Enthält kommerzielle Inhalte

Formel 1 Wetten

Formel 1 Japan: Zeitplan, Strecke, Startzeit und Suzuka GP Übertragung

Nächste Titelchance für Max Verstappen

Steffen Peters  6. Oktober 2022
Formel 1 Japan Übertragung Uhrzeit
Die kurvenreiche Strecke im japanischen Suzuka ist die nächste Formel 1 Station. (© IMAGO / HochZwei)

In Singapur klappte es aufgrund von strategischen und fahrerischen Fehlern noch nicht, doch beim Formel 1 Rennen in Japan kann Max Verstappen einmal mehr den Titel in der Fahrer-WM eintüten.

Der Japan GP startet am Sonntag, den 9. Oktober 2022, um 7:00 Uhr morgens deutscher Zeit. Das Qualifying beginnt am Samstag erst um 9:00 Uhr.

Alle Informationen zum Formel Japan GP inklusive komplettem Zeitplan, der Strecke, den Favoriten sowie der Übertragung des Rennens im TV.

 

Formel 1 Japan: Zeitplan & Datum

Event Datum Startzeit
1. Freies Training 7.10.2022 6:00 Uhr
2. Freies Training 7.10.2022 9:00 Uhr
3. Freies Training 8.10.2022 6:00 Uhr
Qualifying 8.10.2022 9:00 Uhr
Rennen 9.10.2022 7:00 Uhr

 

Beim nächsten Formel 1 Rennen geht es erstmals seit 2019 wieder auf einer der traditionsreichsten Strecken rund: Das Kurvenparadies Suzuka wartet auf die zehn Teams.

Das GP-Wochenende startet mit den ersten beiden Freien Trainings am Freitag (6:00 & 9:00 Uhr). Am Samstag folgt vor dem Qualifying (9:00 Uhr) auch noch das dritte Freie Training (6:00 Uhr).

Der Rennstart ist am Sonntag dann bestens für die Frühaufsteher geplant. Schon um 7:00 Uhr deutscher Zeit heißt es in Suzuka „lights out and away we go“.

Das letzte Rennen auf diesem Kurs fand vor der Corona-Pandemie 2019 statt. Damals holte sich Valtteri Bottas im Mercedes den Rennsieg.

 

Wer wird Formel 1 Weltmeister?

 

Wo läuft die Japan Formel 1 Übertragung?

Vom der ersten Pressekonferenz der Fahrer bis zum Rennen gibt es sämtliche Sessions live bei Sky Sport F1 zu sehen. Der 24/7 Motorsport-Sender von Sky ist über das lineare TV oder via Livestream über WOW, Sky Go und Sky X (Österreich) zu empfangen.

Eine Free-TV Übertragung des Rennens aus Suzuka wird es in Deutschland nicht geben. Da RTL lediglich Rechte für vier Rennen erworben hat, bleibt der Japan Grand Prix den zahlenden Zuschauern vorbehalten.

Eine zusätzliche Möglichkeit, die Übertragung des Rennens zu sehen, gibt es in Österreich via ServusTV. Dort gibt es das gesamte Wochenende frei empfangbar live.

 

F1 GP Japan TV

Wer ist Kommentator beim F1 Japan GP?

Der Formel 1 Kommentator bei Sky wird auch in Suzuka Sascha Roos heißen. Neben ihm ist einmal mehr Ex-Fahrer und Sky-Motorsport-Experte Timo Glock im Einsatz.

Bei ServusTV in Österreich wird Andreas Gröbl kommentieren und dabei aus dem Expertenkreis mit Nico Hülkenberg, Mathias Lauda, Philipp Eng und Philipp Brändle unterstützt.

 

Japan Formel 1 Strecke 2022: Layout und Details

Strecke: Suzuka International Racing Course
Art der Strecke: Permanente Rennstrecke
Länge: 5,807 km
Kurven: 17
Sieger 2019: Valtteri Bottas

 
Der Große Preis von Japan findet auf dem Suzuka International Racing Course statt. Die Strecke wurde bereits 1962 eröffnet und befindet sich seit 1987 regelmäßig auf dem F1 Kalender.

Insgesamt 17 Kurven definieren den Charakter der Rennstrecke in Suzuka nachhaltig. Denn nirgendwo ist die Kombination der Kurven wohl schöner zu fahren als hier in Japan. Das gilt vor allem für die anspruchsvollen S-Curves und die 130R.

Die Japan GP Strecke ist zudem noch aus einem ganz anderen Grund einzigartig. Denn als eine der ganz wenigen Rennstrecken der Welt gibt es eine Brücke, sodass sich die Rennautos kreuzen können.

Die Renn-Premiere in Japan gewann einst Gerhard Berger im Ferrari, doch die meisten Siege (6) sicherte sich Michael Schumacher, der unter anderem 2000 seinen ersten WM-Titel mit der Scuderia feiern durfte.

Von den aktuellen Fahrern liegen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton mit je vier Rennsiegen ganz vorne auf der Liste.

 

Video: In Suzuka feierte Michael Schumacher 2000 seinen ersten WM-Titel im Ferrari. (© Youtube / Marcus Scholz)

 

Die Favoriten für den Japan F1 GP 2022

Beim Formel 1 Grand Prix in Japan gibt es einmal mehr nur einen großen Favoriten und auch die Wettquoten der Buchmacher lassen daran kaum einen Zweifel. Trotz der Fehltritte in Singapur wird Max Verstappen der Sieg in Suzuka am ehesten zugetraut.

Um die Weltmeisterschaft schon in Japan einzutüten, muss der Niederländer acht Punkte mehr als Leclerc und sechs Punkte mehr als Perez holen. Das scheint möglich, zumal ein eigener Sieg inklusive schnellster Runde bereits ausreichen kann.

Doch bislang konnte Verstappen noch nie in Suzuka gewinnen, schied beim letzten Rennen im Jahr 2019 gar aus. Und 2022?

 

BildBet
Wer gewinnt den Großen Preis von Japan?
Max Verstappen 1.50
Charles Leclerc 4.00
Sergio Perez 11.0
Lewis Hamilton 13.0
Carlos Sainz Jr 17.0
George Russell 21.0
Wette jetzt bei BildBet

* Wettquoten Stand vom 5.10.2022, 12.39 Uhr | 18+ | AGB gelten. Dies ist nur eine Aufzählung, die vollständige Liste gibt es beim jeweiligen Wettanbieter.

Größter Herausforderer wird erneut Ferrari sein, wobei man selbst mit Verstappens Schwierigkeiten in Singapur nicht gewinnen konnte. Stattdessen schnappte sich Sergio Perez den Sieg.

Charles Leclerc und Carlos Sainz werden nichtsdestotrotz nichts unversucht lassen, um in dieser Saison noch möglichst viele Punkte und Siege nach Italien zu holen.

Mercedes dürfte mit dem Sieg realistisch gesehen nichts zu tun haben. Sollte es allerdings erneut Wetterkapriolen geben, sind in Japan schon ganz andere Dinge geschehen.

 

Motorsport im TV heute live

 

Passend zu diesem Artikel:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen