Enthält kommerzielle Inhalte

Formel 1 Wetten

Formel 1 Saisonfinale 2021: Die knappsten WM-Entscheidungen aller Zeiten

Verstappen und Hamilton könnten Saison punktgleich beenden

Steffen Peters  7. Dezember 2021
Formel 1 Saisonfinale 2021
Wird es auch in Abu Dhabi wieder Wheel-to-Wheel-Action zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton geben? (© IMAGO / HochZwei)

Erstmals seit 1974 bietet das Formel 1 Saisonfinale 2021 die höchstmögliche Spannung. Waren es einst Emerson Fittipaldi und Clay Regazzoni, die sich vor dem letzten Rennen um den Weltmeistertitel stritten, so sind es in diesem Jahr Max Verstappen und Lewis Hamilton.

369,5 Punkte haben beide vor dem Großen Preis von Abu Dhabi auf dem Yas Marina Circuit auf dem Konto. Wenn es am kommenden Sonntag (14 Uhr MEZ, live bei Sky/ORF) ganz verrückt läuft, könnten beide die Saison punktgleich beenden.

Dann dürfte sich Max Verstappen als Weltmeister mit dem geringsten Vorsprung der Geschichte feiern lassen, würde er doch nur aufgrund der höheren Anzahl an Siegen vorne landen.

Wir blicken aus diesem Anlass auf die bisher knappsten Formel 1 WM-Entscheidungen aller Zeiten.

 

Verstappen und Hamilton vor dem Formel 1 Saisonfinale 2021 punktgleich

Zwei WM Szenarien könnten dazu führen, dass Max Verstappen und Lewis Hamilton beim Formel 1 Saisonfinale 2021 für das knappste Ergebnis aller Zeiten sorgen.

Denn zumindest in der Theorie könnten nach dem Sonntag noch immer exakt null Punkte zwischen den beiden Fahrern liegen – eigentlich unglaublich nach einer langen Saison und 22 Rennen in aller Welt.

Doch wie gelingt dies beim Formel 1 WM Finale nun genau?

Eine Option wäre ein Unfall. So weiß Verstappen, dass er mehr Risiko gehen kann als Hamilton, da er Weltmeister werden würde, wenn beide ausfallen. Fährt er somit in den Mercedes seines Konkurrenten oder beide kommen anderweitig nichts ins Ziel, bleibt es beim aktuellen WM Stand.

Die zweite Variante umfasst, dass Hamilton in Abu Dhabi Neunter wird. Tut er dies und Verstappen wird Zehnter, holt aber zugleich den Extrapunkt für die Schnellste Runde, so landen beide punktgleich vorne in der Fahrerwertung.

Verstappen wäre aufgrund der höheren Anzahl an Rennsiegen (9:8) in beiden Szenarien der neue Weltmeister. Eine WM-Entscheidung allein basierend auf Rennsiegen gab es bislang noch nie in der Formel 1 Historie.

 

Formel 1 Rennen: Tipp & Wettquoten

 

Bisheriger Formel 1 Rekord stammt von Niki Lauda

Selbst wenn beim Formel 1 Saisonfinale 2021 nur ein Punkt zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton liegen sollte, werden sie den Allzeit-Rekord der Motorsport-Königsklasse nicht einstellen.

Denn dieser stammt aus dem Jahr 1984 und gehört F1 Legende Niki Lauda. Im McLaren kämpfte der Österreicher gegen seinen Teamkollegen Alain Prost bis zum letzten Rennen um den WM Titel.

Mit 3,5 Punkten Rückstand ging Prost in den Großen Preis von Portugal. Lange Zeit führte er vor Nigel Mansell, der den von Platz 11 auf 3 gestürmten Lauda hinter sich hielt.

Doch dann versagten seine Bremsen und Lauda erbte den zweiten Platz und damit die Weltmeisterschaft. Sein Vorteil am Ende: ein halber Punkt!

 

Adventskalender der Buchmacher!

Adventkalender Bookies
AGB gelten | 18+

 

Schon achtmal entschied ein Punkt über Formel 1 Weltmeister

Die knappste Entscheidung zwischen Niki Lauda und Alain Prost in aller Ehren, doch es war bei Weitem nicht die einzige, in der Bruchteile über den kommenden Weltmeister entschieden.

Gleich achtmal in der Formel 1 Geschichte war es ein einziger Punkt, der über Sieg oder Niederlage entschied. Möglich ist das zumindest theoretisch auch am Sonntag.

Letztmals trennte 2008 Lewis Hamilton und Felipe Massa an der Spitze der Fahrerwertung ein einziger Zähler. Damals gewann Hamilton seine erste WM in dramatischer Art und Weise in der letzten Kurve von Sao Paulo.

Ein Jahr davor war gar noch mehr los, als Hamilton im Formel 1 Saisonfinale 2007 noch den Kürzeren zog. Damals entschied Kimi Räikkönen das Rennen gegen den Briten und dessen Teamkollegen Fernando Alonso für sich.

1994 wurde Michael Schumacher mit einem Punkt Abstand erstmals Weltmeister. In der Saison, in der Ayrton Senna früh tödlich verunglückte, gewann der deutsche Rekordweltmeister die Fahrerwertung knapp vor Damon Hill.

Vorherige knappe Entscheidungen um einen Punkt Differenz gab es 1981 (Piquet vs. Reutemann), 1976 (Hunt vs. Lauda), 1964 (Surtees vs. Graham Hill), 1961 (Phil Hill vs. von Trips) und 1958 (Surtees vs. Moss).

 

Spannung im Formel 1 Saisonfinale 2021 aufgrund Rennanzahl erstaunlich

Ganz besonders aufregend wird das Formel 1 Finale 2021 in Abu Dhabi dadurch, dass in dieser Saison die bislang höchste Anzahl an Rennen aller Zeiten ausgetragen wird.

Gleich 22 Mal jagen sich die Piloten gegenseitig um die Tilke-Strecken und wenige verbliebene Traditionskurse dieser Erde.

Als Phil Hill 1961 den Deutschen Wolfgang von Trips mit 34:33 Punkten auf Rang 2 verwies, gab es gerade einmal acht Rennen in der WM-Wertung. Dazu kommt, dass das Punktesystem damals noch ganz anders gestaltet war.

Nur sechs Fahrer bekamen im Endklassement WM-Punkte und zwar bei Weitem nicht so viele wie die 25, die ein Rennsieger heutzutage einfährt.

Entsprechend war es deutlich einfacher möglich, vor dem Formel 1 Saisonfinale enger beieinander zu sein als es heute im Normalfall der Alltag ist.

In den vorherigen drei Jahren deklassierte Hamilton etwa zweimal Teamkollege Valtteri Bottas um 124 und 87 Punkte sowie einmal Sebastian Vettel um 88 Zähler.

 

Formel 1 Quoten: Wer wird Weltmeister?

 

Welche Formel 1 WM Entscheidungen waren am langweiligsten?

Für die langweiligsten WM Entscheidungen der Formel 1 Geschichte waren ausgerechnet zwei deutsche Fahrer verantwortlich. In der vielleicht dominantesten Ferrari-Saison aller Zeiten entschied Michael Schumacher die WM 2002 bereits frühzeitig für sich.

Schon nach 11 von 17 Rennen – und damit 64,7 Prozent der Saison – war klar, dass niemand den Kerpener von der Spitze würde verdrängen können.

Elf Jahre später machte Sebastian Vettel mit einem riesigen Vorsprung auf sich aufmerksam. Im Red Bull sicherte er sich 2013 mit einem Vorsprung von 155 Punkten den Titelgewinn in der Formel 1.

Da jedoch auch wie erwähnt die letzten Jahre mit Champion Lewis Hamilton nicht mit Spannung glänzten, dürfen wir uns bereits jetzt sehr auf das Formel 1 Finale 2021 freuen.

Denn mehr als einen Abstand von 26 Punkten für den neuen F1 Weltmeister wird es am Sonntagnachmittag garantiert nicht geben!

 

Die besten Anbieter für Formel 1 Wetten | Januar 2022

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Artikel:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 28 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen