Enthält kommerzielle Inhalte

Dortmund vs. Frankfurt, 11.03.2018 – Bundesliga

Schlittert Dortmund in eine echte Krise?

Germany Dortmund vs. Frankfurt Germany 11.03.2018, 18:00 Uhr – Bundesliga (26. Spieltag) Vorschau (Endergebnis: 3:2)

Die Schlussphase der Saison 2017 / 2018 in der Fußball-Bundesliga hat wie jede Medaille zwei Seiten. Einerseits ist Bayern München bereits fast sicherer Meister und der Abstieg des 1.FC Köln und des Bundesliga-Dinos aus dem hohen Norden quasi gewiss, andererseits gibt es rund um Europa eine selten zuvor gesehene Spannung. Den Tabellenzweiten aus Gelsenkirchen trennen nur zwei Zähler vom Fünften. Weitere zwei Pünktchen dahinter lauert Rasenballsport Leipzig. Wenn die reichen Neu-Leipziger am Donnerstag gegen Zenit St. Petersburg nicht gewonnen hätten, wäre am Sonntag ein weiterer kriselnder Verein im Einsatz.

Inhaltsverzeichnis

Die Rolle übernimmt somit Borussia Dortmund im Heimspiel gegen den hessischen Adler aus Frankfurt allein. Der Ballspielverein blamierte sich gegen Salzburg bei der 1:2-Heimniederlage vor etwas mehr als 53.000 Zuschauern auf der gesamten Linie. Entsprechend hoch fallen die Wettquoten im kommenden Ligaspiel aus. Die Wettbasis hat sich die Mühe gemacht und einen Blick auf die höchste Quote auf den Heimsieg im letzten Liga-Match am 15. April 2017 geworfen. Interwetten hatte damals eine @1,45 im Angebot. Am Wochenende stehen Wettquoten bis 1,78 auf Dortmund für potentielle Wetten zur Verfügung. Wer einen Tipp auf die SGE platzieren möchte, bekommt immerhin noch eine Quote von 5,10. Hat sich der Value in Richtung Dortmund verschoben oder ist die starke Quotenänderung der Buchmacher vollkommen korrekt? Diese Frage untersucht die Wettbasis in dieser Bundesliga-Vorschau. Der Anstoß im größten Stadion des Landes erfolgt vor über 80.000 Zuschauern am Sonntag um 18:00 Uhr.

Germany Dortmund – Statistik & aktuelle Form

Dortmund Logo

Die Frustration wird größer! Mit einer peinlichen 1:2-Niederlage im Gepäck wird Borussia Dortmund kommende Woche zum Rückspiel im Europa League Achtelfinale reisen. Die Pleite gegen den österreichischen Tabellenführer brachte zahlreiche Fans auf die Palme, zumal dem Gegner aufgrund des Engagements des bekannten Brauseherstellers umso lieber ein Kantersieg rein gedrückt worden wäre. Stattdessen bejubelten die Anhänger der Gäste die glänzende Ausgangsposition, während die Blicke der Spieler die Grasnarbe trafen. Dortmund steht international vor dem Aus, im DFB Pokal waren die Bayern schon vor dem Weihnachtsschmaus zu mächtig und im Ligaalltag trennen den Rekordmeister bereits 21 Zähler von der Borussia. Noch schlimmer: Schalker 04 steht im aktuellen Tableau einen Zähler vor den Schwarz-Gelben. So unfassbar es klingt: Der frühere Kölner Peter Stöger steht trotz der national glanzvollen 5-5-0-Bilanz bereits deutlich in der Kritik.

Noch vor dem Match gegen Salzburg hatte Stöger betont: „Gegen Leipzig waren wir klarer im Spiel, hatten mehr Bewegung in der Offensive und sind mit einer deutlich besseren Körpersprache aufgetreten. Und daran wollen wir gegen Salzburg anknüpfen“ Zu sehen war davon nicht viel. Es fehlte die Leidenschaft, der unbedingte Wille zum Sieg. Süchtig nach Erfolgen waren nur die Sportler in den Trikots der Gäste. Eine Rückkehr zum Beamtenfußball ist schwer zu

„Er ist der Spieler, der uns vor allem in der Offensive den gewaltigen Tick besser macht, weil er sich in vielen Räumen zeigt“

Marcel Schmelzer über Marco Reus

unterstellen, denn um eine Führung zu verwalten, muss man erst einmal einen Treffer mehr als der Gegner erzielen. Diese Mission scheiterte grandios, da Berisha für die ersten zwei Tore sorgte, bevor Schürrle mit dem 1:2-Anschlusstreffer zumindest einen Hauch Hoffnung wiederherstellte. Die Planlosigkeit in der Offensive ist dennoch schwer zu erklären, stellt der BVB doch nach Bayern München mit klarem Abstand die zweitstärkste Sturmreihe der Liga (50 Tore). Allerdings ist Michy Batshuayi zuletzt nicht mehr der gefeierte Held der Anfangstage gewesen. Auch wenn ihm Wilmots kürzlich noch attestierte, dass der Wechsel zu Dortmund der perfekte Schritt war, sprechen die nackten Zahlen nicht gerade für einen Erfolgslauf: Nach drei Treffern in den ersten zwei Partien folgten drei Bundesliga-Matches ohne Torerfolg. In der Europa League musste er nach rund einer Stunde für den wieder genesenen Philipp weichen. Der zeitgleich eingewechselte Pulisic leitete den Anschlusstreffer nur Sekunden später ein. Die Startformation könnte sich im Gegensatz zum Donnerstag auf einigen Positionen verschieben. Manuel Akanji ist in der Bundesliga natürlich wieder spielberechtigt und rückt möglicherweise in die Innenverteidigung neben Sokratis. Zudem brennen Philipp, Pulisic und Co. auf der anderen Seite des Feldes auf Einsatzzeit. Rode, Durm, Sancho, Shinji Kagawa und Yarmolenko werden voraussichtlich weiter passen. Am ehesten wird es bei Sancho bereits wieder für die Ersatzbank reichen.

Die Hoffnungen ruhen auf Marco Reus, der jüngst dreifach in Serie traf. Zuletzt erzielte der verletzungsanfällige Spielgestalter im Jahr 2015 in drei Spielen am Stück jeweils ein Tor. Auch Kapitän Schmelzer lobte seinen Mitspieler über den grünen Klee: „Er ist der Spieler, der uns vor allem in der Offensive den gewaltigen Tick besser macht, weil er sich in vielen Räumen zeigt“

Voraussichtliche Aufstellung von Dortmund:
Bürki – Piszczek, Sokratis, Akanji, Schmelzer – Dahoud, Weigl – Götze, Reus, Schürrle – Batshuayi

Letzte Spiele von Dortmund:
08.03.2018 – Dortmund vs. Red Bull Salzburg 1:2 (Europa League)
03.03.2018 – RB Leipzig vs. Dortmund 1:1 (Bundesliga)
26.02.2018 – Dortmund vs. Augsburg 1:1 (Bundesliga)
22.02.2018 – Atalanta Bergamo vs. Dortmund 1:1 (Europa League)
18.02.2018 – Gladbach vs. Dortmund 0:1 (Bundesliga)

 

Bis zu 25€ Cash Back für verlorene Wetteinsätze zurückholen
Netbet Geld zurück Bonus für Bundesliga & CL Torschützen Wetten

 

Germany Frankfurt – Statistik & aktuelle Form

Frankfurt Logo

Nur einen mickrigen Zähler Rückstand hat Eintracht Frankfurt nach 25 Spieltagen auf Borussia Dortmund. Wetten auf einen ähnlichen Zwischenstand wären mit hohen Wettquoten belohnt worden. Früher waren die hessischen Adler ein Verein, der speziell im heimischen Stadion stets überraschen konnte und oft auch eine gute Hinrunde spielte. Parallel zu Hertha BSC erfolgte im Regelfall der Absturz in der zweiten Saisonhälfte. 2017 / 2018 hält sich die Alte Dame an alle Prognosen, doch bei den Adlern sind offensichtlich die Flügel deutlich gewachsen. Drei Siege an den vergangenen vier Spieltagen ließen die Eintracht auf Position 4 springen. Seit Einführung der 3-Punkte-Regel hatte die Eintracht nach 25 Spieltagen noch nie 42 Zähler auf dem Konto. Auffällig: Zwischenzeitlich stand Frankfurt bereits bei sechs Auswärtssiegen, während es daheim nur dreifach für den vollen Erfolg reichte. Die jüngsten Siege über Köln (4:2), Rasenballsport Leipzig (2:1) und Hannover 96 gelangen jedoch jeweils in der Commerzbank-Arena, sodass bei den Hessen keine klaren Qualitätsdifferenzen am Spielort festzumachen sind. Stattdessen funktionieren auch die Dinge, die man eigentlich gar nicht einplant. Ein Beispiel? Danny da Costa erzielte im 37. Match für die Schwarz-Rot-Weißen sein erstes Tor. Beim 1:0 über Hannover 96 war jener Treffer Gold wert. Erneut ging die Eintracht bereits im ersten Durchgang in Führung. Würden alle Spiele nach 45 Minuten abgepfiffen, wäre die SGE auf dem Papier sogar der erste Verfolger des FC Bayern München.

Allgemein sind Führungen in Frankfurt mehr wert als beispielsweise beim kommenden Gegner. Wenn die Hessen das 1:0 erzielten, gab es noch keine Niederlage. Dies ist letztendlich auch der starken Defensive zu verdanken, die im Schnitt nur minimal mehr als einen Treffer einstecken muss und damit die zweitbeste Abwehr der Liga stellt. Lukas Hradecky wehrt 73 Prozent der auf sein Gehäuse abgegebenen Schüsse ab. Sommerneuzugang Falette, Abraham und Hasebe werden auch in Dortmund die Dreierkette bilden. Selbst ein Profi wie Kevin-Prince Boateng – der einst 2008 / 2009 wenige Partien für den BVB bestritt – hat keinen Stammplatz mehr sicher. Haller und Rebic werden von Wolf in Szene gesetzt, der immerhin bereits auf sechs Vorlagen kommt. Das Selbstvertrauen am Sonntag ist nach den jüngsten Erfolgen am Anschlag und auch die Motivation wird groß sein, nachdem Borussia Dortmund im vergangenen Mai noch den Triumph im DFB Pokal verwehrte. Rache ist bekanntlich süß – und in keinem Moment der vergangenen zehn Jahre hatten die Adler bessere Chancen, im Signal Iduna Park einen Dreier mitzunehmen. Wie üblich wird die Mannschaft von tausenden Fans begleitet und lautstark unterstützt.

Voraussichtliche Aufstellung von Frankfurt:
Hradecky – Abraham, Hasebe, Falette – Da Costa, Gacinovic, Wolf, Boateng, Chandler – Haller, Rebic

Letzte Spiele von Frankfurt:
03.03.2018 – Frankfurt vs. Hannover 1:0 (Bundesliga)
24.02.2018 – VfB Stuttgart vs. Frankfurt 1:0 (Bundesliga)
19.02.2018 – Frankfurt vs. RB Leipzig 2:1 (Bundesliga)
10.02.2018 – Frankfurt vs. Köln 4:2 (Bundesliga)
07.02.2018 – Frankfurt vs. Mainz 3:0 (DFB-Pokal)

 

Quote zum Verbessern selbst auswählen & Gewinne in Echtgeld auszahlen
William Hill Bet Boost Angebot zur Bundesliga!

 

Germany Dortmund vs. Frankfurt Germany Direkter Vergleich

Das Pokalfinale klang bereits an. Im Fokus stand hinterher fast mehr Helene Fischer, die unschuldig ein gellendes Pfeifkonzert ertragen musste, da die Fans aus Frankfurt und Dortmund ein Zeichen gegen die „Eventisierung“ im Sport setzten. Auf dem Rasen siegte Dortmund knapp mit 2:1. Fernab des Olympiastadions hatte hingegen auch recht oft die Eintracht die Nase vorn. In der Commerzbank-Arena sind die Hessen seit vier Direktduellen ungeschlagen. In diesem Zeitraum holte die SGE zehn Zähler und ließ bis zum Hinspiel 2017 / 18 nur einen Gegentreffer zu. In Dortmund gab es seit dem unerwarteten 3:2-Auswärtssieg 2010 das Gegenteil zu bestaunen. Sechs Partien hintereinander gewann der BVB – und dies stets im Handicap. In sieben der acht letzten direkten Vergleiche im Signal Iduna Park fielen mindestens drei Treffer. Sind Over Wetten auch am Sonntag wieder ein bewährtes Rezept?

Frankfurt vs. Dortmund 2:2 (2017 / 2018)
Dortmund vs. Frankfurt 2:1 (2016 / 2017)
Dortmund vs. Frankfurt 3:1 (2016 / 2017)
Frankfurt vs. Dortmund 2:1 (2016 / 2017)
Frankfurt vs. Dortmund 1:0 (2015 / 2016)

Germany Dortmund – Frankfurt Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Dortmund vs. Frankfurt Germany

Auch im Profifußball zittern die Knie vor wichtigen Spielen. Ein solches haben Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt gleichermaßen vor Augen. Allerdings hat der BVB vor der größten Stehplatztribüne Europas wesentlich mehr zu verlieren. Eine zweite Heimpleite innerhalb von nur 70 Stunden könnte die Stimmungslage komplett kippen lassen, zumal Dortmund dann wohl aus den Top 4 herausfallen würde. Wetten auf Dortmund sind trotz der klar höheren Wettquoten im Vergleich zum Vorjahr nur schwer zu empfehlen. Stattdessen ist ein Tipp auf den Außenseiter die logische Alternative.

 

Key-Facts – Dortmund vs. Frankfurt

  • Dortmund unter Stöger in der Liga weiter ungeschlagen (5-5-0).
  • Eintracht Frankfurt hatte noch nie 42 Punkte nach 25 Partien auf dem Konto.
  • Dortmund gewann die letzten sechs Direktduelle in Dortmund im Handicap.

 

Auffällig ist, dass die Quoten für über 2,5 Tore gleichermaßen mitgestiegen sind, wofür die Argumente fehlen. Dortmund stellt die zweitstärkste Offensive und hat trotz des Abgangs von Pierre Emerick Aubameyang enorm viel Qualität zu bieten. Sieben der letzten acht Direktduelle in Dortmund endeten mit mindestens drei Treffern und selbst die starke Defensive der Hessen kassiert im Schnitt zumindest etwas mehr als ein Gegentor. Der Durchschnittsgegner ist auch noch etwas schwächer als der BVB. Wetten auf zahlreiche Treffer sind bei den vorhandenen Quoten eine durchaus lukrative Option. Ein Tipp auf mindestens vier Tore wird sogar mit Wettquoten bis 3,00 honoriert.

 

Beste Wettquoten* für Germany Dortmund vs. Frankfurt Germany 11.03.2018

Germany Sieg Dortmund: 1.78 @Betvictor
Unentschieden: 4.00 @Betway
Germany Sieg Frankfurt: 5.10 @Unibet

(Wettquoten vom 09.03.2018, 08:28 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Dortmund / Unentschieden / Sieg Frankfurt:

1: 56%
X: 25%
2: 19%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3572]