Enthält kommerzielle Inhalte

Brügge vs. Dortmund, 18.09.2018 – Champions League

Feiert Dortmund den ersten CL-Auswärtssieg seit 2016?

Belgium Brügge vs. Dortmund Germany 18.09.2018, 21:00 Uhr – Champions League (Endergebnis 0:1)

Das Warten hat endlich ein Ende! Am kommenden Dienstag startet die neue Champions League Saison und aufgrund der neuen Regelung, dass die vier Top-Nationen des UEFA-Rankings einen weiteren sicheren Startplatz zugewiesen bekommen, dürfen wir uns 2018/2019 gleich auf vier deutsche Teams freuen. Neben dem FC Bayern München, der sich einmal mehr anschickt, den begehrten Henkelpott in die Bundesrepublik zu holen, werden Borussia Dortmund die besten Chancen auf eine gute internationale Spielzeit eingeräumt, wenngleich die Schwarz-Gelben eine alles andere als einfache Gruppe erwischt haben. Vor allem AS Monaco und Atletico Madrid werden sicherlich alles daran setzen, dem BVB den Einzug ins Achtelfinale streitig zu machen. Die auf dem Papier vermeintlich leichteste Aufgabe erwartet die Favre-Elf gleich zum Auftakt. Dortmund muss in Brügge ran.

Inhaltsverzeichnis

Club Brügge kürte sich im abgelaufenen Spieljahr zum belgischen Meister und darf deshalb zum zweiten Mal binnen der letzten drei Jahre an der Gruppenphase der Königsklasse teilnehmen. Dass die Mannschaft von Ivan Leko dennoch als größter Außenseiter der Gruppe A gehandelt wird, könnte beispielsweise damit zusammenhängen, dass die Blau-Schwarzen 2016/2017 alle sechs Vorrundenspiele verloren. Aus Sicht der Dortmunder ist die Vorgabe dementsprechend klar: Der Bundesligist will und muss mit einem Sieg starten, um auch die Erinnerungen aus der letzten Saison schnellstmöglich im Keim zu ersticken. Schauen wir beim Match Brügge gegen Dortmund auf die Wettquoten, wird deutlich, dass die Buchmacher das deutsche Spitzenteam im Vorteil sein. Zieht Brügge gegen Dortmund den Kürzeren, werden für entsprechende Wetten Quoten von 1.80 in der Spitze angeboten. Schafft der belgische Titelträger die Überraschung, locken Notierungen von maximal 4.60. Der Anstoß im Jan Breydel Stadion erfolgt am Dienstagabend zur neuen CL-Anstoßzeit um 21:00 Uhr.

Brügge vs. Dortmund – Beste Quoten * – Champions League

Belgium Sieg Brügge: 4.60 @Interwetten
Unentschieden: 4.00 @Betway
Germany Sieg Dortmund: 1.80 @Bet3000

(Wettquoten vom 16.09.2018, 12:38 Uhr)

Bei Bet3000 tolle Quoten abstauben!

Belgium Brügge – Statistik & aktuelle Form

Brügge Logo

Lange Jahre stand der FC Brügge im Schatten der belgischen Übermacht RSC Anderlecht. Zwischen 2010 und 2017 konnten die Violetten insgesamt fünf Meistertitel holen und damit eine Art Vormachtstellung in der First Division A einnehmen. Im vergangenen Jahr jedoch schlugen die Blau Schwarzen zurück und kürten sich insgesamt zum 15. Mal in der Historie zum belgischen Landesmeister. Dieser Triumph hat zur Folge, dass die Mannschaft von Trainer Ivan Leko zum zweiten Mal in den letzten drei Jahren in der UEFA Champions League Gruppenphase vertreten ist. In einer Gruppe mit Borussia Dortmund, AS Monaco und Atletico Madrid hofft Brügge diesmal auf ein deutlich besseres Abschneiden als 2016/2017. Damals beendeten die Belgier die Viererkonstellation mit dem FC Porto, Leicester City und dem FC Kopenhagen als Tabellenletzter. Brügge holte keinen einzigen Punkt, schoss lediglich zwei Tore und musste dafür 14 Gegentreffer hinnehmen. Rechnet man die Qualifikationsspiele mit ein, dann haben die Blau-Schwarzen von den letzten zehn Partien in der Königsklasse kein einziges gewonnen (ein Remis, neun Niederlagen). Berücksichtigen wir ausschließlich die Spiele in der Gruppenphase, wartet Club Brügge seit November 2005 auf einen Sieg. Bloß zwei der vergangenen zwölf Begegnungen in der ersten Hauptrunde der UEFA Champions League konnte die „königliche Vereinigung“ aus der Provinz Westflandern siegreich gestalten. Insofern überrascht es nicht, dass Brügge sich bislang nie für die K.o.-Runde in der Königsklasse qualifizieren konnte. Die Chancen, dass sich dies ausgerechnet 2018/2019 ändert, stehen nicht wirklich gut, denn in einer Gruppe mit Borussia Dortmund, AS Monaco und Atletico Madrid wird der einzige Landesmeister unter diesen vieren nur als Außenseiter gehandelt.

Will die Leko-Elf für eine Überraschung sorgen, sollte vor allem in den Heimspielen gepunktet werden. Die erste Möglichkeit bietet sich am Dienstagabend, wenn der BVB ins Jan Breydel Stadion reist. Blicken wir zwischen Brügge und Dortmund auf die Wettquoten, wird deutlich, dass der Bundesligist favorisiert ist. Dies liegt zum einen natürlich an der höheren individuellen Qualität, am größeren Erfahrungsschatz auf diesem Niveau sowie den eben aufgeführten Statistiken. Erschwerend kommt hinzu, dass Brügge bloß eines der letzten neun direkten Duelle gegen deutsche Teams für sich entscheiden konnte. Immerhin: Dieses eine Erfolgserlebnis landeten die Blau-Schwarzen 2003 gegen Borussia Dortmund. Ein weiterer Mutmacher ist die derzeitige Verfassung. Mit 19 von möglichen 21 Punkten nach sieben Spieltagen ist die Mannschaft von Coach Leko optimal in die belgische Liga gestartet. Brügge stellt mit 19 Toren, fast drei pro Spiel, die gefährlichste Offensive des Landes, offenbarte zuletzt aber auch Schwächen in der Defensive (sieben Gegentreffer). Bei der Generalprobe am Wochenende gegen Lokeren profitierte der amtierende Landesmeister von einem Last-Minute-Elfmeter von Jelle Vossen, der letztlich zum 2:1-Sieg nach 0:1-Rückstand führte.

Personell gilt es beim 15-fachen belgischen Meister, der wettbewerbsübergreifend die jüngsten fünf Heimspiele im Jan Breydel Stadion allesamt gewann, besonders auf den erwähnten Jelle Vossen zu achten. Der 29-Jährige scheint zwar im Angriff momentan nicht mehr erste Wahl zu sein, dennoch führt er die interne Torjägerliste mit vier Toren in vier Einsätzen an. Gut möglich, dass Vossen am Dienstag an der Seite des großen brasilianischen Talents Wesley stürmen darf. Trainer Leko, der erst im Juli 2017 das Amt übernahm, baut in der Regel auf ein 3-5-2-System, in dem Kapitän Ruud Vormer sowie Hans Vanaken die zentralen Rollen einnehmen. Beide feierten in der Länderspielpause ihr Debüt für die holländische beziehungsweise belgische Nationalmannschaft und strotzen vor Selbstvertrauen. Die Defensive hingegen verfügt nicht über ein gehobenes internationales Niveau, weshalb in der Partie Brügge gegen Dortmund Wetten auf das eine oder andere Auswärtstor nicht unrealistisch scheinen. Mit Ausnahme von Clinton Mata sind alle Spieler einsatzbereit.

Voraussichtliche Aufstellung von Brügge:
Letica – Poulain, Mitrovic, Denswil – Bonaventure, Vormer (c), Vanaken, Rits, Groeneveld – Wesley, Rezaei (Vossen) – Trainer: Leko

Letzte Spiele von Brügge:
14.09.2018 – FC Brügge vs. Sporting Lokeren 2:1 (First Division A)
31.08.2018 – SV Zulte-Waregem vs. FC Brügge 2:5 (First Division A)
26.08.2018 – FC Brügge vs. Anderlecht 2:1 (First Division A)
19.08.2018 – Antwerpen vs. FC Brügge 1:1 (First Division A)
10.08.2018 – FC Brügge vs. Kortrijk 3:0 (First Division A)

 

In der Champions League aus der Krise!
Schalke vs. Porto, 18.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Dortmund – Statistik & aktuelle Form

Dortmund Logo

Irgendwie wissen wir noch nicht so recht, was wir von der neuen Borussia aus Dortmund halten sollen. Obwohl der BVB mit sieben Punkten wirklich vielversprechend in die neue Saison gestartet ist, ist längst nicht alles Gold, was glänzt. Nimmt man alleine die vier bisherigen Pflichtspiele zur Hand, könnten wir die Matches vor heimischer Kulisse sowie die Auswärtspartien differenziert betrachten. Zuhause gab es zwei deutliche Siege gegen Frankfurt (3:1) und RB Leipzig, auswärts hingegen mühten sich die Schwarz-Gelben beim Zweitligisten Fürth zu einem Last-Minute-Erfolg und mussten sich bei Hannover 96 mit einem torlosen Unentschieden begnügen. Bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass die Mannschaft weiter in der Findungsphase ist und sowohl offensiv wie auch defensiv viel Luft nach oben herrscht. Aus diesem Grund empfinden wir am ersten Spieltag der UEFA Champions League zwischen Brügge und Dortmund die Quoten auf einen Auswärtssieg als zu niedrig, um einen ernsthaften Value zu identifizieren. Normal müsste der Europapokal-erprobte BVB Vorteile haben, allerdings reicht diese grobe, höchst subjektive Einschätzung kaum aus, um einen Tipp auf die Favre-Elf zu rechtfertigen. Darüber hinaus muss der ehemalige deutsche Meister erst wieder lernen, wie man im bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb Siege einfährt.

Im vergangenen Jahr blieben die Westfalen hinter den eigenen Erwartungen weit zurück und scheiterten mit nur zwei Punkten aus sechs Spielen als Tabellendritter in einer Gruppe mit Real Madrid, Tottenham und APOEL Nikosia. Während die Pleiten gegen die Top-Teams aus London und Madrid wenigstens einigermaßen verkraftet werden konnten, waren die beiden Punkteteilungen gegen den zypriotischen Underdog ziemlich blamabel. Die Bilanz liest sich deshalb kaum besser, denn der BVB verließ lediglich in einem der letzten elf Champions League Matches den Platz als Sieger (drei Unentschieden, sieben Pleiten). Die Ausbeute in der Fremde war in der Königsklasse zuletzt ebenfalls nicht wirklich berauschend. Seit sechs Auswärtsspielen wartet Dortmund auf einen Dreier (zwei Unentschieden, vier Niederlagen). Ein Hoffnungsschimmer ist immerhin die Tatsache, dass die Borussia die jüngsten beiden Gastspiele in Belgien gewann und in der Champions League Gruppenphase gegen belgische Klubs noch ungeschlagen ist. Aus rein statistischer Sicht ist es also übertrieben, für einen Dortmunder Erfolg in Brügge bloß Quoten von 1.80 in der Spitze anzubieten.

„Brügge spielt den besten Fußball in Belgien, hat stets viel Ballbesitz. Sie spielen aggressiv und sind unbequem.“

Axel Witsel über den FC Brügge

Einen derart stabilen Eindruck, um die vorhandenen PS in Brügge 90 Minuten auf den Platz zu bringen, hat die Mannschaft von Trainer Lucien Favre bislang nämlich nicht hinterlassen. Der Respekt vor dem belgischen Spitzenreiter ist zudem in den Aussagen von Axel Witsel zu spüren: „Brügge spielt den besten Fußball in Belgien, hat stets viel Ballbesitz. Sie spielen aggressiv und sind unbequem.“ Trotzdem könnte dieser mutige Spielstil den Schwarz-Gelben in die Karten spielen, zumal man bereits gegen Leipzig andeutete, was möglich ist, wenn man es schafft, hinten einigermaßen kompakt zu verteidigen und nach vorne schnell umzuschalten.

Personell muss der neue Coach Lucien Favre weiterhin auf den verletzten Ömer Toprak verzichten. Hinter Jacob Bruun Larsen, Raphael Guerreiro und auch Paco Alcacer stehen noch Fragezeichen. Letzterer feierte am Freitag beim 3:1 gegen Frankfurt einen Einstand nach Maß. Nach seiner Einwechslung leitete der kleine Angreifer mit einem schönen Pass erst das 2:1 ein, um dann in der Schlussphase das 3:1 selbst zu erzielen. Sollte der Spanier hundertprozentig fit sein, könnte er erstmals von Beginn an auflaufen. Christian Pulisic ist nach überstandener Muskelverletzung ebenfalls wieder eine Option für die Außenbahn, ähnlich wie Jadon Sancho, der in seinen bisherigen Joker-Einsätzen mächtig Eindruck hinterließ. Witsel, der gegen die Eintracht anfangs geschont wurde, dürfte seinen Platz auf der „Doppel-Sechs“ neben Mo Dahoud sicher haben. In der Viererkette wurde bis dato gar nicht rotiert, was auch am Dienstag so bleiben sollte.

Update: Paco Alcacer und Thomas Delaney werden die Reise nach Belgien nicht mit antreten. Beide bleiben angeschlagen in Dortmund und trainieren individuell. Maximilian Phillip und Marius Wolf sind Ersatzkandidaten!

Voraussichtliche Aufstellung von Dortmund:
Bürki – Piszczek, Diallo, Akanji, Schmelzer – Dahoud, Witsel – Pulisic, Wolf, Reus (c) – Phillip- Trainer: Favre

Letzte Spiele von Dortmund:
14.09.2018 – Dortmund vs. Frankfurt 3:1 (Bundesliga)
06.09.2018 – Osnabrück vs. Dortmund 0:6 (Freundschaftsspiele)
31.08.2018 – Hannover vs. Dortmund 0:0 (Bundesliga)
26.08.2018 – Dortmund vs. RB Leipzig 4:1 (Bundesliga)
20.08.2018 – Fürth vs. Dortmund 1:2 (DFB-Pokal)

 

Klopp gegen Tuchel! Die Reds empfangen PSG!
Liverpool vs. PSG, 18.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Belgium Brügge vs. Dortmund Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Es gab bislang vier Begegnungen zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund. Im Achtelfinale des UEFA Cups 1987/1988 trafen die Teams aufeinander und erst die Verlängerung im Rückspiel musste eine Entscheidung bringen. Dortmund gewann das Hinspiel zuhause mit 3:0, verlor in Belgien allerdings mit 0:5 nach Verlängerung und schied aus. Auch in der dritten Runde der Champions League Quali 2003/2004 behielten die Blau-Schwarzen die Oberhand und setzten sich mit 4:2 im Rückspiel nach Elfmeterschießen durch. Wirklich gute Erinnerungen hat der BVB demnach nicht, wenngleich diese Resultate aus der Vergangenheit für das kommende Match am Dienstagabend zwischen Brügge und Dortmund keinerlei Auswirkungen auf die Wettquoten oder potentielle Wetten haben.

Prognose & Wettbasis-Trend Belgium Brügge vs. Dortmund Germany

In Gruppe A steht zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund bereits am ersten Spieltag ein richtungsweisendes Match auf dem Programm. Wollen die beiden Teams am Ende ein Wörtchen um den Einzug ins Achtelfinale mitreden, ist ein Ausrutscher im direkten Duell eigentlich verboten. Auf dem Papier geht der BVB als Favorit in die Partie, was allerdings primär an der höheren individuellen Qualität und der größeren Erfahrung festgemacht werden kann. In unseren Augen wird der belgische Meister zu krass unterschätzt, obwohl er in der Gruppenphase 2016/2017 in sechs Begegnungen ohne Sieg blieb. Dem steht die Borussia aber in nichts nach, denn auch der Vorjahresvierte der Bundesliga verabschiedete sich 2017/2018 aus der Königsklasse mit nur zwei Punkten aus sechs Spielen.

 

Key-Facts – Brügge vs. Dortmund Wetten

  • Brügges letzter Sieg in der Champions League Gruppenphase datiert aus dem Jahr 2005
  • Dortmund hat von den letzten elf Partien in der Königsklasse nur eine gewonnen
  • Der direkte Vergleich ist mit je zwei Siegen für beide Teams ausgeglichen

 

Brügge befindet sich in einer starken Verfassung und ist nach sechs Siegen sowie einem Unentschieden in sieben Matches in der belgischen Liga noch ungeschlagen. Dortmund kommt auf zwei Erfolge sowie ein Remis an den ersten drei Spieltagen in der Bundesliga. Obwohl die Gelb-Schwarzen die jüngsten beiden CL-Gastauftritte in Belgien gewannen, gab es in den jüngsten sechs Auswärtsspielen in der Königsklasse keinen einzigen Dreier. Wir sind deshalb der Meinung, dass im Duell Brügge gegen Dortmund die Quoten auf einen Auswärtserfolg keinen Value hergeben und wir uns eher für Wetten auf die Anzahl der Tore entscheiden sollten. Beide Teams bevorzugen im Normalfall eine offensive Ausrichtung, weshalb wir davon ausgehen, dass zum einen beide Mannschaften treffen und zum anderen auch mehr als 2.5 Tore fallen.

 

Belgium Brügge vs. Dortmund Germany – Beste Wettquoten * 18.09.2018

Belgium Sieg Brügge: 4.60 @Interwetten
Unentschieden: 4.00 @Betway
Germany Sieg Dortmund: 1.80 @Bet3000

(Wettquoten vom 16.09.2018, 12:38 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Brügge / Unentschieden / Sieg Dortmund:

1: 20%
X: 25%
2: 55%

Belgium Brügge vs. Dortmund Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.65 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.20 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.61 @Bet365
NEIN: 2.20 @Bet365

Vergiss 3, 2, 1 – Beim Wetten gilt Bet365!

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League EU & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3808]