Formel 1 GP von Austin (USA), 21.10.2018 Favoriten & Wettquoten

Hamilton kann sich zum Weltmeister krönen

/
Hamilton, Bottas (Mercedes)
Hamilton, Bottas (Mercedes) © GEPA p

United States Formel 1 Großer Preis der USA, 21.10.2018 – Vorschau (Endstand: Raikkönen siegt vor Verstappen, Hamilton und Vettel!)

Die Weltmeisterschaft der Formel1 scheint auch in diesem Jahr vorzeitig entschieden zu sein. Nach einem packenden WM-Kampf während der ersten Saisonhälfte, in welcher sich Hamilton und Vettel Rennen für Rennen duellierte, zeigte sich nach der Sommerpause, dass wohl auch in diesem Jahr der Titel an Mercedes gehen wird. Im Gegensatz zu Vettel, der zwar auch in der zweiten Hälfte noch immer gute Aussichten auf seinen fünften Sieg besaß, blieb Hamilton schließlich im Showdown deutlich nervenstärker, wobei er sich in den letzten Monaten absolut keine Fehler leistete. Hinzu kommen sichtbare Verbesserungen in der Performance und dem Reifenmanagement, wodurch der Brite seine für kurze Zeit abgegeben Vormachtstellung für die Silberpfeile mit Leichtigkeit zurückerobern konnte.

Deutlich schwieriger sahen dagegen die letzten Monate bei der Scuderia aus. Nach einigen Siegen in den ersten Rennen häuften sich bei ihnen die Fehler immens, womit sie den Anschluss an Hamilton verloren. Mit einem Rückstand von 57 Punkten bei noch vier zu fahrenden Rennen ist somit klar, dass wohl auch der diesjährige Titel an Hamilton gehen muss. Zwar besitzt Vettel noch immer eine kleine theoretische Chance, eine Niederlage für Hamilton wäre allerdings mehr als eine unglaubliche Sensation.

Denn nicht nur die eindeutige Führung lassen Hamiltons Karten bestens erscheinen, sondern auch das bevorstehende Rennen in Austin. Der US-amerikanische Kurs gehört schließlich zu den Paradestrecken des Briten und mit sechs Siegen auf ihm scheint er hier kaum zu schlagen zu sein. Weniger gut schaut es dagegen bei Vettel aus, sollte er nämlich mehr als acht Punkte weniger als Hamilton einfahren, wäre die Saison für ihn gelaufen. Hamilton kann folglich bereits in dieser Woche seinen fünften Titel klarmachen, wodurch er mit Juan Manuel Fangio gleichziehen würde. Erfolgreicher wäre dann lediglich noch Michael Schumacher mit ganzen sieben Erfolgen, diese Titelansammlung trauen wir Hamilton nach seinem Siegeszug der letzten Jahre aber ebenfalls zu. Der Große Preis der USA und die damit verbundene mögliche vorzeitige Titelentscheidung sollte am Sonntagabend also keinesfalls verpasst werden. Der Startschuss in Austin fällt dabei am 21.10.2018 um 20.10 Uhr MESZ.

Großer Preis der USA 2018 – Beste Quoten * – Gesamtsieger

United Kingdom Lewis Hamilton – 1,28 – bet365
Germany Sebastian Vettel – 6,00 bet365
Finland Kimi Räikkönen – 7,00 – bet365
Finland Valtteri Bottas – 15,00 – bet365
Australia Daniel Ricciardo – 34,00 – bet365
Belgium Max Verstappen – 67,00 – bet365

(Wettquoten vom 21.10.2018 um 08.30 Uhr MEZ)

 

Formel 1 GP USA 2018 – Willkommen in Austin

Nach einer langen Renntradition in den USA mit einigen Pausen kehrte der Große Preis der USA zuletzt 2012 in die Formel1 zurück. Dabei setzte man jedoch nicht mehr auf die altbekannten Traditionsstrecken, sondern wählte mit der neu errichteten Top-Strecke in Austin einen anderen Weg. Seit sieben Jahren begeistert der Kurs damit die Motorsport-begeisterten texanischen Fans, die durch die spannenden Rennen, aber auch durch ein einmaliges Rahmenprogramm mittlerweile jährlich in Scharen an der Strecke erscheinen.

Trotz der noch jungen Jahre ist der Kurs selbst allerdings keinesfalls als eine Weltneuheit zu sehen. Vielmehr entschieden sich seine Entwerfer sich an Traditionskursen wie Silverstone und Hockenheim zu orientieren, womit der Austin-GP eher mit den Klassikern der Formel1 verglichen werden muss. Ebenso nennenswert ist aber auch der unglaubliche Höhenunterschied, welcher mit vierzig Metern eine Abwechslung bringt. Zahlreiche Fans lieben diese Umstände, ebenso sehen Kritiker im Austin-Kurs aber auch einen Flickenteppich, welcher mit einer guten Strecke nur wenig zu tun hat. 

Gerade Hamilton scheint sich dabei jedoch bestens mit der Strecke anfreunden zu kennen, denn bis auf ein Rennen entschied er seit der Austin-Prämiere jedes Jahr für sich.

Das Qualifying-Ergebnis beim Formel 1 GP in Austin 2018

[pullquote align=“right“ cite=“Lewis Hamilton “ link=““ color=““ class=““ size=““]„Das war großartig. Es war knapp“[/pullquote] Und seine Erfolgsserie scheint auch in dieser Saison nicht zu brechen. Wie schon in den Wochen zuvor präsentiert er sich in den letzten Tagen nämlich bärenstark, wobei er auch im Qualifying die Nase vorne hielt. Mit einer Fabelzeit schaffte Hamilton seine Konkurrenten von Ferrari zu überbieten, womit die erneute Pole-Position feiern darf. Weniger Glück hatte dagegen Vettel, der in der Generalprobe zwar ebenso stark auftrat, schlussendlich aber wenige Tausendstel zu langsam war. Hinzu kommt seine bittere Strafversetzung um drei Plätze, wodurch er als Zweiter des Samstags auf Rang fünf starten muss. In den Freitags-Trainings verringerte Vettel bei roter Fahre nämlich nicht seine Geschwindigkeit, womit er sich auch mit diesem Fehler selbst bestraft.

[pullquote align=“right“ cite=“Helmut Marko“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Schade, Max war schnell. Es muss ein ganz unglückliches Zusammenspiel gewesen sein.“[/pullquote] Nutznießer des erneuten Fehlers ist dagegen sein eigener Teamkollege. Räikkönen war als Dritter schließlich ebenfalls stark unterwegs, womit er neben Hamilton in Reihe eins steht. Etwas schwächer muss dagegen Bottas eingeschätzt werden, nachdem er weder mit Hamiltons Zeit, noch mit den beiden Ferraris konkurrieren konnte. Dies war auch bei den Red Bulls der Fall, die mit Ricciardo zumindest noch einen Fahrer vor Vettel schieben können. Verstappen dagegen erlebte einen schwarzen Samstag, welchen er so schnell wohl nicht vergessen wird. Nach einem soliden ersten Outing brach in der weiteren Folge seine Radaufhängung, die ihm zum Abbruch des Qualifyings zwang. Mit Startplatz fünfzehn und zahlreichen langsameren Autos vor ihm wird der Niederländer somit keinesfalls glücklich sein.

Weitere gut platzierte Piloten sind stattdessen die Force India Kollegen, nachdem beide die Top10 erreichten. Ebenfalls erfreulich ist zudem Hülkenbergs siebter Rang, womit er den Kampf um Rang vier in der Fahrerwertung aufrecht hält. Zwischen Haas F1 und Renault ist schließlich noch längst nicht entschieden, wer sich hinter den Top-Teams als vierte Kraft durchsetzt und auch in Austin scheint somit keine vorzeitige Entscheidung bezüglich der beiden Mannschaften zu fallen. Insgesamt war das Qualifying jedoch vor allem durch die wiedererstarkten Ferraris und Hamiltons exzellenter Pole-Position-Verteidigung geprägt.

Die Startaufstellung beim Großen Preis der USA 2018 im Überblick:

  1. Lewis Hamilton (Mercedes)
  2. Kimi Räikkönen (Ferrari)
  3. Valtteri Bottas (Mercedes)
  4. Daniel Ricciardo (Red Bull)
  5. Sebastian Vettel (Ferrari)
  6. Esteban Ocon (Force India)
  7. Nico Hülkenberg (Renault
  8. Romain Grosjean (Haas F1)
  9. Charles Leclerc (Sauber)
  10. Sergio Perez (Force India

Die Ergebnisse in der Vergangenheit:

2015:

  1. Lewis Hamilton
  2. Nico Rosberg
  3. Sebastian Vettel

2016:

  1. Lewis Hamilton
  2. Nico Rosberg
  3. Daniel Ricciardo

2017:

  1. Lewis Hamilton
  2. Sebastian Vettel
  3. Kimi Räikkönen

 

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

Wettbasis-Podest-Prognose für den Großen Preis der USA am 21.10.2018

Bezüglich Wetten scheint somit erneut Hamilton am besten in Frage zu kommen. Seit Wochen präsentiert sich der Mercedes-Pilot in unschlagbarer Form und auch in dieser Woche spricht eigentlich so gut wie alles für ihn. Seine Statistik in Austin ist einmalig und auch die dieswöchige Performance lassen Hamilton in bestem Licht erscheinen. Nicht verwunderlich sind deshalb auch seine extrem niedrigen Wettquoten, die zwar keine Sensations-Gewinne zulassen, aber noch immer für gute Ergebnisse sorgen können.

Ein weiterer Geheimfavorit ist aber auch Vettel, aufgrund seiner Strafversetzung wird ein Sieg des Deutschen jedoch schwer. Mit Räikkönen, Bottas und Ricciardo sind drei ebenfalls stark einzuschätzende Podestanwärter vor ihm platziert, womit für Vettel ein hartes Rennen bevorsteht. Völlig abschreiben sollte man jedoch auch ihn noch nicht, weshalb wir uns auch Wetten auf Vettel vorstellen können.

Key-Facts – Formel 1 Großer Preis der USA 2018 – Wetten

  • Hamilton kann sich in Austin vorzeitig den Titel schnappen
  • Vettel wird um drei Plätze strafversetzt
  • Verstappen erlebte im Qualifying einen Ausfall – mit Startplatz 15 steht er vor einer weiteren Aufholjagd

Nicht zu empfehlen sind dagegen Wetten auf Verstappen. Nach seinem Ausfall im Qualifying steht der Niederländer in der Startaufstellung zu weit hinten, womit er sich für diese Wochenende nicht empfiehlt. Wir erwarten somit eine weitere Aufholjagd für Verstappen, in der Entscheidung um den Sieg wird er allerdings nicht mitspielen können. Die Buchmacher bestätigen dies mit Quoten von über fünfzig. Schlussendlich würden wir aber auch für den amerikanischen GP unsere Wetten auf Hamilton abgeben.

Unser Podest-Tipp:

  1. Lewis Hamilton 
  2. Sebastian Vettel
  3. Kimi Räikkönen 

 

 

Beste Wettquoten * für den Sieger beim Großen Preis der USA – 21.10.2018

United Kingdom Lewis Hamilton – 1,28 – bet365
Germany Sebastian Vettel – 6,00 bet365
Finland Kimi Räikkönen – 7,00 – bet365
Finland Valtteri Bottas – 15,00 – bet365
Australia Daniel Ricciardo – 34,00 – bet365
Belgium Max Verstappen – 67,00 – bet365

(Wettquoten vom 21.10.2018 um 08.30 Uhr MEZ)