Köln vs. Leverkusen, 18.03.2018 – Bundesliga

Leverkusen mit dem nächsten Derby-Sieg?

/
Koziello (Köln)
Koziello (Köln) © GEPA pictures

Germany Köln vs. Leverkusen Germany 18.03.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis: 2:0)

Für Bayer Leverkusen steht am kommenden Sonntag Teil II der rheinischen Derby-Wochen auf dem Programm. Nachdem die „Werkself“ bereits in der Hinrunde die optimale Ausbeute aus den beiden Partien gegen Borussia Mönchengladbach und den 1.FC Köln erreichen konnte, winken auch in der Rückrunde zwei Siege. Die Fohlen-Elf wurde in der Vorwoche mit 2:0 bezwungen und auch die Chancen, den 1.FC Köln zu schlagen, sind aus Leverkusener Sicht alles andere als schlecht. Die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich rangiert momentan auf dem vierten Platz in der Bundesliga und hat satte 27 Punkte mehr auf dem Konto als die Geißböcke, die, zum Vergleich, in der vergangenen Saison weit vor Bayer platziert waren.

Dass sich dieses Blatt nun gewendet hat, liegt allerdings nicht ausschließlich an der starken Saison der Leverkusener, sondern primär am katastrophalen Abschneiden des „Effzeh“. Acht Punkte fehlen dem Tabellenletzten momentan auf den Relegationsplatz und damit das rettende Ufer. Nach zwischenzeitlich aufkeimender Hoffnung zeigte die Formkurve der Ruthenbeck-Elf zuletzt mit nur einem Sieg aus den jüngsten sieben Ligapartien wieder klar nach unten. Wollen die Kölner tatsächlich noch ein Wörtchen um den Klassenerhalt mitreden, ist ein Heimsieg gegen den rheinischen Rivalen aus Leverkusen quasi unabdingbar. Bei einem Blick auf die Wettquoten wird jedoch schnell deutlich, dass die „Werkself“ mit Quoten bis 1.80 recht klar favorisiert wird. Erfolgreiche Wetten auf den 1.FC Köln hätten die Auszahlung des fünffachen Einsatzes zur Folge. Der Anstoß zum 27. Spieltag im RheinEnergie Stadion erfolgt am Sonntagmittag um 15:30 Uhr. Schiedsrichter ist Harm Osmer aus Hannover, der zuletzt beim 2:1-Auswärtssieg der Domstädter in Leipzig leitender Referee war. Leverkusen ist unter seiner Aufsicht in zwei Anläufen übrigens noch sieglos (zweimal 2:2 gegen Hoffenheim und Leipzig).

Germany Köln – Statistik & aktuelle Form

Köln Logo

Am vergangenen Wochenende keimte beim 1.FC Köln wieder ein wenig Hoffnung auf, dass das Wunder vom Klassenerhalt tatsächlich noch realisiert werden könnte. Der Hamburger SV, der VfL Wolfsburg und Mainz 05 kassierten allesamt Niederlagen, sodass sich die Geißböcke mit einem Sieg nicht nur am HSV vorbei auf Platz 17 hätten schieben, sondern den Rückstand aufs rettende Ufer auch auf fünf Zähler verkürzen können. Voraussetzung dafür wäre allerdings ein Auswärtssieg am Montagabend beim SV Werder Bremen gewesen. Daraus wurde jedoch nichts. Die Mannschaft von Stephan Ruthenbeck geriet im ersten Durchgang mit 0:1 in Rückstand, konnte aber nach der Halbzeit durch Yuya Osako (53.) ausgleichen. Nur fünf Minuten später brachte Milot Rashica die Werderaner jedoch erneut in Führung. Diesmal hatte der „Effzeh“ keine passende Antwort parat und musste in der Nachspielzeit sogar das 1:3 durch Maximilian Eggestein hinnehmen. [pullquote align=“right“ cite=“Stephan Ruthenbeck“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Es muss ja weitergehen, wir werden gegen Leverkusen auf Angriff spielen.“[/pullquote]
Spieler, Trainer und Verantwortliche waren nach der Begegnung niedergeschlagen, wollen dennoch nicht aufgeben und in den nächsten Wochen weiterhin alles versuchen, die Sensation zu schaffen. Trotzdem war die Enttäuschung speziell Sportchef Armin Veh ins Gesicht geschrieben: „Wenn die Anderen nicht so schwach wären, dann wären wir ja schon weg“, legte der ehemalige Frankfurter Trainer den Finger in die Wunde. Zudem wunderte er sich über die Passivität der Kölner in der ersten Halbzeit und das, obwohl man eigentlich sehr offensiv aufgestellt gewesen sei. Das Hinterhertrauern bringt allerdings nichts und so muss der Fokus bereits auf das nächste Ligaspiel am Sonntag gegen Leverkusen gerichtet werden.

Acht Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz konnte eine Mannschaft in der Bundesliga zu diesem Zeitpunkt noch nie aufholen. Rein statistisch spricht zugegebenermaßen ebenfalls nicht viel dafür, dass die Kölner an den folgenden acht Spieltagen eine kleine Serie starten. Ganz im Gegenteil: Erstmals unter Stefan Ruthenbeck drohen den Rheinländern drei Niederlagen in Folge. Mit nur einem Sieg aus den vergangenen sieben Partien sowie der Tatsache, dass man nach wie vor die meisten Gegentore (49) kassiert hat, ist auch die zwischenzeitlich eintretende Euphorie längst wieder verflogen. Im Übrigen stellt der 1.FC Köln auch in punco Rückrundengegentore (17), Gegentore nach Standards (19) und Gegentore nach Kontern (neun) das anfälligste Team der Liga. [pullquote align=“right“ cite=“Stephan Ruthenbeck“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Dass wir Fußball spielen können, haben wir in den letzten Wochen gesehen. Was fehlt, ist ein Tick Aggressivität. Das versuchen wir nun auch zu trainieren. Man muss in jeder Phase des Spiels erkennen, dass wir im Abstiegskampf sind. Das hat mir gefehlt und das fordern wir nun ein.“[/pullquote]
Außerdem sind die Kicker aus der Domstadt die heimschwächste Mannschaft in der höchsten deutschen Spielklasse. In 13 Partien vor heimischer Kulisse holten die Geißböcke gerade mal neun Punkte, aufgeteilt in zwei Siege, drei Remis sowie schon acht Niederlagen. Um die nicht optimalen Aussichten abzurunden, sei gesagt, dass Köln seit vier Bundesligaduellen gegen Leverkusen sieglos ist. Den letzten Erfolg im Rhein-Derby feierte man am 7. November 2015. Wetten, dass sich dies am Sonntag nicht ändert?

Frederik Sörensen, Sehrou Guirassy und Milos Jojic werden verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Wir gehen davon aus, dass Coach Ruthenbeck erneut auf bedinungslose Offensive setzen und mit Pizarro, Osako und Terodde drei nominelle Spitzen bringen wird. Speziell der peruanische Oldie Pizarro dient immer noch als Hoffnungsträger, denn in seinen letzten beiden Partien gegen Leverkusen markierte der Vollblutstürmer vier Tore.

Voraussichtliche Aufstellung von Köln:

T. Horn – Maroh, Jorge Meré, Heintz – Risse, Höger, Koziello, J. Hector – Osako, Pizarro – Terodde

Letzte Spiele von Köln:
12.03.2018 – Werder Bremen vs. Köln 3:1 (Bundesliga)
04.03.2018 – Köln vs. VfB Stuttgart 2:3 (Bundesliga)
25.02.2018 – RB Leipzig vs. Köln 1:2 (Bundesliga)
17.02.2018 – Köln vs. Hannover 1:1 (Bundesliga)
10.02.2018 – Frankfurt vs. Köln 4:2 (Bundesliga)

 

Wettbasis.com präsentiert den Derby-Guide!
Wettbasis Derby Guide – Fußballderbys von A bis Z!

 

Germany Leverkusen – Statistik & aktuelle Form

Leverkusen Logo

Bayer Leverkusen eilt weiterhin von Erfolg zu Erfolg. Drei der letzten vier Partien konnte die „Werkself“ für sich entscheiden und damit vorerst den vierten Platz im Klassement behaupten. Der Rückstand auf den Zweitplatzierten FC Schalke 04 beträgt lediglich zwei Punkte, wobei sich auch der Vorsprung auf Eintracht Frankfurt nur auf zwei Zähler beläuft. Es stehen demnach richtungsweisende Wochen für die Mannschaft von Heiko Herrlich an, die sehr gerne in der kommenden Saison in der UEFA Champions League antreten würde. An den vergangenen beiden Spieltagen untermauerte Bayer dies mit Siegen in Wolfsburg (2:1) sowie zuhause gegen Borussia Mönchengladbach (2:0). Sollte am Sonntag in Köln der dritte Dreier hintereinander folgen, wäre dies erstmals seit April 2016 wieder der Fall, damals noch unter Ex-Trainer Roger Schmidt.

Besonders beeindruckend ist die Auswärtsstärke der „Werkself“. Von allen 18 Bundesligisten ist Leverkusen aktuell die Mannschaft, die in der Fremde am längsten ungeschlagen ist. Seit mittlerweile zehn Begegnungen auf des Gegners Platz haben die Rheinländer nicht mehr verloren. Sechs Matches wurden in diesem Zeitraum gewonnen, in den übrigen vier Partien teilte man sich mit dem Kontrahenten die Punkte. [pullquote align=“right“ cite=“Heiko Herrlich“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich habe viele Spiele von Köln gesehen: Ich sehe sie auf Augenhöhe. Derbys laufen immer anders. In so einem Spiel können die Kölner natürlich bei ihren Fans viel gutmachen.“[/pullquote]
Eine derart lange Serie stellte Bayer zuletzt vor sieben Jahren auf die Beine. In der Auswärtstabelle liegt die Herrlich-Elf mit 22 Punkten aus 13 Spielen somit auf dem dritten Platz hinter dem FC Bayern und Borussia Dortmund. Die 25 erzielten Tore in der Ferne bedeuten allerdings den Liga-Topwert. Eine große Stärke der Leverkusener ist das Konterspiel. Bereits acht Tore (Ligaspitze!) gelangen der Werkself nach schnellen Tempogegenstößen. Kurzer Flashback: Köln war bekanntlich das anfälligste Team nach Kontersituationen. Wetten, dass Leverkusen das Kontertor-Konto aufstocken kann? Mangelnder Respekt vor den Kölnern wird in diesen Tagen sicherlich nicht vorherrschen, dafür sorgte Heiko Herrlich mit seinen Aussagen: „Ich habe viele Spiele von Köln gesehen: Ich sehe sie auf Augenhöhe“, äußerte sich der Ex-Profi lobend über das Schlusslicht. Gleichwohl warnte er vor der speziellen Bedeutung eines Derbys: „Derbys laufen immer anders. In so einem Spiel können die Kölner natürlich bei ihren Fans viel gutmachen.“ Der Fußballlehrer kann komplett aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler sind mit an Bord und großartige Veränderungen in der Startelf nicht zu erwarten. Vor allem auf Lucas Alario ruhen die Hoffnungen. Der junge Argentinier präsentierte sich zuletzt bärenstark. An den jüngsten vier Bundesligatreffern des Tabellenvierten war Alario stets beteiligt (zwei Tore, zwei Vorlagen).

Voraussichtliche Aufstellung von Leverkusen:

Leno – L. Bender, Tah, S. Bender, Wendell – Baumgartlinger, Aranguiz – Bailey, Volland, Brandt – Alario

Letzte Spiele von Leverkusen:
10.03.2018 – Leverkusen vs. Gladbach 2:0 (Bundesliga)
03.03.2018 – Wolfsburg vs. Leverkusen 1:2 (Bundesliga)
25.02.2018 – Leverkusen vs. Schalke 0:2 (Bundesliga)
17.02.2018 – HSV vs. Leverkusen 1:2 (Bundesliga)
10.02.2018 – Leverkusen vs. Hertha 0:2 (Bundesliga)

 

Bleibt der FC Basel 2018 sieglos im Sankt Jakobs Park?
FC Basel vs. Sion 18.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Köln vs. Leverkusen Germany Direkter Vergleich

76 heiße Derbys lieferten sich der 1.FC Köln und Bayer Leverkusen bereits. Die Werkself führt den direkten Vergleich mit 30 Siegen an. Köln feierte im Verlauf der vielen Jahre 17 Siege, während die übrigen 29 Aufeinandertreffen unentschieden endeten. Auch in der jüngeren Vergangenheit schlug der Zeiger zugunsten der Leverkusener aus, die seit mittlerweile vier direkten Duellen in der Bundesliga ungeschlagen sind (zwei Siege, zwei Remis). Den letzten Heimsieg durften die Geißböcke gegen Bayer übrigens in der Saison 2010/2011 bejubeln. Es folgten zuletzt vier sieglose Partien vor heimischer Kulisse (zwei Remis, zwei Niederlagen).

Das Hinspiel in der laufenden Saison endete mit 2:1 für die Herrlich-Elf. Sehrou Guirassy hatte die Domstädter in der ersten Halbzeit in der BayArena mit 1:0 in Führung gebracht, doch Leon Bailey (54.) und Sven Bender (73.) drehten die Begegnung und sorgten für den Derby-Sieg.

Germany Köln – Leverkusen Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Köln vs. Leverkusen Germany

Am Sonntagnachmittag kommt es im Rahmen des 27. Spieltags in der Bundesliga zum rheinischen Derby zwischen dem 1.FC Köln und Bayer Leverkusen. Die Werkself hat dabei die große Chance, das Quadruple zu schaffen. Sollte die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich nämlich auch in der Domstadt dreifach punkten, hätten sie alle vier rheinischen Duelle gegen Gladbach und Köln in der laufenden Saison siegreich gestaltet. Zugegebenermaßen deutet in unseren Augen momentan vieles daraufhin, dass dieses Szenario so eintreten wird. Leverkusen ist seit zehn Auswärtsspielen ungeschlagen (sechs Siege, vier Remis) und gewann darüber hinaus drei der jüngsten vier Partien in der Bundesliga.

 

Key-Facts – Köln vs. Leverkusen

  • Köln mit nur einem Sieg aus den letzten sieben Bundesligaspielen
  • Leverkusen ist auswärts seit zehn Partien ungeschlagen (sechs Siege, vier Remis)
  • Die Geißböcke haben viermal in Folge zuhause nicht gegen die Werkself gewonnen

 

Köln hingegen ist mit nur einem Sieg aus den vergangenen sieben Begegnungen auf dem absteigenden Ast und kämpft am Sonntag (einmal mehr) um die eigentlich letzte Chance, den Abstiegskampf aus ihrer Sicht doch noch spannend zu machen. Leverkusen verfügt über mehr individuelle Qualität, reist mit großem Selbstvertrauen nach Köln und wirkt in allen Belangen stabiler. Köln muss offensiv agieren, denn ein Punkt dürfte schon zu wenig sein. Aufgrund der sich bietenden Räume für die konterstarken Leverkusener gehen wir davon aus, dass Leon Bailey und Co. den Platz als Sieger verlassen werden. Ob Wettquoten von 1.80 für einen Auswärtserfolg Value beinhalten, sollte jeder für sich entscheiden. Wir würden entsprechende Wetten vermutlich in unseren Wettschein aufnehmen. Optional könnten die Quoten für ein Over 2.5 Tore Sinn ergeben.

Setzt Barcelona seine Erfolgsserie auch gegen Bilbao fort?
Barcelona vs. Athletic Bilbao 18.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Beste Wettquoten* für Germany Köln vs. Leverkusen Germany 18.03.2018

Germany Sieg Köln: 5.00 @Bet365
Unentschieden: 4.00 @Betway
Germany Sieg Leverkusen: 1.80 @Interwetten

(Wettquoten vom 16.03.2018, 07:21 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Köln / Unentschieden / Sieg Leverkusen:

1: 20%
X: 25%
2: 55%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Bundesliga-Spiele vom 16.03. - 18.03.2018 (27. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
16.03./20:30 de Freiburg - VfB Stuttgart 1:2 Bundesliga 27. Spieltag
17.03./15:30 de Gladbach - Hoffenheim 3:3 Bundesliga 27. Spieltag
17.03./15:30 de Frankfurt - Mainz 3:0 Bundesliga 27. Spieltag
17.03./15:30 de Augsburg - Werder Bremen 1:3 Bundesliga 27. Spieltag
17.03./15:30 de HSV - Hertha 1:2 Bundesliga 27. Spieltag
17.03./18:30 de Wolfsburg - Schalke Bundesliga 27. Spieltag
18.03./13:30 de Dortmund - Hannover 1:0 Bundesliga 27. Spieltag
18.03./15:30 de Köln - Leverkusen 2:0 Bundesliga 27. Spieltag
18.03./18:00 de RB Leipzig - Bayern 2:1 Bundesliga 27. Spieltag