Enthält kommerzielle Inhalte

Austria Wien vs. Red Bull Salzburg, 27.05.2018 – Bundesliga Österreich

Gelingt Austria Wien der versöhnliche Saisonabschluss?

Austria Austria Wien vs. Red Bull Salzburg Austria 27.05.2018, 17:30 Uhr – Bundesliga Österreich (Endergebnis: 4:0)

In den meisten europäischen Ligen ist der Spielbetrieb in den vergangenen Wochen schon zu Ende gegangen. Nicht so in Österreich. Am 36. und damit letzten Spieltag empfängt Austria Wien den Meister Red Bull Salzburg im Wiener Neustädter Stadion. In der Bundesliga sind alle wichtigen Entscheidungen bereits getroffen worden. Salzburg steht zum fünften Mal in Folge als österreichischer Meister fest und auch die anderen europäischen Start- und Qualifikationsplätze sind bereits vergeben. Die Wiener könnten mit einem Sieg über die Bullen immerhin Ergebniskosmetik betreiben und noch auf Rang sechs klettern. Dazu bräuchten die Veilchen allerdings Schützenhilfe von LASK Linz. Außerdem ist ein Spiel zwischen einem Klub aus der Bundeshauptstadt und dem Klub aus der Fußballhauptstadt der letzten Jahre immer eine besondere Prestigeangelegenheit.

    Nach einer sehr bescheidenen Spielzeit kommen der Austria nur noch Außenseiterchancen zu. Dementsprechend sind auch deren Wettquoten hoch. Wetten auf einen Sieg der Wiener werden mit einer Quote von 7,00 honoriert. Auch eine Punkteteilung erscheint für die Wettanbieter eher unwahrscheinlich. Bei einem Unentschieden kann man mit Wettquoten von 5,25 rechnen. Wie fast immer gehen die Salzburger als Favoriten in die Partie. Daher werden Wetten auf die Bullen mit einer Quote von 1,50 belohnt.
    Infografik Austria Wien Red Bull Salzburg 2018

    Austria Austria Wien – Statistik & aktuelle Form

    Austria Wien Logo

    Der gesamte Klub ist mit der aktuellen Spielzeit unzufrieden. Die Ansprüche der Fans und des Vorstandes wurden nicht einmal ansatzweise erfüllt. Von den Top Vier und damit von den europäischen Plätzen sind die Wiener 17 Punkte entfernt. Nun müssen sich die Veilchen im Sommer komplett neusortieren. Am Donnerstag wurde der erste Neuzugang verkündet, Uros Matic soll das Mittelfeld verstärken, er ist auf vielen Positionen einsetzbar und kommt vom FC Kopenhagen leihweise für zumindest ein Jahr. Am Freitag wurde James Jeggo von Sturm Graz für 3 Jahre nach Wien Favoriten geholt. Zwei Neuzugäng sind somit schon fix.

    Davor will aber die Mannschaft aus Favoriten noch Platz Sechs erobern. Derzeit steht man bei 40 Zählern. Der sich auf Rang sechs befindliche SV Mattersburg sammelte bereits 43 Punkte und kassierte ein Tor weniger. Für die erfolgreiche Aufholjagd benötigt die Austria also einen Sieg gegen Salzburg und eine Niederlage der Mattersburger. Die Vorzeichen für einen derartigen Coup stehen mehr als nur schlecht. Schon seit sechs Spielen konnten die Veilchen keinen Sieg mehr einfahren. Aus diesen Partien konnte lediglich ein Punkt geholt werden. Die Niederlage gegen Tabellenschlusslicht St. Pölten letzten Sonntag war der Tiefpunkt dieser Negativserie. Man kann also durchaus von einer katastrophalen Form sprechen.

    Weder der Angriff, noch die Defensive stach wesentlich heraus. Die Offensive der Veilchen lieferte durchschnittliche Leistungen. 47 Tore erzielte der Klub in dieser Spielzeit. Damit ist man wesentlich torgefährlicher als die Verfolger, allerdings liegt man auch weit hinter dem Spitzenfeld zurück. Der beste Torschütze der Wiener ist Raphael Holzhauser, ihm gelangen zehn Treffer. Auf die Tore des 25-jährigen Wiener Neustädter müssen die Veilchen in der nächsten Saison verzichten. Der Mittelfeldspieler wird im Sommer den Klub ablösefrei verlassen. Im kommenden Match will sich der Österreicher von den Fans ordentlich verabschieden und für Gefahr im Strafraum der Bullen sorgen. In den vergangenen fünf Bundesligaspielen schossen die Spieler aus Wien lediglich drei Tore. Zwei davon schoss Dominik Prokop, der gegen Ende der Saison wieder in Form kommt.

    Auch die Abwehr der Austria performte in dieser Saison durchschnittlich. 55 Tore kassierte die Elf vom Verteilerkreis in der Bundesliga. Für die Ansprüche des Hauptstadtklubs sind das aber eindeutig zu viele Gegentreffer. Acht der bisherigen 35 Spiele in der höchsten österreichischen Spielklasse beendete das Team nur ohne Gegentreffer. Unter Thomas Letsch wurde Patrick Pentz zur Nummer Eins der Veilchen. Der 21-jährige Salzburger stand in 23 Bundesligaspielen zwischen den Pfosten der Wiener. Trotz seines jungen Alters zählt er schon jetzt zu den Leistungsträgern der Mannschaft. Neben dem Langzeitverletzten Robert Almer fällt Thomas Salamon wegen einer Gelbsperre für die kommende Partie aus.

    Beste Torschützen in der Liga:
    Raphael Holzhauser (10 Tore)
    Kevin Friesenbichler (8 Tore)
    Felipe Pires (7 Tore)

    Voraussichtliche Aufstellung von Austria Wien:
    Pentz- Stangl, Borkovic, Madl, Klein- Serbest, Demaku- Pires, Fitz, Holzhauser- Friesenbichler (4-2-3-1)

    Letzte Spiele von Austria Wien:
    20.05.2018 – St. Pölten vs. Austria Wien 2:0 (Bundesliga)
    15.05.2018 – Wolfsberg vs. Austria Wien 2:1 (Bundesliga)
    05.05.2018 – Austria Wien vs. Admira 0:0 (Bundesliga)
    28.04.2018 – Austria Wien vs. Mattersburg 2:3 (Bundesliga)
    21.04.2018 – Lask vs. Austria Wien 1:0 (Bundesliga)

     

     

    Austria Red Bull Salzburg – Statistik & aktuelle Form

    Red Bull Salzburg Logo

    Die Saison des Red Bull Salzburg ist gut mit der des FC Bayern München vergleichbar. Die Liga dominierte man nach Belieben und kürte sich schon früh zum Meister, im europäischen Wettbewerb schied man unglücklich im Halbfinale aus und im nationalen Pokalfinale verlor man gegen den vermeintlichen Underdog. Trotz phänomenaler Leistungen stehen die Bullen zum ersten Mal seit vier Jahren ohne Double da. Das ändert aber nichts an der Übermacht des Klubs. Derzeit liegen die Salzburger 14 Punkte vor dem Tabellenzweiten Sturm Graz. Insgesamt sammelten die Gäste schon 83 Zähler. Das ist Punkterekord in der österreichischen Bundesliga. Wer die Salzburger in dieser Saison verfolgt hat, weiß, dass sich dieses Team nie zufriedengibt. Daher kann man davon ausgehen, dass dieser Rekord noch weiter nach oben gehoben werden soll. Auch am Ende der Spielzeit sind die Spieler noch in einer bestechenden Form. Die letzten sechs Ligaspiele entschieden sie allesamt für sich.

    Sowohl der Angriff, wie auch die Abwehr des Red Bull Salzburg wusste in dieser Saison zu überzeugen. In diesem Jahr war die Offensive der roten Bullen einmal mehr das Maß aller Dinge. 81 Tore schoss das Team in der Bundesliga. Das sind 13 Treffer mehr als die zweittorgefährlichsten Mannschaften Rapid Wien und Sturm Graz erzielten. Der beste Torschütze der Gäste ist Munas Dabbur. 22 Tore gehen auf das Konto des 26-jährigen Israeli. Damit greift er nach der Torschützenkrone. Der Mittelstürmer schoss bislang die meisten Tore in der Liga, aber Deni Alar ist ihm mit nur zwei Treffern weniger auf den Fersen. 14 Tore erzielten die Spieler aus Salzburg in den vergangenen fünf Spielen in der Liga. Drei davon gehen auf das Dabbur-Konto.

    Die Defensive der Salzburger ist ebenfalls eine Klasse für sich. Nur 25 Tore erhielten die Bullen aus der Mozartstadt in dieser Spielzeit. Kein anderes Bundesligateam kassierte so wenige Gegentore. In den vergangenen fünf Ligaspielen ließ die Mannschaft von Marco Rose lediglich drei Treffer zu. Der Grund dafür liegt in dem perfekt funktionierenden System. Die gesamte Truppe verteidigt als eine Einheit. Angeführt wird die Abwehr von André Ramalho und Duje Caleta–Car. Wenn dann ein Angriff doch durch kommt, ist meist Kapitän und Torwart Alexander Walke zur Stelle. Der deutsche Schlussmann und sein Ersatzmann Cican Stankovic konnten in dieser Spielzeit insgesamt 15 Mal ohne Gegentreffer bleiben. Valon Berisha, Andreas Ulmer und Hee-chan Hwang waren unter der Woche noch angeschlagen. Ob sie am Sonntag einsatzbereit sind, ist derzeit noch unbekannt. Auch auf Patrick Farkas und Hannes Wolf muss Marco Rose auf jeden Fall verzichten. Der Verteidiger Farkas zog sich gegen Rapid Wien einen Kreuzbandriss zu. Wolf darf aufgrund einer Rotsperre nicht auflaufen.

    Beste Torschützen in der Liga:
    Munas Dabbur (22 Tore)
    Fredrik Gulbrandsen (11 Tore)
    Hannes Wolf (8 Tore)

    Voraussichtliche Aufstellung von Red Bull Salzburg:
    Walke- Schlager, Ramalho,  Caleta–Car, Lainer- Yabo, Samassékou, Daka, Haidara- Gulbrandsen, Dabbur (4-4-2)

    Letzte Spiele von Red Bull Salzburg:
    20.05.2018 – Red Bull Salzburg vs. Mattersburg 1:0 (Bundesliga)
    13.05.2018 – Rapid Wien vs. Red Bull Salzburg 1:4 (Bundesliga)
    09.05.2018 – Sturm Graz vs. Red Bull Salzburg 1:0 (Pokal)
    06.05.2018 – Red Bull Salzburg vs. Sturm Graz 4:1 (Bundesliga)
    03.05.2018 – Red Bull Salzburg vs. Marseille 2:1 (Europa League)

     

     

    Austria Austria Wien vs. Red Bull Salzburg Austria Direkter Vergleich

    Trotz völlig unterschiedlicher Saisonverläufe waren die direkten Duelle der beiden Klubs in dieser Spielzeit nicht immer eindeutig. In der Saison 2017/18 trafen Austria Wien und Red Bull Salzburg schon drei Mal aufeinander. Das erste Match fand Ende September statt. Diese Partie endete torlos. Am 18. Spieltag standen sich die beiden Mannschaften ein weiteres Mal gegenüber. Das Endergebnis nach 90 Minuten lautete 1:1. Mitte März gab es das letzte Aufeinandertreffen. Damals triumphierten die Bullen souverän mit 5:0.

    Austria Austria Wien – Red Bull Salzburg Austria Statistik Highlights

    Prognose & Wettbasis-Trend Austria Austria Wien vs. Red Bull Salzburg Austria

    Die Rollen könnten vor dem Spiel wohl kaum klarer verteilt sein. Die Wiener Austria hat eine Horrorsaison überstanden. Nun möchte die Mannschaft ihren Fans einen versöhnlichen Abschluss bereiten. Vor allem in den ersten beiden Spielen gegen die Bullen zeigte das Team, dass sie das Potential hätte, auch gegen starke Gegner zu bestehen. Die Salzburger spielen in einer eigenen Liga. Wenn die Bullen ernst machen, hat kaum eine andere österreichische Mannschaft eine Chance gegen sie. Sowohl offensiv, wie auch offensiv sind die Gäste unglaublich stark.

     

    Key-Facts – Austria Wien vs. Red Bull Salzburg

    • Schon seit sechs Spielen ist Austria Wien sieglos
    • Red Bull Salzburg stellt die beste Offensive und Defensive der Liga
    • Zwei der letzten drei direkten Duelle der beiden Clubs endeten mit einem Unentschieden

     

    Wie in fast jedem anderen Spiel sind die Bullen die Favoriten. Nichts scheint für eine 180 Grandwende der Austria zu sprechen. Daher sind die Wettquoten für einen Sieg der Salzburger relativ niedrig. Die Gäste werden wie in jeder Partie Vollgas geben. Wenn die Mannschaft einmal ins Rollen kommt, kann sie kaum etwas stoppen. Daher kann man mit einer torreichen Partie rechnen. Wetten auf über 3,5 Tore erscheinen durchaus möglich. Dementsprechende Tipps sind mit einer Quote von 2,10 bei Betvictor durchaus lukrativ. Wir freuen uns auf einen letzten Bundesligaspieltag.

     

    Beste Wettquoten* für Austria Austria Wien vs. Red Bull Salzburg Austria 27.05.2018

    Austria Sieg Austria Wien: 7.00 @Betvictor
    Unentschieden: 5.25 @Sportingbet
    Austria Sieg Red Bull Salzburg: 1.50 @Interwetten

    (Wettquoten vom 23.05.2018, 16:12 Uhr)

    Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Austria Wien / Unentschieden / Sieg Red Bull Salzburg:

    14%
    X: 19%
    2: 67%

     

     

    Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Österreich & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3719]