Augsburg vs. Frankfurt, 04.02.2018 – Bundesliga

Wessen Serie reißt im direkten Duell?

/
Kevin-Prince Boateng (Frankfurt)
Kevin-Prince Boateng (Frankfurt) © G

Germany Augsburg vs. Frankfurt Germany 04.02.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis: 3:0)

Wer vor der Saison Wetten darauf platziert hätte, dass am 21. Spieltag eines der tabellarischen Spitzenspiele zwischen Augsburg und Frankfurt stattfindet, hätte damit wohl viel Geld verdienen können. Tatsächlich ist das bisherige positive Abschneiden der Teams aus der Fuggerstadt und der Mainmetropole nicht nur sehr überraschend, sondern auch alles andere als unverdient. Die Frankfurter träumen als aktueller Tabellenvierter von einer Rückkehr ins internationale Geschäft und auch der FCA darf als Achter mit lediglich drei Punkten Rückstand auf Position sechs auf die Europa League hoffen. Wer kann im direkten Duell einen Big Point landen?

Rein emotional gesehen sind die Frankfurter vielleicht im Vorteil, da sie aus den bisherigen drei Partien nach der Winterpause starke sieben Punkte holten und zuletzt zwei Siege nacheinander feierten, während Augsburg „erst“ bei vier Zählern steht. Darüber hinaus stellt die Eintracht das zweitbeste Auswärtsteam der Liga. Überhaupt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte könnten die Hessen vier Gastspiele in Folge in der Bundesliga für sich entscheiden. Die Mannschaft von Manuel Baum wird allerdings etwas dagegen haben, denn noch keines der bisherigen fünf Heimspiele gegen die SGE ging in der höchsten deutschen Spielklasse verloren. Nicht zufällig liegen die Wettquoten in dieser spannenden Begegnung eng beisammen. Quoten von 2.50 für einen Heimsieg implizieren eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 41%. Erfolgreiche Wetten auf die Gäste würden mit dem Multiplikator 3.3 vervielfacht werden. Der Anstoß im Rahmen des 21. Spieltags erfolgt am Sonntagnachmittag um 15:30 Uhr in der WWK Arena.

 

Germany Augsburg – Statistik & aktuelle Form

Augsburg Logo

Alle kritischen Experten, die spätestens nach der Winterpause einen Einbruch des FC Augsburg erwartet hätten, dürften bereits nach drei Spieltagen wieder verstummen. Die Fuggerstädter sammelten aus den ersten drei Partien im neuen Kalenderjahr immerhin vier Punkte und haben damit dafür gesorgt, dass man exakt die gleiche Ausbeute hinlegte wie zu Saisonbeginn, als es an den Spieltagen eins bis drei je einen Sieg, ein Remis sowie ein Unentschieden gab. Am vergangenen Wochenende musste sich der FCA beim wiedererstarkten Schlusslicht in Köln mit einem 1:1 zufriedengeben. Aufgrund der Tatsache, dass die Rheinländer über weite Strecken der Begegnung in Führung lagen und selbst nach dem 1:1-Ausgleich durch Caiuby noch eine Riesenchance hatten, das Heimspiel für sich zu entscheiden, konnten die Verantwortlichen um Stefan Reuter und Manuel Baum mit dem Punktgewinn schlussendlich ganz gut leben. Nach wie vor verloren die Augsburger somit keine zwei Bundesligapartien in dieser Spielzeit hintereinander – eine starke Statistik, wenn man bedenkt, dass die Rot-Weiß-Grünen im Sommer als einer der heißesten Abstiegskandidaten gehandelt worden waren. In der Tabelle halten die Südschwaben mit 28 Punkten als Achter weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze. Der Rückstand beträgt lediglich drei Zähler und soll nach Möglichkeit schon am Wochenende verkleinert werden.

Zuhause gegen Eintracht Frankfurt liegt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Sieg eingefahren werden kann – gemäß den Wettquoten – bei immerhin 41 %. Diese Prozentzahl setzt sich hauptsächlich aus der guten Heimbilanz sowie der Tatsache zusammen, dass Augsburg in der Bundesliga noch kein einziges Heimspiel gegen die SGE verlor. In Zahlen bedeutet die erwähnte Heimstärke, dass der FCA erst in zwei von zehn Matches vor heimischer Kulisse den Kürzeren zog. Diesen zwei Niederlagen stehen vier Siege sowie vier Punkteteilungen gegenüber. Seit mittlerweile fünf Heimspielen ist die Baum-Elf ungeschlagen (zwei Siege, drei Remis). In der Vereinsgeschichte gab es bislang nur zwei längere Serien als die aktuelle, die am Samstag ihre Fortführung finden soll. Die letzte Heimpleite setzte es am 21. Oktober gegen Hannover 96.

Personell gab es unter der Woche zwei schlechte und eine gute Nachricht zu vermelden. Zum einen verletzte sich Abwehrchef Jeffrey Gouweleeuw gegen Köln so schwer am Knie, dass er für die kommenden zwei Monate vermutlich ausfallen wird. Zum anderen verdichteten sich die Gerüchte, dass Augsburgs formstarker Außenverteidiger Daniel Opare im Sommer zum FC Schalke 04 wechseln könnte. Der afrikanische Cafu, wie er einst aufgrund seines großen Talents genannt wurde, traf sich mit Knappen-Manager Christian Heidel und Domenico Tedesco, um sich näher kennenzulernen. Gut möglich, dass Manuel Baum am Sonntag deshalb auf seinen Verteidiger verzichten wird und Framberger seinen Platz einnimmt. [pullquote align=“left“ cite=“Manuel Baum über den wechselwilligen Daniel Opare“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Ich werde mit ihm darüber noch sprechen und ihm meinen Standpunkt klar und deutlich sagen. Das bleibt aber intern, so etwas kläre ich mit dem Spieler. Ich höre mir erst die Aussage des Spielers an, bevor ich hier wild herumspekuliere.“[/pullquote]
Definitiv nicht zur Verfügung wird zudem Rhani Khedira nach seiner fünften gelben Karte stehen. Für Gouweleeuw dürfte der zuletzt unsichere Kevin Danso in die Startelf rutschen. Jan Moravek (im zentralen Mittelfeld) und Marcel Heller (rechte Seite) scheinen ebenfalls gute Chancen auf einen Startelf-Einsatz zu haben – beide liefen im Training in der ersten Elf auf. Die anfangs angesprochene gute Nachricht sind wir Ihnen noch schuldig – diese betrifft Torwart Marwin Hitz, der im Sommer eine Vertragsverlängerung ablehnte, nun aber wieder gesprächsbereit scheint.

Voraussichtliche Aufstellung von Augsburg:

Hitz – Framberger, Danso, Hinteregger, Max – Moravek, D. Baier – Koo (Heller), Gregoritsch, Caiuby – Finnbogason

Letzte Spiele von Augsburg:
27.01.2018 – Köln vs. Augsburg 1:1 (Bundesliga)
20.01.2018 – Gladbach vs. Augsburg 2:0 (Bundesliga)
13.01.2018 – Augsburg vs. HSV 1:0 (Bundesliga)
16.12.2017 – Augsburg vs. Freiburg 3:3 (Bundesliga)
13.12.2017 – Schalke vs. Augsburg 3:2 (Bundesliga)

 

 

Germany Frankfurt – Statistik & aktuelle Form

Frankfurt Logo

Wenn zahlreiche Frankfurt-Fans ihren WhatsApp-Status ändern und – fast schon größenwahnsinnig – die Bundesligatabelle posten, muss etwas Besonderes passiert sein. Am vergangenen Freitag gegen 22:20 Uhr war exakt dieses Phänomen eingetreten. Nur wenige Minuten nach dem Abpfiff der Bundesligapartie Frankfurt gegen Borussia Mönchengladbach kursierten die Bilder des vorläufigen Klassements durch die sozialen Medien, in denen die Mannschaft von Niko Kovac plötzlich als erster Bayern-Jäger auf Position zwei zu finden war. Zwar wurde diese Platzierung durch die übrigen Begegnungen am Samstag beziehungsweise Sonntag noch etwas relativiert, doch auch Rang vier nach 20 Spieltagen ist für die Hessen ein riesiger Erfolg, der im Sommer in dieser Form überhaupt nicht zu erwarten war. Mit 33 Punkten liegen die Frankfurter momentan sogar auf Champions League Kurs. Sollte nach 34 Spieltagen ein Platz unter den Top sechs herausspringen, wäre man in der Mainmetropole mehr als zufrieden. Bis dahin ist es allerdings ein weiter, steiniger Weg, auf dem am kommenden Sonntag der FC Augsburg als nächster Gradmesser wartet.

Erfreulich aus Sicht der Adler ist sicherlich die Tatsache, dass man auswärts antreten darf. In der Fremde konnte in der laufenden Saison nur der FC Bayern (22) mehr Punkte verbuchen als Eintracht Frankfurt (21). Sechs von zehn Auswärtsspielen wurden gewonnen. Zudem gab es drei Unentschieden und bloß eine Niederlage bei RB Leipzig (1:2). Seit mittlerweile sechs Bundesliga-Gastspielen ist die Kovac-Elf ungeschlagen. Interessant ist hierbei der Fakt, dass die SGE trotz der guten Ergebnisse in diesem Zeitraum (vier Siege, zwei Remis) stets exakt ein Gegentor kassierte. Ob die beeindruckende Ausbeute auf gegnerischen Plätzen auch in der WWK Arena Bestand hat, darf aus historischen Gründen angezweifelt werden, denn noch nie konnte eine Frankfurter Mannschaft ein Ligaspiel in Augsburg gewinnen. Trotzdem sind die Fuggerstädter kein Angstgegner für den Tabellenvierten, vor allem da nur eines der jüngsten sechs direkten Duelle verloren ging (vier Remis, ein Sieg). Sollte es den Frankfurtern am Sonntag tatsächlich gelingen, erneut alle drei Punkte zu entführen, würden sie nicht nur im Klassement vermutlich klettern, sondern ebenso einen neuen Vereinsrekord aufstellen. Vier Auswärtssiege in einer Bundesligasaison gab es für die Kicker aus der Finanzmetropole nämlich noch nie. Wir haben jedenfalls den Eindruck, dass die Mannschaft von Niko Kovac gefestigter ist denn je und mit dem Selbstvertrauen aus sieben Punkten im Jahr 2018 gute Chancen hat, aus Augsburg etwas Zählbares mitzunehmen. Entsprechende Wetten sollten in jedem Fall in Betracht gezogen werden.

David Abraham, Jonathan de Guzman und Alex Meier werden verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Ante Rebic muss wegen seiner fünften gelben Karte zusehen. Für ihn könnte Luka Jovic in die Startelf rutschen. [pullquote align=“right“ cite=“Kovac zur Frage, ob Haller und Rebic zusammen auflaufen können“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Sie haben schon beim Pokalspiel in Schweinfurt zusammen gespielt, das hat gepasst. Ich sehe kein Problem darin, dass beide zusammen auflaufen“[/pullquote]
Der junge Serbe ist momentan der effektivste Stürmer der Bundesliga, braucht keine 80 Minuten für ein Tor und liegt in dieser Rangliste damit vor Weltstars wie Werner, Lewandowski oder Thomas Müller. Gegen Wolfsburg und Gladbach traf der Angreifer als „Joker“. Nun könnte er von Beginn an ran. Andere Veränderungen sind aufgrund des guten Rückrundenstarts nicht zu erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung von Frankfurt:

Hradecky – Salcedo, Hasebe, Falette – M. Wolf, Mascarell, Chandler – K.-P. Boateng, Gacinovic – Haller, Jovic

Letzte Spiele von Frankfurt:
26.01.2018 – Frankfurt vs. Gladbach 2:0 (Bundesliga)
20.01.2018 – Wolfsburg vs. Frankfurt 1:3 (Bundesliga)
13.01.2018 – Frankfurt vs. Freiburg 1:1 (Bundesliga)
06.01.2018 – Frankfurt vs. Aue 3:1 (Vereins-Freundschaftsspiele)
20.12.2017 – 1. FC Heidenheim vs. Frankfurt 1:2 (DFB-Pokal)

 

Offensivfeuerwerk bei Reds gegen Spurs?
Liverpool – Tottenham 04.02.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Augsburg vs. Frankfurt Germany Direkter Vergleich

39 Begegnungen gab es bislang zwischen Augsburg und Frankfurt. Wir wollen die insgesamt 28 Aufeinandertreffen in der Oberliga Süd von 1945 bis 1963 allerdings ausklammern, da sie für das kommende Match am Sonntag keinerlei Relevanz haben. In den elf Partien in der Bundesliga spricht die Bilanz seit 2012 knapp für den FCA, der auf vier Siege kommt. Die Eintracht hingegen gewann erst zweimal. Der Großteil aller Spiele endete jedoch unentschieden (fünf). Interessant ist die Tatsache, dass die Fuggerstädter in allen fünf Bundesliga-Heimspielen (zwei Siege, drei Remis) gegen die Adler ungeschlagen blieben.

Im Hinspiel der laufenden Saison behielten ebenfalls die Mannen von Manuel Baum die Oberhand. Phillip Max und Caiuby erzielten die Tore für die Gäste, Luka Jovic gelang lediglich noch der Anschlusstreffer zum 1:2-Endstand. Ein friedliches Wiedersehen wird es übrigens zwischen den beiden Managern geben, denn Stefan Reuter (FCA) und Fredi Bobic (SGE) wurden 1996 gemeinsam Europameister. Auch für Marcel Heller wird die Begegnung sicherlich etwas Besonderes, denn Heller spielte 2007/08 und von 2009 bis 2011 34 Mal für Frankfurt in der höchsten deutschen Fußballliga (zwei Tore).

Germany Augsburg – Frankfurt Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Augsburg vs. Frankfurt Germany

Der FC Augsburg und Eintracht Frankfurt sind zwei der positivsten Überraschungen in der laufenden Bundesligasaison. Wohl nur die wenigsten Experten hätten den im Sommer noch als Abstiegskandidaten gehandelten Mannschaften eine derart sorgenfreie Spielzeit zugetraut. Augsburg rangiert mit 28 Punkten auf dem achten Platz, während Frankfurt mit starken 33 Zählern momentan sogar die vierte Position einnimmt. Einen klaren Favoriten können wir im direkten Duell nicht ausmachen, auch wenn die Frankfurter vielleicht den kleinen Vorteil haben, dass sie aus den jüngsten drei Begegnungen beachtliche sieben Punkte holten. Augsburg kommt im gleichen Zeitraum auf vier Zähler.

 

Key-Facts – Augsburg vs. Frankfurt

  • Augsburg ist seit fünf Heimspielen ungeschlagen
  • Die Eintracht stellt die zweitbeste Auswärtsmannschaft der Liga und hat seit dem 23. September in der Fremde nicht mehr verloren
  • Der FCA ist in fünf Heimspielen gegen Frankfurt in der Bundesliga noch ohne Niederlage

 

Des Weiteren ist die Auswärtsbilanz der SGE ein Grund, Wetten auf die Gästemannschaft zu platzieren. Nur der FC Bayern holte im Saisonverlauf mehr Punkte in der Fremde als die Eintracht. Alleine die vergangenen drei Auswärtspartien konnte die Mannschaft von Niko Kovac siegreich gestalten. Ungeschlagen auf des Gegners Platz sind die Adler bereits seit dem 23. September 2017 und damit seit sechs Begegnungen. Zwar hat Augsburg noch nie ein Heimspiel in der Bundesliga gegen Frankfurt verloren, allerdings könnte sich dies am kommenden Wochenende ändern. Wir gehen mit den Wettquoten nicht konform und würden unsere Wetten tendenziell eher auf einen Dreier der Hessen setzen. Als Absicherung könnten die Quoten auf einen Auswärtssieg mit Cashback bei Unentschieden (DNB) gelten. Zudem gehen wir nicht von sonderlich vielen Toren aus, sodass ein Under 2.5 ebenfalls erfolgversprechend ist.

William Hill 30€ Bundesliga-Special für Neukunden zum 21. Spieltag
5€ wetten & 30€ in Gratiswetten kassieren

 

Beste Wettquoten* für Germany Augsburg vs. Frankfurt Germany 04.02.2018

Germany Sieg Augsburg: 2.50 @Interwetten
Unentschieden: 3.40 @Betvictor
Germany Sieg Frankfurt: 3.30 @Betway

(Wettquoten vom 01.02.2018, 07:02 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Augsburg / Unentschieden / Sieg Frankfurt:

1: 41%
X: 29%
2: 30%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Bundesliga-Spiele vom 02.02. - 04.02.2018 (21. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
02.02./20:30 de Köln - Dortmund 2:3 Bundesliga 21. Spieltag
03.02./15:30 de Hertha - Hoffenheim 1:1 Bundesliga 21. Spieltag
03.02./15:30 de Freiburg - Leverkusen 0:0 Bundesliga 21. Spieltag
03.02./15:30 de Schalke - Werder Bremen 1:2 Bundesliga 21. Spieltag
03.02./15:30 de Mainz - Bayern 0:2 Bundesliga 21. Spieltag
03.02./15:30 de Wolfsburg - VfB Stuttgart 1:1 Bundesliga 21. Spieltag
03.02./18:30 de Gladbach - RB Leipzig 0:1 Bundesliga 21. Spieltag
04.02./15:30 de Augsburg - Frankfurt 3:0 Bundesliga 21. Spieltag
04.02./18:00 de HSV - Hannover 1:1 Bundesliga 21. Spieltag