Enthält kommerzielle Inhalte

Legia Warschau vs. Real Madrid, 02.11.2016 – Champions League

Geisterspiel für Legia! Kantersieg für Real?

Poland Legia Warschau vs. Real Madrid Spain 02.11.2016, 20:45 Uhr – Champions League (Gruppenphase – 4. Spieltag) Vorschau (Endergebnis 3:3)

Champions League bedeutet Spitzenfußball europäischer Topmannschaften. Die Königsklasse steht auch für das Aufeinandertreffen von Vereinen, die in ihren Ländern die Meistertrophäe im Konfettiregen in den Himmel halten konnten. Was unseren Lesern aber vielleicht nur begrenzt bewusst war: Die UEFA Champions League ist neuerdings auch ein Wettbewerb, bei dem es zu echten „David gegen Goliath“-Duellen kommt. Eine solche Paarung ergibt sich am vierten Spieltag der Gruppenphase in der Staffel des amtierenden Vizemeisters der Bundesliga: Borussia Dortmund. Dort warten die Madrilenen mit der Heimat Santiago Bernabeu auf den Prügelknaben der amtierenden Saison. Legia Warschau ist die erste Mannschaft aus Polen seit 20 Jahren, die den Sprung in den Hauptwettbewerb forcieren konnte und damit die Nation im Osten Deutschlands würdig vertreten möchte. In den bisherigen 270 Spielminuten gelang dies nicht, denn mit 1:13 Toren trägt der Hauptstadtverein die Rote Laterne – ein Zustand, der sich bis zum Ausscheiden mit Sicherheit nicht mehr ändern wird.

Am vierten Spieltag haben die Grün-Weißen nun den Gegner zu Gast, auf welchen man sich bereits freute, als die Loskugel geöffnet und der Name ausgesprochen wurde: CR7 und dessen Real Madrid drohen über Legia hinwegzurauschen wie eine Dampfwalze. Diese Vermutung bestärkt sich noch dadurch, dass die Polen aufgrund von Fanausschreitungen am Mittwoch vor einer leeren Kulisse antreten müssen. Es wird ein ungewöhnlicher Champions League Abend in der Pepsi Arena. Obwohl das Stadion fast vollständig leer sein wird und es sportlich um wenig geht, werden viele Blicke auf die TV Bildschirme gerichtet sein. Der Anstoß erfolgt – wie in der Champions League üblich – um 20:45 Uhr.

Zieht die alte Dame am Mittwochabend ins Achtelfinale ein?
Juventus – Lyon, 02.11.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

Poland Legia Warschau – Statistik & aktuelle Form

Legia Warschau Logo

Die polnischen Fans sind berühmtberüchtigt für viele Dinge: Lautstarken Support, riesige Emotionen, ein geschlossenes Kurvenbild – aber leider auch Randale. Wer schon einmal ein Fußballspiel von Legia, Lech Posen oder ähnlichen Hochkarätern in diesem Land live im Stadion gesehen hat weiß, dass 7.000 bis 10.000 Polen die Qualität mitbringen, ein 50.000er Bundesligastadion in Grund und Boden zu singen. Zudem ist Legia Warschau dafür bekannt, dass man sich vom europäischen Verband – der UEFA – wenig sagen lässt. Schon mehrfach gab es Choreographien, die den Führungspersonen der UEFA Geldgier und Korruption vorwarfen. Den Höhepunkt gab es, als die UEFA vor zwei Jahren einen Wechselfehler berechtigterweise so hart bestrafte, dass Warschau die Champions League verpasste. Auch die „Ratet mal wer zurück in der CL ist: Legia Warschau“-Choreo wurde mit vielen bengalischen Feuern und einem vermummten Fan dargestellt. Als dann auch noch Fans den eigenen Ordnungsdienst attackierten war klar: Die nächste Horrorstrafe steht bevor und kurz darauf wurde sie auch ausgesprochen: Legia Warschau muss das Heimspiel gegen die Königlichen von Real Madrid vor leeren Rängen austragen! Eine empfindliche Geldstrafe schließt sich der bereits heftigen Bestrafung an. Damit nimmt sich der sportlich nicht konkurrenzfähige Club den einzigen Faktor, der an einem guten Tag für Wettbewerbsfähigkeit hätte sorgen können.

Sportlich ist Legia Warschau nach einem durchwachsenen Saisonstart im nationalen Alltag auf dem Vormarsch. Der amtierende Meister der Ekstraklasa (im Vorjahr blieb der Verein aus der Hauptstadt zwei Zähler vor Piast Gliwice) befindet sich derzeit auf Position 6. Die jüngsten beiden Partien gegen Lech Posen (2:1) und bei Korona Kielce (4:2) wurden beide gewonnen. Bei aktuell zehn Zählern Rückstand auf Danzig ist die Verteidigung des Meistertitels natürlich ein Stück weit weg, aber dies war mit der ungewohnten Doppelbelastung aus Champions League und Ligaalltag nicht anders zu erwarten. Legia besitzt keinen Kader, der sich in einer realistischen Form mit Real Madrid messen kann. Selbst die Marktwerte aller Profis addiert, erreicht die Summe noch nicht einmal den Wert von Morata. Der frühe Juve-Angreifer steht im Offensivsektor der Königlichen aber noch im Schatten von Cristiano Ronaldo, Bale und Benzema, die es im Schnitt auf jeweils den dreifachen Marktwert des polnischen Vertreters bringen. Ein Sieg ist eigentlich nicht mal über den Kampf realistisch, auch wenn die Königlichen mit großer Wahrscheinlichkeit nur eine B-Elf in Warschau auf den Rasen schicken. Der Treffer im Santiago Bernabeu wurde von den Fans wie ein Sieg gefeiert und die durchaus nicht zu negative Grundeinstellung von manch Experte mit Lob toleriert. Dennoch winkt die nächste Pleite mit einer dicken Zahl auf dem Scoreboard hinter Real Madrid. Malarz wird unter Dauerbeschuss geraten. Rzezniczak hofft auf Stabilität in der Defensive. Pazdan – der am Wochenende einen Platzverweis kassierte – ist in diesem Wettbewerb am Mittwoch natürlich dennoch spielberechtigt. Der Spieler mit dem kaum schreibbaren Namen – Vadis Odjidja-Ofoe – ist im Mittelfeld der Spielgestalter. Seine Entfaltung wird gegen das Starensemble des Rivalen natürlich ungewohnt eingeschränkt sein. Dennoch hofft die Mannschaft, wie bereits in Madrid, auch einige wenige Akzente in der gegnerischen Hälfte setzen zu können. Die Qualifikation für die Champions League hatte sich das Team von Trainer Jacek Magiera mit vielen Quali-Runden redlich verdient, auch wenn die Gegner stets dankbare Lose waren.

Am Mittwoch hat Legia quasi keine Chance und muss mit großer Wahrscheinlichkeit das Ausscheiden hinnehmen. Wenn Dortmund im Parallelspiel Sporting Lissabon nicht bezwingt, wäre sogar die Europa League fast sicher außer Reichweite.. Für die Polen geht es darum, weiter Erfahrung zu sammeln und die Partien einfach zu genießen. Bei einem vollen Stadion wäre die Umsetzung wesentlich leichter gefallen. Legia Warschau geht als kleiner Junge in das Duell gegen den großen Riesen von der Iberischen Halbinsel. Es droht die nächste dicke Klatsche für die Grün-Weißen, was auch die Wettquoten andeuten.

Voraussichtliche Aufstellung von Legia Warschau:
Malarz – Czerwinski, Bereszynski, Rzezniczak, Hlousek – Jodlowiec, Odjidja-Ofoe, Guilherme, Langil, Radovic – Moulin

Letzte Spiele von Legia Warschau:
28.10.2016 – Korona Kielce vs. Legia Warschau 2:4 (Ekstraklasa)
22.10.2016 – Legia Warschau vs. Lech Posen 2:1 (Ekstraklasa)
18.10.2016 – Real Madrid vs. Legia Warschau 5:1 (Champions League)
14.10.2016 – Pogon Szczecin vs. Legia Warschau 3:2 (Ekstraklasa)
01.10.2016 – Legia Warschau vs. Lechia Gdansk 3:0 (Ekstraklasa)

 

Kann Dinamo Zagreb in Sevilla erstmals in der Gruppenphase punkten?
Sevilla – Dinamo Zagreb, 02.11.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

Spain Real Madrid – Statistik & aktuelle Form

Real Madrid Logo

Während Legia das Match gegen Real Madrid zumindest vor der Bestrafung der UEFA als Spiel des Jahres – wenn nicht sogar mehr – betitelte, ist der Gastauftritt der Königlichen in Osteuropa nicht mehr als eine lästige Pflichtreise. Mit sieben Zählern steht die Mannschaft zwar aufgrund der Tordifferenz aktuell nur hinter Borussia Dortmund auf Tabellenposition 2 – das Achtelfinale ist aber dennoch schon sehr nah. Wenn die Schützenhilfe aus dem Signal Iduna Park kommt, dann reicht schon ein einfacher Erfolg, um die KO-Runde zu buchen. Interessant zu hinterfragen ist natürlich, mit welcher Aufstellung der Leverkusen-Schreck von 2002 – Zinedine Zidane – in dieses Match geht. Der Ligaalltag war selten spannender, sodass die Kräfte auch in der Meisterschaft notwendig sind: Am Wochenende gewann Real Madrid bei Alaves souverän mit 4:1. Cristiano Ronaldo konnte sich insgesamt dreifach in die Torschützenliste eintragen. Morata sorgte eingewechselt für den vierten Streich. Mit drei Remis nach zehn Partien haben die Königlichen insgesamt sechs Zähler abgegeben. Dies genügt, um sich Spitzenreiter in La Liga zu nennen. Barcelona beispielsweise unterlag unter anderen bei Celta de Vigo. Stadtrivale Atletico Madrid musste sich kürzlich beim FC Sevilla geschlagen geben und folgt daher punktgleich mit dem FCS auf Rang 3. In dieser frühen Phase der Saison kann man die Saison nur verlieren – aber keineswegs bereits gewinnen. Es gilt vorn dabei zu sein, bis die Crunchtime im kommenden Frühjahr beginnt. In der Champions League sollen dementsprechend möglichst wenige Kräfte gelassen werden. Eine B-Elf auf dem Rasen ist somit eher zu erwarten als später von einer Überraschung zu sprechen.

Daran ändert auch nicht, dass gerade Cristiano Ronaldo und ähnlich ehrgeizige Spieler vermeintlich immer auf dem Platz auftauchen wollen. Unabhängig von der genauen Formation ist aber klar, dass Real Madrid auf nahezu jeder Position weit überlegen sein wird. Es ist zweitrangig, ob Morata oder Bale im Angriff stürmt, statt Varane vielleicht nur Nacho Fernandez im Zentrum verteidigt und statt Modric und Kroos Kovacic die Fäden im Mittelfeld zieht. Fakt aber ist: Die Aufstellung der Madrilenen wäre auch dann nicht perfekt, wenn Zinedine Zidane kein Interesse an taktischer Spielchen hätte. Der Grund dafür sind einige Verletzungsprobleme beim Weißen Ballett: Kapitän Sergio Ramos plagt eine Knieverletzung. Er fällt noch einige Wochen aus. Innenverteidiger Pepe ist seit dem Wochenende am Oberschenkel verletzt und Carvajal, Casemiro und Lucas Silva weitere langfristig fehlende Profis.

Die Königlichen werden aus zweierlei Gründen nur eine B-Elf in Warschau auf den Rasen schicken. Die elf Profis, die Zinedine Zidane für das Match bei Legia bestimmt, sind individuell den jeweiligen Gegenspielern dennoch sehr klar überlegen. Es kann in dieser Partie keinen anderen Favoriten als Real Madrid geben. Wenn Sportwetter den Madrilenen ihr Vertrauen aussprechen, dann ist schon ein deutlicher Handicap-Tipp (HC – 2,5 und aufwärts) notwendig, um attraktive Quoten zu erhalten.

Voraussichtliche Aufstellung von Real Madrid:
Navas – Nacho, Danilo, Marcelo, Varane – Kovacic, Isco, Kroos, Bale – Benzema, Ronaldo

Letzte Spiele von Real Madrid:
29.10.2016 – Alaves vs. Real Madrid 1:4 (Primera Division)
26.10.2016 – Cultural Leonesa vs. Real Madrid 1:7 (Copa del Rey)
23.10.2016 – Real Madrid vs. Athletic Bilbao 2:1 (Primera Division)
18.10.2016 – Real Madrid vs. Legia Warschau 5:1 (Champions League)
15.10.2016 – Betis Sevilla vs. Real Madrid 1:6 (Primera Division)

 

Betclic Bonus: Risikofrei Kombiwette zur Champions League
Risikofreie Kombiwette zur Königsklasse holen

 

Poland Legia Warschau vs. Real Madrid Spain Direkter Vergleich

Die Paarung Real Madrid gegen Legia Warschau gab es in der Vergangenheit noch nie. Allein das Hinspiel von vor zwei Wochen steht in den noch weniger verstaubten Geschichtsbüchern des historischen Fußballs. Legia Warschau erzielte zwar den frenetisch gefeierten Treffer im Santiago Bernabeu, unterlag schlussendlich aber dennoch deutlich mit 1:5. Damit behalten die Königlichen eine äußerst weiße Weste im Direktduell mit polnischen Mannschaften. In insgesamt sieben Partien holte Real die gleiche Anzahl an Siegen und schoss ein Torverhältnis von 17:5 heraus. Es spricht vieles dafür, dass diese Bilanz am Mittwochabend mit den nächsten Treffern verziert und ausgebaut wird.

Real Madrid vs. Legia Warschau 5:1 (2016 / 2017)

Poland Legia Warschau – Real Madrid Spain Statistik Highlights

 

Gratis-Wettguthaben bei ComeOn zur Champions League Gruppenphase
10€ Gratiswette zum 4. Champions League Spieltag schnappen

 

Prognose & Wettbasis-Trend Poland Legia Warschau vs. Real Madrid Spain

Das Champions League Match zwischen Legia und Real Madrid fühlt sich ein wenig nach DFB Pokal an, wo der Sieger vermeintlich bereits im Vorfeld feststeht. Die Polen haben die Chance zu beweisen, dass nicht nur der nationale Pokal sondern vielleicht auch die Königsklasse ihre eigenen Gesetze hat. Wirklich wahrscheinlich ist das aber natürlich nicht. Die höchsten Wettquoten auf den Heimerfolg sind mit einer @34,00 schon astronomisch hoch, während auf Real nur eine Quote im soeben zweistelligen prozentualen Renditebereich auftaucht. Wir gehen davon aus, dass Legia leidenschaftlich kämpfen wird, aber schlussendlich keine Chance gegen den amtierenden Titelverteidiger hat. Demzufolge sollte es selbst mit einer potentiellen B-Elf einen Sieg Reals mit drei oder mehr Toren geben. Das Handicap -2,5 ist demzufolge für Wetten eine lukrative Option.

 

Key-Facts – Legia Warschau vs. Real Madrid

  • Real Madrid siegte im Hinspiel mit 5:1. Alle sieben Partien der Spanier gegen polnische Teams wurden gewonnen (17:5 Tore).
  • Real Madrid hat mit Pepe und Co. einige härtere Ausfälle zu verkraften und eine B-Elf ist wahrscheinlich.
  • Aufgrund des Fehlverhaltens der Fans von Legia Warschau im Match gegen Dortmund findet die Partie unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

 

Im Hinspiel lag die Line noch ein Tor höher (Handicap -3,5), obwohl damals der polnische Gästeblock das gesamte Stadion beschallte. Durch das Geisterspiel ist die hitzige Atmosphäre genommen und es geht wirklich allein um die Kunst am runden Leder. Damit steigen die Chancen auf einen Kantersieg des Gastes. Legia Warschau muss aufpassen, am Mittwoch nicht erneut tief unter die Räder zu kommen.

Beste Wettquoten für Poland Legia Warschau vs. Real Madrid Spain 02.11.2016

Poland Sieg Legia Warschau: 34.00 @Betway
Unentschieden: 12.00 @Bet365
Spain Sieg Real Madrid: 1.12 @Bet3000

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Legia Warschau / Unentschieden / Sieg Real Madrid:

3%
8%
2: 89%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League & das gewünschte Thema auswählen).
[TABLE_NEWS=2840]