Enthält kommerzielle Inhalte

Tennis-Wetten

Wer gewinnt die French Open der Damen 2020? Favoriten, Quoten & Wetten

Knackt Serena in Roland Garros den Rekord?

Levin Leitl   1. Oktober 2020
French Open Damen Wetten
Nächster Titel für Simona Halep bei den French Open der Damen? © imago images / ZUMA Wire, 21.09.2020

Update: Zahlreiche Favoritenstürze sichern bereits vor den Viertelfinals eine quasi sichere Überraschungssiegerin! Die US Open in Flushing Meadows haben es gezeigt. Wenn Fußball und andere Sportarten gespielt werden können, warum dann nicht auch Tennis? Bei den French Open, die ab der kommenden Woche ausgetragen werden, gibt es nun sogar schon den Fortschritt, dass bis zu 5.000 Zuschauern auf die Anlage im Stade Roland Garros dürfen.

Inhaltsverzeichnis

Dennoch werden die meisten Matches ohne Zuschauer über die Bühne gehen, denn nur auf dem Hauptplatz, dem Court Philippe Chartrier sind Fans auf den Rängen gestattet. Zumindest die besten Spieler und Spielerinnen werden sich über den Zuspruch von den Tribünen freuen. Leider ist erneut nicht die versammelte Weltspitze am Start, sodass bei den French Open der Damen die Quoten der Favoriten durcheinandergewürfelt wurden.

Mit Ashleigh Barty, die im Vorjahr in Paris gewann und weiterhin die Nummer eins im WTA-Ranking ist, sowie Naomi Osaka, die an Position drei der Weltrangliste geführt wird und unlängst die US Open gewann, fehlen zwei der absoluten Top-Favoritinnen. Außerdem werden mit Bianca Andreescu und Belinda Bencic zwei weitere Spielerinnen aus den Top Ten nicht am Start sein.

Preisgeld bei den French Open 2020 der Damen:
Champion: 1.600.000 €
Finalist: 800.000 €
Halbfinalist: 425.250 €
Viertelfinalist: 283.500 €
Achtelfinalist: 189.000 €
3. Runde: 126.000 €
2. Runde: 84.000 €
1. Runde: 60.000 €

Deshalb sehen die besten Wettanbieter die Rumänin Simona Halep in Roland Garros als Favoritin, nachdem sie in New York nicht mit von der Partie war und sich in Europa auf Sand vorbereitete. Neben der Rumänin sind mit Garbine Muguruza und Serena Williams nur noch zwei Damen im Feld, die bereits bei den French Open triumphiert haben. Fraglich, ob Tennis-Oma Serena William bei den French Open noch einmal triumphieren kann.

French Open 2020: Quoten der Favoriten *

Poland Iga Swiatek: 2,20 @Betway
Czech Republic Petra Kvitova: 2,60 @Betway
United States Sofia Kenin: 5.00 @Betway
Argentina Nadia Podoroska: 13.00 @Betway

(Wettquoten vom 08.10.2020, 07:35 Uhr)

Hier bei Betway auf die French Open wetten

Die heißesten Favoriten der French Open (Damen) 2020

Romania Simona Halep
Position im WTA-Ranking: 2.
Erfolge bei den French Open: Siegerin 2018

Simona Halep kommt zwar auf allen Belägen gut zurecht, doch auf Sand ist die Rumänin am stärksten einzuschätzen. Bei den French Open stand die aktuelle Nummer zwei der Welt bereits dreimal im Finale und triumphierte 2018 erstmalig. Allein dieser Umstand macht sie bei den von der Wettbasis getesteten Buchmachern zur Favoritin bei den Quoten.

Bei den French Open 2020 der Damen Wetten auf einen erneuten Gewinn von Simona Halep zu platzieren, scheint die beste Wahl zu sein, denn nach der Zwangspause zeigte sich die Rumänin in bestechender Verfassung. Immerhin hat sie die beiden Turniere, an denen sie teilgenommen hat, am Ende auch gewonnen.

Infografik French Open Damen 2020

Halep mit 14 Siegen in Serie

Bessere Referenzen als die Triumphe in Prag und Rom kann man vor den French Open nicht vorweisen. Nimmt man ihren Erfolg in Dubai vor der Zwangspause noch mit in die Bewertung ein, dann hat Simona Halep die letzten 14 Matches allesamt für sich entschieden. Davor stand sie nebenbei noch im Finale der Australian Open. Trotz Zwangspause liefert die 29-jährige eine fantastische Saison ab.

Siegerin French Open 2020?
Halep
3.75
Muguruza
8.25

Bei Interwetten wetten

(Wettquoten vom 25.09.2020, 14:30 Uhr)

United States Serena Williams
Position im WTA-Ranking: 9.
Erfolge bei den French Open: Siegerin 2002, 2013, 2015

Das Alter zieht nicht spurlos an Serena Williams vorbei. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die 39-jährige in den sportlichen Ruhestand geht. Sie hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt, aber noch immer jagt sie den Rekord der Australierin Margaret Court, die 24 Grand-Slam-Titel im Einzel vorweisen kann. Serena kommt aktuell noch auf 23.

Gerade in Paris wird es aber schwer werden, denn die French Open sind das Major-Turnier, das sie mit dreimal am seltensten gewann. Außerdem ist ihr Spiel nicht mehr so kraftvoll wie noch vor einigen Jahren. Dieser Umstand lässt sich auf Sand noch weniger kaschieren als auf schnelleren Belägen. Bei den Wettbüros ist die US-Amerikanerin eine Mitfavoritin, doch insgesamt halten wir uns bei den French Open 2020 der Damen mit einer Prognose auf ihren vierten Triumph in Roland Garros zurück.

25.000€ bei Unibet zu gewinnen!

Unibet French Open Tippspiel
AGB gelten | 18+
 

Durchwachsene Resultate für Serena nach der Zwangspause

Eine Vorbereitung auf Sand fand für Serena Williams nicht statt. Die drei Turniere, die sie nach der Pause gespielt hat, fanden alle in den USA und alle auf einem Hardcourt statt. Für einen Turniersieg hat es freilich nicht gereicht. Am erfolgreichsten war sie zuletzt noch bei den US Open, als sie im Halbfinale an Victoria Azarenka scheiterte.

Spain Garbine Muguruza
Position im WTA-Ranking: 15.
Erfolge bei den French Open: Siegerin 2016

Bei Garbine Muguruza verhält es sich ähnlich wie bei Simona Halep. Sie kann auf allen Belägen erfolgreich sein, doch Sand ist ihr Steckenpferd. 2016 gewann die Spanierin bereits die French Open und gehört auch heuer bei den Buchmachern wieder zu den ganz großen Favoritinnen. Nach der Zwangspause hat sich die 26-jährige noch vornehm zurückgehalten.

Muguruza mit Formanstieg in Rom

Die US Open waren ihr erster Auftritt und dort war bereits in der zweiten Runde gegen Tsvetana Pironkova Schluss. Zuletzt hat sie sich in Rom auf Sand noch den Feinschliff für die French Open geholt und unterlag in Semifinale nach drei Sätzen gegen Simona Halep. Das zeigt, dass Garbine Muguruza durchaus konkurrenzfähig in Sachen Titel im Stade Roland Garros sein wird.

Wir halten es für denkbar, bei den French Open 2020 der Damen die Quoten auf einen Triumph der Spanierin anzuspielen.

„Es ist eine harte Auslosung, aber jetzt fühlen ich mich gut.“

Garbine Muguruza
Nach ihren Matches in Rom steigt die Formkurve deutlich nach oben. Gerade auf Sand kann bei Garbine Muguruza alles passieren, zumal sie sich selbst in einer guten Verfassung wähnt. Hinter Simona Halep wird die Spanierin bei den Buchmachern an Nummer zwei geführt.

Siegerin French Open 2020?
Williams
13.00
Azarenka
13.00

Bei Bet365 wetten

(Wettquoten vom 25.09.2020, 14:30 Uhr)

French Open (Damen) 2020 – Außenseiter

Durch die verletzungsbedingten Absagen von Bencic, Osaka und Andreescu sowie die Abstinenz der Titelverteidigerin und Weltranglistenersten Ashleigh Barty könnten bei den French Open eine Reihe von vermeintlichen Außenseiterinnen weit kommen. Da wäre zunächst die osteuropäische Armada zu nennen, die vornehmlich aus Tschechien, der Ukraine oder Weißrussland kommt.

An erster Stelle fällt einem Victoria Azarenka ein, die bei den US Open zuletzt bis ins Finale kam und offenbar den Kopf wieder für Tennis frei hat. Die beiden Tschechinnen Petra Kvitova und Karolina Pliskova sind auf schnellen Belägen stärker, haben aber auch auf Sand ihre Chancen. Gute Möglichkeiten sollte Elina Svitolina haben, weit ins Turnier vorzustoßen.

5 Tipps & Tricks für erfolgreiche Tenniswetten
Achten Sie bei Tennisspielern auf den zweiten Aufschlag?

 

Deutsche Damen wohl chancenlos in Roland Garros

Aus deutscher Sicht bleibt zu konstatieren, dass nicht viel zu ernten sein wird. Julia Görges ist zwar wieder mit von der Partie, doch ihr ist ebenso kaum der ganz große Wurf zuzutrauen wie Angelique Kerber. Dennoch werden wir in unseren Tennis-Tipps davon berichten, wie sich die deutschen Damen in Paris schlagen.

Absagen von Top-Spielerinnen
Ashleigh Barty (AUS): WTA-Ranking: 1 – Angst vor Infektion
Naomi Osaka (JPN): WTA.Ranking:3 – Oberschenkel
Bianca Andreescu (CAN): WTA-Ranking: 7 – Knieverletzung
Belinda Bencic (SUI): WTA-Ranking: 10 – Armverletzung

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt die French Open 2020 der Damen?

Wenn wir bei den French Open 2020 der Damen auf die Quoten schauen, dann sehen wir nicht viel Spielraum für die Spielerinnen, die nach Simona Halep als Favoritin genannt werden. Die Rumänin hat in den letzten Wochen gezeigt, dass sie aktuell wohl die beste Sandplatzspielerin auf der Tour ist und hat in Prag und Rom gewonnen.

Seit 14 Matches hat die Rumänin nicht mehr der Gegnerin zum Sieg gratulieren müssen. Der Triumph im Stade Roland Garros dürfte wohl nur über die Nummer eins der Setzliste gehen. Die besten Aussichten, ihr einen Strich durch die Rechnung zu machen, werden Garbine Muguruza zugedacht. Die Spanierin hat die French Open bereits gewonnen und hat sich in Rom zuletzt auf Augenhöhe mit Halep gezeigt.

Key-Facts – French Open 2020 der Damen – Wetten
  • Mit Ashleigh Barty fehlt die Titelverteidigerin und Nummer eins der Welt.
  • Halep, Williams und Muguruza sind die drei Damen im Feld, die in Paris bereits triumphierten.
  • Simona Halep hat zuletzt zwei Sandplatzturniere gewonnen.

Serena Williams sollte ihren Zenit inzwischen auf Sand noch deutlicher überschritten haben, als auf schnellem Boden. Victoria Azarenka oder Elina Svitolina trauen wir noch zu, sehr weit zu kommen. Wenn es aber darum geht, wer das Turnier gewinnt, dann platzieren wir bei den French Open 2020 der Damen unsere Wetten eindeutig auf Simona Halep.

French Open (Damen) 2020 – Beste Wettquoten *

Poland Iga Swiatek: 2,20 @Betway
Czech Republic Petra Kvitova: 2,60 @Betway
United States Sofia Kenin: 5.00 @Betway
Argentina Nadia Podoroska: 13.00 @Betway

(Wettquoten vom 08.10.2020, 07:35 Uhr)

Hier bei Betway auf die French Open wetten