Bundesliga Expertentipp heute – 34. Spieltag 2018/19 – Wettbasis

Bayern wird Meister, aber...

/
Hütter (Frankfurt)
Hütter (Frankfurt) © GEPA pictures

Die Wettbasis veröffentlicht jeden Spieltag einen Bundesliga Expertentipp mit ausführlicher Analyse und Wett-Tutorial zu einem ausgewählten Bundesliga-Spiel. Ein Profi-Tipper gibt dabei eine detaillierte Prognose zu den Teams ab und erklärt, welcher Tipp im Vergleich zu den angebotenen Quoten am lukrativsten erscheint.

Spiel: Germany BayernGermany Frankfurt
Tipp: Frankfurt AHC (+2.0)
Wettbewerb: Bundesliga Deutschland
Datum: 18.05.2019
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Wettquote: 1.90* (Stand: 16.05.2019, 08:15)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 5 Units

Hier bei Bet365 auf Frankfurt wetten

Der letzte Bundesliga Spieltag der Saison 2018/19 steht vor der Tür. Wie es der Zufall so will, kann die Frankfurter Eintracht, wie auch schon im Vorjahr, den Bayern eine Vereinsfeier vermasseln. Im DFB Pokal des letzten Jahres konnten sich die Hessen überraschenderweise gegen den Rekordmeister durchsetzen. Um dem Ganzen die Krone an Brisanz aufzusetzen, saß nun auch noch der heutige Bayern-Cheftrainer auf der anderen Bank als Chefcoach. Kurzum: Gewinnt Frankfurt, wäre der Traum der Meisterschaft hinfällig, vorausgesetzt Borussia Dortmund schlägt im letzten Pflichtspiel dieser Saison Borussia Mönchengladbach.

Beide Teams zeigten sich zuletzt nicht gerade von ihrer besten Seite. Bayern gewann nur eins seiner letzten drei Bundesligaspiele. Noch schlimmer sieht es jedoch aufseiten der Frankfurter aus. Die lange Saison hat Spuren hinterlassen. Sechs Duelle in Folge konnten nicht gewonnen werden. Zuletzt setzte es gar drei bittere Niederlagen. Ob sich Eintracht Frankfurt am letzten Spieltag noch einmal zusammenreißt und eine ähnlich gute Leistung wie im letztjährigen Pokalfinale abruft, bleibt abzuwarten. Unwahrscheinlich ist es jedoch nicht. Schließlich will man sich nach der unter dem Strich sehr erfolgreichen Saison selbst belohnen und noch einen Champions League Platz erreichen.

Mein Bundesliga Experten-Tipp wird daher in Richtung der Hütter-Elf tendieren. Vielleicht reicht es nicht für einen Sieg, doch ein harter Kampf dürfte dazu führen, zumindest nicht hoch zu verlieren. Die Lehren aus dem 1:6-Debakel gegen Leverkusen wurden gezogen.

Fallen mehr als drei Tore?
Ja
1.65
Nein
2.20

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 16.05.2019, 08:15 Uhr)

Bayern vs. Frankfurt, Profi-Analyse 1: Statistik & letzte Spiele

Wie in der Einleitung bereits angedeutet, haben beide Equipen zuletzt nicht auf voller Linie überzeugen können. Der heutige Gastgeber feierte nur einen Sieg aus den letzten drei Duellen. In Nürnberg sicherte nur der eigene Pfosten beim gegnerischen Strafstoß in der Schlussminute einen Zähler. Anschließend empfing der Meister den Absteiger aus Hannover. Zwar kontrollierte die Kovac-Elf das Spiel, doch ein 3:1 daheim wirkt auf dem Papier dann doch eher etwas mau. Bei einer Siegquote von 1,02 vor dem Spiel hätte man ein durchaus höheres Ergebnis erwartet. Am 33. Spieltag trennten sich die Jungs von der Säbener Straße mit 0:0 von RB Leipzig. Insgesamt ist das zu wenig, um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Selbst das 3:2 in Bremen im Halbfinale des DFB Pokals war nicht gerade eine Offenbarung der eigenen Spielkunst.

Doch auch Frankfurt hat sein eigenes Päckchen zu tragen. Die lange Saison hat Spuren hinterlassen. Vor dieser Spielzeit hätte wohl niemand gedacht, ins Halbfinale der Europa League einzuziehen. Dass dies die Kraftreserven nicht gerade auffüllt, zeigten die letzten Resultate. 1:1 in Wolfsburg, 0:0 gegen Hertha Berlin, 1:1 gegen Chelsea, 1:6 gegen Leverkusen, Aus im Elfmeterschießen gegen Chelsea und schließlich das 0:2 am vergangenen Sonntag im Derby gegen Mainz. Während einige Duelle, im Speziellen jene gegen die „Blues“, sehr attraktiv gestaltet wurden, war wohl in der Bundesliga zuletzt einfach die Luft raus. Die Torbilanz aus den letzten zwei Bundesligaspielen lautet 1:8. Nichtsdestotrotz lautet mein Bundesliga Experten Tipp: Frankfurt im AHC +2.0. Frankfurt hat nur einen Punkt Rückstand auf Platz vier. Mit Hilfe von Hertha BSC (letztes Heimspiel der Saison) und dem BVB (will Meister werden) wäre es demnach sehr realistisch, bei einem eigenen Sieg doch noch die Champions League zu erreichen.

 

Dortmund vs. Schalke, Profi-Analyse 2: Die Softskills

Das wohl wichtigste Element beim Sportwetten ist die Motivation der jeweiligen Duellanten. Logischerweise wird das Team, für welches es um mehr geht, sich auch mehr anstrengen. Doch dies ist in offensichtlichen Fällen oft schon in der Quote eingebaut. So z. B. verändert sich eine Quote dramatisch, wenn Team A plötzlich den Klassenerhalt gesichert hat, Team B aber noch um den Aufstieg kämpft. Anders ist es bei nicht ganz so offensichtlichen Situationen. Als Beispiel sei genannt, wenn beide Teams etwas erreichen müssen, einem aber ein Unentschieden genügen würde, um sein gestecktes Ziel zu erreichen. Und genau solch ein Szenario liegt uns bei dem Duell Bayern vs. Frankfurt vor. Bayern wird Meister, wenn sie Remis spielen, ja sogar eine Niederlage genügt, sollte Dortmund nicht gewinnen. Anders sieht es hingegen bei den Hessen aus. Frankfurt muss gewinnen, um in die Champions League einzuziehen. Ja, noch schlimmer, bei einer Niederlage droht von hinten noch Wolfsburg, Platz sechs streitig zu machen. Nun könnte man meinen, dass dies eventuell ja auch in den Wettquoten bereits berücksichtigt wurde. Doch ein Blick auf diese zeigt, dass die Quoten für einen Sieg der Münchener stetig fallen.

Dies hat logischerweise auch etwas mit den schlechten Resultaten der Frankfurter der letzten Wochen zu tun. Doch dieses Wissen ist allen Wetteilnehmern am Markt bekannt. Auch uns. Der Zwang, gewinnen zu müssen, wurde jedoch in meinen Augen nicht genug mit einkalkuliert. Denn schaut man sich beide Duelle gegen Chelsea an, erkennt ein jeder, dass Frankfurt, wenn sie denn gewinnen müssen, Topleistungen abrufen kann. Nun da der Druck weg ist, sich auch evtl. für den europäischen Wettbewerb zu schonen, hat die Frankfurter Eintracht keinerlei Ausreden mehr und muss abliefern. Noch mehr als je zuvor. Und das wurde in meinen Augen vom Wettmarkt nicht vollumfänglich berücksichtigt. Auch ein Blick auf die Resultate der Münchener in dieser Saison zeigt: Wann immer sie aufholen mussten, lieferten sie. Kaum war der Vorsprung vermeintlich groß genug, brach die Leistung wieder ein. So auch gut zu sehen am 1: 1 in Nürnberg. Kaum verliert Dortmund, können die Münchener den Sack fast schon zumachen und schwups, die Leistungen brechen ein. Dies ist der Hauptgrund, warum mein Bundesliga Experten Tipp in Richtung der Frankfurter tendiert. Da die Münchener natürlich immer für einen Sieg gut sind, sichere ich diesen Tipp mit dem AHC +2.0 ab. Somit wird diese Wette nur bei einem 0:3 oder schlimmer verloren.

Bayern vs. Frankfurt – Wettquoten Vergleich * – Bundesliga

Bet365 Logo Bet3000 Logo Bwin Logo Unibet Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet3000
Hier zu
Bwin
Hier zu
Unibet
Bayern
1.22 1.27 1.25 1.25
Unentschieden 6.50 6.50 6.00 6.00
Frankfurt
12.00 12.00 9.75 11.50

(Wettquoten vom 16.05.2019, 08:15 Uhr)

Tutorial zum Bundesliga Expertentipp von heute – 34. Spieltag

Dieses heutige Tutorial zum 34. Spieltag wird sich dem Thema Verlustaversion annehmen. Warum? Genau aus dem Grund, der im vorigen Abschnitt beschrieben wurde. Bayern kann gewinnen, muss aber nicht, Frankfurt muss gewinnen und darf nicht verlieren. Kurz zusammengefasst besagt die These, dass es mehr schmerzt, etwas zu verlieren, als die Freude groß wäre, etwas zu gewinnen. Ein gutes Beispiel ist die TV-Sendung „Wer wird Millionär“. Ich erinnere mich gut an eine Situation, in welcher ein Teilnehmer bei der 125.000 € Frage bereits seinen 50/50 Joker zog und somit nur noch zwei Antwortmöglichkeiten zur Verfügung standen. Der Kandidat hatte sogar eine klare Tendenz geäußert. Doch selbst mit purem Raten hat er eine 50%-ige Wahrscheinlichkeit, seinen Gewinn zu vervierfachen und die 500.000 € Marke zu erreichen. Es ist mathematisch sozusagen dumm, nicht zu raten. Langfristig gesehen, ist dies die beste Herangehensweise. Doch der Verlust, auf 500 € herabzufallen, würde mehr schmerzen als der Gewinn von 500.000 €. Der Kandidat stieg aus und seine Vermutung wäre richtig gewesen. Was lernen wir daraus für das Spiel Bayern vs. Frankfurt? Den Münchenern würde es sehr wehtun, dieses Spiel zu verlieren, da sie fast schon im Ziel sind. Ein Remis genügt. Warum also alles riskieren, nur um zu gewinnen? Es reicht doch eigentlich die sichere Variante. Dieses Phänomen sieht man oft auch im Allgemeinen während diverser Fußballspiele. Wenn eine Mannschaft vorne liegt, spielt sie gegen Ende der Partie meist defensiver als zuvor und versucht nicht, die eigene Führung weiter auszubauen. In gewisser Weise ist dies unlogisch, dass Teams, die eine gute Leistung gezeigt haben, plötzlich ihre Taktik ändern, obwohl ihre ursprüngliche Stärke sie doch überhaupt erst nach vorn gebracht hat. Den Sieg zu behalten, ist wichtiger, als noch höher zu gewinnen. Bayern wird wohl eher Platz eins verteidigen wollen, denn einen hohen Sieg einzufahren. Warum auch? Es bringt ja keinen Mehrwert: Meister ist Meister.

Gladbach und Dortmund mit Torfestival?
Über / Unter 2,5 Tore Tipps & Vorhersagen heute

 

Wer gewinnt: Bayern oder Frankfurt? Fazit & Wett-Tipp

Unter allen genannten Umständen traue ich es den Hessen zu, hier für eine Überraschung zu sorgen. Wenn es am Ende doch nicht reicht, können wir unseren Bundesliga Experten Tipp immer noch bei einer nur knappen Niederlage gewinnen. Ein 0:1 oder 1:2 reicht immer noch für einen Gewinn. Ein 0:2 oder 1:3 bringt immerhin ein Cashback. Nur eine hohe Niederlage führt zum Verlust. Dieses Szenario halte ich jedoch für eher unwahrscheinlich. Die Verlustaversion, Frankfurts Siegespflicht und schlussendlich auch die gute Quote veranlassen mich, diesen Experten Tipp pro Eintracht Frankfurt zu formulieren.

 

Key-Facts – Dortmund vs. Schalke Tipp

  • Bayern hat von den letzten drei Pflichtspielen lediglich eins gewonnen.
  • Frankfurt muss gewinnen, um in die Champions League einzuziehen.
  • Die Verlustaversion könnte in dieser Begegnung tatsächlich gegen die Bayern sprechen.

 

Am Ende wird Bayern München vermutlich wohl doch erneut Deutscher Meister. Zum einen müsste die Kovac-Elf verlieren und gleichzeitig Dortmund in Gladbach gewinnen, um doch noch den Schlussspurt zu verlieren. In Summe ein doch eher unwahrscheinliches Szenario. Somit wiederhole ich zum Schluss die Überschrift und wünsche viel Spaß am letzten Spieltag der Saison 2018/19: Bayern wird Meister, aber…

Mein Bundesliga Expertentipp von heute lautet: Bayern – Frankfurt Tipp: Frankfurt AHC (+2.0)

Hier bei Bet365 wetten