Die Zehn goldenen Regeln für erfolgreiches Sportwetten

Diese Sportwetten Regeln gilt es zu beachten

/
Goldene Regeln
Goldene Regeln © Jacek Dudzinski- Sh

In diesem Bericht möchte ich Wettanfängern und eventuell auch erfahrenen Wettfreunden die zehn wichtigsten Regeln für erfolgreiches Sportwetten vorstellen.

1 ) Strategie ist alles

Selbst ist der Mann: Wer kennt den Spruch nicht? Es gilt viel Zeit zu investieren, um nach Value Quoten Ausschau zu halten beziehungsweise vernünftig zu estimieren.

Seine persönlichen Stärken ausloten, das heißt im Klartext, dass nicht jedem Fußballquoten liegen beziehungsweise man mit einer normalen Dreiwegwette ( 1X2  ) kaum erfolgreich ist, jedoch im Zweiweg (12) dafür umso mehr. Sobald sie Ihre persönliche Stärke gefunden haben, sollten sie auch nur diese anwenden. Wenn man an gewissen Tagen keine interessante Quote auf dem aktuellen Wettmarkt findet, dann ist eine Pause dran. So lernen Sie zudem sich zu disziplinieren.

2 ) Mathematik als Basis

Um mit Sportwetten erfolgreich zu sein, ist Mathematik unabdingbar. Da niemand den Ausgang eines Ereignisses voraussagen kann, sind die Quoten (und somit der prozentuale Ausgang) die wichtigste Voraussetzung für erfolgreiche Sportwetten. Es gilt die Wahrscheinlichkeiten der oft vorkommenden Quoten grob im Kopf zu haben.

3 ) Money Management

Was effizientes Money Management tatsächlich bedeutet, ist nicht eindeutig definiert. Vier Grundelemente einer erfolgreichen Kapitalverwaltung können dennoch ausgemacht werden. Das Wettbudget ist bekannt und wird nur für Wetten verwendet. Die Höhe des Wettkapitals muss so bemessen sein, dass ein Totalverlust keine einschneidenden Konsequenzen auf das Alltagsleben hat. Das angewandte Money Management System soll die Gewinne maximieren. Egal ob fixe Einsätze (immer gleiche Einsatzhöhe) oder variable Einsätze (Einsatzhöhe wird stetig verändert), die Höhe der Wetteinsätze sind mit Hilfe eines effizienten Money Managements festzulegen. Als Richtwert können Sie zwischen 2 bis höchstens 5% Ihrer Bankroll pro Wette setzen.

4 ) Disziplin

Zugegeben, oft herrscht ein gewaltiges Sommerloch und wer keine nötige Disziplin besitzt, schaut sich einfach das Tagesprogramm an und setzt blind auf eine Quote, ohne vorher richtige estimiert zu haben. So etwas kann ganz schnell ins Auge gehen. Wenn Sie Ihre Stärken im Eishockey besitzen, dann ist für sie die Sommerzeit die Urlaubszeit beim Wetten. Machen Sie ruhig eine Pause, um von Zahlen und Co Abstand zu gewinnen. Besonders nach einem negativen losing streak können ein paar Tage, ja sogar Wochen, Wunder bewirken.

5 ) Quoten lesen und verstehen

Im Zeitalter der Computertechnik werden die Quoten auf drei verschiedene Weisen dargestellt:

a) Dezimal – Hierzulande die gebräuchlichste Darstellungsweise (1,9 bedeutet etwa bei Gewinn eine Multiplikation des Einsatzes mit 1,9),

b) Als Bruchzahl – Vor allem in England weit verbreitet (11/5 bedeutet etwa eine Netto-Auszahlung von elf Fünftel des Einsatzes; dies entspricht einer Dezimalquote von 3,2),

c) Amerikanische Quote – Beim Wetten auf amerikanische Sportereignisse weit verbreitet (-110 bedeutet etwa, dass man 110 riskieren muss, um 100 zu gewinnen; in Dezimalquote ist das 1,91).

6 ) Value  verstehen

„Value“, der Begriff geistert durch die Welt der Sportwetten und trotzdem wissen manche Tipper nicht, was Value eigentlich bedeutet und dass es nur der Value ist, der Sportwetten zu einer langfristig profitablen Angelegenheit machen kann.

Value heißt übersetzt so viel wie „Wert“, wird allerdings im Sprachgebrauch der Sportwetter als „Mehrwert“ verstanden. Mehrwert in dem Sinn, dass die Quote des Buchmachers für ein bestimmtes Ereignis zu hoch angesetzt ist. Der Quote des Buchmachers sollte immer eine eigene Einschätzung gegenüberstehen. Denke ich zum Beispiel, Team X gewinnt mit einer 50%-igen Wahrscheinlichkeit ein Spiel, dann wäre die faire Quote dafür 2,0 (= 1/50*100). Ein Buchmacher bietet allerdings eine Quote von 2,30 für den Sieg an, was einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 43,5% ( = 1/2,30*100) entspricht. Ist meine Einschätzung der Wahrscheinlichkeit nun besser als jene des Buchmachers, dann habe ich soeben eine „Value Wette“ gefunden. Natürlich können auch Value-Wetten verloren gehen – im genannten Beispiel bei wahrheitsgemäßer Beurteilung zu 50 Prozent.

Value Wetten zu spielen bedeutet nicht, dass man jede Wette gewinnt. Wichtig ist die langfristige Perspektive. Denn wenn meine Einschätzung besser ist als jene des Buchmachers ist, dann werde ich zwangsläufig langfristig Gewinn machen.
Nun auch eine Quote von @1.20 kann Value sein.

Sind 5 Prozent als maximaler Wetteinsatz wirklich optimal?
Money Management vs. Totes Kapital – Wettbasis.com Ratgeber

7 ) Beste Quote finden

Da die Quote immer die prozentuale Gewinnerwartung minus Buchmacherabriss darstellt, ist das Finden der besten Quote eine sehr wichtige Voraussetzung, um mit Sportwetten Erfolg zu haben. Sie finden auf der Wettbasis einen guten Quotenvergleich.

8 ) Lassen Sie nicht Ihre Gefühle ins Spiel kommen

Ganz wichtig: Persönliche Empfindungen oder die sogenannte Fanbrille sind absolut fehl am Platz. Auch wenn Ihr Lieblingsverein spielt, sollten sie mit Bedacht vernünftig estimieren und nicht durch die Fanbrille die Quote bewerten beziehungsweise verwässern.

9 ) Wie viele Wettanbieter im Portfolio sind sinnvoll?

Als Wettprofi / Anfänger können Sie es sich absolut nicht leisten, Geld (=Quotentickets) zu verschenken. Wer die Höchstquote anbietet, bekommt Ihren Einsatz, so einfach ist das. Voraussetzung: der Buchmacher ist dafür bekannt, seriös zu arbeiten. Es kommt natürlich auch auf die vorhandene Startbank an, sodass man grob sagen kann, dass man mindestens zwischen 3-5 Buchmacher in sein persönliches Portfolio aufnehmen sollte. Die Auswahl hängt auch von Ihrer Vorliebe im Sportbereich ab. So haben beispielsweise US-Sportarten wie Baseball, Basketball oder NHL Eishockey ihre ganz gezielten Buchmacher, wobei man beim Fußball durchaus eine größere Auswahl bekommt.

10 ) Auf schwarze Schafe achten

Leider befinden sich unter den Buchmachern manche schwarze Schafe. Bevor Sie sich entscheiden, sich bei einem Buchmacher anzumelden, ist es wichtig, sich vorher Informationen über diesen zu besorgen. In verschiedenen Wettforen gibt es Threads über besagte schwarze Schafe. Als Forenmitglied können Sie auch direkt Fragen an die Community stellen und sich ein persönliches Feedback holen. Die auf Wettbasis.com gelisteten Buchmacher sind allesamt seriös.

Fazit – 10 goldene Regeln für Sportwetter

Ob Sie nun nur zum Spaß wetten, um am Wochenende einer Kombiwette entgegenfiebern zu können, oder das Wetten professionell betreiben – ohne diese 10 Strategien zu befolgen, dürfte es schwierig sein, am Ende eines Jahres Profit zu machen. Ich wünsche Ihnen weiterhin Viel Spaß und Erfolg bei Ihren zukünftigen Sportwetten.

 

 

Eine Übersicht über alle interessanten Informationen rund um den langfristigen Wetterfolg, finden Sie in unserem Artikel: Langfristig Erfolgreich Wetten – Bankrollmanagement, Estimations und Co.