Enthält kommerzielle Inhalte

HSV vs. Kiel, 03.08.2018 – 2. Bundesliga

Nordderby eröffnet das HSV-Abenteuer in Liga Zwei

Germany HSV vs. Kiel Germany 03.08.2018, 20:30 Uhr – 2. Bundesliga (Endergebnis 0:3)

Die Zweite Liga ist zurück aus der Sommerpause und startet am Freitagabend in die neue Saison. Wir hätten uns kaum ein interessanteres, brisanteres und spannenderes Auftaktspiel vorstellen können als die Begegnung zwischen dem Hamburger SV und Holstein Kiel. Der HSV wird zum ersten Mal in der langen Vereinsgeschichte eine Partie in der zweithöchsten deutschen Spielklasse absolvieren, während der KSV Holstein erstmals nach der bitteren Relegationspleite gegen den VfL Wolfsburg in den Zweitliga-Alltag zurückkehrt. Neben der sportlichen Brisanz, die das Duell der beiden Nordrivalen definitiv mit sich bringt, könnte es auch auf den Rängen ungemütlich werden.

    Das Hamburger Volksparkstadion wird aller Voraussicht nach ausverkauft sein. Die Veranstalter gehen sogar davon aus, dass 6.000 Kieler den Weg in die Hansestadt antreten werden. Unter anderem deshalb wird die Begegnung am Freitag als „Risikospiel“ von der Polizei bewertet. Diese Einschätzung hat allerdings auch noch andere Gründe, denn zum einen pflegen die Hamburger eine Fan-Freundschaft mit dem VfB Lübeck, dessen Ultras wiederum als einer der größten Rivalen der Kieler gelten. Zum anderen haben die Anhänger der Störche mit den HSV-Ultras noch eine Rechnung offen, nachdem eine aus mehreren Dutzend Personen bestehende Gruppierung Ende Mai die unterklassige Partie Teutonia 05 Ottensen gegen Holstein Kiel II stürmte und Jagd auf Kieler Fans machte.

    Fußballerisch mögen die Vorteile auf Seiten des Bundesliga-Absteigers liegen, der natürlich sofort den Betriebsunfall korrigieren und den Wiederaufstieg perfekt machen will. Wer auf einen Sieg des HSV gegen Kiel Wetten abschließt, bekommt dafür höchste Quoten von 1.75. Im Falle eines Unentschiedens zwischen dem HSV und Kiel winken immerhin maximale Wettquoten von 3.80, während ein Auswärtssieg des Vorjahresdritten die fünffache Auszahlung des Einsatzes zur Folge hätte. Der Anstoß im Hamburger Volkspark erfolgt am Freitagabend um 20:30 Uhr – dann rollt in der abermals ausgeglichenen zweiten Liga endlich der Ball!

    HSV vs. Kiel – Beste Quoten * – 2. Bundesliga
    Germany Sieg HSV: 1.75 @Interwetten
    Unentschieden: 3.80 @Bet3000
    Germany Sieg Kiel: 5.00 @Bet365

    (Wettquoten vom 02.08.2018, 01:37 Uhr)

    Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg HSV / Unentschieden / Sieg Kiel:

    1: 56%
    X: 25%
    2: 19%

    Zur Interwetten Website

     

    Germany HSV – Statistik & aktuelle Form

    HSV Logo

    Wer hätte gedacht, dass nach dem erstmaligen Abstieg des Ex-Dinos aus der Bundesliga tatsächlich eine neue Euphorie in der zweiten Liga entfacht werden könnte? Die neue positive Grundeinstellung dem Hamburger SV gegenüber, haben die Verantwortlichen in erster Linie dem Trainer Christian Titz zu verdanken. Der ehemalige Trainer der zweiten Mannschaft wurde im Vorjahr als neuer Cheftrainer des Bundesliga-Teams installiert, schaffte zwar den Klassenerhalt nicht mehr, sorgte aber dennoch für viel Hoffnung an der Elbe. Die Hamburger präsentierten sich unter Titz wie verwandelt, spielten plötzlich mutig offensiv nach vorne und versöhnten sich mit den eigenen Fans, die zwischenzeitlich schon den Stab über ihre Lieblingsmannschaft gebrochen hatten. Mit einer spannenden Mischung aus erfahrenen Routiniers und Akteuren aus der Jugend beziehungsweise der Reserve überzeugte der HSV auf der Zielgeraden und sieht sich deshalb gut gewappnet für das Abenteuer in der zweiten Liga, an dessen Ende definitiv der sofortige Wiederaufstieg stehen muss. Scheitern ist beim Gründungsmitglied der höchsten deutschen Fußballliga keine Option, zumal die finanziellen und qualitativen Voraussetzungen zweifellos gegeben sind, um ganz oben mitzuspielen und direkt den Sprung zurück in die Erstklassigkeit zu schaffen. Das neue Wir-Gefühl in der Hansestadt wurde durch die Treuebekenntnisse von Lewis Holtby, Aaron Hunt, Gideon Jung oder Jan-Fiete Arp zusätzlich bestärkt.

    Die Vorbereitung verlief für den HSV in der Summe absolut zufriedenstellend, zumindest, wenn man die Ergebnisse als Indikator nimmt. Nach einer derben 1:5-Klatsche gegen Aarhus GF zu Beginn der Trainingsphase, konnten die Norddeutschen zuletzt viermal hintereinander den Platz als Sieger verlassen. Da die Gegner mit ZSKA Moskau (1:0), Rapid Wien (2:1), Stoke City (2:1) und zuletzt AS Monaco (3:1) namhaft waren, können wir getrost von einer guten Verfassung bei der Titz-Elf ausgehen, die insbesondere bei der Generalprobe gegen den französischen Vizemeister und Champions League-Teilnehmer AS Monaco einen starken Eindruck hinterließ und die eigenen Ambitionen für die kommende Zweitligasaison beeindruckend untermauerte.

    „Ich bin gespannt und freue mich auf den Ligastart am Freitag, denn ich erwarte mit Kiel einen Gegner, der uns vor Herausforderungen stellen wird“

    Christian Titz

    Im Hinblick auf Verletzungen musste der sympathische Fußballlehrer in diesen Tagen und Wochen allerdings den ein oder anderen Rückschlag hinnehmen. Beispielsweise verletzte sich mit Gideon Jung der eigentlich gesetzte Abwehrchef derart stark am Knie, dass seine Rückkehr erst in 2019 erwartet wird. Ebenfalls schlimmer traf es Kyriakos Papadopoulos, der mit einem Knorpelschaden sogar noch länger auszufallen droht. Insgesamt verfügt Trainer Titz über einen sehr homogenen Kader, der sowohl in der Spitze, als auch in der Breite den allerhöchsten Ansprüchen im Ligavergleich gerecht wird. Individuell überragende Kicker wie Holtby, Hunt oder Douglas Costa fanden unter dem neuen Coach ebenso zur Normalform wie die zahlreichen Reservisten, die nun eine Etage tiefer eine größere Rolle spielen wollen. Aufgrund der erwähnten Testspielergebnisse und vor allem wegen des Heimvorteils, können wir nachvollziehen, dass zwischen dem HSV und Kiel die Wettquoten zugunsten der Weiß-Blau-Roten ausschlagen.

    Neben den erwähnten Langzeitverletzten Papadopoulos und Jung, müssen die Hamburger zum Auftakt gegen den Nordrivalen von der Kieler Förde,  eventuell auch auf Aaron Hunt verzichten, der sich mit muskulären Problemen rumplagt. Sollte der Ideengeber, der gegen Monaco übrigens alle drei Treffer vorbereitete, ausfallen, würde vermutlich Neuzugang Jairo in die Startelf rutschen. Ansonsten erwarten wir mit Innenverteidiger Bates und Mittelfeldspieler Narey lediglich zwei Neue von Beginn an auf dem Platz. Ein besonderes Augenmerk sollten wir auf Vasilije Janjicic legen, der als Gewinner der Vorbereitung gilt und in der Startformation anstelle von Christoph Moritz am ersten Spieltag gesetzt sein wird.

    Voraussichtliche Aufstellung von HSV:

    Pollersbeck – G. Sakai, Bates, van Drongelen, Douglas Santos – Steinmann – Narey, Janjicic, Holtby, Jairo – Hunt

    Letzte Spiele von HSV:
    28.07.2018 – HSV vs. AS Monaco 3:1 (Freundschaftsspiel)
    21.07.2018 – HSV vs. Stoke 2:1 (Freundschaftsspiel)
    14.07.2018 – Rapid Wien vs. HSV 1:2 (Freundschaftsspiel)
    11.07.2018 – HSV vs. ZSKA Moskau 1:0 (Freundschaftsspiel)
    06.07.2018 – HSV vs. Aarhus GF 1:5 (Freundschaftsspiel)

     

    Die besten Wettbasis Artikel in der Übersicht
    Infos, Tipps & Strategien für erfolgreiche Sportwetten

     

    Germany Kiel – Statistik & aktuelle Form

    Kiel Logo

    Nach der Bekanntgabe des Wechsels von Kiels Trainer Markus Anfang wurde Christian Titz als möglicher Nachfolger gehandelt. Titz entschied sich jedoch für einen neuen Vertrag beim Hamburger SV, sodass die „Störche“, die in Ralf Becker übrigens ihren Sportchef an den Nordrivalen verloren, einen neuen starken Mann an der Seitenlinie aus dem Hut zaubern mussten. Schließlich fiel die Wahl auf Tim Walter, der zuvor die zweite Mannschaft des FC Bayern München betreute und einen exzellenten Ruf in der Branche besitzt. Der 42-Jährige tritt ein extrem schweres Erbe an, waren die Kieler im Vorjahr doch das Überraschungsteam des Unterhauses. Nachdem der KSV in der Hinrunde das Klassement eigentlich konstant anführte, ließen die Ergebnisse nach der Winterpause etwas nach und der Drittliga-Aufsteiger musste sich mit Platz Drei zufriedengeben. In der Relegation scheiterten die Kieler dann am VfL Wolfsburg und verpassten damit den Durchmarsch binnen zwei Jahren aus der dritten Liga in die Bundesliga. Obwohl die Holsteiner hochambitioniert sind, erwartet sie im meist schwierigeren zweiten Jahr eine ganz neue Herausforderung. Die Euphorie des Aufstiegs ist verflogen und sollte der Start in die neue Spielzeit misslingen, müsste sich der KSV erstmals auch mit negativer Presse sowie anderen Nebekriegsschauplätzen, die erst mit ausbleibendem Erfolg auffällig werden, auseinandersetzen. Somit gilt es zu vermeiden, frühzeitig in einen Teufelskreis zu rutschen. Hilfreich wäre sicherlich ein Überraschungscoup in Hamburg, wobei sich dies als schwieriges Unterfangen entpuppen dürfte.

    Die Vorbereitung verlief für die Störche insgesamt wechselhaft. Tiefpunkt war sicherlich die deutliche 2:6-Klatsche gegen Dynamo Moskau. Höhepunkt indes die knappe 2:3-Niederlage gegen den spanischen Erstligisten SD Eibar, dem man sehr gut Paroli bot und auch offensive Akzente setzen konnte. In allen Testspielen wurde deutlich, dass Tim Walter eine offensive Ausrichtung präferiert, die allerdings noch zu oft auf Lasten der Abwehr ging. Insofern könnten sich zwischen dem HSV und Kiel Wetten darauf anbieten, dass der Bundesliga-Absteiger mindestens zwei oder gar drei Tore erzielt.

    Personell ist der ganz große Aderlass ausgeblieben. Mit Dominick Drexler und Rafael Czichos gingen zwei Leistungträger mit ihrem letztjährigen Coach Markus Anfang nach Köln. Vor allem der Abgang von Czichos wiegt schwer, da er als Abwehrchef fungierte und schnell zu einem der besten Innenverteidiger der Liga avancierte. Neuzugang Hauke Wahl vom FC Ingolstadt soll Czichos-Weggang auffangen. In der Offensive haben sich die Kieler übrigens vielversprechend verstärkt.

    „Wir freuen uns total darauf. Das Spiel an sich und die Gegebenheiten motivieren jeden genug. Uns konnte eigentlich nichts Besseres passieren, denn: Niemand erwartet etwas von uns – außer der Trainer“

    Tim Walter

    Mathias Honsak wurde von RB Salzburg ausgeliehen und könnte am Freitag ebenso in der Startelf stehen wie der Südkoreaner Jae-song Lee, der für fast eine Millionen Euro aus seiner Heimat in den Norden wechselte und einer der Hoffnungsträger für die anstehende Spielzeit ist. Der Ex-Dortmunder Janni Serra soll derweil Marvin Ducksch ersetzen, der im vergangenen Jahr Torschützenkönig der zweiten Liga wurde. Insgesamt haben die Störche jede Menge Qualität abgeben müssen, weshalb eine neue Identität sowie eine neue Rangordnung innerhalb das Teams auf Pflichtspiel-Ebene vermutlich erst gefunden werden muss. Dies ist sicherlich ein weiterer Aspekt, der zwischen dem HSV und Kiel die Quoten auf die Gäste in die Höhe treibt. Mit Ausnahme von Arne Sicker und Phillip Sander stehen alle Mann zur Verfügung.

    Voraussichtliche Aufstellung von Kiel:

    Kronholm – Herrmann, Schmidt, Wahl, J. van den Bergh – Mühling, Meffert – Schindler, J.-S. Lee, Honsak – Serra

    Letzte Spiele von Kiel:
    28.07.2018 – Kiel vs. Eibar 2:3 (Freundschaftsspiel)
    21.07.2018 – Kiel vs. Aalen 1:0 (Freundschaftsspiel)
    19.07.2018 – Kiel vs. Dynamo Moskau 2:6 (Freundschaftsspiel)
    07.07.2018 – Kiel vs. Todesfelde 4:0 (Freundschaftsspiel)
    21.05.2018 – Kiel vs. Wolfsburg 0:1 (Relegation Bundesliga)

     

     

    Germany HSV vs. Kiel Germany Direkter Vergleich

    Exakt 20.278 Tage musste die Fans des Hamburger SV und von Holstein Kiel warten, ehe sich ihre Vereine wieder in einem Punktspiel gegenüberstehen. Am 27. Januar 1963 trafen beide Mannschaften zuletzt im Ligafußball aufeinander. Die Partie endete mit 1:1. Im Anschluss trennte die Einführung der Bundesliga die beiden Nordrivalen für die lange Dauer von 55 Jahren. Immerhin kreuzten sich die Wege der Klubs einmal im DFB Pokal sowie im Vorjahr im Rahmen eines Freundschaftsspiels. Interessanterweise konnten die Störche das direkte Duell gegen den damaligen Bundesligisten aus der Hansestadt trotz Halbzeit-Rückstand (1:2) mit 5:3 gewinnen. In der ersten DFB-Pokalrunde 2007/2008 behielten die Rothosen souverän mit 5:0 die Oberhand. Ein ähnlich torreichen Auftakt würden wir am Freitagabend im Volkspark nicht ausschließen.

    Germany HSV – Kiel Germany Statistik Highlights

    Prognose & Wettbasis-Trend Germany HSV vs. Kiel Germany

    Einen viel interessanteren Auftakt in die Zweite Liga hätten sich die Spielplan-Planer kaum wünschen können. Mit dem Hamburger SV und Holstein Kiel stehen sich zwei verfeindete Nordrivalen gegenüber, die mit völlig unterschiedlichen Ansprüchen in die neue Saison starten. Für den ehemaligen Bundesliga-Dino zählt ausschließlich der sofortige Wiederaufstieg ins Oberhaus. Kiel hingegen muss nach einer fantastischen letzten Spielzeit vermutlich kleinere Brötchen backen und primär sehen, dass man sich weit genug von der Abstiegszone fern hält. Allein wegen dieser Konstellation oder dieser Vorzeichen überrascht es nicht, dass zwischen dem HSV und Kiel die Wettquoten der Buchmacher die Rothosen in der deutlichen Favoritenrolle sehen.

     

    Key-Facts – HSV vs. Kiel

    • HSV zuletzt mit vier Siegen in der Vorbereitung in Folge
    • Kiel muss mit neuem Trainer und ohne wichtige Leistungsträger erst eine neue Identität finden
    • Die Kieler kassierten in den jüngsten vier Testspielen elf Gegentore

     

    Die Eindrücke aus der Vorbereitung bestätigen diese Einschätzung, denn während Kiel vor allem in der Defensive enorme Probleme hatte, siegte die Titz-Elf unter anderem gegen Rapid Wien, AS Monaco, Stoke City oder ZSKA Moskau. Die Fans stehen trotz des Abstieges hinter der neuformierten Mannschaft und werden ihre Hamburger bedingungslos unterschätzen. Mit der Hilfe von der Tribüne und wegen der qualitativen Vorteile und der besseren Vorbereitung, entscheiden wir uns zwischen dem HSV und Kiel für Wetten auf den Ex-Bundesligisten von der Elbe. Alternativ scheint es aufgrund der anfälligen Defensive der Störche nicht ausgeschlossen, dass der HSV gegen Kiel mindestens zwei oder drei Tore erzielt und entsprechende Quoten von Erfolg gekrönt sind.
     

     

    Germany HSV vs. Kiel Germany – Beste Wettquoten * 03.08.2018

    Germany Sieg HSV: 1.75 @Interwetten
    Unentschieden: 3.80 @Bet3000
    Germany Sieg Kiel: 5.00 @Bet365

    (Wettquoten vom 02.08.2018, 01:37 Uhr)

    Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg HSV / Unentschieden / Sieg Kiel:

    1: 56%
    X: 25%
    2: 19%

     
    Germany HSV vs. Kiel Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick:*

    Über / Unter 2,5 Tore
    Über 2,5 Tore: 1.85 @Bet365
    Unter 2,5 Tore: 1.95 @Bet365

    Beide Teams treffen
    JA: 1.80 @Bet365
    NEIN: 1.90 @Bet365

    Zur Bet365 Website

    Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3743]