Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Ski Alpin

Kitzbühel 2023: Programm, Startzeiten, Übertragung, Favoriten & Wettquoten

2 Abfahrten & 1 Slalom auf der Streif 2023

Philipp Stottan  22. Januar 2023
Kitzbühel 2023
Beat Feuz dominierte die Kitz-Abfahrt der letzten Jahre - so auch 2023? (© IMAGO / Just Pictures)

Mit Kitzbühel 2023 geht es wieder an die wohl spektakulärsten Ski-Strecke der Welt: die Streif.

Von 17. bis 22. Januar geht es beim Hahnenkammrennen wie gewohnt an zwei Abfahrten und einen abschließenden Slalom.

Hier erfahrt ihr alle Infos zur Kitzbühel Übertragung in TV und Livestream, dem Programm und den Startzeiten der drei Wettbewerbe auch alles sowie den Favoriten deren Wettquoten für die Streif.

 

Kitzbühel 2023 Programm: Startzeiten & Hahnenkammrennen

Datum Programm
17. Januar 2023, 12:30 Uhr Abfahrtstraining 1
19. Januar 2023, 12:30 Uhr Abfahrtstraining 2
20. Januar 2023, 11:30 Uhr Abfahrt 1
21. Januar 2023, 11:30 Uhr Abfahrt 2
23. Januar 2023, 10:30 Uhr Slalom

 

Ski Alpin Tipps & Wettquoten

 

Hahnenkammrennen 2023: Programm & Zeitplan

Die Kitzbühel 2023 Woche startet am Dienstag, den 17.1., mit dem ersten Abfahrtstraining. Zwei Tage am Donnerstag geht es an den zweiten Testlauf für die Abfahrt.

Zur Sache geht es dann erstmals am 20.1., wenn es um 12:30 Uhr an die erste Abfahrt auf der Streif 2023 geht.

Aufgrund von Schlechtwetter wurde im Vorjahr dann am Samstag bereits der Slalom gefahren. Planmäßig ist dies 2023 aber nicht der Fall. Stattdessen folgt am 21.1., erneut um 12:30 Uhr, an die zweite Abfahrt.

Beschlossen wird das Kitzbühel 2023 Wochenende dann vom Slalom am Sonntag. Der erste Durchgang soll ab 10:30 Uhr gefahren werden.

 

ski alpin kitzbühel 2023 übertragung

Wo gibt es die Kitzbühel 2023 Übertragungen im TV?

In Deutschland stehen gleich zwei Möglichkeiten im Free-TV zur Verfügung.

Die TV-Rechte haben sich zum Vorjahr wenig verändert, denn erneut hat Kitz eine Heimat bei den Öffentlich-Rechtlichen. Genauer gesagt zeigt das ZDF alle Kitzbühel 2023 Rennen live im TV.

Ebenfalls wieder mit dabei ist Eurosport, die im Fernsehen auch jede wichtige Sekunde ausstrahlen. Allerdings können Übertragungen wegen der Australian Open nur Eurosport 2 zu finden sein.

Via Livestream ist man sowohl mit der ZDF Mediathek, als auch mit dem discovery+ (ehemals Eurosport Player) und DAZN mit dabei. Letztere haben weiterhin eine Partnerschaft mit Eurosport.

In Österreich hat, wie beim kompletten Skiweltcup, der ORF die alleinigen Übertragungsrechte inne. Im TV oder der TVthek verpasst man also keine Sekunde.

 

Ski, Tennis & Co: Alles im TV-Sport-Planer

 

Die Favoriten zur Abfahrt in Kitzbühel 2023

Nach Wengen wird es auch in Kitzbühel 2023 zwei Abfahrten geben. Die Favoriten klingen ohnehin meist relativ gleich. Prinzipiell gilt Aleksander Aamodt Kilde als der größte Topfavorit für die Kitz Abfahrten 2023

Allerdings muss gerade auf der Streif ein Name besonders beachtet werden: Beat Feuz. Der Schweizer siegte 2022 bei einer der beiden Abfahrten, 2021 gewann er das Hahnenkammrennen gleich doppelt!

Drei der letzten vier Streif-Abfahrten gingen also an den mittlerweile 35-Jährigen, weshalb er ungeachtet seiner sonstigen Weltcup-Form – im Abfahrts-Weltcup ist er vor Kitzbühel 2023 nur Achter – bei den Streif Wettquoten als Mitfavorit gesehen wird.

 


Video: Beat Feuz gewinnt die Abfahrt in Kitzbühel. (© Youtube / Alain Brouillaud)

 

Der Norweger Aamodt Kilde führt den Abfahrts-Weltcup relativ deutlich an. Vor Marco Odermatt und Vincent Kriechmayr, der die erste Kitzbühel Abfahrt 2023 gewonnen hat.

Kilde hat bis zum Kitz-Weekend vier der bisherigen sechs Downhill-Läufe der Saison 2022/23 gewonnen. Nur Kriechmayr konnte ihn bis dahin zweimal hinter sich lassen. Der holte sich am Freitag in der ersten Streif-Abfahrt den dritten Saisonseig.

Weitere Namen, auf die man beim Klassiker am Samstag nicht vergessen darf, sind Niels Hintermann (2. im letzten Training), James Crawford, Johan Clarey oder auch der dreifache Sieger Dominik Paris (2013, 2017, 2019).

Bwin
Kitzbühel 2023 Abfahrt Sieger
Aleksander Aamodt Kilde 2.50
Vincent Kriechmayr 3.50
Niels Hintermann 7.00
Dominik Paris 11.0
Johan Clarey 15.0
Otmar Striedinger 34.0
Beat Feuz 51.0
Wette jetzt bei Bwin

* Wettquoten Stand vom 21.01.2023, 8.00 Uhr | 18+ | AGB gelten

Kitzbühel 2023 Strecke: Das ist die Streif

In Wengen wurde am letzten Wochenende die längste Strecke des Ski-Weltcups absolviert, nun geht es im Hahnenkammrennen an die wohl schwerste Strecke der Saison.

Bereits seit 1937 werden auf der Streif jährlich die berühmten – zahlreiche internationale Stars finden sich als Zuseher ein – statt. Die Strecke ist teils so anspruchsvoll, dass sie aufgrund von unpassendem Wetter regelmäßig abgesagt oder zumindest gekürzt werden muss.

Den Streckenrekord auf der Streif in Kitzbühel hält übrigens seit 1997. Fritz Strobl bändigte dir schwierige Abfahrt mit einem Bestwert von 1:51,58 Minuten!

Der Rekordsieger auf der Streif ist ein Nachbar aus der Schweiz. Und wer sonst sollte es sein, als der Mann mit Oberschenkeln wie kein Zweiter: Didier Cuche. Ganze fünf Hahnenkammrennen entschied er für sich.

Damit hat er zwei Siege mehr als Landsmann Beat Feuz – gleicht dieser in Kitzbühel 2023 gar aus?

 


 

Die Gefahr der Streif fährt auch in diesem Jahr wieder mit. Die Auflistung der schweren Stürze im Wikipedia-Eintrag der Streif füllt mehr als einen kompletten Laptop-Bildschirm.

2021 stürzten mit Ryan Cochran-Siegle und Urs Kryenbühl gleich zwei Fahrer schwer, nach 30 Läufern wurde das Rennen gar abgebrochen.

 

Alle Fakten und Daten zur Streif im Überblick:

Streckenlänge 3.312 Meter
Startpunkt Hahnenkamm Bergstation (1.665 m)
Zielpunkt Rasmusleiten (805 m)
Höhendifferenz 860 Meter
Höchstgeschwindigkeit Bis zu 140 km/h
Maximale Neigung 85 Prozent
Weitester Sprung Bis zu 80 Meter
Streckenrekord 1:51.58 min von Fritz Strobl 1997
Rekordsieger Didier Cuche (5)
Letzter Sieger Beat Feuz
Preisgeld 2023 347.000 CHF

 

Wer gewinnt den Kitzbühel Slalom 2023?

Den Abschluss am Kitzbeühl 2023 Zeitplan macht am Sonntag traditionell wieder der Slalom am Ganslernhang.

Eine Prognose des Siegers ist hier aber wesentlich schwerer als in der Abfahrt. Die Liste der Kitzbüehl 2023 Favoriten für den Torlauf ist sehr umfangreich.

Denn so richtig dominieren will im Torlauf diese Saison keiner. Das norwegische Duo Henrik Kristoffersen und Lucas Braathen hat jeweils zwei Siege. Der Schweizer Daniel Yule ist der dritte Saisonsieger mit einem Erfolg.

Bwin
Kitzbühel 2023 Slalom Sieger
Henrik Kristoffersen 3.00
Lucas Braathen 3.00
Manuel Feller 8.00
Clement Noel 11.0
Loic Meillard 13.0
Linus Strasser 15.0
Daniel Yule 17.0
Wette jetzt bei Bwin

* Wettquoten Stand vom 22.01.2023, 8.00 Uhr | 18+ | AGB gelten

Kristoffersen war es auch, der Wengen in der letzten Woche als Sieger verlassen durfte, Braathen wurde immerhin Dritter. Den Platz dazwischen besetzte Loic Meillard (SUI). Und dann gäbe es auch noch den Franzosen Clement Noel, der ebenfalls zu den Sieganwärtern gezählt werden kann.

Aus deutschsprachiger Sicht sehen die Kitzbühel 2023 Favoriten im Slalom aber auch nicht so schlecht aus.

Der Österreicher Manuel Feller fuhr bei 50 Prozent der bisherigen Saison-Torläufe auf Rang zwei. Linus Strasser, Deutschlands Hoffnung für Kitzbühel 2023, wurde in dieser Saison bereits zweimal Dritter.

 

Beste Wettanbieter für Wintersport Wetten

Bwin
100€
Wetten
Bet-at-home
100€
Wetten
Bet365
100%
Wetten
Sportingbet
180€
Wetten
Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB beachten

 

Passend zu diesem Artikel:

 

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 29 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen