Enthält kommerzielle Inhalte

Erfolgreich auf Wrestling wetten

Trotz aller Show lässt sich mit Wrestling Wetten Geld verdienen!

Wrestling Wetten erfreuen sich seit einiger Zeit einer immer größeren Beliebtheit. Dabei wirkt das Gebiet teilweise absurd, denn Profi-Wrestling ist – und das ist nicht erst seit gestern bekannt – ein abgesprochener Wettbewerb. Daher stellt sich die Frage, welches Interesse der Buchmacher daran hat, solche Wetten anzubieten. Die Wettbasis bringt Licht ins Dunkel!

Tatsächlich haben schon einige Buchmacher ihr Wett-Portfolio mit Wrestling Ereignisse erweitert. Im Fokus stehen stets die Matches der populärsten Wrestling Liga – der WWE. Warum es sich lohnt auf Wrestling Matches zu Wetten, welche Kenntnisse / Informationen wichtig sind und welche Strategie effizient wetten lässt, wird in diesem Beitrag erläutert.
 

 

Wrestling – alles nur Show?

Die Showelemente der Wrestlingwelt sind unbestreitbar. Großgewachsene und muskelbepackte Athleten messen ihre Kräfte mit dem Ziel eines Tages den höchsten Gürtel der Liga zu gewinnen. Bei der WWE, der wohl populärsten Wresetlingliga der Welt, sind die derzeit wertvollsten Titel der WWE Worldheavyweight Championship und der WWE Universal Championship. Um diese beiden Gürtel treten ausschließlich die Topstars der Company an. In der sogenannten Midcard kämpfen aufstrebende Talente und Altstars um die beiden unterrangigen Titel – zum einen um den prestigeträchtigen Intercontinental Championship Gürtel und um den United States Championship Gürtel. Diese Titel stellen die Sprungbretter der Wrestler dar, um sich eines Tages für höhere Aufgaben zu empfehlen. Die Erfolge sind natürlich konstruiert – genauso wie die Matchabläufe. Abgesprochene Choreographien und basierend darauf auch festgelegte Matchausgänge sind Kernelemente des Wrestlingsports. Der eigentliche Wettbewerb (das Kräftemessen) ist dadurch nicht existent. Dennoch sind die Matchausgänge und die Fehden nicht immer vorhersehbar.

Die WWE verfolgt als Marktführer der Wrestlingbranche natürlich eine Strategie. Man möchte Jahr für Jahr neue Superstars schaffen und diese natürlich auch etablieren. Dahinter verbirgt sich natürlich eine clevere Marketing-Maßnahme. Ist ein neuer Superstar geboren, dann kurbelt dies die DVD-, T-Shirt- und Event-Verkäufe an. Früher war es Hulk Hogan, der die Massen in die Arenen gezogen hat, in den 90er Jahren waren es Bret „The Hitman“ Hart, Stone Cold Steve Austin und der Undertaker – in der Neuzeit sind insbesondere Dwayne „The Rock“ Johnson, Triple H, Brock Lesnar und John Cena als polarisierende Zuschauermagnete zu benennen. Derzeit steht mit Roman Reigns das nächste Aushängeschild der Company in den Startlöchern. Damit die Stars von der Masse akzeptiert werden, wird von langer Hand ein Push zum Star geplant. Wichtige Siege, interessante Fehden und clevere Inszenierungen sind die Eckpfeiler dieser Strategie. Natürlich lässt sich dieses Konzept aber auch auf alle anderen Stars der Company anwenden. Analog zum nächsten Publikumsliebling lassen sich auch die kommenden Bösewichte und Monster-Heels konstruieren.

Damit diese Rollen auch von der breiten Masse angenommen werden, werden sogenannte Storylines in den wöchentlichen Shows erzählt. Die Höhepunkte der Fehden gibt es in Matches bei den Großveranstaltungen, den sogenannten PPVs. Im Zeitalters des Internets ist es nicht schwierig an Informationen für zukünftige Planungen zu kommen. Deutsche Seiten wie www.moonsault.de, www.cagematch.de und www.genickbruch.com, sowie die amerikanischen Anlaufstellen wie der Wrestling Observer sind herausragende Seiten um an Informationen zu kommen. Für das Wetten auf Wrestling also von unschätzbarem Wert. Die Wettbasis hat in den letzten Jahren einige solcher Events auf dem Schirm gehabt und Tipps veröffentlicht.

Mit Erfolg auf Wrestling Wetten

Nun stellt sich berechtigterweise die Frage: Wo kann man auf Wrestling wetten? Welche Buchmacher sind bereits im Geschäft und welche Wettangebote gibt es? Es sind bereits einige renommierte Wettanbieter mit dabei. Allen voran Sportingbet, William Hill und Unibet sollten genannt werden, denn diese drei Wettanbieter haben schon seit längerem Wetten auf die Wrestlingevents im Repertoire, aber auch Bwin war eine Zeit lang sehr aktiv auf diesem Markt. Gewettet wird ausschließlich auf die Matches der Großveranstaltungen, also nie auf die Weeklie Ausgaben RAW und Smackdown! Im Kalenderjahr finden zahlreiche Events statt und es besteht nahezu monatlich die Möglichkeit auf Wrestling zu Wetten. Man unterscheidet bei den Großveranstaltungen zwischen den Big Four Veranstaltungen (Royal Rumble, Wrestlemania, Summer Slam und Survivor Series) und die normalen Superevents (unter anderem Extreme Rules, Money in the Bank, TLC, etc.). Vor allem die Großveranstaltungen eignen sich zum Wetten und sind auch stets im Wettangebot integriert, weil das Medieninteresse vor allem in den USA, aber mittlerweile auch in Asien und Europa zu dieser Zeit enorm ist. Wrestlemania beispielsweise füllt nicht nur die Open Air Arenen (weit mehr als 100.000 Zuschauer vor Ort), sondern auch die Kassen der Pay TV Sender, denn dieser Event gilt weltweit als der „Super Bowl of Wrestling“.

Beim Wrestling wetten gilt es zu beachten, dass sich der Markt noch am entwickelt ist. Dennoch bieten bereits einige Buchmacher neben den klassischen Siegwetten auch weitere Wettmöglichkeiten an. Bei Unibet konnte man bei der diesjährigen Wrestlemania neben dem Matchausgang auch auf Art des Sieges (Pinfall, Submission, Count Out) wetten. Auch bei William Hill hat sich diese Wettart bereits etabliert. Relativ neu ist bei Unibet die Möglichkeit sogar auf Matchzeiten in Form von Over und Under Wetten zu spielen. Wer also das Gefühl hat, dass eine Line für die Matchdauer in Minuten (das Match dauert zum Beispiel Over / Under 12:59 Minuten), der kann seine Vorahnung zu barer Münze machen. Langzeitwetten wie: „Wer gewinnt den Royal Rumble 2018?“, „Wann wird der Money in the Bank Koffer eingecasht?“ und „Wer wird nach der Wrestlemania 2018 den höchsten Titel der Liga halten?“ sind ebenfalls ein zentraler Bestandteil dieser Wettsparte. Zu beachten ist, dass der Markt an Wrestling Wetten noch am wachsen ist – parallel zur Popularität dieses Sports! In Zukunft erwarten wir deswegen noch ein breiteres Wettangebot!
 

 

Strategie beim Wetten auf Wrestling

Nun stellt sich berechtigterweise die Frage, wie man erfolgreich auf Wrestling wetten kann. Neben der Wissensgenerierung und dem Sammeln von Informationen für zukünftige Pläne sind vor allem die Wettquoten entscheidend für die Strategie. Da muss man klar gesagt werden, dass die beste Strategie definitiv das Wetten auf Außenseiter ist. Underdogs gibt es im Sinne der geskripten Storylines, doch ist Wrestling kein Wettbewerb wie Fußball, Basketball oder Tennis, wo der Favorit aufgrund seines Könnens auf dem Wettmarkt der Favorit ist. Die Matches sind abgesprochen, so auch der Sieger und der weitere Verlauf der Geschichte. Nicht selten werden Stories so aufgebaut, dass es von mal zu mal auch kontroverse Siege eines Underdogs gibt oder der unüberwindbare Champion spektakulär verliert. Hier gilt es die Pläne der WWE auf besagten Informationsseiten zu verfolgen. Da die Pläne sich aber oft auch sehr kurzfristig ändern können, kommt es in den Tagen vor den Events zu sehr großen Schwankungen der Wettquoten. Man muss dementsprechend auch das richtige Gespür entwickeln. Da die Pläne den meisten Tipper aufgrund der Informationsseiten aber vorliegen (und nicht selten auch intuitiv zu erahnen sind), sind die Wettquoten meistens ohnehin sehr klar verteilt (zum Beispiel bekommen Favoriten in der Regel Wettquoten zwischen 1.05 und 1.20 (und selten höher), Außenseiter haben nicht selten Wettquoten über 5.00 bis sogar 10.00).

Dabei kommt der Außenseiter Sieg nicht so selten wie es suggeriert wird – das zeigen auch unsere Erfahrungen und unsere Wetten im Tipp Bereich. Favoriten Wetten sind in der Regel unspielbar. Nicht nur weil der Value fehlt, sondern weil vor allem die Limits auf Wrestling Wetten sehr gering ausfallen. Oft lassen sich nicht mehr als 50 Euro auf einen Ausgang Wetten. Bei einer 1.10er Quote ist der Gewinn damit natürlich überschaubar und in Relation zum Risiko ein Witz. Umgekehrt aber lässt sich schon mit einem Einsatz von 20 Euro bei einer moderaten 6.00 Quote ein ordentlicher Reingewinn von 100 Euro absahnen. Das Limitproblem ist aber zumindest bei manchen Wettanbieter wie Unibet leicht auszuhebeln. Dort kann man den maximalen Betrag nämlich mehrmals setzen. Insgesamt aber würden wir ausschließlich die Strategie verfolgen, auf Außenseiter (gemäß der Wettquoten) zu wetten.
 

Daten und Fakten zum Thema Spielsucht
Wann beginnt Spielsucht und was kann man dagegen tun?

 

Fazit – Erfolgreich Wetten auf Wrestling

Die Buchmacher gehen mit der Zeit und so befinden sich auch Wetten auf Wrestling Ereignisse mittlerweile in deren Repertoire. Wrestling Matches sind zwar abgesprochene Ereignisse, aber aufgrund der Informationslage dennoch eine lukrative Sache für den Buchmacher. Durch die hohen Wettquoten steckt natürlich auch sehr viel Potenzial in dieser Wettart für angehende Wettexperten in diesem Bereich. Trotz der Showelemente können wir den ein oder anderen Tipp auf Wrestling stets empfehlen. Vor allem, wenn es um den WWE Worldheavyweight Championship Gürtel geht, ist das mediale Interesse und somit auch die Relevanz auf dem Wettmarkt gegeben. Wir sehen demnach große Chancen, dass sich dieser Markt weiter ausbreiten wird und in naher Zukunft sich auch die derzeit dürftigen Limits erhöhen.

Strategisch gesehen ist die Analyse der Fehden zwischen zwei Wrestler und die vergangenen Darstellungen von großer Bedeutung. Auch das Lesen von Gerüchten und Plänen, sowie der Situation hinter den Kulissen bringt entscheidende Informationsvorteile. Mit Blick auf die Punkte aus diesem Ratgeberartikel sehen wir es definitiv als gegeben an, dass man erfolgreich auf Wrestling wetten kann.

 
Eine Übersicht über alle vorgestellten Sportarten mit zahlreichen Wetthinweisen auf Wettbasis.com finden sie auf: Wetten auf unterschiedliche Sportarten – Hinweise und Wettempfehlungen