Dortmund vs. RB Leipzig, 04.02.2017 – Bundesliga

Spitzenspiel in Dortmund: Borussia fordert RB Leipzig heraus!

/
Dortmund Jubel
Schmelzer, Aubameyang, Pulisic (Dortmund)

Germany Dortmund vs. RB Leipzig Germany 04.02.2017, 18:30 Uhr – Bundesliga (19. Spieltag) Vorschau (Endstand 1:0)

Es gibt Statistiken, die sind komplex und schwer zu überblicken. Beim bevorstehenden Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga liegt eine Zahl jedoch auf der Hand, die Erstaunen auslöst: Es ist die 11! Elf Punkte Vorsprung hat Rasenballsport Leipzig auf den kommenden Ligagegner aus Dortmund. Die Schwarz-Gelben hatten vor der Spielzeit selbst darauf gehofft, wieder näher an Rekordmeister Bayern München heranzurücken. Stattdessen muss der BVB nun um die Qualifikation für die Champions League zittern. Der Gast aus der sächsischen Messestadt hingegen hat die Königsklasse bereits fast sicher. Der im Hintergrund die Fäden ziehende Großkonzern erreicht – was 2009 noch ausgeschlossen schien – mit großer Wahrscheinlichkeit tatsächlich eher mit RBL die Champions League als mit Red Bull Salzburg.

Vor dem Gastauftritt im größten Stadion des Landes sprechen viele Experten von der Reifeprüfung für RB Leipzig. Der FC Bayern war im Dezember noch eine Nummer zu groß, doch im altehrwürdigen Westfalenstadion steht die zweite Chance auf einen großen Feiertag für RBL-Auswärtsfahrer an. Immerhin konnten die Rasenballer bereits das Hinspiel dank eines Last Minute Treffers knapp mit 1:0 gewinnen. Wetten, die Roten Bullen schießen im Rückspiel erneut eine sehr hohe Quote aus? Im Hinspiel waren es Wettquoten um 5,50, die für erfolgreiche Wetten ausgezahlt wurden. Im Rückspiel sind die Werte trotz des Auswärtsnachteils kaum größer. Damit steht fest: Rasenballsport Leipzig ist in der Bundesliga nicht nur angekommen, sondern wird bereits als Topverein angesehen. Unterstreichen will die Hasenhüttl-Elf dies am Samstagabend ab 18:30 Uhr, wenn im Signal Iduna Park der Anpfiff ertönt.

 

Germany Dortmund – Statistik & aktuelle Form

Dortmund Logo

Die Nerven in Dortmund liegen blank, was vorwiegend der großen Erwartungshaltung geschuldet ist. Eigentlich sind vier Punkte zum Rückrundenauftakt zufriedenstellend, zumal der BVB doppelt in der Fremde ran musste. Unglücklich war allein der Zeitpunkt, zu welchem der Sieg in Mainz verschenkt wurde: Erst in Spielminute 83 sorgte Latza für den Punktgewinn der 05er. Da die letzte Niederlage aber noch aus dem November stammt (1:2 bei Eintracht Frankfurt), ist die negative Stimmung nicht in den sportlichen Resultaten zu suchen. Vielmehr zerknüllt Starstürmer Aubameyang die Harmonie bei den Borussen mit den immer wieder recht offen geäußerten Abwanderungsgedanken. In Dortmund ist der Poker um Aubameyang eröffnet. Über den Sommer ist der pfeilschnelle Angreifer nicht zu halten, auch wenn sein offizieller Vertrag noch bis Ende Juni 2020 läuft. Ein unzufriedener Profi ist nur die Hälfte wert, sodass die Verantwortlichen der Schwarz-Gelben den Geldregen mitnehmen werden. Zorc machte zuletzt deutlich, dass sich Aubameyang spätestens jetzt zurückhalten soll, nachdem Watzke einen Verkauf bei Angeboten über 80 Millionen Euro nicht mehr ausgeschlossen hatte. Zorc sagte: „Wir haben kurz gesprochen und ich habe ihm empfohlen, jetzt doch weniger Interviews über den Sommer zu geben, sondern sich auf die Jagd nach dem Champions-League-Platz zu konzentrieren.“ Ist damit die Unzufriedenheit nur noch ein Spiel der Medien, welche die Leser begeistern wollen?

Die Antwort gibt die Zukunft, vielleicht bereits am Samstag. Noch immer kommt die Vorschau auf ein BVB-Heimspiel nicht um die sagenhafte Statistik herum, dass die jüngste Liga-Pleite noch Ex-Trainer Jürgen Klopp auf der Bank miterlebte. Inzwischen ist die Marke von 40 Heimspielen ohne Niederlage geknackt, womit [pullquote align=“right“ cite=“Zorc über Aubameyang“]“Wir haben kurz gesprochen und ich habe ihm empfohlen, jetzt doch weniger Interviews über den Sommer zu geben, sondern sich auf die Jagd nach dem Champions-League-Platz zu konzentrieren.“[/pullquote]

es selbst für die Rasenballer schwer werden dürfte, ein zählbares Resultat mit zurück in den Osten der Republik zu nehmen. Zusätzlich spricht für den Ballspielverein, dass die fast schon chronische Verletzungsmisere im Ruhrgebiet offensichtlich ein Ende findet. Aktuell ist nur Sven Bender noch bis März abgemeldet. Sahin ist mit Knieproblemen noch nicht wieder vollständig fit. Rode und Guerreiro absolvierten zuletzt nur Laufeinheiten, sind aber voraussichtlich eine Option für den Samstag. Ein Risiko braucht Tuchel aber nicht gehen, da er auf diesen Positionen guter Ersatz besteht. Im Vergleich zum 1:1 in Mainz droht Schürrle seinen Platz auf dem rechten Flügel zu verlieren. Dies liegt aber weniger an einer schwachen Leistung, als mehr an der Dreifach-Besetzung. Dembele und Pulisic scharren schon mit den Schuhen nach Einsatzzeit. An Aubameyang führt im Angriff genauso kein Weg vorbei, ebenso wenig wie an Weigl auf der Position des Sechsers. Auch die Viererkette bleibt unverändert. Zwischen den Pfosten kommt Bürki zum zweiten Einsatz nach seinem Mittelhandbruch. In der Vorwoche hielt er solide. Der Kader des BVB ist gespickt mit unheimlich viel Qualität. Der Marktwert der Profis sticht im Mittel Rasenballsport Leipzig noch deutlich aus. Es ist an der Zeit, den Beweis zu erbringen, dass Dortmund auf dem Rasen in dieser Fehde dominieren kann. Wettquoten um 1,80 und darunter sind aber kaum ohne Bauchschmerzen zu empfehlen.

Voraussichtliche Aufstellung von Dortmund:
Bürki – Piszczek, Sokratis, Ginter, Schmelzer – Weigl, Götze, Guerreiro (?), Dembele, Reus – Aubameyang

Letzte Spiele von Dortmund:
29.01.2017 – Mainz vs. Dortmund 1:1 (Bundesliga)
21.01.2017 – Werder Bremen vs. Dortmund 1:2 (Bundesliga)
17.01.2017 – Paderborn vs. Dortmund 1:6 (Freundschaftsspiel)
12.01.2017 – Dortmund vs. Standard Lüttich 3:0 (Freundschaftsspiel)

 

Istanbuler-Derby im Achtelfinale des türkischen Pokalwettbewerbs!
Basaksehir vs. Galatasaray, 04.02.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany RB Leipzig – Statistik & aktuelle Form

RB Leipzig Logo

„Vorwärts, vorwärts, Rasenballsport Leipzig – Du bist mein Verein, Sachsens Nummer 1″ – lauten einige Textzeilen eines bekannten Liedes, welches nicht unregelmäßig in Leipzig erklingt. Über den Nummer 1-Status in Sachsen lässt sich ein wenig streiten, da Fans aus Dresden, Aue oder Chemnitz den 2009 gegründeten Verein eher in das österreichische Fuschl am See schieben. Von dort aus steuert Red Bull die Geschäfte auf dem gesamten Erdball. Doch selbst die traditionsbewusstesten Fans des Fußballs müssen anerkennen, dass RBL sportlich verdient derzeit auf einem Champions League Rang steht. In der Vorwoche konnten beim Sieg gegen Hoffenheim bereits die Punkte 40, 41 und 42 auf dem Habenkonto verbucht werden. Für einen gewöhnlichen Aufsteiger hätte dies die Feier des Klassenerhalts zur Folge. In der nordsächsischen Messestadt sind die Ziele imposanter: Bereits 2016/2017 soll die Qualifikation für den Europapokal gelingen – zumindest in den Augen der Fans. Wenn die Roten Bullen nicht völlig einbrechen, dann dürfte es sogar für die Königsklasse reichen.

Immer wieder stellt sich die Frage, warum der Verein in der Bundesliga sofort oben mitschwimmt. Natürlich ist das Geld in vielerlei Hinsicht zu nennen. Einige teurere Transfers wurden gemacht und auch die Trainingsbedingungen sind bereits heute besser, als bei [pullquote align=“left“ cite=“Rangnick stapelt tief“]“Ich glaube nicht, dass es irgendwann einen Zeitpunkt gibt, an dem ich etwas anderes sage, als dass wir das nächste Spiel gewinnen wollen. Höhere Ziele können wir noch nicht formulieren.“[/pullquote]

allen anderen 17 Erstligisten. Unter anderen hat jeder Spieler ein Zimmer im Trainingsgelände. Ruhige Verschnaufpausen zwischen den Trainingseinheiten oder das sofort angesteuerte Bett nach Auswärtsfahrten mitten in der Nacht helfen mit, um die Stimmung im Team auf einem guten Niveau zu halten. Zudem ist die Unterstützung in Leipzig gegeben. Lok und Chemie – die beiden Traditionsvereine der Stadt – halten wenig von Rasenballsport, doch die Masse der fußballinteressierten Einwohner ist froh darüber, dass es neuerdings einen Bundesligaverein gibt. Vor dem Gastauftritt in Dortmund plagen RBL aber durchaus einige kleinere Sorgen: Der nach seiner Schwalbe in ganz Deutschland angefeindete Timo Werner ist krank und fällt damit sehr wahrscheinlich aus. Außerdem fehlt Forsberg rotgesperrt und wie gewohnt Klostermann aufgrund seines Kreuzbandrisses. Orban und Compper werden im Zentrum der Viererkette Beton anrühren. Schon kommende Woche könnte das Defensivduo allerdings gesprengt zu werden, denn beiden Profis droht bei der nächsten Verwarnung eine Sperre. Auf den Flügeln sorgen Sabitzer und Keita für Gefahr. Letztgenannter traf bereits im Hinspiel. Den möglicherweise freien Platz an der Seite von Poulsen werden Kaiser oder Selke einnehmen. Denkbar ist aber auch eine Umstellung zum 4-5-1, zumal Kaiser kein echter Stürmer ist.

Eines hat RB Leipzig vom BVB bereits gelernt: Mit Tiefstapelei lässt sich viel erreichen. Borussia Dortmund sprach 2010/2011 selbst bei 15 Punkten Vorsprung auf Bayern München noch nicht von der Meisterschaft. In Sachsen wird derzeit noch immer nicht offiziell das Wort Champions League in den Mund genommen. Wetten, die Roten Bullen kommen auf dem Weg in die Königsklasse, wie Dortmund einst die Meisterschaft holte? Sportdirektor Rangnick sagt zumindest nur: „Ich glaube nicht, dass es irgendwann einen Zeitpunkt gibt, an dem ich etwas anderes sage, als dass wir das nächste Spiel gewinnen wollen. Höhere Ziele können wir noch nicht formulieren.“

Voraussichtliche Aufstellung von RB Leipzig:
Gulacsi – Bernardo, Orban, Compper, Halstenberg – Demme, Ilsanker, Kaiser, Sabitzer, Keita – Poulsen

Letzte Spiele von RB Leipzig:
28.01.2017 – RB Leipzig vs. Hoffenheim 2:1 (Bundesliga)
21.01.2017 – RB Leipzig vs. Frankfurt 3:0 (Bundesliga)
15.01.2017 – RB Leipzig vs. Glasgow Rangers 4:0 (Freundschaftsspiel)
07.01.2017 – Ajax Amsterdam vs. RB Leipzig 5:1 (Freundschaftsspiel)
21.12.2016 – Bayern vs. RB Leipzig 3:0 (Bundesliga)

 

Gilt nur für Neukunden – Zusätzlich noch 100€ Willkommensbonus kassieren
888sport Quoten Boost für Bayern – Schalke oder Dortmund – RB Leipzig

 

Germany Dortmund vs. RB Leipzig Germany Direkter Vergleich

Die Head to head – Bilanz ist bei Spielen mit Beteiligung von Rasenballsport Leipzig natürlich wenig aussagekräftig. Die große Masse der Bundesligisten traf allein in der Hinrunde auf den erst 2009 gegründeten Fußballverein. Im Hinspiel siegten die Leipziger unerwartet mit 1:0 gegen den BVB. Keita erzielte kurz vor Ultimo das goldene Tor des Tages. Es sei aber zur Ehrenrettung der Dortmunder erwähnt, dass der Ballspielverein in den vorangegangenen 90 Minuten die bessere Mannschaft war und der Sieg der Roten Bullen daher als „glücklich“ verbucht wurde. Die Rachegelüste werden die Schwarz-Gelben antreiben, doch hat RBL inzwischen den Beweis erbracht, dass die Hasenhüttl-Elf schon im ersten Jahr ein Topteam der Bundesliga ist. Droht Borussia Dortmund gegen RB in eine Konterfalle zu laufen?

RB Leipzig vs. Dortmund 1:0 (2016 / 2017)

Germany Dortmund – RB Leipzig Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Dortmund vs. RB Leipzig Germany

Es liegt fast ein wenig mehr an RB Leipzig als an Borussia Dortmund, dass der Zweikampf am 19. Spieltag als Spitzenspiel gewertet wird. Die Roten Bullen sind der Bayern-Jäger Nummer eins, während Dortmund nur noch die Champions League erreichen will. Dank des Heimvorteils und dem vermeintlich doch in der Gesamtqualität stärkeren Kaders, geht Dortmund als Favorit in das Duell. Das Selbstvertrauen spricht aber klar für den Gast. Die Wettquoten auf die Borussia sind daher trotz inzwischen zwei Jahren ohne Liga-Heimpleite nicht wirklich Value-behaftet. Risikotipper sehen sicher sogar eine Chance darin, gegen die Serie der Schwarz-Gelben zu wetten.

 

Key-Facts – Dortmund vs. RB Leipzig

  • Timo Werner fehlt (Grippe) vermutlich in Dortmund.
  • Rasenballsport Leipzig gewann bereits das Hinspiel mit 1:0 gegen den BVB.
  • Dortmund ist in Liga-Heimspielen unter Tuchel noch immer unbezwungen.

 

Der Over / Under – Markt ist bei Spielen der Dortmunder stets sehr interessant, da Tuchel sehr offensiv agieren lässt. Selten gab es bei Dortmunder Heimspielen Quoten nah an der Marke von 1,70. Mit erst 16 Gegentreffern hat RB aber nach Bayern (11) und Frankfurt (15) die stärkste Abwehr der Liga. Nur wenn Aubameyang sich die Kritik zu Herzen nahm und er eine sportliche Reaktion auf dem Platz zeigt, haben die Dortmunder gute Chancen auf den Heimsieg.

Welches Team erzielt am Ende der Saison 16/17 eine bessere Platzierung?
Mybet Bundesliga Spezialwette: RB Leipzig am Ende vor Dortmund?

 

Beste Wettquoten für Germany Dortmund vs. RB Leipzig Germany 04.02.2017

Germany Sieg Dortmund: 1.80 @Interwetten
Unentschieden: 4.00 @Tipico
Germany Sieg RB Leipzig: 5.00 @Bet365

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Dortmund / Unentschieden / Sieg RB Leipzig:

1: 56%
X: 25%
2: 19%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).
CONTENT :

Bundesliga-Spiele vom 03.02. - 05.02.2017 (19. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
03.02./20:30 de HSV - Leverkusen 1:0 Bundesliga 19. Spieltag
04.02./15:30 de Bayern - Schalke 1:1 Bundesliga 19. Spieltag
04.02./15:30 de Hoffenheim - Mainz 4:0 Bundesliga 19. Spieltag
04.02./15:30 de Köln - Wolfsburg 1:0 Bundesliga 19. Spieltag
04.02./15:30 de Hertha - Ingolstadt 1:0 Bundesliga 19. Spieltag
04.02./15:30 de Gladbach - Freiburg 3:0 Bundesliga 19. Spieltag
04.02./18:30 de Dortmund - Leipzig 1:0 Bundesliga 19. Spieltag
05.02./15:30 de Augsburg - Werder Bremen 3:2 Bundesliga 19. Spieltag
05.02./17:30 de Frankfurt - Darmstadt 2:0 Bundesliga 19. Spieltag