Enthält kommerzielle Inhalte

Ski Alpin

Cortina d’Ampezzo Ski Alpin, Abfahrt Damen 22.01.2022, Favoriten, Wettquoten & Tipp

Siegt Goggia im Heimrennen?

Levin Leitl  21. Januar 2022
Cortina d’Ampezzo Abfahrt Damen
Sofia Goggia will den Erwartungen in Cortina d'Ampezzo gerecht werden © IMAGO / Sammy Minkoff, 13.01.2022

Die Olympischen Winterspiele in Peking werfen ihren weiten Schatten voraus. Für viele Athleten, die Anfang Februar in China um Olympisches Edelmetall kämpfen, stehen derzeit die letzten Wettkämpfe im Weltcup auf dem Programm. Bei den Damen werden vorher aber noch zwei alpine Abfahrten absolviert. Am Samstag steht der Klassiker in Cortina d’Ampezzo auf dem Programm, anschließend geht es auf die Kandahar nach Garmisch-Partenkirchen.

Inhaltsverzeichnis

Am Samstag in Cortina werden die Augen vor allem auf Sofia Goggia gerichtet sein. In der letzten Saison musste die Italienerin verletzungsbedingt auf die Heim-WM an Ort und Stelle verzichten. Heuer will sie sich zumindest ein kleines Trostpflaster gönnen und im Heimrennen gewinnen. Bei den getesteten Buchmachern ist die 29-Jährige die turmhohe Favoritin. Alles andere als ein Sieg von Sofia Goggia käme schon fast einer Sensation gleich.

Ski Alpin der Damen in Cortina d’Ampezzo: Programm & Startzeit

Datum Uhrzeit Disziplin
Sa., 22.01.2022 11:30 Uhr Abfahrt der Damen
So., 23.01.2022 11:30 Uhr Super-G der Damen

 

Es gibt aber einige Damen, die am Abfahrts-Thron der Italienerin rütteln wollen. Als Erstes muss man wohl Breezy Johnson aus den USA nennen, die in diesem Winter top unterwegs ist. Hinzu kommen die starken Schweizerinnen um Lara Gut-Behrami und Corinne Suter. Letztere holte sich vor einem Jahr auf dieser Piste WM-Gold und von daher darf man in der Abfahrt von Cortina d’Ampezzo sicher eine Prognose auf ein gutes Abschneiden der Schweizerin abgeben.

Sportwetten.de: Willkommensbonus!

Sportwetten.de Willkommensbonus
Jetzt Testbericht lesen | AGB gelten | 18+

Siegerliste Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo

Datum Sieger Zweiter Dritter
13.02.2021 Switzerland Suter Germany Weidle Austria Gut-Behrami
19.01.2019: Austria Siebenhofer Austria Schmidhofer Slovenia Stuhec
18.01.2019 Austria Siebenhofer Slovenia Stuhec Austria Venier
20.01.2018: United States Vonn Liechtenstein Weirather United States Wiles
19.01.2018: Italy Goggia United States Vonn United States Shiffrin

 

Österreich bringt mit Ramona Siebenhofer und Mirjam Puchner zwei starke Damen an den Start, die durchaus beide für Furore sorgen können. Die Deutsche Kira Weidle wurde in Cortina Vize-Weltmeisterin und hat zuletzt gute Form gezeigt. Wenn es aber um die Siegerin geht, dann sollte man es in der Abfahrt von Cortina d’Ampezzo am ehesten mit Wetten auf einen Sieg von Sofia Goggia versuchen.

Die Favoritinnen in der Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo

Italy Sofia Goggia
Position im Abfahrtsweltcup 2021/22: 1.
Position im Gesamtweltcup 2021/22: 3.

Sofia Goggia hat in ihrer Karriere schon so viel Pech gehabt. Wenn man zurückblickt, dann hat sie aber auch sehr viel richtig gemacht. Immerhin fährt sie als amtierende Olympiasiegerin in der Abfahrt nach Peking und womöglich hat die Italienerin bis dahin auch schon die kleine Kristallkugel in der Abfahrtswertung in der Tasche. Aktuell liegt sie im Disziplinenweltcup an Position eins.

Dominant in diesem Winter

Die ersten drei Abfahrten des Winter hat die 29-Jährige alle für sich entschieden und die Konkurrenz teilweise deklassiert. Allerdings läuft nicht an jedem Tag alles wie am Schnürchen. In der letzten Woche schied Sofia Goggia in der Abfahrt von Altenmarkt-Zauchensee aus. In der Heimat schaltet sie aber mit Sicherheit wieder in den Angriffsmodus um.

2018 gewann Sofia Goggia bereits einmal die Abfahrt in Cortina d’Ampezzo. Einmal abgesehen von Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen ist das Rennen in der Heimat das Highlight der Saison fpr jede Italienerin. Unserer Ansicht nach kann man in der Abfahrt von Cortina d’Ampezzo nur mit einem Tipp auf einen Sieg von Sofia Goggia richtigliegen.

Unser Value Tipp:
Johnson auf dem Podium
bei Bet365 zu 2.75
Wettquoten Stand: 20.01.2022, 17:10
* 18+ | AGB beachten

United States Breezy Johnson
Position im Abfahrtsweltcup 2021/22: 2.
Position im Gesamtweltcup 2021/22: 17.

Seit dem letzten Winter gehört die US-Amerikanerin in der Abfahrt zu absoluten Weltklasse. In die Fußstapfen von Lindsey Vonn wird die 26-Jährige womöglich nicht mehr treten, aber sie hat sich zu einem Dauergast auf dem Stockerl gemausert. Deshalb liegt Breezy Johnson aktuell in der Abfahrtswertung auf dem zweiten Rang und hat durchaus noch Chancen, ganz vorne zu landen.

Dreimal Zweite

Bei den ersten drei Abfahrten in diesem Winter wurde Breezy Johnson nur von Sofia Goggia geschlagen und landete dreimal in Serie auf dem zweiten Rang. Allerdings wartet sie noch immer auf ihren ersten Weltcupsieg. Siebenmal reichte es in der Abfahrt bis hierhin für das Treppchen, doch ganz oben stand sie noch. Deshalb würden wir in der Abfahrt von Cortina d’Ampezzo auch nicht darauf wetten, dass es am Samstag klappt.

Ebenso wie Sofia Goggia ist die US-Amerikanerin in der letzten Woche in Altenmarkt-Zauchensee ausgeschieden. Jetzt hofft sie darauf, ihre guten Trainingsleistungen in Cortina auch im Rennen wieder bestätigen zu können. Allerdings hat sie auf dieser Piste noch nicht viel gerissen. Das beste Resultat war noch der neunte Platz in der letztjährigen WM-Abfahrt.

Austria Ramona Siebenhofer
Position im Abfahrtsweltcup 2021/22: 3.
Position im Gesamtweltcup 2021/22: 7.

Es ist eine schwere Saison für Ramona Siebenhofer. Zum Auftakt des Winters lief es in Lake Louise mit den Plätzen vier und elf noch ganz ordentlich. Vor Weihnachten gab es aber einen positiven Test, der die Österreicherin etwas aus der Bahn warf. Inzwischen hat sie aber beinahe wieder ihre alte Form gefunden und fuhr in der letzten Woche in Altenmarkt-Zauchensee mit Rang drei erstmals in diesem Winter auf das Podium.

Zwei Weltcupsiege, beide in Cortina

In Cortina will sie nun den nächsten Schritt in Richtung Olympiaform machen. Die Trainingsleistungen waren sehr ordentlich und nicht nur deshalb könnte sich in der Abfahrt von Cortina d’Ampezzo ein Tipp auf einen Podestplatz der Österreicherin vielleicht lohnen, denn die 30-Jährige kehrt an den Ort ihrer größten Erfolge zurück.

Bisher stehen für Ramona Siebenhofer nämlich erst zwei Weltcupsiege in ihrer Karriere zu Buche. Beide holte sie innerhalb von zwei Tagen, und das ausgerechnet in Cortina d’Ampezzo. Deshalb muss man die Salzburgerin wahrscheinlich auch am Samstag auf dem Zettel haben. Das Stockerl sollte in der aktuellen Verfassung auf jeden Fall möglich sein.

Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo – Außenseiter

Im Grunde sind am Samstag alle Fahrerinnen Außenseiter, bis auf Sofia Goggia. Neben den vorgestellten Damen muss man aber mit Sicherheit die beiden Schweizerinnen Lara Gut-Behrami und Corinne Suter nennen. Gut-Behrami gewann in der letzten Woche in Altenmarkt-Zauchensee. Suter wurde in Cortina d’Ampezzo vor nicht einmal einem Jahr Weltmeisterin.

Kira Weidle mit Chancen

Aus dem deutschsprachigen Raum müssen wir zudem noch die Österreicherin Mirjam Puchner auf der Rechnung haben. In Lake Louise und in Val d’Isere fuhr sie zweimal auf Rang drei. Dazu schauen wir interessiert auf Kira Weidle. Die Vize-Weltmeisterin wurde in der letzten Woche in Altenmarkt-Zauchensee Zweite und hat ihre gute Form deutlich unter Beweis gestellt.

Gerade in Cortina d’Ampezzo werden die italienischen Damen sehr motiviert zu sein. Federica Brignone und Nadia Delago sind da sie heißesten Eisen, natürlich neben Sofia Goggia. Es erscheint auf jeden Fall möglich, dass nicht nur eine Italienerin am Ende auf dem Treppchen steht. Zu guter Letzt ist Ester Ledecka eine Fahrerin, die immer für vordere Plätze gut ist.

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt die Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo

Sofia Goggia ist die Gejagte. Dass die Italienerin nicht unfehlbar ist, hat sie in der letzten Woche mit ihrem Ausscheiden in der Abfahrt von Altenmarkt-Zauchensee gezeigt. In der Summe hat sie mit den drei Siegen, zweimal in Lake Louise und einmal in Val d’Isere, gezeigt, dass sie die Frau ist, die man schlagen muss, wenn man am Ende gewinnen will.

Aus deutschsprachiger Sicht sind zahlreiche Damen am Start, die ganz weit vorne landen können, Mirjam Puchner und Ramona Siebenhofer aus Österreich, die beiden Schweizerinnen Lara Gut-Behrami und Corinne Suter sowie Kira Weidle aus Deutschland können sicher um die Podestplätze mitfahren. Vielleicht sollte man in der Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo die Quoten in der Bet365 App auf einen Rang unter den besten drei dieser Fahrerinnen prüfen.

Key-Facts – Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo
  • Olympiasiegerin Sofia Goggia hat in diesem Winter bereits drei Abfahrten gewonnen.
  • Breezy Johnson wurde in dieser Saison bereits dreimal Zweite in der Abfahrt.
  • Corinne Suter wurde im letzten Jahr in Cortina Weltmeisterin in der Abfahrt.

Auch Breezy Johnson gehört zum engeren Favoritenkreis. Immerhin fuhr sie in diesem Winter bereits dreimal auf den zweiten Rang. Einen Weltcupsieg hat sie bis heute aber noch nicht nach Hause gebracht. Unter dem Strich gibt es aber keine zwei Meinungen, dass wir in der Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo unsere Wetten auf einen Sieg von Sofia Goggia platzieren.
 

 

Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo, 22.01.2022: Wettquoten *

Sportler Quote Sieg Quote Podium Wettanbieter
Italy Goggia 1.83 1.25 Wettquoten Bet365
Switzerland Gut-Behrami 9.00 2.75 Wettquoten Bet365
Austria Siebenhofer 9.00 2.75 Wettquoten Bet365
United States Johnson 9.00 2.75 Wettquoten Bet365
Czech Republic Ledecka 13.00 4.50 Wettquoten Bet365
Italy Brignone 13.00 4.50 Wettquoten Bet365
Switzerland Suter 17.00 4.50 Wettquoten Bet365
Germany Weidle 26.00 9.00 Wettquoten Bet365

18+ | AGB beachten
Wettquoten Stand: 20.01.2022, 17:10 Uhr

Levin Leitl

Levin Leitl

Alter: 48 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Ich bin in einem fußballverrückten Haushalt aufgewachsen, in dem jeder irgendetwas mit dem runden Leder zu tun hatte. So schauten wir gemeinsam viele Partien und begannen schon früh damit, Spiele und einzelne Mannschaften zu analysieren. Das hat sicherlich auch in meiner aktiven Zeit geholfen, die mich bis in die Oberliga geführt hat.

Generell interessiere ich mich aber beinahe für jede Sportart und bevor ich mir am Fernseher einen Film oder eine Serie anschaue, läuft doch eher ein Handballspiel, ein exotisches Fußballmatch oder im Winter auch gerne irgendeine Sportart auf Schnee und Eis, wie zum Beispiel Biathlon oder alpiner Skisport.

Man muss nicht auf alles wetten, das man schaut. Wenn aber seriös gewettet werden will und seine Einsätze dabei nicht zu hoch ansetzt, dann kann ein Tipp auf ein Live-Event, welches man gerade verfolgt, den Reiz steigern. Denkt aber immer daran: Setzt nicht mehr, als ihr euch leisten könnt.   Mehr lesen