Enthält kommerzielle Inhalte

Hannover vs. Dortmund, 31.08.2018 – Bundesliga

Jagd auf den Spitzenreiter!

Germany Hannover vs. Dortmund Germany 31.08.2018, 20:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis 0:0)

Seit Jahren dominiert Bayern München die Bundesliga beinahe nach Belieben. Die neutralen Fußballfans, oder besser alle, die es nicht mit dem Rekordmeister halten, wünschen sich einen aufstrebenden Konkurrenten, der den Bayern Beine macht und in der Bundesliga wieder einmal Spannung aufkommen lässt. Am ehesten wird das Borussia Dortmund zugetraut, doch seit Jürgen Klopp nicht mehr beim BVB ist, lief es dort nicht mehr so richtig – zumindest nicht so, dass man große Ambitionen auf die Meisterschale hätte. Mit Lucien Favre haben die Dortmunder nun aber einen neuen Hoffnungsträger auf der Bank sitzen. Ob er seine Mannschaft bereits im ersten Jahr am Titel schnuppern lässt, wird sich zeigen müssen.

Inhaltsverzeichnis

Immerhin ist der BVB mit einem Knallstart in die Saison gekommen. Nach dem 4:1-Heimsieg über RB Leipzig grüßt Borussia Dortmund aktuell von der Tabellenspitze. Mehr als eine Momentaufnahme ist das nicht, denn wir erinnern an dieser Stelle an den HSV, der im Vorjahr mit sechs Punkten nach zwei Spielen Spitzenreiter der Bundesliga war. Was daraus geworden ist, ist bekannt. Dortmund wird nun aber darauf hoffen, weitere Siege einzufahren, die das Selbstvertrauen wachsen lassen und Lucien Favre die Gelegenheit geben, an kleinen Details zu feilen. Am Freitag eröffnen die Dortmunder den zweiten Spieltag mit einem Gastspiel in Hannover. Wohin die Reise der Niedersachsen heuer gehen wird, muss man sehen. Für uns ist 96 eine der Wundertüten der neuen Saison. Sicher ist, dass im Match zwischen Hannover und Dortmund Wetten auf Tore abgeschlossen werden sollten. 52 Mal standen sich beide Klubs nämlich in der Bundesliga gegenüber und niemals endete ein Duell torlos.

Seit 23 Partien haben die Dortmunder in Hannover außerdem immer getroffen. Das ist die längste derartige Serie überhaupt in der Bundesligageschichte. Klingt danach, als würden Marco Reus und Co. auch am Freitag wieder treffen müssen. Hannover ist allerdings ein unangenehmer Gegner, der es den Westfalen sehr schwer machen wird. Wir sind vor allem sehr gespannt darauf, ob die Stimmung in Hannover nach dem Boykott in der Vorsaison heuer wieder besser sein wird. Womöglich sollten die 96-Fans nämlich die Bundesligaspiele in dieser Saison genießen, denn eventuell wird es die Elf von Andre Breitenreiter heuer sehr schwer haben. Der Anpfiff zum zweiten Spieltag in der Bundesliga zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund in der HDI-Arena erfolgt am 31.08.2018 um 20:30 Uhr.

Hannover vs. Dortmund – Beste Quoten * – Bundesliga

Germany Sieg Hannover: 5.75 @Betsson
Unentschieden: 4.50 @Interwetten
Germany Sieg Dortmund: 1.66 @X-Tip

(Wettquoten vom 30.08.2018, 08:51 Uhr)

Zur Interwetten Website

Germany Hannover – Statistik & aktuelle Form

Hannover Logo

Es ist immer wieder schön, wenn wir diese Geschichten über Fußballer lesen, die nicht über irgendein Internat oder Nachwuchsleistungszentrum an die Bundesliga herangeführt wurden und dennoch einschlagen wie eine Bombe. In Deutschland war das zuletzt wohl mit Miroslav Klose der Fall. In England hatte Jamie Vardy einen ähnlichen Werdegang, als beide aus unteren Klassen auf einmal in der ersten Liga voll einschlugen. Das könnte nun auch bei Hendrik Weydandt der Fall sein. Eigentlich wollte er neben dem Job nur ein wenig kicken. Der 23-Jährige wurde für die zweite Mannschaft von 96 verpflichtet und ist nun bei den Profis in Hannover voll eingeschlagen. 23 Minuten hat er im Profibereich gespielt und drei Tore geschossen. Hendrik Weydandt hat alle seine Torschüsse im Profibereich verwandelt. Es wird sich zeigen müssen, ob er seine Quoten auch weiterhin halten kann. Bis auf Weiteres wird es aber nur als Joker auf der Bank sitzen. Nach dem ersten Spieltag befindet sich Hannover 96 in der Tabelle auf dem zehnten Platz. Mit einem 1:1 im Nordderby bei Werder Bremen konnten die Niedersachsen relativ gut leben.

Allerdings wäre auch ein Auswärtssieg möglich gewesen. Ebenjener Hendrik Weydandt brachte seine Mannschaft nämlich eine Viertelstunde vor dem Ende mit 1:0 in Führung. Fünf Minuten vor dem Abpfiff gelang den Bremern erst der Ausgleich. Nun wird Andre Breitenreiter alles daran setzen, um gegen den BVB nicht zu verlieren, denn ein Punkt aus zwei Spielen wäre dann doch sehr wenig, zumal 96 nach der Länderspielpause nach Leipzig muss, wo die Trauben auch relativ hoch hängen.

„Es ist besser, jetzt am Anfang gegen Dortmund zu spielen, weil ich glaube, dass Dortmund unter Favre noch viel besser wird.“

Julian Korb
In der Partie zwischen Hannover und Dortmund zeigen die Quoten aber klar an, dass 96 am Freitag der klare Außenseiter ist. Das könnte auch am Engagement von Lucien Favre in Dortmund hängen. Julian Korb, seinerzeit in Gladbach Spieler von Favre, ist froh, so früh gegen den BVB zu spielen, weil er bei den Dortmundern in den kommenden Wochen einen Leistungsschub erwartet. Allerdings wird Korb wohl eher nur auf der Bank Platz nehmen dürfen. Gar nicht mit dabei sind Timo Hübers, Edgar Prib und Felipe. Ein Fragezeichen steht auch noch hinter Pirmin Schwegler der angeschlagen ist. Sollte der Schweizer nicht spielen können, stünde Marvin Bakalorz wohl als Ersatz parat.

Voraussichtliche Aufstellung von Hannover:
Esser – Sorg, Anton, Wimmer, Ostrzolek – Schwegler, Wallace – Bebou, Haraguchi, Asano – Füllkrug – Trainer: Breitenreiter

Letzte Spiele von Hannover:
25.08.2018 – Werder Bremen vs. Hannover 1:1 (Bundesliga)
19.08.2018 – Karlsruhe vs. Hannover 0:6 (DFB-Pokal)
11.08.2018 – Hannover vs. Athletic Bilbao 2:0 (Freundschaftsspiel)
04.08.2018 – Udinese Calcio vs. Hannover 1:2 (Freundschaftsspiel)
21.07.2018 – Hannover vs. Zwolle 3:1 (Freundschaftsspiel)

 

Die Hausherren stehen unter Erfolgsdruck
AC Milan vs. AS Rom, 31.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Dortmund – Statistik & aktuelle Form

Dortmund Logo

Es ist gerade einmal zwei Wochen her, da hatte Borussia Dortmund nach einer durchwachsenen Vorbereitung im DFB-Pokal beim Zweitligisten Greuther Fürth große Probleme, sich für die zweite Runde zu qualifizieren. Zwei Last-Minute-Tore verhalfen doch noch zum Sieg, doch die Stimmung beim BVB war alles andere als rosig. Inzwischen hat sich der Wind komplett gedreht. Neuzugang Axel Witsel ist voll eingeschlagen, Borussia Dortmund ist nach dem 4:1-Sieg gegen Leipzig Spitzenreiter der Bundesliga und nun wurde mit Paco Alcacer noch ein Stürmer von internationalem Format vom FC Barcelona ausgeliehen. Trainer Lucien Favre bekommt das Grinsen aktuell kaum mehr aus dem Gesicht. Jetzt scheint der BVB einen Kader beisammen zu haben, der den Bayern vielleicht doch das Wasser abgraben kann. Für Dortmund wird es jetzt wichtig sein, diese Euphorie auch über die Länderspielpause zu retten. Das geht am besten mit einem Sieg in Hannover und diesen holt sich die Borussia bestenfalls mit einem ebenso überzeugenden Auftritt wie in der letzten Woche gegen Leipzig.

Dabei schien sich die Misere gegen die Bullen nun fortzusetzen. Bereits nach wenigen Sekunden lag Dortmund nämlich mit 0:1 hinten. Dortmund überließ Leipzig häufig den Ball, zog aber in der Offensive immer wieder das Tempo an und führte nach Treffern von Mo Dahoud, einem Leipziger Eigentor und einem Fallrückzieher von Axel Witsel mit 3:1. In der Schlussminute legte Marco Reus das 4:1 nach und konnte sich über ein ganz besonderes Jubiläum freuen. Der Nationalspieler erzielte nämlich seinen 100. Treffer in der Bundesliga. Lucien Favre scheint nun die Balance innerhalb der Mannschaft gefunden zu haben. Paco Alcacer soll das letzte Puzzleteil gewesen sein. Noch hat sich der Dortmunder Trainer offen gelassen, ob der Spanier von Beginn an spielen wird. Wir denken aber, dass er gute Aussichten hat. Ansonsten wäre Maximilian Philipp ein Kandidat für das Sturmzentrum. Auch eine Variante mit Marius Wolf wäre denkbar. Fehlen wird im Grunde nur noch Julian Weigl, der sich weiterhin im Aufbautraining befindet. Die einst so hochgelobten Mario Götze oder Shinji Kagawa spielen aktuell in den Planungen von Lucien Favre keine große Rolle.

Voraussichtliche Aufstellung von Dortmund:
Bürki – Piszczek, Akanji, Diallo, Schmelzer – Dahoud, Witsel, Delaney – Pulisic, Alcacer, Reus – Trainer: Favre

Letzte Spiele von Dortmund:
26.08.2018 – Dortmund vs. RB Leipzig 4:1 (Bundesliga)
20.08.2018 – Fürth vs. Dortmund 1:2 n.V. (DFB-Pokal)
12.08.2018 – Dortmund vs. Lazio Rom 1:0 (Freundschaftsspiel)
07.08.2018 – Dortmund vs. Neapel 1:3 (Freundschaftsspiel)
03.08.2018 – Dortmund vs. Rennes 1:1 (Freundschaftsspiel)

 

Behält Lyon die weiße Weste im Groupama Stadion?
Lyon vs. Nizza, 31.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Hannover vs. Dortmund Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Insgesamt werden sich Hannover 96 und Borussia Dortmund am Freitag zum 60. Mal gegenüberstehen. Dass Tore garantiert sind, haben wir ja bereits erwähnt. Allerdings gibt es statistisch gesehen keine großen Chancen auf eine Punkteteilung, denn in den letzten neun Bundesligapartien dieser beiden Mannschaften gab es immer einen Sieger. Der direkte Vergleich spricht insgesamt mit 28:16 Siegen relativ eindeutig für den BVB. In der letzten Saison gab es aber zunächst einen 4:2-Heimsieg für Hannover 96. Das Rückspiel konnten die Dortmunder im eigenen Stadion aber mit 1:0 für sich entscheiden. Michy Batshuayi war im März der Schütze des goldenen Tores.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Hannover vs. Dortmund Germany

Hannover wird darauf hoffen, den ersten Saisonsieg einzufahren, mit oder ohne Tore des Newcomers Hendrik Weydandt. Dortmund wird allerdings alles daran setzen, die Tabellenführung zu verteidigen. Wir denken, dass der BSV ganz gute Aussichten hat, tendenziell würden wir nämlich im Duell zwischen Hannover und Dortmund Wetten auf einen Auswärtssieg abschließen. Die Dortmunder scheinen sich nun gefunden zu haben und mit Paco Alcacer steht jetzt auch ein hochkarätiger Stürmer zur Verfügung. Der BVB hat also alle Baustellen geschlossen. Bei Hannover gibt es zwar keine Baustellen, aber vom Kader her ist das alles noch einmal eine Stufe niedriger angesetzt als bei den Westfalen.

Key-Facts – Hannover vs. Dortmund Wetten

  • In 52 Bundesligaspielen zwischen Hannover und Dortmund fielen immer Tore.
  • Dortmund hat in den letzten 23 Spielen in Hannover immer mindestens ein Tor erzielt.
  • Hendrik Weydandt hat in 23 Minuten Profifußball drei Tore erzielt.

Von daher sind wir nicht verwundert, dass die geringsten Wettquoten auf einen Auswärtssieg angeboten werden. Die maximalen Quoten auf einen Erfolg der Dortmunder belaufen sich auf 1,66. Nach dem Auftritt in der Vorwoche sehen wir den Value eindeutig in den Quoten auf einen BVB-Sieg. Hannover ist zwar ein unangenehmer Gegner, weil Andre Breitenreiter taktisch viel auf dem Kasten hat und seine Mannschaft bestens auf Dortmund einstellen wird. Unter dem Strich würden wir aber wohl zu vernünftigen Quoten auf einen Sieg von Borussia Dortmund wetten.

 

Germany Hannover vs. Dortmund Germany – Beste Wettquoten * 31.08.2018

Germany Sieg Hannover: 5.75 @Betsson
Unentschieden: 4.50 @Interwetten
Germany Sieg Dortmund: 1.66 @X-Tip

(Wettquoten vom 30.08.2018, 08:51 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Hannover / Unentschieden / Sieg Dortmund:

1: 17%
X: 22%
2: 61%

Germany Hannover vs. Dortmund Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.53 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.40 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.61 @Bet365
NEIN: 2.20 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3782]