Enthält kommerzielle Inhalte

Biathlon WM Staffel ohne Favoriten laut Buchmacher-Quoten

Das ewig junge Duell auch in der Staffel: Boe vs. Fourcade

Biathlon WM 2020, Staffel Herren in Antholz – 22.02.2020 – Favoriten & Wettquoten (Ergebnis: Frankreich gewinnt die Staffel vor Norwegen und den Deutschen)

Am Samstag, den 22. Februar 2020, steht bei der Biathlon-WM im italienischen Antholz mit der Herrenstaffel ein absolutes Highlight an. Es wird ein Zweikampf zwischen Frankreich und Norwegen erwartet, den dominierenden Nationen dieser Saison. Die ersten vier Plätze im Gesamtweltcup werden ausschließlich von Athleten dieser beiden Länder belegt.

Insgesamt befinden sich neun französische und norwegische Biathleten unter den besten elf im Gesamtweltcup. Nur der neue russische Sprintweltmeister Alexandr Loginov und der deutsche Sprintweltmeister von 2017, Benedikt Doll, durchbrechen diese Phalanx in der laufenden Saison.

Antholz Staffel Herren – Quoten * Biathlon 22.02.2020

France Frankreich: 2.05 @Interwetten
Norway Norwegen: 2.10 @Bet365
Germany Deutschland: 8.25 @Interwetten
Russian Federation Russland: 21.00 @Bet365

Hier bei Interwetten auf die Biathlon-WM wetten

(Wettquoten vom 21.02.2020, 07:01 Uhr)

Kein Wunder, dass auch die Buchmacher bei der Staffel der Herren Frankreich und Norwegen laut den Wettquoten zum Favoriten erklären. Es käme einer größeren Überraschung gleich, sollte eine andere Nation Staffelgold davontragen.

Doch dass die Herrenstaffel bei Großereignissen viel Potential für unerwartete Wendungen und Ergebnisse bietet, wurde in der Vergangenheit bereits bewiesen. So gewann die schwedische Staffel bei den Olympischen Winterspielen 2018 im koreanischen Pyeongchang überraschend Gold vor den Favoriten aus Norwegen.

Inhaltsverzeichnis

Fast noch größer war die Sensation, als Kanada bei der Weltmeisterschaft 2016 in Oslo Bronze gewann. Das Land mit dem Ahornblatt in der Flagge ist keineswegs eine Biathlon-Hochburg und setzte sich damals nichtsdestotrotz gegen große Biathlonnationen wie Russland, Frankreich oder Österreich durch.

Gibt es auch diesmal eine Überraschung im Kampf um Gold oder läuft alles auf ein spannendes und enges Duell zwischen Frankreich und Norwegen hinaus? Wir freuen uns jedenfalls auf einen hochinteressanten Wettkampf mit toller Stimmung.

Unser Value Tipp:
Norwegen
2.10

Bei Interwetten wetten

(Wettquoten vom 21.02.2020, 07:01 Uhr)

Staffel der Herren in Antholz 2020 – Favoriten

France Frankreich

Bei allen drei Einzelwettkämpfen stellten die Franzosen mindestens einen Medaillengewinner, zweimal holten sie sogar Gold. Im Sprint gewann Quentin Fillon Maillet Silber und Martin Fourcade Bronze, die Verfolgung gewann überraschend Emilien Jacquelin. Im Einzel holte dann auch Martin Fourcade seine erste Goldmedaille dieser WM.

Diese drei sind selbstverständlich gesetzt. Bleibt nur die Frage, wer die wichtige Rolle des Schlussläufers einnimmt. In dieser Saison übernahm Quentin Fillon Maillet diese Aufgabe und brachte in Ruhpolding bei der Generalprobe für die WM souverän den Sieg ins Ziel.

Offener Schlussläufer: Maillet oder Fourcade?

Zwar ist auch vorstellbar, dass die Trainer Martin Fourcade nach seinen starken Auftritten bei der WM ans Ende der Staffel setzen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Fourcade an Position zwei oder drei läuft und Fillon Maillet wieder die Rolle als Schlussläufer übernimmt.

Im Kampf um den letzten Platz wird Simon Desthieux, Sechster im Gesamtweltcup, höchstwahrscheinlich Fabien Claude ausstechen. Damit würde die französische Staffel aus den Athleten mit den Positionen eins, zwei, sechs und sieben im Gesamtweltcup bestehen – eine überragende Besetzung ohne Schwachstelle.

Sollte kein Franzose im Schießen patzen und sich eine Strafrunde einhandeln, was angesichts der guten Trefferleistungen aller vier Athleten unwahrscheinlich erscheint, wird Frankreich mindestens eine Medaille holen.

Norway Norwegen

Die Norweger, bei denen Biathlon fast eine Volkssportart ist, werden sich bei der Herrenstaffel am 22. Februar 2020 in Antholz laut den Wettquoten ein enges Duell mit den Franzosen liefern. In dieser Saison gewannen sie bereits drei der vier Staffelwettkämpfe.

Außerdem sind die Skandinavier die Titelverteidiger der WM im vergangenen Jahr in Östersund, als sie überlegen Gold vor Deutschland und Russland holten. Auch historisch sind die Norweger in der Staffel über viermal 7,5 Kilometer enorm stark. Sie konnten sechs der vergangenen acht Herrenstaffeln bei Weltmeisterschaften für sich entscheiden.

Führen die Brüder Boe Norwegen zum Staffel-Gold?

Das Herz der Mannschaft sind die Brüder Johannes Thingnes Boe und Tarjei Boe, die auf Position drei und vier im Gesamtweltcup liegen. Dabei führt Johannes Boe die Wertung wohl nur nicht an, weil er die Weltcups in Oberhof und Ruhpolding aufgrund einer Babypause ausließ. Er wird der Schlussläufer der norwegischen Staffel sein.

An Position drei wird sein älterer Bruder Tarjei laufen. Der erst 22-jährige Johannes Dale dürfte ebenfalls gesetzt sein und wohl an zweiter Stelle zum Einsatz kommen. Den verbliebenen Platz und vermutlich auch den Job als Startläufer wird entweder Vetle Sjastad Christiansen oder der erfahrenere Erlend Bjoentegaard einnehmen.

Wie viel Zeit verliert Christiansen oder Bjoentegaard?

Im Einzel erhielt Christiansen den Vorzug, enttäuschte auf Platz 62 mit über sieben Minuten Rückstand aber maßlos. Über die Saison hinweg war Christiansen der etwas stärkere der beiden, aufgrund dessen katastrophalen Einzelrennens könnte aber auch Bjoentegaard den Vorzug erhalten.

Diese Position ist wohl die Schwachstelle der Norweger. Verlieren Christiansen oder Bjoentegaard nicht zu viel Zeit auf die Konkurrenz, wird es laut unserer Prognose für die Staffel der Herren bei der WM 2020 in Antholz schwer, Wetten auf Norwegen auszuschlagen.

Mega-Bonus: 144€ + 14€

Eaglebet Bonus
Bonus Code: MAXBONUS144
AGB gelten | 18+

Germany Deutschland

Im Kampf um Gold ist die traditionell starke deutsche Staffel nach einer enttäuschenden Saison nur Außenseiter. Bei den Einzelrennen der Herren blieb das deutsche Team bis jetzt ohne Podium, das beste Ergebnis war Platz fünf von Arnd Peiffer in der Verfolgung.

Eine Medaille eines deutschen Biathleten gab es bis jetzt nur für Erik Lesser in der Single-Mixed-Staffel, mit Unterstützung von Franziska Preuß. Am Samstag soll nun in der prestigeträchtigen Staffel auch selbstständig Edelmetall gewonnen werden.

Ungewisse Formation beim deutschen Team

Die Besetzung der deutschen Staffel ist dabei nur zur Hälfte klar. Routinier Arnd Peiffer und der stärkste Deutsche dieser Saison, Benedikt Doll, sind gesetzt und werden wohl auf den Positionen drei und vier laufen. Philipp Nawrath ist nach schwachem Einzelrennen keine Option. Somit werden Philipp Horn, Johannes Kühn und Erik Lesser die zwei verbliebenen Positionen unter sich ausmachen.

Philipp Horn präsentiert sich bei der WM in guter Form und wurde im Sprint starker Achter. Daher würde es überraschen, wenn er nicht in der Staffel laufen dürfte. Erik Lesser kam nach schwacher Saison in den Einzelrennen überhaupt nicht zum Einsatz, überzeugte dann aber mit schnellem und sicherem Schießen in der Single-Mixed-Staffel.

Der 31-jährige genießt das Vertrauen der Trainer und hat schon oft bewiesen, dass er ein sehr guter und erfahrener Startläufer ist. Wir tippen darauf, dass Trainer Mark Kirchner Lesser und Horn sein Vertrauen schenkt und Johannes Kühn, im Gesamtweltcup drittbester Deutscher, aussetzen muss.

Um eine Chance auf Gold zu haben, muss das deutsche Team wohl ein nahezu fehlerloses Rennen laufen und auf Fehler der Franzosen und Norweger hoffen. Tendenziell dürften diese beiden Nationen dieses Jahr zu stark für das deutsche Team sein. Im Kampf um Bronze hat Deutschland unserer Einschätzung nach aber gute Chancen. Bei der Staffel  in Antholz würden wir von Wetten auf einen deutschen Sieg aber abraten.

Wer wird der König der Skijäger in Antholz?
Biathlon WM 2020 Programm von Antholz inklusive Top-Favoriten

 

Staffel der Herren in Antholz 2020 – Außenseiter

Im Kampf um die Medaillen in der Staffel war Russland in den letzten Jahren immer ein heißer Kandidat. Ohne Anton Schipulin, der inzwischen eine Karriere als Politiker eingeschlagen hat, tut sich das russische Team aber schwer. Nur Alexandr Loginov ist zur absoluten Weltspitze zu zählen. Hinter ihm sieht es nicht ganz so gut aus.

Matvey Eliseev ist nicht viel mehr als Durchschnitt, Evgeniy Garanichev hat nicht mehr die Form früherer Tage und Nikita Porshnev ist trotz eines guten elften Platzes im Einzel ein eher unbeschriebenes Blatt. Über ein gutes Schießen, was traditionell die Stärke der Russen ist, könnte es für eine Medaille reichen.

Schweden als amtierende Olympiasieger am Start

Schweden ist der amtierende Olympiasieger und das Team sollte man allein deswegen schon auf dem Zettel haben. Die Auftritte von Sebastian Samuelsson, Peppe Femling, Martin Ponsiluoma und Jesper Nelin bei der WM waren ordentlich und die schwedische Mannschaft tritt geschlossen ohne wirkliche Schwachstelle auf. Um diesmal Gold zu holen ist jedoch ein kleines Wunder nötig.

Die Österreicher konnten durch Dominik Landertinger im Einzel eine Bronzemedaille feiern, auch Felix Leitner absolviert eine gute Weltmeisterschaft. Julian Eberhard und Simon Eder sind in dieser Saison in der erweiterten Weltspitze anzusiedeln. Wenn alles gut läuft, können sie um eine Medaille kämpfen. Wir erwarten Österreich aber eher auf einem Platz zwischen vier und acht.

Gastgeber Italien will sich vor heimischem Publikum so gut wie möglich präsentieren, verfügt mit Lukas Hofer und Dominik Windisch jedoch nur über zwei Athleten mit Weltklasse-Format. Eine Medaille ist nicht ausgeschlossen, aber unwahrscheinlich. Das gilt auch für Tschechien, die Ukraine, die Schweiz und alle anderen kleineren Biathlonländer, die sich Außenseiterchancen auf eine Medaille ausrechnen.

 

Prognose & Wettbasis-Trend – Antholz Staffel – Biathlon WM

Wir erwarten eine spannende Herren-Staffel, bei der sich die Favoriten Frankreich und Norwegen aufgrund ihrer individuellen Klasse am Ende durchsetzen und Gold unter sich ausmachen. Wir sehen, gerade nach den Erfahrungen der bisherigen Staffelrennen dieser Saison, anders als die Wettanbieter Norwegen etwas vor Frankreich.

Am Ende dürften aber Nuancen entscheiden. Insbesondere die Einzelergebnisse dieser WM sprechen eher für die Franzosen. Nichtsdestotrotz bieten bei der Staffel der Herren am 22.02.2020 bei der WM Wetten auf Norwegen einen guten Value.

Key-Facts – Antholz Staffel Wetten

  • Die Buchmacher betrachten Frankreich als Topfavoriten
  • Norwegen konnte drei der vier bisherigen Staffelrennen gewinnen
  • Deutschland ist diesmal nur Außenseiter auf den Sieg

Dahinter kommen viele Nationen für eine Medaille infrage. Die besten Chancen auf Bronze räumen wir Deutschland und Russland ein. Als Außenseitertipp eignen sich unserer Einschätzung nach die in Staffeln oft starken Russen am besten.

Müssten wir für die Herrenstaffel am 22. Februar 2020 in Antholz eine Prognose abgeben, würden wir tippen, dass Norwegen Gold, Frankreich Silber und Deutschland Bronze holt.

 

Biathlon Antholz Staffel 22.02.2020 – Beste Wettquoten *

France Frankreich: 2.05 @Interwetten
Norway Norwegen: 2.10 @Bet365
Germany Deutschland: 8.25 @Interwetten
Russian Federation Russland: 21.00 @Bet365
Austria Österreich: 24.00 @Interwetten
Sweden Schweden: 25.00 @Interwetten
Italy Italien: 41.00 @Bet365

(Wettquoten vom 21.02.2020, 07:01 Uhr)

Hier bei Interwetten auf die Biathlon-WM wetten