Mexiko vs. Island, 23.03.2018 – Freundschaftsspiel

Auftakt in die WM-Vorbereitung für Mexiko und Island

/
Corona (Mexiko)
Jose De Jesus Corona (Mexiko) © imag

Mexico Mexiko vs. Island Iceland 23.03.2018 – Freundschaftsspiel (Endergebnis: 3:0)

Die Weltmeisterschaft rückt näher. Bei den 32 teilnehmenden Nationen geht das Gerangel um die 23 Kaderplätze nunmehr in die entscheidende Phase. Für die Mexikaner ist das nichts Neues. El Tri ist ein Stammgast bei Weltmeisterschaften und war seit 1994 immer mit dabei. Für viele Spieler ist es daher kein Neuland, sich auf den letzten Metern vor dem großen Event noch einmal beweisen zu müssen, um bei der WM mit am Start sein zu dürfen. Für die Kicker aus Island ist das hingegen ein Novum. Zwar waren die Nordeuropäer bereits bei der EURO 2016 in Frankreich mit von der Partie, aber in Russland werden sie zum ersten Mal gegen einen WM-Ball treten. In der Nacht zum Samstag treffen diese beiden Mannschaften in einem Testspiel in den USA aufeinander.

Für Island ist es schon eine besondere Situation. Die Insulaner haben bis 2016 eher in der zweiten europäischen Liga gekickt. Ganz selten kam es einmal zu einem Testspiel gegen Teams, die nicht vom alten Kontinent stammen. Inzwischen sind die Isländer eine gefragte Nation, wenn es um Freundschaftsspiele geht, auch außerhalb von Europa. Die Breite im Kader der Isländer ist in den letzten Jahren zwar auch deutlich größer geworden, doch bei einer Nation mit nicht einmal 300.000 Einwohnern, ist es gar nicht so einfach, einen schlagkräftigen Kader zusammenzustellen. Von daher kann die Leistung der Isländer in den letzten Jahren gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Zum Vergleich: Allein im Ballungsraum der mexikanischen Hauptstadt leben mehr als 60 Mal so viele Leute wie auf Island. Von daher hat Nationaltrainer Juan Carlos Osorio ein schier unerschöpfliches Reservoir an erstklassigen Kickern. Auch deshalb sollte Mexiko gegen Island sicherlich favorisiert sein. Allerdings sind die Isländer kein Team, das man auf die leichte Schulter nehmen sollte. Angst vor größeren Namen kennen die Wikinger nicht. Vielleicht wird auch bei der Partie in den USA und im Sommer dann bei der WM in Russland das inzwischen allseits beliebte und vielleicht sogar ein wenig Angst einflößende „Huh“ der isländischen Fans zu hören sein. Der Anpfiff zum Freundschaftsspiel zwischen Mexiko und Island im Levis Stadium von Santa Clara in Kalifornien erfolgt in der Nacht von Freitag auf Samstag um 3:00 Uhr (MEZ).
 

 

Mexico Mexiko – Statistik & aktuelle Form

Mexiko Logo

Es war der 16. Juni 2016, als Mexiko eine der bittersten Niederlagen in der Verbandsgeschichte hinnehmen musste. Bei der Copa America Centenario unterlagen die Mexikaner im Semifinale gleich mit 0:7 gegen Chile, und zwar im Levis Stadium von Santa Clara. Seither sitzt der Kolumbianer Juan Carlos Osorio bei El Tri nicht allzu fest im Sattel. Die Geister von damals ist er noch nicht wieder losgeworden. Vielleicht ist das auch der Grund, weshalb El Tri in dieser Woche, vor der Weltmeisterschaft in Russland, an den Ort der Schmach zurückgekehrt ist. Mit einem Sieg soll mit der Vergangenheit aufgeräumt und die Mission WM mit frischem Schwung angegangen werden. Generell gelten die Mexikaner als beste Mannschaft der CONCACAF-Zone, doch den einen oder anderen Rückschlag gab es in den letzten Monaten. Wobei es in den letzten sieben Spielen nur eine Niederlage hinzunehmen galt. Diese kassierte Mexiko im bedeutungslosten WM-Qualifikationsspiel in Honduras, nachdem El Tri das WM-Ticket bereits gelöst hatte. Die Halbfinalpleite im vergangenen Sommer beim Gold Cup gegen Jamaika müssen wir aus der Bewertung der mexikanischen Mannschaft herausnehmen, denn nur einige Tage zuvor war der Top-Kader beim Confed Cup am Start. Mit einem B-Team war Juan Carlos Osorio beim Gold Cup angetreten.

Die Mexikaner sind bereits im Februar in die WM-Saison gestartet. Außerhalb des Rahmenkalenders gab es ein Testspiel gegen eine Auswahl aus Bosnien-Herzegowina. Juan Carlos Osorio musste dabei aber auf europäische Legionäre verzichten, weil diese von ihren Klubs nicht freigestellt wurden. [pullquote align=“right“ cite=“Javier Hernandez“]“Jedes Team bei der WM hat seine Chance und wir werden unser Bestes geben, um ins Finale einzuziehen und sogar die Weltmeisterschaft zu gewinnen.“[/pullquote] Demnach waren aber auch die Bosnier bei weitem nicht in Bestbesetzung. Am Ende reichte es zu einem 1:0-Sieg der Mexikaner, die in Hugo Ayala den goldenen Torschützen stellten. Gegen Island wird Mexiko aber eine ganz andere Mannschaft aufbieten können. Mit einem Sieg soll eine Aufbruchsstimmung beim deutschen Gruppengegner erzeugt werden, denn die Ziele der Mittelamerikaner bei der WM in Russland sind klar, wie Javier Hernandez bereits durchblicken ließ: „Jedes Team bei der WM hat seine Chance und wir werden unser Bestes geben, um ins Finale einzuziehen und sogar die Weltmeisterschaft zu gewinnen.“ Erst einmal geht es aber für die Spieler um ihre persönlichen WM-Tickets. Der Kader der Mexikaner für die Testspiele gegen Island und Kroatien wurde beinahe komplett auf den Kopf gestellt. Nahezu die kompletten Stars sind nun wieder mit von der Partie. Dazu gehören Javier Hernandez, Hector Moreno oder Anders Guardado. Außerdem sind aus der Bundesliga auch Marco Fabian und Carlos Salcedo von Eintracht Frankfurt für die beiden Länderspiele nominiert worden.

Voraussichtliche Aufstellung von Mexiko:
Guillermo Ochoa – Diego Reyes, Hector Moreno, Carlos Salcedo, Miguel Layun – Andres Guardado, Jesus Molina, Hector Herrera, Hirving Lozano, Jesus Corona – Javier Hernandez – Trainer: Juan Carlos Osorio

Letzte Spiele von Mexiko:
01.02.2018 – Mexiko vs. Bosnien 1:0 (Freundschaftsspiel)
13.11.2017 – Polen vs. Mexiko 0:1 (Freundschaftsspiel)
10.11.2017 – Belgien vs. Mexiko 3:3 (Freundschaftsspiel)
11.10.2017 – Honduras vs. Mexiko 3:2 (WM-Qualifikation)
07.10.2017 – Mexiko vs. Trinidad und Tobago 3:1 (WM-Qualifikation)

 

Kann der Underdog aus Südamerika gegen Kroatien überraschen?
Peru vs. Kroatien 23.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Iceland Island – Statistik & aktuelle Form

Island Logo

Die Isländer schlittern derzeit von einem sportlichen Höhepunkt zum nächsten. Der erste Auftritt bei einer Europameisterschaft wurde vor zwei Jahren bereits frenetisch gefeiert. Wer aber dachte, mehr geht nicht, der sah sich getäuscht. Bei der EM waren die Isländer eines von 24 europäischen Teams. Bei der WM gab es für den alten Kontinent aber inklusive Gastgeber Russland nur 14 Slots. Trotzdem haben es die Insulaner geschafft, allen Unkenrufen zum Trotz, nun auch zum ersten Mal bei einer Weltmeisterschaft mit dabei zu sein. Mit Argentinien, Kroatien und Nigeria erwartet die Mannschaft von Heimir Hallgrimsson aber ein knüppelhartes Programm in Russland. Die Wikinger schrecken aber seit jeher vor gar nichts zurück und von daher werden die Isländer versuchen, auch bei der WM für Furore zu sorgen. Was für die El Tri aus Mexiko gilt, lässt sich auch auf Island übertragen. Die Isländer haben in den vergangenen sieben Spielen nur eine Niederlage kassiert und sicherten sich damit sogar den Gruppensieg in der europäischen WM-Qualifikation. Der Umweg über die Playoffs blieb den Nordeuropäern erspart.

Auch Heimir Hallgrimsson kann es gar nicht erwarten, dass die WM endlich losgeht. Bereits im Januar hat er zwei Länderspiele austragen lassen. Der Gegner aus Indonesien war zwar nicht der große Prüfstein, jedoch hatten die Isländer auch nur Akteure mit dabei, die in Skandinavien unter Vertrag stehen. Bereits da gab es ein Hauen und Stechen um die Kaderplätze. [pullquote align=“right“ cite=“Heimir Hallgrimsson“]“Wir sind nicht hier, um Mexiko zu analysieren, wir sind nicht hier, um gegen Mexiko zu gewinnen, wir sind hier, um unser Team zu analysieren, einige Spieler zu analysieren und einige Kombinationen zu testen.“[/pullquote] Bei den beiden Siegen haben sich einige Akteure in den Vordergrund gespielt. Ein echter Prüfstein wird nun aber die Partie gegen die Mexikaner. Dabei legt Heimir Hallgrimsson aber weniger Wert auf den Gegner, sondern schaut nur auf seine Spieler, um zu prüfen, wem er bei der WM vertrauen kann: „Wir sind nicht hier, um Mexiko zu analysieren, wir sind nicht hier, um gegen Mexiko zu gewinnen, wir sind hier, um unser Team zu analysieren, einige Spieler zu analysieren und einige Kombinationen zu testen.“ Dabei werden auch wieder einige Akteure aus der zweiten Reihe ihre Chance bekommen, unter anderem auch der in Sandhausen unter Vertrag stehende Rurik Gislason. Verzichten wird das isländische Team aber auf die Dienste ihrer beiden Topstars. Gylfi Sigurdsson aus Everton und Alfred Finnbogason vom FC Augsburg stehen nicht im Kader und kurieren beide derzeit noch eine Verletzung aus. Bis zur WM wird Heimir Hallgrimsson kein Risiko gehen, denn auf diese beiden Akteure kann und will er in Russland nicht verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung von Island:
Hannes Thor Halldorsson – Ari Freyr Skulason, Ragnar Sigurdsson, Sverrir Ingi Ingason, Birkir Mar Saevarsson – Aaron Gunnarsson, Emil Halfredsson, Birkir Bjarnason, Albert Gudmundsson – Kolbeinn Sigthorsson, Jon Dadi Bödvarsson – Trainer: Heimir Hallgrimsson

Letzte Spiele von Island:
14.01.2018 – Indonesien vs. Island 1:4 (Freundschaftsspiel)
11.01.2018 – Indonesien vs. Island 0:6 (Non-FIFA Friendlies)
14.11.2017 – Katar vs. Island 1:1 (Freundschaftsspiel)
08.11.2017 – Island vs. Tschechien 1:2 (Freundschaftsspiel)
09.10.2017 – Island vs. Kosovo 2:0 (WM-Qualifikation Europa)

 

William Hill Länderspiel-Bonus: 30€ in Gratiswetten für 5€ Tipp kassieren
Neukunden-Special: 600% Bonus zur Länderspielpause

 

Mexico Mexiko vs. Island Iceland Direkter Vergleich

Island war eher nicht der bevorzugte Gegner für Mannschaften aus Übersee, wenn es darum ging, ein Testspiel gegen ein Team aus Europa zu absolvieren. Mexiko und Island haben aber inzwischen bereits dreimal die Wege gekreuzt. Dabei konnte Mexiko einen Sieg einfahren und zweimal trennten sich die beiden Nationen mit einem Remis. Auffällig ist, dass Island noch nie ein Tor gegen Mexiko geschossen hat. Zumindest diesen Makel könnten die Wikinger in der Nacht zum Samstag beheben. Die letzte Begegnung gab es im Februar 2017. Allerdings war es wieder so ein Termin außerhalb des FIFA-Rahmenterminkalenders, so dass beide Mannschaft nicht mit voller Kapelle angetreten sind. Mexiko gewann dieses Match durch einen Treffer von Alan Pulido mit 1:0.

Prognose & Wettbasis-Trend Mexico Mexiko vs. Island Iceland

Spätestens mit den Testspielen, die in dieser Woche auf dem Programm stehen, ist der Startschuss für die WM in Russland gefallen. Die Trainer sind darauf aus, ihren bestmöglichen Kader zusammenzustellen, von daher wird im Vorfeld der Titelkämpfe auch enorm viel experimentiert. Das wird auch für das Duell zwischen Mexiko und Island gelten. Beide Mannschaften haben in den letzten sieben Spielen nur jeweils einmal verloren. Interessant und unerwartet ist, dass diese beiden Teams sich bereits dreimal duelliert haben. Noch immer warten die Isländer auf ihren ersten Treffer gegen Mexiko. Während die Mexikaner im Großen und Ganzen mit voller Besetzung in dieses Testspiel gehen, fehlen bei den Wikingern mit Alfred Finnbogason und Gylfi Sigurdsson zwei entscheidende Akteure in der isländischen Offensive.

 

Key-Facts – Mexiko vs. Island

  • Die Mexikaner haben in den vergangenen sieben Spielen nur eine Niederlage hinnehmen müssen.
  • Auch Island hat in den vergangenen sieben Partien nur ein einziges Mal verloren.
  • In drei direkten Duellen gelang Island noch nie ein Treffer gegen die Südamerikaner.

 

Wir denken deshalb, dass Mexiko in diesem Duell favorisiert sein sollten. Auf viele Tore würden wir in dieser Begegnung nicht wetten, denn in drei Spielen zwischen Mexiko und Island fiel insgesamt nur ein Treffer. Die Wettquoten machen eher nicht deutlich, dass Mexiko einen sicheren Sieg einfahren wird. Die Quoten auf einen Erfolg von El Tri belaufen sich auf bis zu 1,80. Da haben sich die Buchmacher wohl daran erinnert, dass Island ein unangenehmer Gegner sein kann und die Wettquoten ein wenig angehoben. Wir sehen die Geschichte aber ein wenig klarer. Wir denken, dass Mexiko dieses Duell für sich entscheiden wird und deshalb würden wir unsere Wetten auf einen Erfolg der Mexikaner platzieren.
 

 

Beste Wettquoten* für Mexico Mexiko vs. Island Iceland 23.03.2018

Mexico Sieg Mexiko: 1.80 @William Hill
Unentschieden: 3.50 @Tipico
Iceland Sieg Island: 5.50 @Bet3000

(Wettquoten vom 21.03.2018, 06:45 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Mexiko / Unentschieden / Sieg Island:

1: 55%
X: 28%
2: 17%

 

 

CONTENT :

Freundschaftsspiele vom 22.03. - 24.03.2018

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Cup
22.03./12:35 [flag country="world"] China - Wales 0:6 Freundschaftsspiel
22.03./18:00 [flag country="world"] Algerien - Tansania 4:1 Freundschaftsspiel
22.03./20:00 [flag country="world"] Dänemark - Panama 1:0 Freundschaftsspiel
23.03./12:35 [flag country="world"] Uruguay - Tschechien 2:0 Freundschaftsspiel
23.03./17:00 [flag country="world"] Russland - Brasilien 0:3 Freundschaftsspiel
23.03./18:30 es Türkei - Irland 1:0 Freundschaftsspiel
23.03./17:00 es Zypern - Montenegro 0:0 Freundschaftsspiel
23.03./19:00 es Griechenland - Schweiz 0:1 Freundschaftsspiel
23.03./20:00 es Bulgarien - Bosnien 0:1 Freundschaftsspiel
23.03./20:00 [flag country="world"] Portugal - Ägypten 2:1 Freundschaftsspiel
23.03./20:00 es Mazedonien - Finnland 0:0 Freundschaftsspiel
23.03./20:00 [flag country="world"] Polen - Nigeria 0:1 Freundschaftsspiel
23.03./20:30 [flag country="world"] Serbien - Marokko 1:2 Freundschaftsspiel
23.03./20:45 es Österreich - Slowenien 3:0 Freundschaftsspiel
23.03./20:45 [flag country="world"] Schottland - Costa Rica 0:1 Freundschaftsspiel
23.03./20:45 [flag country="world"] Argentinien - Italien 2:0 Freundschaftsspiel
23.03./20:45 es Deutschland - Spanien 1:1 Freundschaftsspiel
23.03./20:45 es Holland - England 0:1 Freundschaftsspiel
23.03./21:00 [flag country="world"] Frankreich - Kolumbien 2:3 Freundschaftsspiel
23.03./22:00 [flag country="world"] Peru - Kroatien 2:0 Freundschaftsspiel
23.03./22:00 [flag country="world"] Mexiko - Island 3:0 Freundschaftsspiel
24.03./15:00 [flag country="world"] Nordirland - Südkorea 2:1 Freundschaftsspiel
24.03./18:00 [flag country="world"] Schweden - Chile 1:2 Freundschaftsspiel
24.03./19:30 es Israel - Rumänien 1:2 Freundschaftsspiel