Enthält kommerzielle Inhalte

Frankreich vs. Kolumbien, 23.03.2018 – Freundschaftsspiel

Untermauert Frankreich die WM-Hoffnungen?

France Frankreich vs. Kolumbien Colombia 23.03.2018, 21:00 Uhr – Freundschaftsspiel (Endergebnis 2:3)

Am Freitagabend dürfen wir uns auf zahlreiche interessante Länderspiele freuen. Neben den Klassikern zwischen Deutschland und Spanien, Holland und England sowie Argentinien und Italien wird auch das Aufeinandertreffen zwischen Frankreich und Kolumbien mittlerweile als absolutes Topspiel behandelt. Die Franzosen gehören nicht erst seit dem Finaleinzug bei der Europameisterschaft im eigenen Land zur Elite des Weltfußballs und Kolumbien ist spätestens seit dem erstmaligen Erreichen des Viertelfinals bei der WM 2014 in die Kategorie der „Großen“ zu zählen. Insofern ist es durchaus verständlich, dass sich beide Verbände auf ein niveauvolles und aus Sicht der Trainer hoffentlich erkenntnisreiches Testspiel geeinigt haben.

Auf dem Papier ist die ‚Equipe Tricolore‘ sicherlich zu favorisieren, was einerseits daran liegt, dass sie vor heimischer Kulisse antreten dürfen, andererseits aber auch daran, dass die Franzosen in der jüngeren Vergangenheit den noch besseren Eindruck hinterlassen haben. Verstecken brauchen sich die Südamerikaner aber keineswegs, auch wenn der Endspurt in der WM-Qualifikation wenig überzeugend war. Letztendlich kam die Mannschaft des erfahrenen argentinischen Coaches Jose Pekerman als Vierter ins Ziel und sicherte sich dadurch denkbar knapp das Ticket für Russland. Die Wettquoten am Freitagabend sprechen eine recht deutliche Sprache. Für einen Heimsieg der Franzosen winken Quoten bis 1.53, während für erfolgreiche Wetten auf Kolumbien sogar der achtfache Einsatz ausbezahlt werden würde. Der Anstoß im Stade de France in der Hauptstadt ist am 23.03.2018 um 21:00 Uhr. Leiten wird die Partie der Schweizer Adrien Jaccottet.

Auftakt in die WM-Vorbereitung für Mexiko und Island
Mexiko vs. Island, 23.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

France Frankreich – Statistik & aktuelle Form

Frankreich Logo

Geht man nach den Wettquoten des führenden Buchmachers Bet365, ist Frankreich Favorit Nummer drei, wenn es darum geht, den Weltmeister zu küren. Während für Deutschland und Brasilien Quoten in Höhe von 5.50 angeboten werden, belaufen sich die Notierungen für einen französischen Weltmeistertitel momentan auf 7.00. Diese Einschätzung spiegelt recht gut wider, welche Entwicklung die Equipe Tricolore in den letzten Jahren genommen hat. War der Weltmeister von 1998 zwölf Jahre später (2010) noch am vorläufigen Tiefpunkt der Verbandshistorie angelangt, meldete man sich spätestens 2014 mit dem Erreichen des Viertelfinals zurück. Vor mittlerweile vier Jahren schied die Mannschaft des langjährigen Trainers Didier Deschamps in der Runde der letzten Acht mit 0:1 gegen den späteren Weltmeister Deutschland aus. 2016 folgte der Finaleinzug im eigenen Land, der jedoch nicht die gewünschte Krönung fand. Im Sommer wird die Deschamps-Elf in Russland den nächsten Anlauf unternehmen, um die Trophäensammlung aufzustocken. In der Gruppenphase bekommt es Frankreich mit Australien, Peru und Dänemark zutun. Eine mehr als machbare Gruppe für den Weltranglistenneunten.

Um ein wenig den Spielstil des südamerikanischen Gruppengegners zu simulieren, haben sich die Verbandsverantwortlichen dafür entschieden, Kolumbien als starken Testspiel-Kontrahenten auszuwählen. Wie bei allen anderen Nationen wird auch Didier Deschamps am Freitag den Spagat schaffen müssen – zwischen „testen“ auf der einen Seite und „Selbstvertrauen durch gute Ergebnisse tanken“ auf der anderen Seite. In der Endphase des vergangenen Jahres präsentierten sich „Les Bleus“ in guter Verfassung, erspielten sich ein mehr als verdientes 2:2 gegen Deutschland und schlugen zuvor Wales, England oder Paraguay. Die einzigen beiden Niederlagen im Kalenderjahr 2017 hagelte es in der WM-Qualifikation gegen Schweden sowie im Freundschaftsspiel gegen Spanien. Bei der Kadernominierung gab es wenige Überraschungen. Deschamps setzt auf viele bewährte Kräfte wie Griezmann, Mbappe, Pogba, Varane oder Lloris. Etwas überraschend ins Aufgebot berufen wurde der Ex-Dortmunder Ousmane Dembele, obwohl er zuletzt beim FC Barcelona kaum auftrumpfen konnte. Auch Benjamin Pavard (VfB Stuttgart) und Corentin Tolisso (FC Bayern) dürfen sich weiterhin Hoffnungen auf die WM-Teilnahme machen.

Voraussichtliche Aufstellung von Frankreich:
Lloris – Digne, Umtite, Varane, Sidibe – Matuide, Kante, Pogba – Griezmann, Giroud, Mbappe – Trainer: Deschamps

Letzte Spiele von Frankreich:
14.11.2017 – Deutschland vs. Frankreich 2:2 (Internationale Freundschaftsspiele)
10.11.2017 – Frankreich vs. Wales 2:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
10.10.2017 – Frankreich vs. Weißrussland 2:1 (WM-Qualifikation Europa)
07.10.2017 – Bulgarien vs. Frankreich 0:1 (WM-Qualifikation Europa)
03.09.2017 – Frankreich vs. Luxemburg 0:0 (WM-Qualifikation Europa)

 

Kann der Underdog aus Südamerika gegen Kroatien überraschen?
Peru vs. Kroatien 23.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Colombia Kolumbien – Statistik & aktuelle Form

Kolumbien Logo

Nicht erst seit gestern gehört die kolumbianische Nationalmannschaft zu den aufstrebenden Teams im Weltfußball. Unvergessen bleibt sicherlich die starke Weltmeisterschaft 2014 auf dem heimischen Kontinent, bei dem es James Rodriguez und Co. erstmals in der Historie bis ins Viertelfinale schafften und dort knapp gegen Brasilien den Kürzeren zogen. Die wirkliche Schwierigkeit für die „Los Cafeteros“ lag allerdings daran, die gezeigten Leistungen zu bestätigen. Dies gelang den Gelb-Blau-Roten aber eindrucksvoll. 2015 erreichte man das Viertelfinale der Copa America und schied erst nach Elfmeterschießen gegen Argentinien aus, 2016 belegte Kolumbien bei der Jubiläumsausgabe des südamerikanischen Kontinentalturniers sogar den dritten Platz. Einzig in der abgelaufenen WM-Qualifikation tat sich die Mannschaft des argentinischen Trainers Jose Pekerman etwas schwer. Anfangs sah es noch aus, als würden „Los Cafeteros“ ohne größere Probleme als einer der vier besten Mannschaften durchgehen, doch gegen Ende der langgezogenen Quali offenbarten die Südamerikaner Defizite. In den abschließenden vier Partien blieb Kolumbien sieglos und musste sich mit insgesamt drei Remis sowie einer Niederlage zufriedengeben. In der Endabrechnung hatte das Team um Kapitän Falcao schließlich einen Zähler Vorsprung auf den ungeliebten Relegationsplatz.

Dass die Kolumbianer trotzdem erneut Kandidaten sind, um bei der Weltmeisterschaft im Sommer für die eine oder andere Überraschung zu sorgen, zeigen einerseits die jüngsten Länderspielergebnisse, andererseits der Blick auf die Weltrangliste. Als Nummer 13 der FIFA-Rangliste steht man beispielsweise nur vier Ränge hinter den Franzosen, die als Mitfavorit auf den WM-Sieg gelten. 2017 überzeugte die Pekerman-Elf unter anderem mit einem 2:2-Remis gegen Spanien oder einem 4:0-Erfolg gegen Kamerun. Selbst bei der unglücklichen 0:1-Niederlage gegen Brasilien untermauerten „Los Cafeteros“ ihre Ambitionen. Waren einige Akteure bei der WM-Endrunde 2014 größtenteils noch unbekannt, stellt Kolumbien mittlerweile eine äußerst prominente Mannschaft. In der Innenverteidigung sorgen mit Jerry Mina (FC Barcelona) und Davinson Sanchez (Tottenham) zwei bullige Abwehrspieler für Ordnung. Im Tor sammelte WM-Held David Ospina mittlerweile beim Arsenal FC Erfahrung in der Premier League und in der Offensive hat Pekerman ohnehin eine große Auswahl an hochtalentierten und fußballerisch überragenden Spielern. James Rodriguez, Radamel Falcao, Carlos Bacca, Luis Muriel oder Carlos Sanchez sind exemplarische Beispiele.

Voraussichtliche Aufstellung von Kolumbien:
Ospina – Fabra, Sanchez, Zapata (Mina), Arias – Aguilar, Sanchez, Uribe – James Rodriguez, Falcao, Muriel – Trainer: Pekerman

Letzte Spiele von Kolumbien:
14.11.2017 – China vs. Kolumbien 0:4 (Internationale Freundschaftsspiele)
10.11.2017 – Südkorea vs. Kolumbien 2:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
11.10.2017 – Peru vs. Kolumbien 1:1 (WM-Qualifikation Südamerika)
06.10.2017 – Kolumbien vs. Paraguay 1:2 (WM-Qualifikation Südamerika)
05.09.2017 – Kolumbien vs. Brasilien 1:1 (WM-Qualifikation Südamerika)

 

 

France Frankreich vs. Kolumbien Colombia Direkter Vergleich

Bislang gab es erst drei Aufeinandertreffen zwischen Frankreich und Kolmbien. Die Franzosen konnten alle drei Partien für sich entscheiden. Zuletzt standen sich die Nationalmannschaften in einem Freundschaftsspiel 2008 gegenüber. Franck Ribery sorgte damals per Elfmeter für das einzige Tor des Tages. Die übrigen beiden direkten Duelle liegen noch länger in der Vergangenheit (1972 und 2003) und haben für den anstehenden Vergleich keinerlei Relevanz. Fakt ist aber, dass alle drei Siege der Equipe Tricolore mit nur einem Tor Unterschied endeten (3:2, 1:0, 1:0).

Prognose & Wettbasis-Trend France Frankreich vs. Kolumbien Colombia

Mit Frankreich und Kolumbien stehen sich am Freitagabend zwei namhafte Nationalmannschaften gegenüber. Auf dem Papier mögen die Franzosen noch immer favorisiert sein, doch längst haben sich „Los Cafeteros“ an der Weltspitze etabliert. Im Vorjahr bereiteten die Südamerikaner unter anderem Spanien (2:2) oder Brasilien (0:1) große Probleme. Wir gehen davon aus, dass auch die Franzosen vor heimischer Kulisse kein leichtes Spiel haben werden. Die Mannschaft von Jose Pekerman ist dafür bekannt, ein unangenehmer Gegner zu sein. Die Kolumbianer agieren sehr physisch und haben dennoch die nötige individuelle Qualität, um immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen.

 

Key-Facts – Frankreich vs. Kolumbien

  • Frankreich gewann die letzten drei Heimfreundschaftsspiele
  • Kolumbien erkämpfte sich im Vorjahr ein 2:2 gegen Spanien und verlor gegen Brasilien nur knapp mit 0:1
  • Die drei bisherigen Duelle gingen allesamt an die Equipe Tricolore

 

Insofern halten wir die Wettquoten für einen Sieg der Franzosen für etwas zu niedrig angesetzt. In der Konsequenz haben entsprechende Wetten auf einen Heimerfolg in unseren Augen keinen Value. Lukrativer finden wir hingegen einen Tipp darauf, dass beide Teams ein Tor erzielen. Wie so oft in Testspielen, werden zahlreiche Auswechslungen im zweiten Durchgang den Rhythmus verändern und die Automatismen platzen lassen. Die Folge sind Abstimmungsfehler, die auf diesem Niveau nicht selten zu Toren führen. Wir würden uns deshalb für die Quoten auf das „Both Teams to score“ entscheiden. Alternativ halten wir auch ein Remis für nicht unwahrscheinlich.

William Hill Länderspiel-Bonus: 30€ in Gratiswetten für 5€ Tipp kassieren
Neukunden-Special: 600% Bonus zur Länderspielpause

 

Beste Wettquoten* für France Frankreich vs. Kolumbien Colombia 23.03.2018

France Sieg Frankreich: 1.53 @William Hill
Unentschieden: 4.25 @Unibet
Colombia Sieg Kolumbien: 8.00 @Bet365

(Wettquoten vom 22.03.2018, 14:46 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Frankreich / Unentschieden / Sieg Kolumbien:

1: 65%
X: 23%
12%

 

 

[TABLE_NEWS=3600]