Lange UFC-Unterbrechung aufgrund des Coronavirus

Verhindert Corona auch den Megafight zwischen Khabib vs. Ferguson?

/
Khabib (UFC)
Khabib (UFC) © imago images / ITAR-T

Der Coronavirus macht auch vor der Ultimate Fighting Championship keinen Halt. Trotz aller Bemühungen von Dana White, Präsident der US-amerikanischen Kampfsportorganisation, wird es in den kommenden Wochen keine UFC-Events geben.

Die Königsklasse vom MMA-Sport muss zwangsweise pausieren und sagt vorerst die nächsten drei Events in Folge ab.

Die UFC Absage trifft aber nicht nur die eingefleischten MMA-Fans. Bei dem dünnen Sportprogramm fällt es vor allem wettaffinen Sportfans schwer, Sportarten zu finden, die nicht durch den Coronavirus abgesagt wurden. Der Wettbasis-Infoartikel zum Coronavirus liefert einen Überblick über die aktuell betroffenen Sportarten.

Wie es mit der UFC weitergehen wird, ist noch vollkommen offen. Die USA haben kürzlich einen Einreisestopp für EU-Bürger verhängt. Demnach wäre es für die UFC ohnehin nicht möglich gewesen, eine internationale Fight Card zusammenzustellen. Die UFC Verschiebung der Events war daher zu erwarten, zumal auch das UFC APEX – Trainingsgelände der Organisation – nicht mehr zur Verfügung steht.

„Offensichtlich können wir im APEX keine Kämpfe mehr stattfinden lassen. Wir suchen nach einem neuen Austragungsort, wahrscheinlich in den Vereinigten Staaten. […] So lange es nicht einen kompletten Shutdown im ganzen Land gibt […] werden wir die Events austragen.“

Dana White (UFC-Präsident)

Dana White wollte die Events in der UFC-Trainingshalle von Las Vegas ohne Publikum austragen. Die Sportlerkomission von Nevada machte dem UFC-Präsidenten aber einen Strich durch die Rechnung. Inwiefern die UFC eine langfristige Absage durch Corona verhindern kann, ist noch ungewiss. Bis zum 18. April finden vorerst keine Veranstaltungen der US-amerikanischen MMA-Organisation statt.

Die Wettbasis liefert eine Übersicht der betroffenen UFC Events, die durch Corona abgesagt beziehungsweise verschoben wurden.

Übersicht UFC Events & Absagen

Datum UFC Event Hauptkampf Stand
21.03.2020 UFC Fight Night 171 Woodley vs. Edwards abgesagt
28.03.2020 UFC on ESPN Ngannou vs. Rozenstruik abgesagt
11.04.2020 UFC Fight Night 172 Overeem vs. Harris abgesagt
18.04.2020 UFC 249 Khabib vs. Ferguson findet statt *
25.04.2020 UFC Fight Night 173 Smith vs. Teixeira findet statt *

*Informationen werden fortlaufend aktualisiert. Stand: 18.03.2020

Findet der Megafight zwischen Khabib vs. Ferguson statt?

Geht es nach der offiziellen Meldung der UFC, wurden mit der UFC Fight Night 171, UFC on ESPN und der UFC Fight Night 172 „nur“ drei Events durch den Coronavirus abgesagt. Die UFC wird eine Verschiebung beziehungsweise Verlegung der Veranstaltungen vornehmen, zumal Kämpfe wie Ngannou vs. Rozenstruik oder Overeem vs. Harris bei der großen Nachfrage der Fans wohl kaum ersatzlos ausfallen werden.

 

Was ist eine Welt ohne Sport überhaupt wert?
Coronavirus: Angesagte Sportarten

 

Für den 18. April ist die UFC 249 angesetzt. Vorerst wurde das Megaevent mit dem Hauptkampf zwischen Khabib und Ferguson noch nicht abgesagt. Beide Kämpfer befinden sich nämlich in den USA und wären somit von Einreiseeinschränkungen nicht betroffen. Ob Dana White die große Fight Card der UFC 249 ohne Zuschauer wirklich stattfinden lässt, bleibt aber abzuwarten.

Wann & wo steigt der Kampf zwischen Khabib vs. Ferguson?

Datum: 18.04.2020
Ort: Dubai, VAE *
TV/Streamingdienst: DAZN

*Informationen folgen nach offizieller Bestätigung der UFC. Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

Gut möglich, dass dadurch die PPV-Einnahmen durch die Decke schießen. Die Geisterkulisse beim Kampf zwischen Khabib vs. Ferguson wäre somit zu verkraften. Eine Absage des großen Titelkampfes zwischen den beiden Leichtgewichtlern kann aber dennoch nicht ausgeschlossen werden. Geht es nach dem Vater von Khabib Nurmagomedov, wird das Megaevent in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Dubai) stattfinden.

Die Wettbasis wird diesen Artikel fortlaufend mit den aktuellsten Khabib vs. Ferguson Infos zu einer möglichen Absage oder Verschiebung updaten.