Enthält kommerzielle Inhalte

Formel 1 GP von Ungarn, 26.07.2015 Infos & Wettquoten

Startet Hamilton eine weitere Siegesserie?

 Großer Preis von Ungarn 2015 Hungary, 26.07.2015 14.00 Uhr – Formel 1 Vorschau (Endstand: Vettel siegt vor Kvyat und  Ricciardo.)

Nach zweiwöchiger Pause stoppt die Königsklasse des Rennsports nun bei einer der berühmtesten Strecken der Welt, dem Hungaroring bei Budapest. Nach mittlerweile 9 Rennen zeichnet sich im Feld eine klare Dominanz der zwei Mercedes- Fahrer Nico Rosberg und Lewis Hamilton ab. Lediglich 17 Punkte trennen die Gegner von einander und somit ist natürlich auch am Sonntag das Rennen durch den Zweikampf der beiden Stars geprägt. Aber nicht nur dies bestimmt die Rennwoche in Ungarn, denn durch den tragischen Tot von Jules Bianchi steht das ganze Rennen unter einem traurigen Schatten. Nachdem das noch viel zu jung verstorbene Talent im letzten Sommer beim großen Preis von Japan schwer verunglückte, erlitt er nach monatelangem Kampf seinen Verletzungen. Nach seiner Beerdigung in Nizza machten schon einige Fahrer klar, dass sie deshalb das Rennen für ihn fahren wollen und der Kampf in Budapest heiß umkämpft sein wird.

Inhaltsverzeichnis

Wünschenswert wäre natürlich so ein spannender Wettkampf für alle Zuschauer, doch nach den gezeigten Rennen werden wohl auch am Hungaroring wieder Mercedes das sportliche Szenario bestimmen. Bei lediglich einem Rennen des Jahres verpasste das Team den Sieg und musste sich Sebastian Vettel im Ferrari geschlagen geben. Ansonsten zeichnete sich aber so gut wie immer ein deutlicher Klassenunterschied zwischen Mercedes und den anderen Teams ab. Mit schon 160 Punkten unterschied in der Teamwertung kann wohl klar gesagt werden, dass Rosberg und Hamilton in diesem Jahr für andere Fahrer so gut wie nicht schlagbar sind.

Doch wie schon zuvor erwähnt ist zwischen den Teamkollegen das Rennen komplett offen. Fünf Siege gingen bisher auf die Rechnung von Lewis Hamilton. Dem stehen Drei für Rosberg gegenüber. Ein leichter Vorteil also für den Briten, welcher am Hungaroring auch schon viermal siegreich sein konnte. Jedoch sollte dies nicht allzu stark gewertet werden, denn auch der deutsche Nico Rosberg hat sich in den letzten Jahren stark verbessert und beweist mittlerweile starke Kämpferkraft und konnte somit auch Hamilton schon öfter auf hintere Plätze verweisen. Es kommt also wirklich darauf an, welcher der Beiden besser mit der schweren Strecke klar kommt und welcher am Ende die bessere Strategie für das Rennen wählt. Was zu sagen ist, ist jedenfalls das Hamilton wieder einmal sehr von sich überzeugt ist. Schon wieder sichelte der Brite gegen seinen Rivalen aus Deutschland. „Nico hatte im letzten Rennen keine Probleme mit den Bremsen. Ich lasse euch das wissen, weil ich die Daten kenne“ und spielt damit auf seinen souveränen Sieg in Silverstone an. Wir können uns also sicher sein, dass der Zweikampf der beiden Silberpfeile auch in Ungarn fortgeführt wird und schauen gespannt auf das Rennen, welches am Sonntag um 14.00 Uhr MEZ startet.

Streckenprofil vom Hungaroring 2015

Das Ergebnis vom letzten Rennen 2014 in Ungarn Hungary im Überblick:

 

  1. Daniel Ricciardo (Red Bull)
  2. Fernando Alonso (McLaren)
  3. Lewis Hamilton (Mercedes)
  4. Nico Rosberg (Mercedes)
  5. Felipe Massa (Williams)
  6. Kimi Räikkönen (Ferrari)
  7. Sebastian Vettel (Ferrari)
  8. Valtteri Bottas (Williams)
  9. Jean Eric Verne
  10. Jenson Button (McLaren)

 

Der aktuelle Stand der Fahrer-Wertung nach 9 Rennen:

  1. Lewis Hamilton 194 Punkte
  2. Nico Rosberg 177 Punkte
  3. Sebastian Vettel 135 Punkte
  4. Valtteri Bottas 77 Punkte
  5. Kimi Räikkönen 76 Punkte
  6. Felipe Massa 72 Punkte
  7. Daniel Ricciardo 36 Punkte
  8. Daniil Kvyat 27
  9. Nico Hülkenberg 24 Punkte
  10. Romain Grosjean 17 Punkte

 

Willkommen in Budapest – Der Große Preis von Ungarn 2015 Hungary

Nach schon 9 gefahrenen Rennen findet an diesem Wochenende am Hungaroring in Ungarn das nächste Rennen der Weltklasse statt. Seit 1986 gastiert die Formel 1 regelmäßig in Budapest und ist deshalb der erste Gran Prix, welcher in einem kommunistischen Land stattgefunden hat. Nach mehrmaligem Umbau gehört sie mittlerweile zu den anspruchsvollsten Strecken der Saison. Auf 4,381 km Länge sind 14 Kurven integriert und deshalb ist ein Überholmanöver schwer durchführbar. Nur wenige Stellen erlauben einen solchen Vorgang und genau deshalb ist eine gut gewählte Strategie für das Rennen sowie eine extrem starke Platzierung im Qualifying entscheidend um am Ende am Hungaroring siegreich sein zu können. Auch deshalb ist die Strecke zwischen den Fahrern schwer umstritten. Während zum Beispiel Lewis Hamilton die Strecke wegen der Schwierigkeit liebt, melden sich andere zu Wort und finden sie durch die vielen Kurven einfach zu langsam. Auch finden viele das Klima deutlich zu heiß, denn Wetterumschwünge und Regen müssen die Fahrer in Ungarn nicht wirklich fürchten. Bei all den Rennen gab es lediglich 2006 ein von Regen geprägtes Rennen und somit gilt der Kurs als einer der trockensten und staubigsten des Jahres.

Eine weitere Besonderheit, welche die Strecke einzigartig macht ist, dass sie sich in einem Tal befindet und die Tribünen intelligent am Hang platziert sind. Damit können die Fans die atemberaubende Möglichkeit nutzen, fast den gesamten Streckenverlauf zu sehen, was bei keinem anderen Rennen der diesjährigen Saison möglich ist. Auf Grund dessen wird der Hungaroring auch oft als flacher Teller bezeichnet.

Die erfolgreichsten Fahrer sind mit insgesamt vier Siegen der Rekordweltmeister Michael Schumacher und Lewis Hamilton, welcher in diesem Jahr die Chance hat, den Rekord zu brechen. Gefolgt werden sie von Ayrton Senna, dem 3 Siege in Ungarn gelangen. Den Rekord bei den Konstrukteuren belegt mit schon 11 Siegen McLaren.

Das Qualifying-Ergebnis in Ungarn

Erneut bewies der führende im Gesamtweltcup was in ihm steckt, denn mit der dominanten Leistung im Qualifying untermauerte Lewis Hamilton, welch großartige Leistungen er erbringen kann. Mit ganzen 0,575 Sekunden Vorsprung konnte er klar die Generalprobe für sich gewinnen und verwies seinen Rivalen und Teamkollegen Nico Rosberg auf Rang 2. Rosberg selbst kann den großen Rückstand selbst nicht erklären, denn auf dem kurvenreichen Hungaroring ist eine halbe Sekunde Rückstand schon fast schon katastrophal. Genauso schätze der Ex-Pilot und RTL-Kommentator Niki Lauda die Situation ein und sorgte mit seinem Kommentar:“Die vier Zehntel, die er Vorsprung hat, sind auf dem Kurs Lichtjahre“ dafür, dass Hamilton als klarer Favorit ins Rennen startet. Rosberg startet also von Rang zwei und der schmutzigen Startreihe. Damit muss ihm also sicher etwas einfallen um den Sieg von Hamilton zu verhindern. Noch nie konnte der Deutsche in Ungarn gewinnen und auch für Sonntag scheint es  nun so, dass ihm dieses Glück verwehrt bleibt.

Direkt hinter den dominierenden Silberpfeilen konnte sich wieder einmal Ferrari mit Sebastian Vettel platzieren. Mit  0.719 Sekunden Rückstand war er nur etwas langsamer als Rosberg und bewies dadurch, dass Ferrari eindeutig das Team ist, welches Mercedes noch ansatzweise die Stirn bieten kann. Sein Teamkollege Kimi Räikkönen wurde mit genau einer Sekunde Rückstand Fünfter und schien damit auch zufrieden zu sein. Auf den vierten Rang schaffte es überraschend Daniel Ricciardo, welcher positiv mit seinem Red Bull auffiel. Katastrophal dagegen lief es wieder einmal für McLaren. Nachdem Jenson Button schon im Q1 ausfiel uns als 16. ins Rennen gehen muss ging das Qualifying für seinen Teamkollegen Fernando Alonso kaum besser aus. Sein Bolide blieb auf der Strecke liegen und wurde in die Boxengasse geschoben. Der 15. Rang war das Resultat und somit hat auch er kaum Chancen auf eine gute Platzierung in Ungarn.

Auch Nico Hülkenberg konnte nicht wirklich eine Überraschung zeigen und mit dem elften Rang ist auch er sicher nicht zufrieden. Sein Teamkollege Sergio Perez, der sich im Freitagstraining spektakulär überschlagen hatte fuhr sogar noch eine langsamere Runde und muss von Startplatz 13 starten.

Es wird also wie erwartet wieder ein Zweikampf der beiden Silberpfeile geben. Kein anderer Fahrer konnte die Führenden im Qualifying schlagen und somit gelten beide wieder als klare Favoriten im Rennen. Mit einer halben Sekunde Vorsprung gilt Hamilton als deutlicher Favorit und wir können gespannt sein ob er diesen Status auch am Sonntag in Ungarn wieder gerecht werden kann

Das Qualifying-Ergebnis vom Großen Preis von Ungarn 2015 im Überblick:

 

  1. Lewis Hamilton
  2. Nico Rosberg + 0.575
  3. Sebastian Vettel + 0.719
  4. Daniel Ricciardo + 0.754
  5. Kimi Räikkönen + 1.0
  6. Valtteri Bottas + 1.202
  7. Daniil Kwajt + 1.312
  8. Felipe Massa + 1.517
  9. Max Verstappen + 1.659
  10. Romain Grosjean  + 2.161

Wettbasis-Podest-Prognose für den Großen Preis von Ungarn 2015:

Nach den bisherigen Rennen gelten natürlich die Mercedes-Boliden als stärkste Sieganwärter und werden sicher auch in Budapest das Rennen wieder bestimmen. Lediglich Ferrari und Williams können noch ansatzweise Nico Rosberg und Lewis Hamilton die Stirn bieten, mussten jedoch bei den meisten Rennen sich auch der Dominanz von Mercedes geschlagen geben. Wir sehen also auch am Sonntag wieder einen Sieg für Mercedes. Wer von den beiden Fahrern aber am Ende ganz oben auf dem Podest stehen darf ist allerdings schwerer zu sagen. Beide konnten schon öfters in dieser Saison siegreich sein und somit könnten beide Piloten natürlich auch wieder am Sonntag den Sieg einfahren. Da allerdings Hamilton doch jetzt schon 2 Siege mehr als Rosberg aufweisen kann und auch schon ganze viermal am Hungaroring siegreich sein konnte und damit als Rekordsieger gilt sehen wir für Hamilton bessere Karten auf den Sieg. Die Strecke muss Hamilton also wirklich gut liegen und durch den überragenden Sieg in Silverstone wird er auch sicher top motiviert sein, eine Siegesserie zu starten. Unser Tipp ist deshalb ein Sieg für Hamilton, gefolgt von Rosberg . Auf dem letzten Platz des Podiums denken wir, wird es wieder einmal ein Ferrari-Pilot schaffen. Da Vettel doch bei den meisten Rennen besser als sein Kollege Kimi Räikkönen platziert war sehen wir ihn deshalb auf Rang drei. Natürlich hat auch Williams wieder gute Karten für den dritten Rang. Durch die letzten Tage sehen wir allerdings dennoch Ferrari mit etwas stärkeren Autos für Ungarn und wollen deshalb doch eher Vettel im Ferrari als möglichen Drittplatzierten nennen.

Unser Podest-Tipp:

  1. Lewis Hamilton
  2. Nico Rosberg
  3. Sebastian Vettel

 

Die besten Wettquoten für den Sieger beim Großen Preis von Ungarn 2015! (26.07.2015)

United Kingdom Lewis Hamilton 1,33 @Youwin

Germany Nico Rosberg 5,25 @Betsson

Germany Sebastian Vettel 65,00 @Betsson

Brazil Felipe Massa 750,00 @Betsson

Finland Kimi Räikkönen 250,00 @Bettson

Finland Valtteri Bottas  750,00 @Bettson

Germany Nico Hülkenberg 750,00 @Youwin