England Manchester City vs. Barcelona Spain Direkter Vergleich

Jahrzehntelang sind sich Manchester City und der FC Barcelona im internationalen Wettbewerb gar nicht über den Weg gelaufen. Zuletzt sind die beiden Klubs aber zu Dauerrivalen geworden. In den vergangenen etwas mehr als zwei Jahren gab es fünf Duelle. Barcelona konnte bisher eine weiße Weste bewahren und hat alle fünf Partien für sich entscheiden können. 2013/14 und 2014/15 siegte Barca jeweils mit zwei Siegen im Achtelfinale und zog in die nächste Runde ein. Die letzte Begegnung gab es vor zwei Wochen im Nou Camp. Dort gewann die Blaugrana glatt mit 4:0. Lionel Messi war alleine dreimal erfolgreich. Neymar komplettierte den Torreigen. Claudio Bravo sah auf Seiten der Citizens noch die rote Karte.

England Manchester City vs. Barcelona Spain Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend England Manchester City vs. Barcelona Spain

Natürlich ist auch dieses Rückspiel für Pep Guardiola etwas ganz Besonderes. Der FC Barcelona wird immer tief in seinem Herzen verwurzelt sein und dennoch wird er versuchen, seiner großen Liebe am Dienstag ein Bein zu stellen. Aber die Citizens spielen auch nicht sonderlich gerne gegen die Katalanen, denn in bisher fünf direkten Duellen gab es fünf Siege für den FC Barcelona. ManCity hat die Krise nach einem Sieg am Samstag bei West Brom zwar zunächst einmal beendet, aber dennoch, scheint der Patient noch immer nicht vollkommen genesen zu sein. Ob Manchester den Krankenstand verlassen kann, wird vom Resultat gegen Barcelona abhängen. Die Katalanen reisen allerdings mit großen Verletzungssorgen nach England.

 

Key-Facts – Manchester City vs. Barcelona

  • Vor dem Erfolg am vergangenen Wochenende bei West Brom hat Manchester City sechs Pflichtspiele in Serie nicht gewinnen können.
  • Barcelona holte zuletzt vier Pflichtspielsiege in Folge.
  • Alle fünf direkten Duelle konnte der FC Barcelona für sich entscheiden.

 

Und dennoch muss man sagen, dass Barca der Angstgegner der Citizens ist und aus unserer Sicht daher auch favorisiert sein sollte. Allerdings stehen die Spanier nicht unter Zugzwang und so kommen dann wohl auch die Wettquoten zustande. Für die Wetten auf den Auswärtssieg werden nämlich Quoten von bis zu 2,50 angeboten. Das halten wir schon beinahe für angemessen, tendenziell sind die aber etwas zu hoch, denn es wird sich zeigen müssen, ob die City-Defensive Barcelonas Supersturm ausschalten kann. Wir gehen einmal davon aus, dass Manchester nicht gewinnen wird, können uns aber vorstellen, dass die Katalanen sich auch mit einem Remis begnügen würden. Wir wetten deshalb in diesem Spitzenspiel des Tages auf eine Punkteteilung.

 

Betclic Bonus: Risikofrei Kombiwette zur Champions League
Risikofreie Kombiwette zur Königsklasse holen

 

Beste Wettquoten für England Manchester City vs. Barcelona Spain 01.11.2016

England Sieg Manchester City: 3.00 @Redbet
Unentschieden: 3.75 @Betvictor
Spain Sieg Barcelona: 2.50 @Unibet

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Manchester City / Unentschieden / Sieg Barcelona:

1: 33%
X: 27%
2: 40%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League & das gewünschte Thema auswählen).
[TABLE_NEWS=2840]