Corinthians vs. Cruzeiro, 17.10.2018 – Brasilien Cup

Verteidigt Cruzeiro den Titel in der Copa do Brasil?

/
Cassio (Corinthians)
Cassio (Corinthians) © imago / Fotoa

Brazil Corinthians vs. Cruzeiro Brazil 17.10.2018 – Brasilien Cup (Endstand 1:2)

Das Rückspiel im Finale der Copa do Brasil steht an und für Spannung ist nach dem Hinspiel  ausreichend gesorgt. Für beide Teams ist nach dem knappen 1:0-Heimerfolg von Cruzeiro gegen Corinthians vor einer Woche noch alles drin. Das Match im Mineirão in Belo Horizonte gestaltete sich über weite Strecken ausgeglichen, wobei die Gastgeber etwas mehr Chancen kreierten und zumindest eine durch Thiago Neves kurz vor dem Pausenpfiff nutzten.

Wie umkämpft die Partie ablief, lässt sich auch leicht an der Bilanz von sechs Gelben Karten und einem Gelb-Roten Karton kurz vor Spielende für die Gäste aus Sao Paulo ablesen. Im anstehenden Match zwischen Corinthians und Titelverteidiger Cruzeiro nehmen nach den Wettquoten nun die Hausherren mit einem hauchdünnen Vorsprung die Favoritenrolle ein. So liegen die Quoten für einen Heimerfolg bei 2,50 und damit nur unwesentlich unter der Siegquote von 3,20 für Cruzeiro. Auch die sehr niedrigen Quoten von um die 2,70 machen schnell klar, wie ausgeglichen die Begegnung gesehen wird.

Corinthians vs. Cruzeiro – Beste Quoten * – Brasilien Cup

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
Corinthians 2,50 2,55 2,55 2,55
Unentschieden 2,80 2,65 2,70 2,70
Cruzeiro
3,25 3,00 3,10 3,10

Wettquoten vom 16.10.2018, 08:02 Uhr.

Brazil Corinthians – Statistik & aktuelle Form

Corinthians Logo

In den bisherigen Pokalrunden ist der amtierende Meister und dreifache Pokalsieger zu Hause in der Arena Corinthians sehr souverän aufgetreten. Der Klub aus Sao Paulo gewann alle drei Heimspiele und markierte damit den Grundstein für den Einzug ins Finale der diesjährigen Copa do Brasil. Hierbei setzte sich Corinthians gegen Vitoria, Chapecoense und im Halbfinale gegen Flamengo RJ durch. Während der kommende Gegner auch einmal ins Elfmeterschießen musste, gestaltete sich der Weg für Corinthians problemloser – da keines der sechs Spiele vor dem Finalhinspiel verloren wurde.

Über die Niederlage von vor einer einer Woche konnte sich die Elf von Trainer Osmar Loss wiederum nicht groß beschweren, da sie einfach weniger präsent in den entscheidenden Spielräumen war. Zwar wies der Klub am Ende mehr Ballbesitz auf, doch vor dem gegnerischen Tor blieb er weitestgehend harmlos. Dies beweist unter anderem ein Blick darauf, dass der Mannschaft in den gesamten 90 Minuten kein direkter Torschuss gelang. Über die Heimstärke der Mannschaft in der Copa do Brasil gab es zwar bisher keine Zweifel, doch die Leistungen vor heimischen Publikum in der Campeonato A fielen andererseits weniger eindrucksvoll aus. So holte der Klub aus den letzten fünf Heimspielen lediglich zwei Siege und wies ein negatives Torverhältnis von 5:6 auf. Das Team kann in diesem Jahr auch nur noch in der Copa do Brasil einen Titel holen, weil der Abstand in der Meisterschaft auf die Top-Plätze zu groß ist und man vor einigen Wochen ferner überraschend in der Copa Libertadores gegen den Underdog Colo-Colo aus Chile die Segel strich.

Um den Titel im Pokal zu holen, muss Corinthians São Paulo nun mindestens ein Tor gegen Cruzeiro erzielen. Doch mit dem Toreschießen hapert es in dieser Saison. Erst 28 Treffer erzielte der Klub in 29 Ligaspielen und es ist offensichtlich, dass die Abgänge im Sturm vor der Saison nicht kompensiert werden konnten. Speziell der Weggang des Angreifers Jo hat in der Offensive eine Lücke hinterlassen. Der 31-jährige Brasilianer spielt nun bei Nagoya Grampus in Japan, wo er in 26 Partien bereits wieder 20 Tore geschossen hat. In der abgelaufenen Saison war er mit 18 Treffern neben Henrique von Fluminense noch der Torschützenkönig in der Serie A. Doch nicht nur Jo hatte den Verein nach der vergangenen Spielzeit verlassen, sondern ebenso sein Stürmerkollege Lucca, der immerhin 13 Tore in der letztjährigen Saison beisteuerte. Außerdem hat der Verkauf von Rodriguinho vor knapp drei Monaten die Lage in der Offensive zusätzlich verschärft. Immerhin hatte er mit fünf Treffern in elf Spielen bis zu seinem Wechsel zum ägyptischen Klub Pyramids FC die klar beste Trefferquote bei Corinthians.

Allesamt Werte, von denen die derzeitigen Offensivkräfte auf jeden Fall weit entfernt sind. Sinnbild der Torflaute ist Angel Romero aus Paraguay, der mit sechs Treffern zwar der beste Goalgetter bei Timão ist, doch nun schon seit zwölf Ligaspielen auf das nächste Tor wartet. Dem Verein glückten ansonsten nur drei Tore in den fünf jüngsten Ligaspielen und seit drei Spieltagen kam kein einziger Treffer mehr hinzu.

Voraussichtliche Aufstellung von Corinthians:
Cassio – Henrique – dos Santos – Avelar – Fagner – Ralf – Gabriel – Romero – Jadson – Vital – Clayson

Letzte Spiele von Corinthians:
14.10.2018 – Santos vs. Corinthians São Paulo 1:0 (Serie A)
11.10.2018 – Cruzeiro vs. Corinthians São Paulo 1:0 (Copa do Brasil)
06.10.2018 – Corinthians São Paulo vs. Flamengo Rio de Janeiro 0:3 (Serie A)
30.09.2018 – America Mineiro vs. Corinthians São Paulo 0:0 (Serie A)
27.09.2018 – Corinthians São Paulo vs. Flamengo Rio de Janeiro 2:1 (Copa do Brasil)

 

 

Brazil Cruzeiro – Statistik & aktuelle Form

Cruzeiro Logo

Auf dem Weg ins Finale setzte sich Cruzeiro zunächst gegen den Clube Atlético Paranaense durch und anschließend schaltete man den Santos FC aus, wobei jedoch ein Elfmeterschießen im Rückspiel die Entscheidung bringen musste. Im Halbfinale bekam es Cruzeiro dann mit dem größten Brocken zu tun, da der aktuell fulminant aufspielende Vizemeister Palmeiras wartete. Doch mit einem 1:0-Auswärtssieg und einem folgenden 1:1 in Belo Horizonte wurde auch diese Hürde genommen. Mit einem neuerlichen Gewinn würde Cruzeiro mit dann sechs Titeln der alleinige Rekordhalter in dem Wettbewerb sein.

Im kommenden Rückspiel wird Celeste vor allem auf die Auswärtsstärke in der Copa do Brasil vertrauen. So gewann der Verein bislang alle drei Auswärtsspiele in den vorherigen Runden. In der Campeonato A sieht die Auswärtsbilanz allerdings weniger rosig aus. Von bis dato 15 Partien in der Fremde wurden nur zwei gewonnen. Auch die Generalprobe am letzten Sonntagabend in der Gestalt eines Auswärtsspiels bei Vasco da Gama ging mit 0:2 verloren.

Sorgen bereitet ferner seit dem Beginn der Saison schon der Sturm. Ein Problem, das wie beschrieben auch der kommende Gegner aufweist. Erst 22 Tore erzielte die Offensivabteilung von Cruzeiro und weist damit nach dem Tabellenletzten Parana den zweitschlechtesten Wert in der Serie A auf. Die Hoffnungen in der Offensive liegen im Augenblick vor allem auf Thiago Neves, der im Hinspiel den entscheidenden Treffer landete. Der Spieler war mit elf Treffern in der letzten Saison noch der Torschützenkönig bei Cruzeiro, doch ist er in dieser Spielzeit bislang nur noch ein Schatten seiner selbst. Eventuell hat ihn der Treffer vor einer Woche wachgerüttelt und seinen Torinstinkt wieder aktiviert. Denkbar ist ferner, dass Coach Mano Menezes Fred im Sturm aufstellen wird, der am vorletzten Spieltag nach einer langwierigen Knieverletzung, die ihn ein mehr als ein halbes Jahr außer Gefecht gesetzt hatte, zu seinem ersten Ligaeinsatz in dieser Saison kam. Mit zwölf Treffern für seinen damaligen Verein Atletico-MG war er in der vergangenen Saison noch der fünftbeste Torschütze und ein Jahr zuvor sogar einer von drei Torschützenkönigen in der Serie A. Doch der mittlerweile bereits 35-jährige ehemalige Nationalspieler wird nach der sehr langen Pause natürlich noch nicht wieder bei 100 Prozent seiner Leistungsfähigkeit stehen.

Neben der Copa do Brasil ist der Klub außerdem noch in der Copa Libertadores vertreten und erreichte vor rund zwei Wochen ein 1:1 im Halbfinalhinspiel gegen Boca Juniors aus Argentinien. Dass der Klub neben der Meisterschaft noch Partien in zwei weiteren Wettbewerben zu bestreiten hat, stellt natürlich eine zusätzliche Belastung dar, die der kommende Gegner nicht zu bewätigen hat. Cruzeiro hat sich ansonsten in der Vergangenheit in der Copa do Brasil überaus effizient präsentiert. Für die fünf Pokalsiege benötigte der Klub lediglich sieben Finalteilnahmen. Eine Quote, die von den anderen erfolgreichsten Teams des Pokals nicht erreicht wird. So benötigte beispielsweise Gremio, das aktuell mit Cruzeiro an der Spitze der Titelwertung mit ebenfalls fünf Erfolgen liegt, acht Finalteilnahmen oder Flamengo für seine drei Titel ebenso sieben Finalqualifikationen.

Voraussichtliche Aufstellung von Cruzeiro:
Fabio – Leo – Egidio – Dede – Edilson – Henrique – Cabral – Rafinha – Thiago Neves – Robinho – Barcos

Letzte Spiele von Cruzeiro:
14.10.2018 – Vasco da Gama vs. Cruzeiro 2:0 (Serie A)
11.10.2018 – Cruzeiro vs. Corinthians São Paulo 1:0 (Copa do Brasil)
05.10.2018 – Cruzeiro vs. Boca Juniors 1:1 (Copa Libertadores)
30.09.2018 – Palmeiras São Paulo vs. Cruzeiro 3:1 (Serie A)
27.09.2018 – Cruzeiro vs. Palmeiras São Paulo 1:1 (Copa do Brasil)

 

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

Brazil Corinthians vs. Cruzeiro Brazil Direkter Vergleich

Corinthians und Cruzeiro sind in diesem Jahr bereits viermal gegeneinander angetreten. Allerdings handelten es sich bei den beiden ersten Begegnungen um Freundschaftspiele, die im vergangenen Juli stattfanden und in denen Corinthians mit 2:0 bei Cruzeiro gewann und im Heimspiel des amtierenden Meisters gab es ein 2:2. In der Hinrunde der brasilianischen Campeonato A siegte wiederum Corinthians mit 2:0 vor eigenem Publikum und im vorerst letzten Match vor einer Woche setzte sich Cruzeiro mit 1:0 im heimischen Belo Horizonte durch. Im anstehenden Rückspiel werden die Kicker von Corinthins gegen Cruzeiro nach den Wettquoten minimal favorisiert. So betragen die Quoten für einen Heimsieg von Timão 2,50 und für einen Auswärtssieg gibt es eine 3,20.

Prognose & Wettbasis-Trend Brazil Corinthians vs. Cruzeiro Brazil

Im Hinspiel gab es leichte spielerische Vorteile für Cruzeiro EC, weshalb der 1:0-Erfolg in Ordnung ging. Doch das knappe Ergebnis zeigt, dass die Mannschaften hinsichtlich ihrer spielerischen Klasse sehr eng beieinander liegen. Dies bestätigen ebenso die ähnlichen Leistungen in den letzten Wochen in der heimischen Campeonato A, in der die Klubs zudem nur durch zwei Punkte im Mittelfeld der Tabelle getrennt sind. Wenig hilfreich für eine Prognose sind darüber hinaus die Ergebnisse in den vorherigen Pokalrunden. Zwar gewann Corinthians alle drei Heimspiele, doch andererseits kontert Cruzeiro diese Statistik locker, da man sämtliche Auswärtsspiele in dem Wettbewerb siegreich gestaltete. Ein Favorit ist in der Begegnung zwischen Corinthians und Cruzeiro nicht auszumachen. Ein Urteil, das beim Blick auf die Wettquoten bestätigt wird. So liegen die Quoten für Wetten auf einen Heimsieg bei 2,50 und damit nur geringfügig niedriger im Vergleich zu den 3,20, die für einen Auswärtssieg gewährt werden. Wir würden keinen der beiden Spielausgänge alleinig auswählen und stattdessen auf die Doppelte Chance für die Gäste bei Corinthians gegen Cruzeiro wetten, wobei die Wettquoten bei 1,50 liegen. Ein Remis oder auch ein knapper Sieg, der sich beispielsweise am Spielende ergibt, wenn die Gastgeber alles auf eine Karte setzen müssen und dadurch Konterräume frei werden, sind die Szenarien, die für die Wettbasis am wahrscheinlichsten sind. Beide Ergebnisse würden Cruzeiro den erneuten Titelgewinn sichern und wir trauen dies dem Team auf jeden Fall zu, da Corinthians derzeit nicht stärker wirkt. Ganz im Gegenteil: Corinthians hat in der Campeonato A seit vier Spieltagen nicht mehr gewonnen und zuletzt zwei Niederlagen kassiert.

Key-Facts – Corinthians vs. Cruzeiro Wetten

  • Cruzeiro ist der Titelverteidiger in der Copa do Brasil und mit fünf Titeln neben Gremio Rekordhalter
  • Corinthians war bislang fünfmal im Finale und setzte sich dreimal als Gewinner des Pokals durch – letztmalig im Jahr 2009
  • das Hinspiel des diesjährigen Finals gewann Cruzeiro mit 1:0
  • Corinthians hat in den jüngsten vier Pflichtspielen keinen Treffer erzielt

Außerdem würden wir in dem Match zwischen Corinthians und Cruzeiro auf weniger als 2,5 Tore wetten. Das Rückspiel wird sicherlich von beiden Seiten erst einmal sehr taktisch angegangen werden und grundsätzlich sind beide Mannschaften alles andere als Tormaschinen. So weist beispielsweise Cruzeiro in der Serie A mit 1,7 den geringsten Toreschnitt pro Partie auf. Doch auch Corinthians ist mit 1,9 nicht viel besser. Wenn die Statistik noch etwas feingetunt wird, lässt sich die Torarmut bei den Teams noch besser verdeutlichen. Denn Corinthians ist mit 1,7 Treffern pro Match das torärmste Team bei Heimspielen und Cruzeiro belegt mit 1,5 Toren pro Spiel wiederum den vorletzten Rang hinsichtlich des Toreschnitts bei Auswärtsspielen. Wer bei Corinthians gegen Cruzeiro Wetten auf das „Unter 2,5 Tore“ abschließen möchte, findet Quoten von etwa 1,36 vor. Untermauert wird dieser Tipp durch die bisherigen Spiele der Teams in der Copa do Brasil, da jener in neun der bislang 13 Begegnungen unter Beteiligung der Klubs korekt gewesen wäre. Außerdem gehören die beiden Sturmreihen der Klubs zu den schwächsten in der brasilianischen Campeonato A, während die jeweiligen Abwehrreihen bisher zumindest solide agiert haben.

Welche Rolle die Varianz bei Übertor-Wetten spielt
Over und Under Wetten für Fortgeschrittene

 

Brazil Corinthians vs. Cruzeiro Brazil – Beste Wettquoten * 17.10.2018

Brazil Sieg Corinthians: 2.50 @Betway
Unentschieden: 2.70 @Betway
Brazil Sieg Cruzeiro: 3.20 @Betway

(Wettquoten vom 14.10.2018, 16:54 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Corinthians / Unentschieden / Sieg Cruzeiro:

1: 38%
X: 34%
2: 28%

Brazil Corinthians vs. Cruzeiro Brazil – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.88 @Betway
Unter 2,5 Tore: 1.36 @Betway

Beide Teams treffen
JA: 2.30 @Interwetten
NEIN: 1.55 @Interwetten

Doppelte Chance

1/x: 1,35 @Betway
x/2: 1,50 @Betway
1/2: 1,45 @Betway

Zur Bet365 Website