Enthält kommerzielle Inhalte

NHL

NHL Saisonstart: Wird Leon Draisaitl wieder MVP? Wettquoten & Stanley Cup Chancen der Oilers

Gewinnt Draisaitl wieder die Hart Trophy?

Steffen Peters   12. Januar 2021
Leon Draisaitl will NHL MVP 2021 werden
Darf Leon Draisaitl im Oilers-Trikot so oft wie im letzten Jahr jubeln? (© imago images / Icon SMI)

Nach einer rekordverdächtigen Saison möchte Leon Draisaitl wieder NHL MVP werden. Mit der Hart Trophy wird in Nordamerika Jahr für Jahr der stärkste Spieler in der weltbesten Liga ausgezeichnet.

Während am 13. Januar 2021 die neue NHL Saison startet, ist es schon jetzt möglich, Langzeitwetten auf den kommenden Hart Trophy Sieger abzuschließen.

Die NHL Wettquoten von Bet-at-home zeigen: Leon Draisaitl befindet sich zum NHL Start 2021 erneut im engsten Favoritenkreis für diesen persönlichen Titel.

Bet-at-home
Wer gewinnt die Hart Trophy als NHL MVP 2021?
Connor McDavid (EDM) 6.05
Nathan MacKinnon (COL) 6.90
Auston Matthews (TOR) 11.1
Artemi Panarin (NYR) 12.1
Leon Draisaitl (EDM) 13.4
Elias Pettersson (VAN) 19.9
Jack Eichel (BUF) 20.3
Brayden Point (TBL) 20.9
Alex Ovechkin (WSH) 21.1
Wette jetzt bei Bet-at-home

* Wettquoten Stand vom 11.01.2021, 16.55 Uhr | 18+ | AGB gelten

NHL Saisonstart 2021: Draisaitl geht als Top-Star in die neue Saison

Mit den Edmonton Oilers will es noch nicht ganz klappen, doch individuell ist Leon Draisaitl auf dem Thron der NHL angelangt.

Der gebürtige Kölner sicherte sich mit der besten Saison eines deutschen Spielers aller Zeiten – In 71 Spielen erzielte Draisaitl 43 Tore und 67 Assists und damit eindrucksvolle 110 Scorer-Punkte – gleich mehrere persönliche Auszeichnungen.

Draisaitl gewann die Art Ross Trophy für die meisten Punkte eines Spielers. Seinen Teamkollegen Connor McDavid (97) und Bostons David Pastrnak (95) ließ der Deutsche dabei weit hinter sich.

Es folgten die beiden MVP-Awards für den besten Spieler der Liga: Hart Trophy und Ted Lindsay Trophy, wobei erstere die mit dem größten Prestige ist.

 

Leon Draisaitl MVP – seine Highlights der letzten Saison

 

Das Playoff-Aus gegen die Chicago Blackhawks konnte er trotz sechs Punkten in vier Spielen auch nicht verhindern.

Am Ende standen dennoch die wichtigsten individuellen Auszeichnungen.

Auch in seiner Heimat blieben die Leistungen des berühmtesten US-Exports seit Dirk Nowitzki nicht unbeachtet.

So wurde er jüngst als Deutschlands Sportler des Jahres ausgezeichnet. Damit reihte er sich unter anderem in eine Liste mit eben jenem Nowitzki, Sebastian Vettel, Michael Schumacher und Boris Becker ein.

 

Bet365
NHL: Wer erzielt 2021 die meisten Punkte?
Connor McDavid 4.00
Nathan MacKinnon 6.00
Leon Draisaitl 8.00
Artemi Panarin 13.0
Mitch Marner 16.0
Auston Matthews 19.0
Wette jetzt bei Bet365

* Wettquoten Stand vom 12.01.2021, 12.30 Uhr | 18+ | AGB gelten

Vor dem NHL Saisonstart 2021: Wer kann Draisaitl gefährlich werden?

Insgesamt vier Spieler sind bei Bet-at-home vor dem Saisonstart vor Leon Draisaitl geführt.

Bei ihnen handelt es sich um Connor McDavid, Nathan MacKinnon, Auston Matthews sowie Artemi Panarin.

 

Connor McDavid

Der größte Konkurrent um die Hart Trophy kommt aus dem eigenen Lager. Oilers-Kapitän Connor McDavid liegt vor dem NHL Saisonstart 2021 in diesem Ranking vorne.

Er ist eindeutig der Nummer 1 Center der Oilers, erhält aber meist genauso viel Eiszeit wie Draisaitl. Zudem stehen beide im Powerplay gemeinsam auf dem Eis.

Während McDavid 2021 mit Ryan Nugent-Hopkins spielen könnte, darf sich Draisaitl auf Kailer Yamamoto und Landsmann Dominik Kahun freuen. Allerdings ist klar, dass es ohnehin #97 und #29 sind, die in den engen Spielen den Unterschied ausmachen.

Eine Verletzung verhinderte 2020, dass McDavid Draisaitl ernsthaft im MVP-Rennen gefährden konnte.
 

Nathan MacKinnon

Bei einem der Topfavoriten in den Stanley Cup Quoten ist Nathan MacKinnon angestellt.

Die erste Reihe der Colorado Avalanche ist statistisch die beste der NHL, wenn neben MacKinnon Mikko Rantanen und Andre Burakowsky auflaufen.

In der verkürzten Saison 2019/20 erzielte der Kanadier 93 Punkte in 69 Spielen.

In den Playoffs ließ er in 15 Partien weitere 25 folgen. Klarer kann ein MVP-Spieler kaum auftreten. Allerdings scheinen die Avs vor dem NHL Start 2021 im Rest der Mannschaft stärker, was MacKinnons Chancen auf die Individualauszeichnung schwächen könnte.
 

Auston Matthews

In einer komplett kanadischen Division darf sich Auston Matthews mit den Toronto Maple Leafs beweisen. In 70 Spielen erreichte er im vergangenen Jahr nur 80 Punkte (6 in 5 Playoff-Spielen).

Matthews spielt zwar im medial wichtigsten Eishockey-Markt Nordamerikas, der allerdings seit 1967 auf einen Stanley Cup wartet.

In der ersten Reihe weiß der US-Amerikaner Mitch Marner neben sich. Den Platz auf dem linken Flügel könnte Altstar Joe Thornton füllen. Viele Punkte dürften damit auch 2021 möglich sein. Ob es jedoch für bessere NHL Hart Trophy Quoten reicht, ist fraglich.
 

Artemi Panarin

Eindeutig beim schwächsten der genannten Teams ist Artemi Panarin beschäftigt. Der Russe ist seit seinem NHL-Debüt 2015 ein zuverlässiger Punktelieferant.

2019/20 lief er erstmals für die Original-Six-Franchise New York Rangers auf. 95 Punkte in 69 Spielen waren dort eine extrem starke Ausbeute.

Nachdem die Rangers die Draft Lottery gewannen und Alexis Lafrenière den Weg nach New York antritt, könnten das Team schnell wieder eine positive Entwicklung verzeichnen.

Sollten die Rangers die Erwartungen der Experten übertreffen und Panarin dabei viele Punkte sammeln, dürften die Hart Trophy Quoten umso mehr abfallen.

 

Tipps & Wettquoten zu NHL Spielen

 

Der persönliche Draisaitl-Ausblick für die NHL Saison 2021

Leon Draisaitl wird in der NHL Saison 2021 ähnliche Werte wie zuletzt erwarten. Natürlich führt die Begrenzung des Spielplans dazu, dass die Oilers insgesamt nur 56 Mal in der Hauptrunde aktiv sein werden.

Aus den Werten der vergangenen Werten hochgerechnet müsste Draisaitl somit für ein ähnlich starkes Jahr rund 87 Punkte sammeln. Ein ambitioniertes Ziel, dem sich der Kölner zweifelsohne stellen wird.

 
Wie viele Punkte hat Leon Draisaitl? Die Karriereübersicht

 

Die Experten geben Jahr für Jahr ebenfalls ihre Vorhersagen hinsichtlich der erreichbaren Statistiken ab. Rotowire sieht den Deutschen bei 79 Punkten (34+45). ESPN listet Draisaitl unterdessen ligaweit als #1 in ihrer NHL Fantasy Vorschau. Bei Daily Faceoff (74 Punkte) liegt nur McDavid vor seinem Teamkollegen.

Es kann also durchaus spannend werden, was Leon Draisaitl individuell 2021 erreichen kann.

Grundsätzlich erwarten die Experten, dass seine Produktion ein wenig abflacht. Negative Einschätzungen von Experten widerlegte Draisaitl in der NHL allerdings bereits mehrfach.

 

Bwin DAZN Promo
Jetzt Angebot sichern
AGB gelten | 18+

 

NHL Saisonstart: So stehen die Titel Chancen für Draisaitl und seine Oilers

Das große Ziel, das alle individuellen Auszeichnungen übersteigt, ist natürlich dieser eine sagenumwobene Pokal. Doch können die Oilers wirklich den Stanley Cup gewinnen?

Die Wettanbieter in Deutschland sehen dies bei ihren Stanley Cup Wettquoten vor dem NHL Saisonstart 2021 eher kritisch. Einige andere Mannschaften werden vor dem NHL Saisonstart 2021 um einiges höher als die Oilers eingeschätzt.

Der Grund für die hohen Quoten liegt vor allem in der Tiefe des Oilers-Kaders.

 

Oilers NHL Quoten Leon Draisaitl NHL Sieger Quoten Oilers NHL Quoten Leon Draisaitl NHL Sieger Quoten
Oilers Stanley Cup Quote 19.0 23.0 17.0 22.0

Quoten Stand vom 12.01.2020, 12.30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB gelten
 

Während die Offensive ohnehin von den Top 2 Reihen getragen wird, sieht es in der Verteidigung weniger rosig aus. Der junge Darnell Nurse soll hier das Team führen, muss aber oft noch selbst geführt werden.

Schließlich gibt es auch Probleme im Tor. Mikko Koskinen und Mike Smith sind solide Optionen, aber keine spielentscheidenden. Auf letztere kommt es jedoch insbesondere in den Playoffs an.

Insofern ist davon auszugehen, dass die Oilers mit Leon Draisaitl die NHL Playoffs zwar erreichen werden , dort jedoch Gefahr laufen abermals früh ausscheiden.

Bis die Schwächen im Kader von GM Ken Holland behoben sind, wird sich Draisaitl also mit individuellen Auszeichnungen begnügen müssen.

 

Alle Infos zum NHL Saisonstart 2021

 

Passend zu diesem Artikel: