Enthält kommerzielle Inhalte

EM Wetten

EM 2021: Verliert München seine Rolle als EURO 2020 Spielort?

Muss die UEFA die EM Spielorte anpassen?

Steffen Peters   30. März 2021
EM 2021 München Allianz Arena
Bleibt die Allianz Arena zur EM 2021 im Sommer leer? (© imago images / ActionPictures)

Kaum ein Thema umgibt die Europameisterschaft 2021 in München aktuell so sehr wie die Frage nach Zuschauern beim sommerlichen Großevent.

Nachdem die UEFA offiziell bekanntgegeben hat, dass auf keinen Fall ohne Besucher in den Stadien gespielt werde, begannen in München die Diskussionen. Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen wäre es schließlich überhaupt nicht möglich, Zuschauer in die Allianz Arena zu lassen.

Auch der ehemalige Bayern-Präsident Uli Hoeneß schlug dem europäischen Verband nun vor, die Anzahl der EM Gastgeber 2021 zu reduzieren.

Verliert München gar seine EM Spiele in diesem Sommer?

 

Inhaltsverzeichnis

EM 2021 München: Wie ist der Stand der Dinge?

Mit einem überraschend offensiven Interview brachte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin Mitte März die EM 2021 München in Gefahr.

Der Slowene betonte, dass die EM 2021 definitiv mit Zuschauern stattfinden werde. Somit hätten die Spielorte bzw. Länder selbst dafür zu sorgen, dass die Zulassung von Besuchern sichergestellt werden könne.

In München ließ diese Aussage sofort die Alarmglocken schrillen., schließlich ist die Allianz Arena bei der EM 2021 für drei Spiele der Gruppe F – alle drei Deutschland-Spiele – und für ein Viertelfinale vorgesehen.

Durch die Ausbreitung des Coronavirus und der hohen Inzidenzzahlen in der bayerischen Landeshauptstadt konnte seit März 2020 nicht einmal der FC Bayern vor Zuschauern spielen.

 

Wettquoten: Wer wird Europameister?

 

Stattdessen steht das berühmteste Schlauchboot der Welt seit über einem Jahr leer auf seinem Hügel in Fröttmaning. Ausgerechnet zur EM soll nun ein volles Stadion gewährleistet werden, entgegen aller bisherigen Einschätzungen?

Auch der ehemalige Bayern-Präsident und jetzige TV-Experte Uli Hoeneß kann sich mit der aktuellen EM-Austragung nicht mehr anfreunden. Er betont zwar, dass es eine gute Idee gewesen sei, die Pandemie bei dieser Entscheidung jedoch noch nicht vorhanden war.

Bei RTL sagte Hoeneß: „Ich würde der UEFA empfehlen, darüber noch einmal zu beraten und die Städte vielleicht auf sechs oder acht zu reduzieren, damit das übersichtlicher wird.“

 

Zuschauer: Was passiert im Sommer im EM Spielort München?

Diese Preisfrage kann aktuell niemand wirklich beantworten.

Dabei ist klar, dass die Uhr gegen die UEFA läuft, die derzeit nur zuschauen kann, wie die weitere Virusentwicklung verläuft. Dass in der EU der Großteil der Bürger die notwendige Zweifach-Impfung erhalten hat, ist nach aktuellem Stand eher unwahrscheinlich.

Bis wann muss jedoch feststehen, welches EM Stadion 2021 wirklich inklusive Zuschauern zur Verfügung steht? Eine Deadline existiert im Hintergrund mit Sicherheit, wurde aber von Ceferin nicht in die Öffentlichkeit kommuniziert. Die kroatische Sportske novosti berichtete einst vom 20. April.

Hoeneß betont an dieser Stelle, „dass der Sport gut beraten ist, die Regeln in den Ländern auch zu beachten.“ Diese Regeln lassen in Deutschland nicht einmal teilweise Auslastung zu. Ausnahmen bilden Pilotprojekte wie Hansa Rostock, die von den Organisatoren der EURO 2020 genau beobachtet werden.

 
EM 2021 leeres Stadion Uli Hoeneß Bild: Uli Hoeneß hält nicht viel von den Stadionplänen der UEFA. (© imago images / Poolfoto UCL)
 

Den eigenen Angaben zufolge kann München zur EM 2021 auf ein Sicherheitskonzept zugreifen, das die gewünschten Spiele mit Zuschauern ermöglichen würde. Wer sich jedoch einmal am Spieltag in der Münchner U-Bahn zum Stadion fahren ließ, wird dieses Konzept innerhalb einer Sekunde anzweifeln.

Nicht nur zur EM 2021 muss München wie auch jede andere Stadt die Gesundheit der Bürger in den Vordergrund stellen. Da am Ende ohnehin das Gesundheitsamt festlegt, ob Menschen die Spiele besuchen dürfen oder nicht, könnte es zu einer Millimeterentscheidung kommen.

Da die Gesundheitsämter sich bisher nicht unbedingt durch Klarheit und Höchstgeschwindigkeit ausgezeichnet haben, wird eine Entscheidung Mitte April ohnehin mit Sicherheit von vielen Misstönen auf beiden Seiten begleitet.

 

Gibt es eine Alternative zur EM 2021 in München?

Die Frage nach Alternativen hängt auch davon ab, was generell möglich ist. Wird ein anderer Spielort in Deutschland eher Zuschauer zulassen oder sind die Bedingungen überall gleich?

Oder kommt es am Ende wirklich zu einer Reduktion der EM Spielorte, sodass wie von Uli Hoeneß vorgeschlagen nur noch sechs oder acht Stadien zum Einsatz kommen?

In Deutschland könnte es wieder in den Westen gehen. Dort waren Köln, Düsseldorf, Gelsenkirchen und Duisburg für das Finalturnier der Europa League 2020/21 im Einsatz.

Von Zuschauern konnte damals jedoch noch niemand träumen. Entsprechend sind die Voraussetzungen jetzt deutlich unterschiedlich.

 

em 2021 münchen spielorte

Hier soll die EM 2021 stattfinden:

● Amsterdam (Johann Cruyff-Arena)
● Baku (Nationalstadion)
● Bilbao (San Mames)
● Budapest (Neues Nationalstadion)
● Bukarest (Arena Națională)
● Dublin (Aviva Stadium)
● Glasgow (Hampden Park)
● Kopenhagen (Telia Parken)
● London (Wembley)
● München (Allianz Arena)
● Rom (Stadio Olimpico)
● St. Petersburg (Krestowski Stadion)

Zum kompletten Spielplan der EM 2021

 

Wird Deutschland hingegen komplett als Austragungsland abgelöst, müsste man sich beim DFB damit abfinden, kein Heimspiel wie gegen Frankreich, Portugal und Ungarn geplant austragen zu können.

Eine vorstellbare Option wäre es, weitere Spiele nach Budapest zu verlegen, wo bereits jetzt diverse UEFA-Klub-Spiele aufgrund fehlender Einreiseerlaubnisse landen.

Ohnehin scheinen die osteuropäischen Nationen eher bereit dazu zu sein, Zuschauer in ihre Arenen zu lassen.

Immerhin in der Niederlande wurde jüngst ein Experiment durchgeführt, mit dem am 27. März 5.000 Zuschauer in die Johan-Cruyff-Arena gelassen wurden. Sie durften das WM-Qualifikationsspiel gegen Lettland live beobachten.

 

Aktuelle EM 2021 News

 

Weniger Druck auf Deutschland dank EM 2024

Während die Europameisterschaft 2021 für viele Nationen wie Aserbaidschan oder Ungarn das einzige große Fußballturnier in der näheren Zukunft sein wird, besteht dort ein viel höherer Druck, das Turnier wirklich stattfinden zu lassen.

Anders ist die Lage in Deutschland, wo die EM 2024 in drei Jahren ausgetragen wird. Das nächste europäische Kontinentalturnier kehrt zum bewährten Format in einer Nation zurück und auch München ist natürlich als Spielort wieder dabei.

Falls es also in diesem Sommer nichts mit den Spielen werden sollte, würde es bald die nächste Möglichkeit geben – dann hoffentlich nur noch mit einer vagen Erinnerung an das Virus, das die Welt lahmlegte.

Es bleibt spannend, wie am Ende die Entscheidung ausfallen wird. Den Fans ist es zwar zu wünschen, dass überall vor ausverkauftem Haus gespielt werden kann. Realistisch ist diese Idee angesichts der Lage innerhalb der EU allerdings nicht wirklich.

 

Die besten Buchmacher zur EM 2021

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Interwetten

100€
Testbericht Wetten

Bwin

100€
Testbericht Wetten

Skybet

200€
Testbericht Wetten

Unibet

100€
Testbericht Wetten

 

Passend zu diesem Artikel: