Formel 1 GP von Austin (USA) 03.11.2019 Favoriten & Wettquoten

Hamilton steht vor seinem sechsten Titel

/
Hamilton (Mercedes)
Hamilton (Mercedes) © imago images /

United States Formel 1 Großer Preis der USA (Austin), 03.11.2019 – Prognose (Rennergebnis: Lewis Hamilton ist zum sechsten Mal Weltmeister! Dem Engländer reichte am Sonntag ein zweiter Platz hinter seinem Teamkollegen Valtteri Bottas, um erneut die Meisterschaft zu fixieren. Max Verstappen belegte in Austin den dritten Platz, während Sebastian Vettel frühzeitig ausschied)

Die Formel1 startet mit geänderten Reformen, die vor allem den Top-Teams so gar nicht gefallen werden, in eine neue Ära durch. Nach jahrelanger Dominanz der Silberpfeile und einer klaren Zweiklassen-Gesellschaft zwischen den drei Werkteams von Ferrari, Red Bull sowie Mercedes und dem restlichen Feld, das seit der Hybrid-Ära keine Chancen mehr besitzt, möchte die FIA endlich wieder Fairness und eine Angleichung der Boliden in ihrer Königsklasse ermöglichen.

Dafür wird ab der Saison 2021 unter anderem das Budget der einzelnen Teams gedeckelt. Ebenso sollen aber auch die Komponenten vereinfacht werden, um kleineren Teams ein starkes Auto zu ermöglichen. Ein derzeit weiterer Schwachpunkt: die schweren und auf manchen Strecken sogar unmöglichen Überholvorgänge sollen vereinfacht werden.

Durch ein neues Unterbodendesign und einem neuen Konzept für Front- und Heckflügel versucht die FIA, in die Aerodynamik der Autos einzugreifen. Dabei wird angestrebt, dass nachfolgende Autos wieder mehr Bodenhaftung besitzen, was ihnen deutlich schnellere Zeiten ermöglicht. Derzeit verlieren sie noch zu viel Zeit durch die schmutzige Luft der Führenden, weshalb im aktuellen Reglement das Überholen so schwer ist.

Großer Preis der USA – 03.11.2019 – beste Wettquoten *

Finland Valtteri Bottas – 2,50 bet365
Netherlands Max Verstappen – 4,33 bet365
United Kingdom Lewis Hamilton –  4,50 bet365
Germany Sebastian Vettel – 5,00 bet365
France Charles Leclerc – 7,50

(Wettquoten vom 03.11.2019 um 08.48 Uhr MEZ)

Hier bei Bet365 auf die Formel 1 wetten

Insgesamt ist die Reform also ein großer Vorteil für die kleinen Teams. Sie können dadurch wieder an die Top-Mannschaften anschließen und vielleicht sogar den einen oder anderen Erfolg feiern. Für die drei Dominatoren ist es dagegen ein großer Rückschlag. Gerade Mercedes möchte seine Vormachtstellung natürlich nicht abgeben.

Infografik Formel1 GP USA 2019

Seit der Hybrid-Ära waren sie die treibende Kraft der Formel eins, was in der Zukunft jedoch sein wird, wissen auch sie noch nicht. Ein völlig abgeändertes Konzept könnte die Silberpfeile schließlich deutlich zurückfallen lassen und den Triumph-Lauf der vergangenen Jahre beenden.

Dennoch scheint für die meisten Verantwortlichen die Änderung positiv aufgenommen worden zu sein. Die längst nötigen Reformen sollen die Formel 1 schließlich auf ihre Erfolgsspur zurückführen.

Dabei zeigen sich auch die Fahrer begeistert, wobei sogar der amtierende Weltmeister von Mercedes positiv in die Zukunft blickt. Trotz seiner Dominanz der letzten Jahre freut sich Lewis Hamilton auf die Änderung und betont, dass ab 2021 wieder das fahrerische Vermögen und die Leistung der einzelnen Piloten in den Mittelpunkt gestellt wird.

Auch in der neuen Ära sieht der Brite also keinen Abriss seiner Erfolgsserie, die derzeit noch immer nicht gestoppt wird. In dieser Saison wird er sich schließlich zum erneuten Weltmeister krönen dürfen, womit er bei sechs Titeln stehen wird. Zwar könnte auch noch Bottas das Jahr gewinnen, mit einem achten Rang in Austin wäre Hamilton aber bereits am Sonntag der vorzeitige Weltmeister. Ein enormer Triumph, mit dem er an Schumacher anknüpfen würde.

Beim bevorstehenden Großen Preis der USA sind daher die Augen vor allem auf Hamilton gerichtet. Wie schon im Vorjahr wird er hier den Titel verteidigen. Dafür muss er eigentlich nur im Rennen bleiben, denn mit den Stärken von Mercedes kann er getrost auf einen Platz innerhalb der Top 8 vertrauen.

Bottas dagegen muss am Sonntag noch einmal alles aus seinem Boliden herausholen. Um die theoretische Chance zu bewahren, müsste er unbedingt gewinnen. Auch dann könnte Hamilton zwar Weltmeister werden, sollte Bottas jedoch den Sieg verpassen, wäre der Brite automatische Weltmeister. Bottas setzt daher auf den Sieg.

Ob der Finne in Austin allerdings gewinnen kann, bleibt abzuwarten. In den letzten Wochen zeigte sich ein Spitzenduell der Top-Teams, wobei zuletzt sogar Red Bull eine Rolle um den Sieg mitspielte. Auch für den Großen Preis der USA stellen wir die Prognose eines knappen Rennens, in dem es einige Favoriten gibt. Zur Prime-Time am Sonntag erwartet uns also ein weiteres Spektakel. Der Startschuss in Austin fällt dabei am 03.11.2019 um 20:10 Uhr MEZ.

United States Willkommen in Austin – Großer Preis der USA 2019

Mit dem Großen Preis der USA kehren die Fahrer zum achten Mal nach Austin zurück. Seitdem etablierte sie sich als Paradestrecke der Silberpfeile, die fünf von sieben Rennen gewannen. Im letzten Sommer gab es allerdings mit dem Sieg von Räikkönen und Ferrari eine große Überraschung, mit der vor allem die Mercedes-Crew nicht gerechnet hätte. Seitdem gilt der Circuit of The Americas als unberechenbar.

Dennoch bleibt in Austin vor allem das Qualifying-Ergebnis entscheidend. Bisher wurde das Rennen immer aus Reihe eins gewonnen. Ein Sieger aus hinteren Plätzen gab es noch nie. Umso entscheidender ist die Leistung des Samstags, mit der die Fahrer die Weichen für einen Sieg stellen können.

Für dieses Jahr könnte die Statistik jedoch ausschlagen, denn neben dem Qualifying scheint heuer auch das Reifen-Management und die richtige Rennstrategie eine Rolle zu spielen. Durch katastrophale Streckenbedingungen, mit enormen Bodenwellen und einem schwer einzuschätzenden Asphalt, werden die Reifen deutlich leiden. Die richtigen Abstimmungen und ein perfekt gewählter Boxenstopp könnte somit auch unterschätzten Piloten einen entscheiden Vorteil ermöglichen.

Exklusiver Interwetten Bonus

Interwetten Startguthaben
100€ Bonus + 10€ Startguthaben holen
AGB gelten | 18+
 

Formel 1 GP in Austin 2019 – Das Qualifying-Ergebnis

Dennoch wollten die Top-Teams natürlich bereits im Qualifying Bestchancen ermöglichen. Dafür setzten sie in der letzten Phase des Qualifyings alles auf eine Karte, was schlussendlich zu einem äußerst engen Kampf um die Spitzenposition führte. Bereits in den Trainings zeichnete sich ab, dass Mercedes, Ferrari und Red Bull gleichauf sein werden. Dass sie schlussendlich aber nur eine Hundertstel trennen, haben aber wohl nur wenige Wettseiten vorhergesehen.

Die beste Qualifyingrunde gelang schlussendlich Bottas, der mit einem neuen Streckenrekord seine Titelchancen bewahrt. Für den Formel 1 GP in Austin könnten sich Wetten auf den Finnen deshalb durchaus lohnen. Hinter ihm platzierten sich mit äußerst knappen Rückständen die beiden Ferraris, die ihm besonders am Start auf die Pelle rücken werden.

Mit dem schnelleren Motor kann die Scuderia bereits auf der Startgeraden einen enormen Druck aufbauen, den Bottas unbedingt entgegenhalten muss. Besonders Leclerc sollten wir beim Start im Auge behalten, nachdem er sich durch den Ausfall im Training ins Favoriten-Feld zurückkämpfen möchte.

Kurz vor dem Qualifying wurde durch einen Motorschaden schließlich eine Strafversetzung des Monegassen befürchtet, durch den Wechsel zu einer alten Komponente verhinderte Ferrari aber eine solche Strafe. Leclerc besitzt daher noch immer exzellente Möglichkeiten. Beim Großen Preis der USA sind die Wettquoten auf den Mann aus dem Fürstentum durchaus interessant.

Neben Leclerc platzierte sich Verstappen in Reihe zwei, der für den Großen Preis der USA seine Favoritenstellung gemäß der Qzoten bestätigt. Bereits im dritten Training fuhr er im Red Bull die Bestzeit, womit ihm im Rennen einiges zugetraut wird.

Schwieriger schaut es dagegen bei Hamilton aus, der nach einem verkorksten Qualifying nur auf Rang fünf steht. Aus Reihe drei sind seine Möglichkeiten für einen weiteren Triumph in den Staaten deutlich gesunken. Hinzu kommt, dass er am Sonntag nicht alles riskieren wird, da ihm ein achter Rang für den Weltmeistertitel reichen würde. Sein Hauptziel wird also eine Platzierung innerhalb der Top8 sein, weshalb er um den Sieg vielleicht gar nicht mitfahren möchte.

Unverständlich sind deshalb die Einschätzungen der Buchmacher, bei denen Hamilton für den Großen Preis der USA die drittniedrigsten Wettquoten besitzt. Noch vor den Ferrari trauen sie ihm den Sieg zu, diese Einschätzung bestätigen wir allerdings nicht wirklich. Für uns bleibt die Scuderia der klare Favorit. Neben Bottas und Verstappen ist die alte Dame durchaus siegesfähig, weshalb wir sie für die Formel 1 Wetten vom Wochenende in Betracht ziehen sollten.

Formel 1 in den USA – Ergebnisse in der Vergangenheit:

2018:

  1. Kimi Räikkönen
  2. Max Verstappen
  3. Lewis Hamilton

2017:

  1. Lewis Hamilton
  2. Sebastian Vettel
  3. Kimi Räikkönen

2016:

  1. Lewis Hamilton
  2. Nico Rosberg
  3. Daniel Ricciardo

Großer Preis der USA am 03.11.2019 – Wettbasis-Prognose & Fazit

Für den Großen Preis der USA bleibt die Prognose für den Rennverlauf spannend. Bisher ist ein klarer Favorit nicht wirklich auszumachen, weshalb sich ein genauerer Blick auf die einzelnen Siegesanwärter deutlich lohnt. Dabei wollen wir Hamilton als möglichen Kandidaten für Wetten aber eher abschreiben, nachdem er nur auf Startplatz fünf steht.

Mit den Ferraris und Verstappen vor ihm platziert, erwartet ihn ein schwieriges Rennen, das ihm den Sieg wohl nicht schenken wird. Zudem ist sein persönliches Ziel, den sechsten Weltmeistertitel zu gewinnen, weshalb er sich am Sonntag nicht auf riskante Manöver einlassen wird.

Key-Facts – Formel 1 Großer Preis der USA 2019 Wetten

  • Bottas steht auf der Pole-Position
  • Vettel verpasste die Pole um eine Hundertstel
  • Hamilton verkorkst das Qualifying und steht nur in Reihe drei

Stattdessen bleibt Bottas klarer Favorit. Nachdem er überraschend die Pole-Position gewann, ist ihm auch der Sieg zuzutrauen. Dennoch darf er nicht als alleiniger Favorit gehandelt werden. Der Finne galt keineswegs als Liebhaber des Austin-Kurses, weshalb ihm eine Dominanz im Rennen nicht wirklich zugetraut wird. Zudem waren im Qualifying die Top-Teams extrem eng beisammen.

Deshalb möchten wir beim Formel 1 GP in den USA Verstappen für potentielle Wetten im Auge behalten. Im Quotenvergleich der Wettseiten wird er hinter Bottas gelistet, womit er sogar stärker als die Ferraris eingeschätzt wird. Unbedingt bestätigen wollen wir diese Einschätzung nicht, dennoch können auch wir uns einen weiteren Sieg des Niederländers vorstellen.

Zuletzt wollen wir aber auch die Ferraris nicht vergessen. Sie vermasseln zwar oftmals den Sieg, schlussendlich besitzt die Scuerdia aber immer wieder das schnellste Auto. In Austin werden sie erneut um den Tagessieg mitkämpfen. Ob sie schlussendlich aber die richtige Strategie wählen, ist eine andere Frage.

Schlussendlich häuften sich ihre Fehler in letzter Zeit zu oft, weshalb wir von Wetten auf die Ferraris leider absehen müssen. In entscheidenden Strategie-Phasen sind sie den anderen Teams deutlich unterlegen, was ihnen auch in Austin im Weg stehen könnte.

Beim Formel 1 GP von Austin sehen wir daher in den Wettquoten auf Bottas oder Verstappen den nachhaltigsten Value. Beide sind für Austin stark aufgestellt und könnten das Rennen gewinnen. Mit den derzeitigen Quoten zwischen den beiden Favoriten würden wir unseren Tipp aber eher auf Verstappen platzieren, da bei ihm mit Notierungen von über 4,00 deutlich höhere Gewinne herausspringen würden. Bottas dagegen besitzt deutlich niedrigere Quoten, die das enge Feld der Top-Mannschaften aber nicht wirklich widerspiegeln.

Unser Podest-Tipp:

  1. Max Verstappen
  2. Valtteri Bottas
  3. Sebastian Vettel

Großer Preis der USA 03.11.2019 – Sieger – beste Wettquoten *

Finland Valtteri Bottas – 2,50 bet365
Netherlands Max Verstappen – 4,33 bet365
United Kingdom Lewis Hamilton –  4,50 bet365
Germany Sebastian Vettel – 5,00 bet365
Charles Leclerc – 7,50

(Wettquoten vom 03.11.2019 um 08.48 Uhr MEZ)

Hier bei Bet365 den Sieger tippen

Großer Preis der USA – Schnellste Rennrunde – Beste Quoten *

Charles Leclerc – 4,50 bet365 Bet365
United Kingdom Lewis Hamilton – 4,50 bet365
Netherlands Max Verstappen – 5,50 betz365
Germany Sebastian Vettel – 5,50 bet365
Finland Valtteri Bottas – 5,50 bet365

(Wettquoten vom 03.11.2019 um 08.49 Uhr MEZ)

Hier bei Bet365 auf die schnellste Runde wetten