Enthält kommerzielle Inhalte

Champions League

So denkt Christian Karembeu über Real: „Toni Kroos ist einzigartig“

Ex-Profi von der Entwicklung seiner Bayern-Landsmänner beeindruckt

Steffen Peters  4. Oktober 2022
Champions League Interview Karembeu
Christian Karembeu spricht bei uns exklusiv zu aktuellen Champions League Themen. (© IMAGO / ANE Edition)

Seit knapp zehn Jahren arbeitet Christian Karembeu als Sportdirektor von Olympiakos Piräus. Dort spielte er auch drei Jahre von 2001 bis 2004 und wurde zweimal griechischer Meister.

Bei „Wettbasis“ spricht der Weltmeister von 1998 über den Mythos Real Madrid, wo er 1997/98 unter Jupp Heynckes die Champions League gewann, die Real-DNA in der Königsklasse, wie er die Bundesliga-Teams und ihr Potenzial einordnet, sowie die Entwicklung der Franzosen-Legionäre in Deutschland.

 

Karembeu: „Real Madrid ist in Champions League hungrig und gierig“

 
Wettbasis: Monsieur Karembeu, ist Real Madrid in dieser Saison erneut der Top-Favorit in der Königsklasse?

Karembeu: „Ja, zusammen mit Manchester City, Liverpool, Bayern München und Paris Saint Germain sehe ich sie als die heißesten Titel-Anwärter. Wenn ich mir die Leistung der Madrilenen in den vergangenen Wochen bei Celtic Glasgow [3:0] oder Leipzig [2:0] anschaue, dann weiß ich, dass dieses Team nach wie vor hungrig und gierig ist.

Es ist nie satt, sondern will immer weiter gewinnen, egal ob man in der Champions League gerade den Titel geholt hat oder das lang her ist.“

Wettbasis: Sie haben bei den Königlichen zwischen 1998 und 2000 unter anderem unter Jupp Heynckes gespielt, Wie kann man erklären, dass Real in der Champions League so oft den Titel holt?

Karembeu: „In diesem Wettbewerb schafft es Real immer wieder, über sich hinauszuwachsen. Dort gelingt es Real regelmäßig Berge zu versetzen und auch wenn der Gegner einen besseren Kader wie etwa Manchester City oder Liverpool in der vergangenen Spielzeit zur Verfügung hat, hat Madrid die größte mentale Stärke.

Diese Spieler vermitteln immer das Gefühl, dass sie schwer zu schlagen sind. Sie lieben und leben diesen Wettbewerb wie kein anderes Team in Europa. Das ist die sogenannte Real-DNA.“

Wettbasis: Welcher aktueller Real-Spieler imponiert Ihnen am meisten?

Karembeu: „Eigentlich alle [lacht], aber wenn ich mir einen rauspicken sollte, dann Toni Kroos. Seine Konstanz auf dem höchsten europäischen Niveau seit so vielen Jahren, seine Passsicherheit, seine Einstellung sind einfach einzigartig. Vor diesem Spieler habe ich einen Riesen-Respekt. Auch bei der deutschen Nationalmannschaft hat er jahrelang großes geleistet.“

 

Aktuelle Champions League Wettquoten

 

Karembeu über die Entwicklung der deutschen Champions League Teilnehmer

 
Wettbasis: War Jupp Heynckes im Nachhinein der beste Trainer, den Sie je hatten?

Karembeu: „Ich hatte ehrlich gesagt viele gute Coaches in meiner Laufbahn, aber natürlich erinnere ich mich gern an Jupp und zwar nicht nur, weil ich mit ihm den größten Vereinstriumph erlebt habe. Mit ihm habe ich gern gearbeitet. Es herrschte stets viel Struktur und viel Rhythmus in seinen Trainingseinheiten.

Er wusste mit allen Spielern umzugehen, egal ob absolute Top-Stars oder junge Spieler. Er hatte immer ein feines Gefühl bei jedem seiner Schützlinge. Dementsprechend war ich kaum überrascht, dass er auch sehr spät beim FC Bayern eine derart sensationelle Arbeit geleistet hatte, insbesondere mit dem Champions-League-Titel in der Saison 2012/13.“

Wettbasis: Was halten Sie von RB Leipzig, das Real am 25.Oktober empfängt?

Karembeu: „Diese Mannschaft hat sich kontinuierlich gesteigert, auch wenn sie immer wieder mal strauchelt wie jetzt eben gerade. Das Konzept mit jungen Spielern ging voll auf und mittlerweile gehört Leipzig zu den Top-4 der Bundesliga.

Dort ist es ein toller Ort für junge Spieler, die sich prächtig weiterentwickeln können. Da muss ich natürlich meinen Landsmann Christopher Nkunku nennen. Seine Entwicklung ist rasant und spektakulär. Er wurde nicht zufällig zum besten Bundesliga-Spieler der Saison 2021/22 gewählt. Das hat er sich redlich verdient. Ihm steht eine großartige Zukunft bevor.“

Wettbasis: Wie sehen Sie die Entwicklung des FC Bayern in den letzten Wochen?

Karembeu: „Bayern München ist gerade zum zehnten Mal in Folge deutscher Meister geworden. Das ist schlichtweg historisch und zwar in den fünf europäischen Top-Ligen.

Natürlich habe ich festgestellt, dass die Münchner seit einigen Wochen in der Bundesliga immer wieder stolpern, aber die Saison ist noch lang. Am Ende wird sich erneut die Qualität durchsetzen und sie ist bei den Münchnern am höchsten, sodass ich fest davon ausgehe, dass die Meisterschale in München bleiben wird.“

 

Champions League Tipps & Wetten

 

Karembeu zum FC Bayern: „Mit Upamecano muss man Geduld haben“

 
Wettbasis: Ist Kingsley Coman nach etlichen Jahren mit vielen Verletzungen endlich da angekommen, wo er wirklich stehen soll?

Karembeu: „Es ist kein Zufall, dass die Münchner Verantwortlichen vor wenigen Monaten seinen Vertrag gleich um fünf Jahre verlängert haben. ‚King‘ besitzt ein fantastisches Potenzial und eine Antrittsschnelligkeit, die ich selten gesehen habe.

Bei den Bayern gehört er zu den wichtigsten Spielern, auch weil er wahnsinnig unberechenbar in seiner Spielweise ist. Seit ihn sein Körper in Ruhe lässt und er weniger verletzt ist, sieht man, was wirklich in ihm steckt.

Seit seinem Kopfball-Treffer im Champions League Finale 2020 gegen Paris Saint Germain in Lissabon wirkt er wie befreit und unbekümmerter denn je, so dass er nun fast in jedem Pflichtspiel sein Potential besser ausschöpft und die Bayern-Fans entzückt.“

Wettbasis: Sehen Sie die Entwicklung bei Bayerns Rekordtransfer Lucas Hernandez ähnlich?

Karembeu: „Irgendwie schon, auch wenn wir von zwei völlig verschiedenen Positionen sprechen. Natürlich war es für ihn sicherlich nicht einfach, mit seiner hohen Ablösesumme umzugehen, dazu war er regelmäßig verletzungsbedingt außer Gefecht.

Aber seit gut zwei Jahren ist er seltener verletzt und er schöpft sein Potenzial immer öfter aus, sodass er für Julian Nagelsmann ein sehr wichtiger Bestandteil seiner Elf ist.

Zuletzt zeigte er gegen Barcelona in der Champions League eine Weltklasse-Leistung, als er Robert Lewandowski keinen Stich ließ und er genau bewiesen hat, welch Top-Verteidiger er verkörpert. Dass die Münchner mit ihm über 2024 hinaus verlängern möchten, ist völlig gerechtfertigt.“

Wettbasis: Benjamin Pavard wird immer wieder kritisch beäugt. Zurecht Ihrer Meinung nach?

Karembeu: „Benjamin Pavard ist sowohl beim FC Bayern München als auch in der französischen Nationalmannschaft mittlerweile seit vier Jahren absoluter Stammspieler, also bei einer der besten Mannschaften Europas sowie beim amtierenden Weltmeister.

Das ist auch hier mit Sicherheit kein Zufall. Benjis Problem ist, dass er immer wieder auf eine andere Position ausweichen muss, und er braucht einen gewissen Rhythmus um sein Potential bestens abzurufen.

Aber er ist technisch klasse, er hat ein gutes Stellungsspiel und auf ihn ist stets Verlass. Er hat eine besonders starke Entwicklung genommen.“

Wettbasis: Was halten Sie von Dayot Upamecano?

Karembeu: „Man muss mit dem Burschen noch mehr Geduld haben. Klar macht er immer wieder Stellungsfehler und er wirkt manchmal zu überhastet in seinen Zweikämpfen, aber sein Potential ist riesig.

Wenn es ihm gelingt, konzentrierter zu Werke zu gehen, wird er einer der besten Verteidiger der Welt werden. Auch er hat gegen Barca zuletzt ein Riesen-Spiel absolviert und wirkte dabei stark wie nie.“

 

Aktuelle Sportwetten News

 

Passend zu diesem Artikel:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen