Aue vs. Osnabrück, 25.07.2015 – 3. Liga

Veilchenpower zum Drittligaauftakt!

/
Walpurgis
Trainer Maik Walpurgis (Osnabrueck) ©

Germany Aue vs. Osnabrück Germany 25.07.2015, 14:00 Uhr – 3. Liga (Endergebnis 0:0)

Das Vorgeplänkel hat endlich ein Ende! Am kommenden Wochenende kämpfen die Teams im deutschen Profifussball wieder um Punkte, Aufstiege, Meisterschaften und den Klassenerhalt. Die Bundesligisten können sich zwar noch weitere zwei Wochen auf das erste Pflichtspiel im DFB-Pokal vorbereiten, doch sowohl in der 2.Fußballbundesliga als auch in Liga 3 rollt der Ball ab Freitagabend wieder. In der dritten Liga kommt es am Samstagmittag gleich zu dem ein oder anderen wirklich interessanten Duell, mit dem wir uns beschäftigen wollen. Mit Absteiger Erzgebirge Aue und dem VFL Osnabrück treffen beispielsweise zwei zweitligaerprobte Clubs aufeinander, die in der laufenden Saison gerne wieder in den oberen Tabellenregionen anknüpfen würden.

Bei den Erzgebirglern gab es nach dem dramatischen Abstieg am letzten Spieltag einen größeren Umbruch. Viele neue Spieler, ein neuer Trainer und auch ein neues Konzept sollen die Veilchen kurz- bis mittelfristig zurück in die zweithöchste Spielklasse Deutschlands bringen. Vor allem ein guter Start in die Spielzeit steht bei den Verantwortlichen hoch im Kurs, um die negativen Gedanken der Vorsaison endgültig wegzuspülen. Zum Auftakt geht es für die ambitionierten Auer gegen den VFL Osnabrück, der nach einem ebenfalls enttäuschenden Spieljahr 2014/2015 ebenso nach vorne schaut. Der Kern des Teams ist zusammengeblieben und wurde darüber hinaus noch gezielt verstärkt. Sowohl im Erzgebirge als auch in Niedersachsen ist der Aufstieg kein Muss, dennoch glaubt man an die eigene Stärke und die realistische Chance, eine gute Rolle in der engen Dritten Liga spielen zu können. Wer kann diese Erwartungen am ersten Spieltag besser auf den Platz bringen? Wir werden es am Samstagmittag ab 14:00 Uhr im Sparkassen-Erzgebirgsstadion erfahren, wo Schiri Dr. Robert Kampka die Partie anpfeiffen wird. Übertragen wird die Begegnung übrigens im MDR und im Livestream auf der MDR-Internetseite.

 

Galatasaray möchte die Fans in Klagenfurt erfreuen!
Galatasaray vs. Udinese 25.07.2015, Wettbasis.com Analyse

 

Germany Aue – Statistik & aktuelle Form

Obwohl ich als neutraler Zuschauer einfach einen spannenden letzten Zweitligaspieltag sehen wollte, taten mir die Veilchen aus dem Erzgebirge irgendwie leid. Nach einer katastrophalen Hinrunde und einer soliden Rückrunde hätte Aue am 34. und abschließenden Spieltag tatsächlich noch den Klassenerhalt aus eigener Hand schaffen können. Was die Truppe vom symphatischen Coach Tomislav Stipic brauchte, war ein Auswärtserfolg beim 1.FC Heidenheim, der jedoch spätestens nach 72 Spielminuten in aussichtlose Ferne gerückt war. Heidenheim führte mit 2:0 und die direkten Konkurrenten der Erzgebirgler dachten, aufatmen zu können. Nichts da! Aue bewies ein absolutes Kämpferherz, kam in der 80.Minute zum Anschlusstreffer und durch Keeper Martin Männel kurz vor Schluss sogar zum Ausgleich (88.). Ein weiteres Tor hätte den Ostdeutschen gefehlt, um die direkte Rettung, ohne Relegation, zu schaffen. Mit dem Mute der Verzweiflung hatte Aue sogar noch eine weitere Einschussmöglichkeit, dennoch blieb es beim so bitteren 2:2 Unentschieden, das letztlich den Abstieg in die Drittklassigkeit besiegelte. Nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses (-15) gegenüber dem TSV 1860 München (-10) beendeten die Lila-Weißen die Saison auf Position 17 und damit einem direkten Abstiegsplatz.

Symphatie hin, Trauer her – recht schnell waren sich die Verantwortlichen einig, dass ein Umbruch im Erzgebirge stattfinden müsse. [pullquote align=“right“ cite=“Pavel Dotchev“]“Wir wollen unserem begeisterungsfähigen Publikum attraktiven, erfolgreichen Fußball bieten. Wir wollen selbst agieren und nicht warten, was der Gegner macht.“[/pullquote] Dieser sollte zwar durchaus mit dem jungen Coach Stipic angegangenen werden, allerdings sagte der ehemalige Ingolstädter U23-Trainer ab, sodass Präsident Helge Leonhardt Ausschau halten musste. Die Wahl fiel schließlich auf den erfahrenen Pavel Dotchev, der den Veilchen eine neue Identität verpassen und mittelfristig die Rückkehr in die Zweite Liga anpeilen soll. Auch vom letztjährigen Kader ist nicht mehr viel übrig geblieben. 18 Abgängen stehen aber immerhin 24 Neuzugängen gegenüber, was Hoffnung auf einen neuen Konkurrenzkampf um die Plätze macht. Dotchevs Aufgabe in der Vorbereitung war also, aus einem sozusagen bunten Haufen eine Einheit zu formen, die gleich einen vielversprechenden Start hinlegen kann, um mit Selbstvertrauen und Selbstsicherheit den weiteren Weg zu ebnen. Der 49Jährige Übungsleiter, der die Dritte Liga aus dem Eff-Eff kennt, verspricht jedenfalls einen mutigen, offensiven Spielstil, der die so treuen Fans im Erzgebirgsstadion begeistern soll. Die Testspiele verliefen doch recht ordentlich. Die Generalprobe beim Regionalligisten Carl Zeiss Jena gewannen die ambitionierten Auer beispielsweise souverän mit 4:1. Kann das junge Team am Samstag gegen Osnabrück den positiven Eindruck bestätigen? Mit Ausnahme von Nils Miatke sind alle Mann einsatzbereit.

Voraussichtliche Aufstellung von Aue
Martin Männel – Sebastian Hertner, Pawel Baranowski, Steve Breitkreuz, Calogero Rizzuto – Mike Könnecke, Louis Samson, Phillip Riese, Simon Skarlatidis – Nicky Adler, Max Wegner – Trainer: Pavel Dotchev

Letzte Spiele von Aue:
18.07.2015 – Jena vs. Aue 1:4 (Freundschaftsspiel)
10.07.2015 – Auerbach vs. Aue 0:0 (Freundschaftsspiel)
24.05.2015 – Heidenheim vs. Aue 2:2 (2. Bundesliga)
17.05.2015 – Aue vs. Kaiserslautern 0:0 (2. Bundesliga)
09.05.2015 – Union Berlin vs. Aue 1:2 (2. Bundesliga)

 

 

Samstag zur Prime Time – doch RBL nur in Liga 2 aktiv!
FSV Frankfurt vs. RB Leipzig 25.07.2015 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Osnabrück – Statistik & aktuelle Form

Die vergangene Drittligasaison verlief für den VFL Osnabrück alles andere als nach Plan. Nach dem vielversprechenden fünften Platz 2013/2014 wollten die Niedersachsen mit ähnlichem Kader und gezielten Verstärkungen eigentlich in Richtung Top 3 schielen, doch relativ schnell wurde deutlich, dass dies mehr als Wunschtraum einzustufen war. Von Beginn an lief der ehemaligen Zweitligisten den eigenen hohen Erwartungen hinterher und musste sich schlussendlich mit dem enttäuschenden 11.Platz zufrieden geben. Die Tatsache, dass 14 Saisonspiele verloren gingen und man sogar ein negatives Torverhältnis aufwies (-2) beweist die Annahme, dass beim VFL einiges im Argen lag und mehr auch einfach nicht drin war. Nichtsdestotrotz vertrauen die Verantwortlichen auch im neuen Spieljahr wieder dem jungen Coach Maik Walpurgis. Die wenigen schmerzhaften Abgänge von Keeper Daniel Heuer Fernandes und Top-Torschütze Stanislav Iljutcenko konnten einigermaßen kompensiert werden. Im Angriff soll nun der Ex-Rostocker Halil Savran gemeinsam mit Addy Waku Menga auf Torejagd gehen. Im Tor sowie in der Verteidigung gelang den Osnabrückern jeweils ein Coup. Zum einen wurde der hochtalentierte Torwart Marvin Schwäbe von der TSG Hoffenheim ausgeliehen; zum anderen konnte U19-Europameister Anthony Shyre (Hertha BSC) für die Innenverteidigung verpflichtet werden.

In den Testspielen hatte man das Gefühl, dass die Mannschaft besser funktioniert als im Vorjahr und die Neuzugänge sich auch als Verstärkungen entpuppen könnten. Gegen unterklassige Teams gab sich der VFL überhaupt keine Blöße und selbst gegen die Bundesligisten Schalke 04 und 1.FC Köln (beide Male 2:3 Niederlagen) präsentierte sich die Walpurgis-Mannschaft mehr als ordentlich. Traditionell sind die Norddeutschen aber in der heimischen Osnatel-Arena stärker einzuschätzen. 2014/2015 gab es nur drei Auswärtssiege, dafür aber gleich neun Niederlagen in 19 Partien (19:31 Tore). Kontinuität heißt das Stichwort in Osnabrück und trotzdem gab es im Spielsystem eine signifikante Änderung zur Vorsaison. In der Vorbereitung ließ Rotschopf Walpurgis hauptsächlich mit Dreierkette in der Abwehr spielen, die zeitweise einen guten Job erledigte, aber in einem Pflichtspiel natürlich nochmal vor andere Aufgaben gestellt werden wird. Ähnlich wie auch den Gegner aus Aue erwarten wir die Niedersachsen ebenfalls mutig und offensiv. Eine Nullnummer zum Auftakt ist daher eher unwahrscheinlich. Frank Lehmann und Tom Christian Merkens stehen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung von Osnabrück
Marvin Schwäbe – Davide Grassi, Tobias Willers, David Pisot – Alexander Dercho, Sofian Chahed, Christian Groß, Massimo Ornatelli – Marcos Alvarez, Marcel Kandziora (Addy Waku Menga) – Halil Savran – Trainer: Maik Walpurgis

Letzte Spiele von Osnabrück:
19.07.2015 – Osnabrück vs. Schalke 2:3 (Freundschaftsspiel)
11.07.2015 – Osnabrück vs. Köln 2:3 (Freundschaftsspiel)
07.07.2015 – Lotte vs. Osnabrück 1:2 (Freundschaftsspiel)
02.07.2015 – Osnabrück vs. Viktoria Köln 1:0 (Freundschaftsspiel)
23.05.2015 – Osnabrück vs. Halle 2:0 (3. Liga)

 

 

Der VfL zu Gast im Londoner Emirates Cup
Wolfsburg vs. Villarreal 25.07.2015 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Aue vs. Osnabrück Germany Direkter Vergleich

14mal standen sich Erzgebirge Aue und der VFL Osnabrück bereits gegenüber. Bezeichnend für diese interessante Auftaktbegegnung ist die Tatsache, dass der Großteil dieser Aufeinandertreffen in der Zweiten Fußballbundesliga passierten. Von den sechs Partien im Bundesliga-Unterhaus konnte Osnabrück deren vier gewinnen (Aue 2). Insgesamt führen die Niedersachsen den direkten Vergleich mit 8:4 Siegen an. Zwei Matches endeten ohne Sieger. Im Schnitt fielen knapp 3 Tore pro Spiel. Das letzte Duell fandet im DFB-Pokal 2013/2014 statt. Damals siegte der klassentiefere VFL Osnabrück zuhause gegen Aue mit 3:0. Auch das letzte Spiel im Erzgebirge (2010/2011) konnte Osnabrück gewinnen (1:0).

Sportingbet erhöht Bonus für Neukunden mit Extra-Wettgutschein obendrauf
Anmelden und doppelt belohnt werden – 150€ Bonus & Gratiswette sichern!

 

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Aue gegen Osnabrück Germany

Vor dem ersten Spieltag sind Prognosen natürlich immer schwer. Wir haben lediglich Eindrücke aus den Testspielen gesammelt und versuchen anhan dieser Daten eine einigermaßen treffende Analyse bereitzustellen. Grundsätzlich erwarten wir mit Aue und Osnabrück zwei ambitionierte Teams, die beide offensiv auftreten wollen. Aus diesem Grund erwarten wir doch das ein oder andere Tor, sodass eine Over 2.5 Wette angespielt werden kann. Was den Sieg angeht, sehen wir die Gastgeber aus Aue leicht vorne. Zwar gab es im Sommer einen Umbruch, doch die ordentlichen Testspiele, die traditionelle Heimstärke und die Qualität der einzelnen Spieler machen Hoffnung auf einen Start nach Maß. Wir glauben deshalb an einen Erfolg der Auer und würden uns ergebnistechnisch auf ein 3:1 oder 3:2 festlegen wollen.

Beste Wettquoten für Germany Aue vs. Osnabrück Germany 25.07.2015

Germany Sieg Aue: 2.40 @Interwetten
Unentschieden: 3.40 @MyBet
Germany Sieg Osnabrück: 3.20@MyBet

CONTENT :

3. Liga Spiele 24.07. -26.07.2015 (1. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Bemerkung
24.07./20:30 de Magdeburg - Erfurt 2:1 3. Liga 1. Spieltag
25.07./14:00 de Aue - Osnabrück 0:0 3. Liga 1. Spieltag
25.07./14:00 de Dresden - Stuttgart 2 4:1 3. Liga 1. Spieltag
25.07./14:00 de Wiesbaden - Würzburger Kickers 0:0 3. Liga 1. Spieltag
25.07./14:00 de Kiel - Mainz 2 0:4 3. Liga 1. Spieltag
25.07./14:00 de Rostock - Bremen 2 1:2 3. Liga 1. Spieltag
25.07./14:00 de Aalen - Chemnitz 0:0 3. Liga 1. Spieltag
25.07./14:00 de Stuttgarter Kickers - Fortuna Köln 2:1 3. Liga 1. Spieltag
25.07./14:00 de Münster - Großaspach 1:1 3. Liga 1. Spieltag
26.07./14:00 de Cottbus - Halle 2:0 3. Liga 1. Spieltag