Hoffenheim vs. Leverkusen, 20.01.2018 – Bundesliga

Stellt Volland seinen Torriecher auch beim Ex-Klub unter Beweis?

/
Kevin Volland & Wendell
Kevin Volland & Wendell (Leverkusen) &cop

Germany Hoffenheim vs. Leverkusen Germany 20.01.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis: 1:4)

Die Sportfans kommen aktuell voll auf ihre Kosten. Im Wintersport laufen die Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele. Außerdem sind die Handball-EM in Kroatien und die Australian Open voll im Gange. Dabei wollen wir aber nicht außer Acht lassen, dass auch die Bundesliga nach der kurzen Winterpause bereits den zweiten Spieltag im Jahr 2018 absolviert. In Hoffenheim kommt es dabei für die TSG gegen Bayer Leverkusen zu einem direkten Duell im Kampf um die Europapokalplätze. Die Kraichgauer haben in dieser Spielzeit erstmalig international gespielt, wurden aber gewogen und für zu leicht befunden. Nur allzu gerne würde „Achtzehn99“ diesen Eindruck, den sie auf dem internationalen Parkett hinterlassen haben, wieder revidieren.

Die Qualifikation für das internationale Geschäft dürfte heuer aber etwas schwerer werden, denn einmal abgesehen vom ersten Platz, der für die Bayern reserviert ist, gibt es aktuell ein Hauen und Stechen in der Qualifikation für den Europapokal. Hoffenheim hat derzeit etwas schlechtere Karten als viele der Konkurrenten. Mit 27 Punkten steht die Elf von Julian Nagelsmann auf dem achten Platz. Allerdings sind es bis zu Rang vier und der Champions League auch nur zwei Punkte. Genau dazwischen befindet sich Bayer Leverkusen. Die Werkself hat 28 Zähler auf dem Konto und wird im Augenblick auf Platz fünf geführt. Die Zuschauer erwartet also ein Duell auf Augenhöhe. Interessant wird sein, wie sich Kevin Volland bei seinem Ex-Klub präsentiert. Im Sommer 2016 war er aus Hoffenheim nach Leverkusen gewechselt, konnte in der letzten Spielzeit die ihm zugedachte Rolle aber nicht komplett ausfüllen. In dieser Saison sieht das anders aus. Kevin Volland mischt in der Spitzengruppe der Torjägerliste mit und befindet sich in einer bestechenden Form. Diese würde er gerne auch am Samstag unter Beweis stellen, wenn er in seiner alten Heimat antritt. Vielleicht kann der Nationalspieler seinen Lauf auch in Sinsheim weiter fortsetzen, wobei Julian Nagelsmann und vor allem die Abwehrspieler alles tun werden, um ihrem alten Kumpel einen Strich durch die Rechnung zu machen. Der Anpfiff zum 19. Spieltag in der Bundesliga zwischen der TSG Hoffenheim und Bayer Leverkusen in der Rhein-Neckar-Arena erfolgt am 20.01.2018 um 15:30 Uhr.
 

Ist die Zeit reif für den ersten VfB-Auswärtsdreier?
Mainz vs. VfB Stuttgart 20.01.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Hoffenheim – Statistik & aktuelle Form

Hoffenheim Logo

In der letzten Saison hat die TSG Hoffenheim richtig für Furore gesorgt. Julian Nagelsmann galt als das Wunderkind der neuen Trainergeneration. Inzwischen scheint sich im Kraichgau alles wieder ein wenig zu relativieren. Hoffenheim gehört ohne Frage zu den Anwärtern auf die Qualifikation für den Europapokal, aber mehr eben auch nicht. Ob dieses Ziel nun nach dem Abgang von Sandro Wagner zu den Bayern noch erreicht werden kann, wird sich zeigen müssen. In den nächsten Wochen wird es zumindest eine Tendenz geben. Die Form der letzten Bundesligaspiele war nicht sonderlich erheiternd für Julian Nagelsmann. Aus den letzten vier Partien holte 1899 nur einen Sieg. Allerdings macht die Heimbilanz Mut, dass es am Samstag gegen Leverkusen zumindest keine Niederlage geben wird. Seit Sommer 2016 musste Hoffenheim in Heimspielen nämlich nur eine Pleite hinnehmen. In diesem Zeitraum war nur der FC Bayern besser, was für die TSG keine Schande ist. Aktuell schafft es Hoffenheim aber nicht, die Spiele zu gewinnen, die in der letzten Spielzeit noch nach Hause gebracht wurden.

In der letzten Woche musste sich die TSG beim Gastspiel in Bremen wieder einmal mit einem Remis zufrieden geben. Hoffenheim war die etwas bessere Mannschaft und ging fünf Minuten vor der Pause durch Benjamin Hübner mit 1:0 in Führung. [pullquote align=“right“ cite=“Julian Nagelsmann“]“Leverkusen war in der Hinrunde die beste Mannschaft, gegen die wir gespielt haben. Sie sind unglaublich aggressiv, haben mit das höchste Tempo auf den Außenpositionen und sie verteidigen sehr giftig. Für mich ist Leverkusen mit die beste Bundesliga-Mannschaft.“[/pullquote] Das reichte aber nicht, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Nach einer guten Stunde kam Werder Bremen zum 1:1-Endstand. Insgesamt ging die Punkteteilung aber in Ordnung. Die Aufgabe gegen Bayer Leverkusen wird nun nicht einfacher, denn Julian Nagelsmann hat allerhöchsten Respekt vor der Werkself: „Leverkusen war in der Hinrunde die beste Mannschaft, gegen die wir gespielt haben. Sie sind unglaublich aggressiv, haben mit das höchste Tempo auf den Außenpositionen und sie verteidigen sehr giftig. Für mich ist Leverkusen mit die beste Bundesliga-Mannschaft.“ Da wäre es wichtig gewesen, dass Kerem Demirbay mit von der Partie ist. Der Mittelfeldspieler wird jedoch mit muskulären Problemen im Oberschenkel nicht zur Verfügung stehen. Ansonsten hat Julian Nagelsmann alle Spieler an Bord. Das heißt auch, dass er verschiedene personelle Varianten durchdenken wird. Nico Schulz oder Nadiem Amiri wären im Mittelfeld ebenso Optionen wie Adam Szalai im Sturmzentrum.

Voraussichtliche Aufstellung von Hoffenheim:
Oliver Baumann – Benjamin Hübner, Ermin Bicakcic, Kevin Vogt – Dennis Geiger – Lukas Rupp, Florian Grillitsch, Pavel Kaderabek, Steven Zuber – Mark Uth, Serge Gnabry – Trainer: Julian Nagelsmann

Letzte Spiele von Hoffenheim:
13.01.2018 – Werder Bremen vs. TSG Hoffenheim 1:1 (Bundesliga)
06.01.2018 – TSG Hoffenheim vs. SBV Excelsior 2:2 (Freundschaftsspiele)
16.12.2017 – Dortmund vs. TSG Hoffenheim 2:1 (Bundesliga)
13.12.2017 – TSG Hoffenheim vs. VfB Stuttgart 1:0 (Bundesliga)
10.12.2017 – Hannover vs. TSG Hoffenheim 2:0 (Bundesliga)

 

Trifft Daniel Didavi wieder gegen seinen Lieblingsgegner?
Wolfsburg vs. Frankfurt 20.01.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Leverkusen – Statistik & aktuelle Form

Leverkusen Logo

Wenn die Verantwortlichen in Leverkusen auf Heiko Herrlich angesprochen werden, dann wird der Coach in den höchsten Tönen gelobt. Der ehemalige Torjäger hat der Mannschaft wieder ein Gesicht und eine Identität gegeben. Kein Wunder, dass der Erfolg in die BayArena zurückgekehrt ist. Im Augenblick können es die Leverkusener mit allen Teams in Deutschland aufnehmen, mit Ausnahme der Bayern. Das liegt unter anderem daran, dass Leverkusen immer ein Törchen schießt. Wenn die Null also hinten steht, dann hat Bayer 04 gute Aussichten, auch als Sieger vom Platz zu gehen. In den letzten 23 Spielen in der Bundesliga hat Leverkusen immer getroffen. Sollte das auch gegen Hoffenheim gelingen, wäre das die Einstellung eines Vereinsrekords. In der letzten Woche spielten beinahe alle Konkurrenten für Bayer Leverkusen, außer die Werkself selber. Daheim gab es nämlich eine 1:3-Niederlage gegen den FC Bayern. Dennoch dürfen sich die Leverkusener als eine Art Gewinner des Spieltages ansehen, denn immerhin haben sie den Rekordmeister in dieser Saison nicht mehr vor der Brust.

Wirklich groß war der Qualitätsunterschied gegen die Bayern aber gar nicht. Leverkusen hielt gut mit, doch die Bayern haben durch ihre individuelle Klasse das Spiel in ihre Richtung gelenkt. Nach einer halben Stunde stand es 0:1. [pullquote align=“right“ cite=“Kevin Volland“]“Es ist ein wichtiges Spiel gegen Hoffenheim. Die liegen einen Punkt hinter uns. Wenn du da gewinnst, ist es ein Big Point. Das ist das Ziel. Dieses Jahr wollen wir in Hoffenheim bestehen.“[/pullquote] Nach einer Stunde erhöhte der FCB auf 0:2. Leverkusen gab sich aber nie auf. Kevin Volland konnte mit seinem zehnten Saisontor auf 1:2 verkürzen. Da waren noch 20 Minuten zu spielen. Auf den Ausgleich hofften die Zuschauer in der BayArena aber vergeblich. Stattdessen kamen die Bayern in der Nachspielzeit zum 1:3. Ab jetzt kommen nur noch schlagbare Gegner. Kevin Volland weiß aber, dass die anstehenden Partien mit der gleichen Intensität wie gegen die Bayern angegangen werden müssen: „Es ist ein wichtiges Spiel gegen Hoffenheim. Die liegen einen Punkt hinter uns. Wenn du da gewinnst, ist es ein Big Point. Das ist das Ziel. Dieses Jahr wollen wir in Hoffenheim bestehen.“ Personell kann Heiko Herrlich am Samstag aus dem Vollen schöpfen. Von daher wird sich zeigen, ob Leverkusen mit Viererkette oder Dreierkette antreten wird. Charles Aranguiz wird ziemlich sicher wieder in die Startelf rutschen. Auch Benjamin Henrichs oder Lucas Alario sind am Samstag Optionen für die Anfangsformation.

Voraussichtliche Aufstellung von Leverkusen:
Bernd Leno – Jonathan Tah, Sven Bender, Wendell – Lars Bender, Dominik Kohr, Charles Aranguiz, Leon Bailey – Kai Havertz, Julian Brandt, Kevin Volland – Trainer: Heiko Herrlich

Letzte Spiele von Leverkusen:
13.01.2018 – Leverkusen vs. Lotte 1:1 (Freundschaftsspiele)
12.01.2018 – Leverkusen vs. Bayern München 1:3 (Bundesliga)
06.01.2018 – Leverkusen vs. SC Preußen 06 Münster 2:2 (Freundschaftsspiele)
05.01.2018 – Leverkusen vs. SpVgg Greuther Fürth 2:1 (Freundschaftsspiele)
20.12.2017 – Gladbach vs. Leverkusen 0:1 (DFB-Pokal)

 

Sorgt Leipzig für Freiburgs 100. Bundesliga-Heimniederlage?
Freiburg vs. RB Leipzig, 20.01.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Hoffenheim vs. Leverkusen Germany Direkter Vergleich

Bis heute haben die TSG Hoffenheim und Bayer Leverkusen in insgesamt 20 Spielen die Klingen gekreuzt. Der direkte Vergleich spricht dabei deutlich für die Werkself, die nach Siegen mit 13:4 die Nase vorne hat. Nur dreimal trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem Remis. Die Werkself war es auch, die den Hoffenheimern im August 2008 die erste Niederlage überhaupt in der Bundesliga beigebracht hat. Inzwischen wartet Bayer aber seit vier Duellen auf einen Sieg gegen die Kraichgauer. In Hinspiel der laufenden Saison hätte es eigentlich so weit sein müssen. Wendell besorgte die Leverkusener Führung, die Andrej Kramaric ausgleichen konnte. Nach dem erneuten Führungstreffer durch Karim Bellarabi verpasste Bayer die Gelegenheit, den Deckel auf die Partie zu machen. Mark Uth konnte deshalb noch zum 2:2-Endstand ausgleichen.

Germany Hoffenheim – Leverkusen Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Hoffenheim vs. Leverkusen Germany

Julian Nagelsmann erwartet ein ganz schweres Spiel gegen Leverkusen, denn bereits im Hinspiel haben die Kraichgauer nur einen glücklichen Punkt in der BayArena geholt. Auch wenn die letzten direkten Duelle das nicht zwingend hergeben, doch Leverkusen ist so eine Art Angstgegner für Hoffenheim. Allerdings wartet die Werkself ebenfalls seit vier Spielen auf einen Sieg im direkten Duell. Diesen nun ausgerechnet bei den heimstarken Hoffenheimern zu holen, dürfte eine schwere Aufgabe werden. Immerhin hat die Elf von Julian Nagelsmann daheim seit Sommer 2016 nur ein einziges Spiel verloren. Gegen Bayer Leverkusen muss man aber immer damit rechnen, dass es einen erwischt. Diese Partie ist übrigens auch das Duell der beiden derzeit besten deutschen Torjäger in der Bundesliga. Kevin Volland trifft auf seinen Kumpel Mark Uth. Wir dürfen gespannt sein, wer am Samstag besseres Zielwasser getrunken hat.

 

Key-Facts – Hoffenheim vs. Leverkusen

  • Hoffenheim hat seit Sommer 2016 nur eine einzige Heimniederlage hinnehmen müssen.
  • Leverkusen hat in den letzten 23 Bundesligaspielen immer mindestens ein Tor erzielt.
  • Bayer 04 hat eine überragende Bilanz gegen Hoffenheim, wartet aber seit vier Spielen auf einen Sieg gegen die TSG.

 

Wir sehen Leverkusen insgesamt derzeit etwas stärker und würden die Favoritenrolle wohl der Werkself in die Schuhe schieben. Die Buchmacher denken ähnlich, doch die Wettquoten belegen auch, dass ein enges Match zu erwarten ist. Die kleinsten Quoten werden auf einen Bayer-Sieg angeboten, doch diese liegen immerhin noch bei bis zu 2,40. Es gilt also, in dieser Partie den richtigen Riecher zu haben. Wir können uns so ziemlich alles vorstellen. Von daher würden wir vielleicht davon abraten, auf den Spielausgang zu wetten. Wir denken, dass wir uns nach anderen Quoten und Angeboten umschauen sollten. Es könnte sehr gut sein, dass beide Mannschaften am Samstag treffen. Darauf werden Wettquoten von rund 1,50 angeboten. Wahrscheinlich würden wir deshalb auch darauf wetten, dass Hoffenheim und Leverkusen beide mindestens ein Tor schießen werden.
 

William Hill 30€ Neukundenbonus Special zum 19. Bundesliga Spieltag
600% Bonus: 5€ wetten & 30€ in Gratiswetten erhalten

 

Beste Wettquoten* für Germany Hoffenheim vs. Leverkusen Germany 20.01.2018

Germany Sieg Hoffenheim: 3.05 @Interwetten
Unentschieden: 3.80 @Betvictor
Germany Sieg Leverkusen: 2.40 @Bet3000

(Wettquoten vom 19.01.2018, 06:52 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Hoffenheim / Unentschieden / Sieg Leverkusen:

1: 32%
X: 26%
2: 42%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Bundesliga-Spiele vom 19.01. - 21.01.2018 (19. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
19.01./20:30 de Hertha - Dortmund 1:1 Bundesliga 19. Spieltag
20.01./15:30 de Hoffenheim - Leverkusen 1:4 Bundesliga 19. Spieltag
20.01./15:30 de Freiburg - RB Leipzig 2:1 Bundesliga 19. Spieltag
20.01./15:30 de Gladbach - Augsburg 2:0 Bundesliga 19. Spieltag
20.01./15:30 de Mainz - VfB Stuttgart 3:2 Bundesliga 19. Spieltag
20.01./15:30 de Wolfsburg - Frankfurt 1:3 Bundesliga 19. Spieltag
20.01./18:30 de HSV - Köln 0:2 Bundesliga 19. Spieltag
21.01./15:30 de Bayern - Werder Bremen 4:2 Bundesliga 19. Spieltag
21.01./18:00 de Schalke - Hannover 1:1 Bundesliga 19. Spieltag