Enthält kommerzielle Inhalte

Dynamo Kiew vs. Schachtjor Donezk, Finale Ukraine Cup 09.05.2018

Ukrainisches Top-Duell um den Pokal!

Ukraine Dynamo Kiew vs. Schachtjor Donezk Ukraine 09.05.2018, 19:30 Uhr – Ukraine Cup Finale 2018 (Endergebnis 0:2)

26 Mal wurde der ukrainische Fußballpokal bislang ausgespielt. In 22 Fällen hieß der Sieger entweder Schachtjor Donezk oder Dynamo Kiew. Tschernomorets Odessa ist der einzige andere ukrainische Klub, der sich mindestens zweimal zum Sieger küren konnte (1992 und 1994). Donezk und Kiew kommen derweil beide auf elf Erfolge. Am kommenden Mittwochabend wird somit einer dieser beiden Klubs die Führung in der ewigen Pokalsiegerrangliste übernehmen, denn, wie schon im Vorjahr, stehen sich die beiden mit Abstand besten Vereine des osteuropäischen Staates im Finale gegenüber. In der vergangenen Saison behielt Schachtjor mit 1:0 die Oberhand und feierte den zweiten Titelgewinn in Serie. Folgt nun der Hattrick?

In der Premyer Liga hat momentan Dynamo Kiew knapp die Nase vorne. Zwei Spieltage vor dem Ende der Saison hat der Europa League Achtelfinalist einen Punkt Vorsprung auf Donezk. Am letzten Spieltag kommt es allerdings noch zum direkten Duell, sodass die Mannschaft von Trainer Paulo Fonseca weiterhin alle Trümpfe in der eigenen Hand hält. Ein Erfolg gegen den langjährigen Erzrivalen wäre demnach gleichzeitig auch ein Ausrufezeichen an den jeweiligen Kontrahenten, der sich womöglich positiv auf den Endspurt auswirkt. Auf dem Papier geht Donezk als Favorit in dieses Match. Dass die Wettquoten mit 2.00 für einen Sieg nach regulärer Spielzeit für die Orange-Schwarzen jedoch derart deutlich ausfallen, ist eher überraschend. Für erfolgreiche Wetten auf Kiew winken indes höchste Quoten von 4.00. Der Anstoß im mit Spannung erwarteten Endspiel im ukrainischen Pokal erfolgt am 09.05.2018 um 19:30 Uhr im Dniprostadion, wo gut 30.000 Zuschauer Platz finden.
 

Noch-Meister Slavia Prag greift in dieser Saison nach dem Cuptitel!
Slavia Prag vs. Jablonec 09.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Ukraine Dynamo Kiew – Statistik & aktuelle Form

Dynamo Kiew Logo

Im vergangenen Jahrzehnt musste Dynamo Kiew den Angriff von Schachtjor Donezk um die Nummer Eins im ukrainischen Vereinsfußball abwehren. Anfangs hatte der Traditionsverein, der einst in den 70er- sowie 80-er Jahren sogar den Europapokal der Pokalsieger gewann, noch große Probleme, sich gegen die aufstrebende Macht aus der Ostukraine zu stemmen, doch mittlerweile hat der 15-fache ukrainische Meister einen Weg gefunden. Nach zuvor fünf Meisterschaften von Donezk in Folge (2009-2014) schlug Dynamo Kiew 2015 und 2016 zurück. 2017 ging die Meisterschale hingegen wieder nach Donezk. Mittlerweile begegnen sich die beiden mit Abstand besten ukrainischen Mannschaften absolut auf Augenhöhe, was auch die Saison in der Premyer Liga bestätigt. Nach acht absolvierten Partien in der Meisterrunde führt Dynamo das Klassement mit einem Punkt Vorsprung auf Kiew an. Zwei Matches sind noch zu gehen und die Mannschaft von Trainer Aleksandr Khatskevich hat alles in der eigenen Hand. Entschieden ist der Zweikampf um den Titel allerdings noch nicht, denn am letzten Spieltag empfängt Kiew Schachtjor Donezk vor heimischer Kulisse.

Bevor man dann in den kommenden Wochen möglicherweise das Double fixieren will, muss am Mittwochabend der erste Schritt im Pokal erfolgen. 2015 konnte Kiew zuletzt den ukrainischen Kubok gewinnen. Es war einer von nur zwei Triumphen in den vergangenen zehn Jahren (zum Vergleich: Schachtjor kommt auf sechs Titel im gleichen Zeitraum). Der Weg ins Endspiel wäre für Dynamo fast schon im Achtelfinale vorbei gewesen, denn gegen Außenseiter FC Aleksandriya mussten die Blauen in die Verlängerung, ehe sie dort mit 3:2 die Oberhand behielten. Im Viertelfinale gegen Chernigov (2:0) und im Halbfinale gegen Dnipro (4:1) hatte Kiew hingegen keine größeren Probleme. Die derzeitige Verfassung kann sich ebenfalls sehen lassen. In der Meisterrunde wurden bislang sieben von acht Partien siegreich gestaltet. Erst am vergangenen Wochenende gab es den ersten Ausrutscher. Zuhause gegen Mariupol musste sich der Spitzenreiter mit einem 1:1 zufriedengeben. Eventuell war bei einigen Akteuren bereits das mit Spannung erwartete Pokalendspiel in den Köpfen. Verübeln könnte man es ihnen jedenfalls nicht. Hoffnung auf den Titelgewinn macht zusätzlich die Tatsache, dass Kiew in der laufenden Saison in drei direkten Duellen (Supercup ausgenommen) gegen Schachtjor Donezk ungeschlagen ist (zwei Siege, ein Remis) und zudem kein einziges Gegentor kassierte.

Verletzungsbedingt wird Junior Moraes nicht zur Verfügung stehen. Evgen Khacheridi bleibt suspendiert. Wir erwarten die Elf des weißrussischen Trainers Khatskevich im bewährten 4-2-3-1-System und achten speziell auf das erst 20-jährige Riesentalent Viktor Tsygankov, der die interne Torjägerliste mit neun Treffern anführt und schon auf mehreren Notizzetteln europäischer Topklubs zu finden ist.

Voraussichtliche Aufstellung von Dynamo Kiew:
Boyko – Pivaric, Shabanov, Burda, Kedziora – Rotan, Shepelev – Verbic, Gamash, Tsygankov – Mbokani – Trainer: Khatskevich

Letzte Spiele von Dynamo Kiew:
04.05.2018 – Dynamo Kiew vs. Illichivets 1:1 (Premier League)
29.04.2018 – Worskla Poltawa vs. Dynamo Kiew 0:1 (Premier League)
22.04.2018 – Veres vs. Dynamo Kiew 1:4 (Premier League)
18.04.2018 – Dnipro-1 vs. Dynamo Kiew 1:4 (Pokal)
14.04.2018 – Schachtjor Donezk vs. Dynamo Kiew 0:1 (Premier League)

 

Mit Betsson gratis zur WM 2018 nach Russland
Gewinne eine Reise zur Fußball Weltmeisterschaft 2018

 

Ukraine Schachtjor Donezk – Statistik & aktuelle Form

Schachtjor Donezk Logo

In der UEFA Champions League sorgte Schachtjor Donezk in diesem Jahr einmal mehr für Furore. In der schweren Gruppe mit Manchester City, Neapel und Feyenoord Rotterdam qualifizierten sich die Ukrainer als Zweiter für das Achtelfinale, wo man gegen den späteren Halbfinalisten AS Rom nur denkbar knapp und wegen der weniger geschossenen Auswärtstore den Kürzeren zog. Trotzdem vertrat Schachtjor die ukrainischen Fahnen in der Königsklasse zum wiederholten Male mit viel Ehre und Stolz. Damit die Wahrscheinlichkeit, auch im kommenden Jahr, im bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb vertreten zu sein, ansteigt, wäre es vonnöten, dass die Mannschaft des portugiesischen Trainers Paulo Fonseca den Titel in der Premyer Liga einfährt. Wie bereits geschrieben, fehlt Schachtjor momentan ein Punkt auf Dynamo Kiew. Die Tabellenführung, die die Ostukrainer noch am Ende der Hauptrunde inne hatten, ist einem geringen Rückstand gewichen und das obwohl einzig die Partie in der Meisterrunde zuhause gegen Dynamo Kiew mit 0:1 verloren ging. Die übrigen sieben Matches wurden allesamt gewonnen und dennoch steht die Fonseca-Elf zwei Spieltage vor dem Ende nun mit dem Rücken zur Wand.

Zugegebenermaßen sind die Aussichten auf den dritten Pokalsieg nacheinander in der aktuellen Situation besser. 2016 und 2017 krönte sich Schachtjor jeweils zum Titelträger. 2016 durch einen 2:0-Erfolg gegen Sorya Luhansk, im Vorjahr durch ein knappes 1:0 gegen Dynamo Kiew. Sechs Titel in den vergangenen zehn Jahren sind ein deutliches Indiz dafür, dass Schachtjor Donezk dem Pokal eine hohe Bedeutung zukommen lässt und sich in diesem Wettbewerb sehr wohl fühlen. Möglicherweise ist dies auch der Grund, warum die Buchmacher den Tabellenzweiten der Premyer Liga bei der Verteilung der Wettquoten unerwartet weit vorne sehen. Eventuell spielt es aber auch eine gewichtige Rolle, dass Donezk vom Spielerpotential her etwas über Kiew einzuordnen ist. Akteure wie Fred, Marlos oder Taison genügen europaweit den höchsten Ansprüchen und sorgen für eine tolle Spielkultur in der Ukraine. In Sachen Kampf dürfte jedoch Dynamo Kiew leicht die Nase vorne haben. Insofern gehen wir von einem Duell auf Augenhöhe aus, in dem nur Nuancen über den Sieger entscheiden werden. Die Form ist nach zuletzt wettbewerbsübergreifend vier Siegen in Folge absolut intakt und auch der Weg ins Finale wurde mit Ausnahme des Achtelfinals ohne Schwierigkeiten gemeistert. In der Runde der letzten 16 musste Schachtjor gegen Luhansk in die Verlängerung, siegte jedoch mit 4:3. Gegen Veres (4:0) und Mariupol (5:0) machte die Fonseca-Elf hingegen kurzen Prozess.

Schwer wiegt weiterhin der verletzungsbedingte Ausfall von Linksaußen Bernard. Darijo Srna fehlt zudem weiterhin wegen seines Doping-Missbrauchs. Ansonsten sollten alle Mann dabei sein, sodass der portugiesische Cheftrainer, der seit 2016 im Amt ist, seine bisweilen stärkste Formation auf den Platz schicken wird, übrigens ebenfalls im 4-2-3-1.

Voraussichtliche Aufstellung von Schachtjor Donezk:
Pyatov – Ismaily, Rakitskiy, Kryvtsov, Butko – Stepanenko, Fred – Taison, Kovalenko, Marlos – Ferreyra – Trainer: Fonseca

Letzte Spiele von Schachtjor Donezk:
05.05.2018 – Schachtjor Donezk vs. Sorja Luhansk 2:1 (Premier League)
27.04.2018 – Illichivets vs. Schachtjor Donezk 0:1 (Premier League)
21.04.2018 – Schachtjor Donezk vs. Worskla Poltawa 4:2 (Premier League)
18.04.2018 – Schachtjor Donezk vs. Illichivets 5:1 (Pokal)
14.04.2018 – Schachtjor Donezk vs. Dynamo Kiew 0:1 (Premier League)

 

Bleibt Barcelona weiterhin ungeschlagen?
Barcelona – Villarreal, 09.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Ukraine Dynamo Kiew vs. Schachtjor Donezk Ukraine Direkter Vergleich

Zweifellos ist das Duell zwischen Dynamo Kiew und Schachtjor Donezk der Klassiker im modernen ukrainischen Fußball. Kiew und Donezk sind nicht nur die beiden mit Abstand besten und erfolgreichsten Mannschaften des Landes, sondern auch jene, denen am meisten Geld zur Verfügung steht. Wettbewerbsübergreifend gab es bereits 159 Aufeinandertreffen. Kiew führt den direkten Vergleich mit 67 Siegen an. Donezk kommt auf 45 Erfolge. 43 Matches endeten unentschieden.

Interessanter für das anstehende Finale ist jedoch die Pokalbilanz. Hier hat Schachtjor mit sieben Siegen in neun Anläufen klar die Nase vorne. In fünf Endspielen behielten die Ostukrainer dreimal die Oberhand. Kiew kürte sich in direkten Duellen zweimal zum Pokalsieger. In der laufenden Saison schlägt der Zeiger ebenfalls Richtung Dynamo aus. Zwei der drei Begegnungen in der Premyer Liga gewann Kiew. Die andere Partie endete unentschieden. Einzig der Supercup im Vorfeld der Saison ging an Schachtjor Donezk. In allen vier Fällen fielen weniger als 2.5 Tore. Sind entsprechende Wetten deshalb auch für den Mittwoch lukrativ?

Prognose & Wettbasis-Trend Ukraine Dynamo Kiew vs. Schachtjor Donezk Ukraine Cup Finale 2018

Dynamo Kiew und Schachtjor Donezk treffen am Mittwochabend im ukrainischen Pokalfinale im Dniprostadion aufeinander. Wie schon im vergangenen Jahr, als sich Schachtjor knapp mit 1:0 durchsetzte, haben es auch diesmal wieder die beiden namhaftesten und nachweislich besten Teams ins Finale geschafft. Schachtjor könnte zum dritten Mal in Folge und zum siebten Mal in den vergangenen elf Jahren den Titel in den Osten der Ukraine holen. Kiew will den dritten Pokalsieg in diesem Jahrzehnt bejubeln. In der Liga werden die beiden Mannschaften momentan durch lediglich einen Punkt getrennt. Kiew liegt zwei Spieltage vor Schluss mit einem Zähler vorne. Da am letzten Spieltag jedoch das direkte Duell auf dem Programm steht, ist auch die Meisterschaft längst nicht entschieden.

 

Key-Facts – Dynamo Kiew vs. Schachtjor Donezk

  • Kiew führt in der Premyer Liga zwei Spieltage vor Schluss mit einem Punkt vor Schachtjor
  • Donezk gewann sieben von neun direkten Duellen im Pokal gegen Kiew
  • Alle vier Begegnungen in der laufenden Saison endeten mit weniger als drei Toren

 

Zugegebenermaßen waren wir etwas überrascht, dass die Buchmacher die Mannschaft von Paulo Fonseca recht klar in der Favoritenrolle sehen. Wettquoten von 2.00 für einen Sieg von Donezk in der regulären Spielzeit implizieren immerhin eine Eintrittswahrscheinlichkeit von knapp 50%, die wir nicht zwingend sehen. Zwar hat Schachtjor sieben von neun direkten Duellen im Pokal gewonnen und auch den vermeintlich talentierteren Kader am Start, doch in der laufenden Saison ist Dynamo Kiew (ausgenommen Supercup) in drei Begegnungen gegen Donezk ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis). Nie fielen übrigens mehr als zwei Tore, sodass wir vielleicht eher die Wetten auf das Under 2.5 Tore empfehlen würden. Optional ist es uns sicherlich einen geringen Einsatz wert, die in in unseren Augen zu hohen Quoten auf einen Pokalsieg der Khatskevich-Truppe anzuspielen.

 

Beste Wettquoten* für Ukraine Dynamo Kiew vs. Schachtjor Donezk Ukraine 09.05.2018

Ukraine Sieg Dynamo Kiew: 4.00 @Betway
Unentschieden: 3.60 @Tipico
Ukraine Sieg Schachtjor Donezk: 2.00 @Sportingbet

(Wettquoten vom 08.05.2018, 10:30 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Dynamo Kiew / Unentschieden / Sieg Schachtjor Donezk:

1: 24%
X: 26%
2: 50%

 

 

[TABLE_NEWS=3687]