Altach vs. Gent, 03.08.2017 – Europa League

Gelingt Altach in Innsbruck die Sensation?

/
Ngamaleu (Altach)
Ngamaleu (Altach) © GEPA pictures

Austria Altach vs. Gent Belgium 03.08.2017, 20:30 Uhr – Europa League (Endstand 3:1)

Noch sind drei österreichische Mannschaften in der UEFA Europa League vertreten. In den Hinspielen der dritten Qualifikationsrunde gab es für die drei Rot-Weiß-Roten Vertreter jedoch nicht viel zu jubeln. Sturm Graz musste sich trotz einer guten Leistung 1:2 Fenerbahce Istanbul geschlagen geben, die Wiener Austria kam zuhause gegen AEL Limassol nicht über ein torloses Remis hinaus. Ein Unentschieden holte auch der Cashpoint SCR Altach, doch dieser Punkt auswärts bei KAA Gent war die große positive Überraschung.

Die Vorarlberger waren in diesem KO-Duell krasser Außenseiter und konnten sich durch dieses Remis in eine sehr gute Ausgangsposition bringen. Gent-Trainer Vanhaezebrouck war nach dem Spiel sichtlich angefressen. Größer sieht er die Chance nun nicht, in die Play-Off Runde zu kommen. Das Rückspiel in der dritten Qualifikationsrunde wird jedoch nicht im beschaulichen Vorarlberger Ländle über die Bühne gehen, sondern im Innsbrucker Tivoli Stadion. Die Vorarlberger haben in der Cashpoint-Arena nicht genügend Sitzplätze, um ein Spiel in der dritten Qualifikationsrunde bestreiten zu können. Knapp zwei Autostunden entfernt liegt das Innsbrucker Tivoli Stadion. Der Heimvorteil wird dadurch auf ein Minimum reduziert. Spielbeginn ist am Donnerstag um 20:30 Uhr.

Schlägt Neuzugang Valere Germain erneut zu?
Oostende vs. Marseille, 03.08.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Austria Altach – Statistik & aktuelle Form

Altach Logo

Die Vorarlberger starteten schon Ende Juni in die neue Saison und konnten unter Neu-Trainer Klaus Schmidt kaum eine echte Vorbereitung bestreiten. Das ist keine einfache Situation, doch die Vorarlberger haben die Sache bisher mit Bravour gemeistert. Nach den langen Reisen nach Georgien und Weißrussland gab es mit KAA Gent nun nicht nur einen international bekannten Verein sondern auch ein Los, bei dem sich die Reisestrapazen in Grenzen halten – dachten sich zumindest die Vereinsverantwortlichen! Doch die Heimreise aus Gent – beziehungsweise vom Flughafen Oostende – war eine reine Farce. Am Freitag in der Früh hätte Altach nach Wien abheben sollen, da am Sonntag das Liga-Spiel gegen Admira Wacker Mödling auf dem Programm stand. Die Spieler waren bereits im Flieger, mussten diesen aber wieder verlassen aufgrund von technischen Problemen. Nach mehreren Stunden Warten auf dem Flughafen wurde die Rückkehr auf Samstagmorgen verschoben. Erneut ging es zum Boarding, doch Netzer & Co mussten wieder zurück ins Flughafengelände. Erneut war ein technischer Defekt aufgetreten. Eine Charter-Maschine sorgte dann am Samstagnachmittag mit über 30-stündiger Verspätung für die Rückkehr nach Wien.

Anstatt Regeneration inklusive Eisbad und Massagen gab es dementsprechend ein langes Warten am Flughafen. Wenig überraschend, dass nach dieser ungünstige Vorbereitung das Spiel gegen Admira Wacker Mödling am Sonntag verloren ging. Die 1:4-Niederlage war zudem noch sehr deutlich, doch angesichts der besonderen Umstände ein wenig nachvollziehbar. Zudem rotierte Klaus Schmidt kräftig durch. Die erste Pflichtspielniederlage im achten Spiel ist mit Sicherheit kein Beinbruch.

[pullquote align=“right“ cite=“Martin Kobras“]“Für die ganze Mannschaft ist es heute nicht gut gelaufen, es war aber nicht ungerecht. Man hat gemerkt, dass wir geistig auch nicht ganz frisch waren. Die Reisestrapazen wollen und sollten wir nicht als Ausrede hernehmen. Wir müssen das möglichst schnell abhaken, regenerieren und schauen, dass wir am Donnerstag fit sind.“[/pullquote]

Die Spieler wollten diese Odysee nicht als Ausrede hernehmen aber selbstverständlich war jene noch in den Köpfen. Nun gilt es den Blick nach vorne zu richten. Torhüter Martin Kobras, im Hinspiel mit einer bärenstarken Leistung, sprach stellvertretend für die Mannschaft und forderte ein schnelles Abhaken. Altach wird im Rückspiel weiterhin auf die Langzeitverletzten Andreas Lukse und Boris Prokopic verzichten müssen. Andreas Lienhart, der im Hinspiel schon früh ausgewechselt werden musste, wird auch am Donnerstag fehlen. Emanuel Sakic wird wieder die Aufgabe auf der rechten Verteidigerposition einnehmen.

Positive Meldungen gab es am Dienstag noch in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz. Die Infrastruktur-Offensive kann in den kommenden Monaten vorangetrieben werden. Nach einem langen Hin und Her wird der Cashpoint SCR Altach eine neue Südtribüne bekommen. Für internationale Spiele beträgt das Fassungsvermögen nach dem Umbau dann 5.000 Zuschauer und damit wären die Spiele für die dritte Runde sowie Play-Off Spiele auch im Ländle möglich.

Voraussichtliche Aufstellung von Altach:
Kobras – Schreiner, Netzer, Zech, Sakic – Ngwat-Mahop, Piesinger, Salomon, Dobras – Nutz – Moumi Ngamaleu

Letzte Spiele von Altach:
30.07.2017 – Admira vs. Altach 4:1 (Bundesliga)
27.07.2017 – Gent vs. Altach 1:1 (Europa League)
23.07.2017 – Altach vs. Austria Wien 3:0 (Bundesliga)
20.07.2017 – Dinamo Brest vs. Altach 0:3 (Europa League)
16.07.2017 – Dornbirn vs. Altach 1:5 (ÖFB Cup)

 

Kann Athletic Bilbao der Favoritenrolle im Rückspiel gerecht werden?
Athletic Bilbao vs. Dinamo Bukarest, 03.08.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Belgium Gent – Statistik & aktuelle Form

Gent Logo

Dieser Saisonstart ging gründlich daneben. Der belgische Spitzenklub KAA Gent hat schon nach den ersten zwei Pflichtspielen eine kleine Krise. Neben dem Hinspiel-Remis gegen die Vorarlberger gab es auch zum Auftakt der neuen Jupiler League Saison eine herbe Enttäuschung. Gegen VV St. Truiden konnte zwar Neuzugang Franko Andrijasevic (kam vom kroatischen Meister HNK Rijeka) die 1:0-Führung erzielen, doch im zweiten Durchgang ließ sich Gent die Partie noch aus der Hand nehmen. Schlussendlich gab es eine 2:3-Niederlage und auch im zweiten Spiel einen Nackenschlag für Gent. Den entscheidenden Treffer von Cristian Ceballos musste Gent in Minute 88 hinnehmen.

Der schwache Saisonstart des einfachen belgischen Meisters kann durchaus als eine Überraschung angesehen werden. In den letzten Jahren entwickelte sich der Verein mit einer klugen Transferpolitik zu einem absoluten Spitzenklub in Belgien. Auch in diesem Sommer hatten die Aktivitäten Hand und Fuß. Die Abgänge bei Gent hielten sich in Grenzen und der bereits angesprochene Andrijasevic sowie Mamadou Sylla (KAS Eupen) und Damien Marcq (RSC Charleroi) konnten neu verpflichtet werden. Andrijasevic war der beste Spieler der vergangenen Saison in Kroatien und Sylla mit zwölf Toren und neun Assists überzeugte ebenfalls. Bisher läuft es jedoch nicht nach Wunsch und Gent steht vor dem Rückspiel in Innsbruck mächtig unter Druck. Immerhin stand Gent in der vergangenen Saison noch im Achtelfinale der UEFA Europa League. Nun könnte das internationale Abenteuer bereits nach 180 Minuten ein jähes Ende finden. Angesichts der vergangenen Saison ist die Chance auf ein sensationelles Scheitern gar nicht so gering. In der Saison 2016/17 konnte Gent lediglich zwei von 15 Auswärtsspielen für sich entscheiden. Zwar gab es auch sieben Punkteteilungen, allerdings würde Gent ein torloses Remis nicht ausreichen, um den Einzug in die nächste Runde zu sichern.

Die Qualität bei den Belgiern ist ohne Wenn und Aber deutlich höher einzustufen. Dies war auch über weite Strecken im Hinspiel zu erkennen, doch mit jeder gespielten Minute wird der Druck auf Gent noch größer. Torhüter Lovre Kalinic wird aufgrund eines gebrochenen Zehs nicht spielen können. Yannick Thoelen steht wohl zwischen den Pfosten. Mit Mittelfeldspieler Renato Neto fällt zudem der Denker und Lenker aufgrund einer Knie-Operation aus. Bei Thomas Foket, Rechtsverteidiger, ist nach einem diagnostizierten Herzfehler nicht an Leistungssport zu denken.

Voraussichtliche Aufstellung von Gent:
Thoelen – Gigot, Asare, Mitrovic – Dejaegere, Marcq, Milicevic, Verstraete – Simon, Coulibaly, Kubo

Letzte Spiele von Gent:
30.07.2017 – VV St. Truiden vs. Gent 3:2 (Pro League)
27.07.2017 – Gent vs. Altach 1:1 (Europa League)
22.07.2017 – Beerschot-Wilrijk vs. Gent 2:3 (Freundschaftsspiel)
21.07.2017 – Lens vs. Gent 1:3 (Freundschaftsspiel)
19.07.2017 – AEK Athen vs. Gent 1:1 (Freundschaftsspiel)

 

Rückspiel nur noch Formsache für den AC Milan?
AC Milan vs. Craiova, 03.08.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Austria Altach vs. Gent Belgium Direkter Vergleich

Schon im Vorfeld des Hinspiels war deutlich zu spüren, dass die Belgier sich ihrer Sache sehr sicher sind. KAA Gent gilt und galt in diesem KO-Duell selbstverständlich als der große Favorit. Doch die Fußballfans in Belgien konnten das Spiel lediglich im Stadion verfolgen, eine TV-Übertragung wurde gar nicht produziert. Während es für Gent nur eine Pflichtaufgabe ist, war das Hinspiel für Altach das bisher größte Spiel der Vereinsgeschichte. Um das Spiel auch im Vorarlberger Ländle zu präsentieren, haben einige mitgereiste Fans auf Facebook per Live-Stream die Partie übertragen. Schon nach fünf Minuten kannte der Jubel keine Grenzen als Ngwat-Mahop per Kopf zur Stelle war und sensationell die Gäste mit 1:0 in Führung bringen konnte. Gent war zwar sichtlich geschockt, spielte sich in weiterer Folge jedoch in einen Rausch. Angriff um Angriff rollte auf Martin Kobras zu, allerdings wollte der Ball zunächst nicht über die Torlinie. Moumi Ngamaleu, Kunstschütze gegen Dinamo Brest vor zwei Wochen, ließ eine Topchance liegen und im Gegenzug gab es dann doch noch den verdienten 1:1 Ausgleich. In der Schlussphase hatte Altach Glück bei einem Aluminiumtreffer der Belgier.

Prognose & Wettbasis-Trend Austria Altach vs. Gent Belgium

Mit Wetten auf ein Remis vor einer Woche hätte man sich eine schöne Summe Geld verdienen können. Dieses 1:1-Remis hat auf alle Fälle Eindruck hinterlassen bei den Buchmachern. Die Wettquoten für das Rückspiel sind relativ ausgeglichen. Altach ist zwar noch immer Außenseiter, doch für Wetten auf einen Sieg im Innsbrucker Exil warten lediglich Wettquoten um 3,30 auf die Kunden. Wetten auf den Sieg der Belgier werden im Erfolgsfall mit Quote 2,25 abgerechnet.

 

Key-Facts – Altach vs. Gent

  • Altach musste nach der Odysee am Wochenende die erste Saisonniederlage einstecken!
  • Mit viel Kampf und großer Leidenschaft konnten die Vorarlberger ein perfektes Hinspielresultat erreichen!
  • Die Belgier sind unter Druck – nach dem mageren 1:1 gab es auch in der Liga eine Enttäuschung – 2:3 Niederlage gegen VV. St Truiden

 

Aufgrund der starken Leistung vor einer Woche kann sich Altach in Innsbruck auf viel Unterstützung freuen. Der Ansturm auf die Tickets war groß, trotzdem wird es keine wirkliche Heimspiel-Stimmung geben. KAA Gent war vor einer Woche schon deutlich überlegen und hatte sich viele Chancen erarbeitet. Altach benötigt eine absolute Topvorstellung um die Sensation Realität werden zu lassen. Weitaus wahrscheinlicher ist jedoch, dass sich die höhere Qualität der Belgier durchsetzen wird. Die Wettquoten von deutlich über 2,00 sind sehr lukrativ und bieten großen Value. Trotz einer rot-weiß-roten Brille müssen die Wetten auf den Auswärtssieg empfohlen werden. Wetten auf das Handicap sind zu hohen Wettquoten ebenfalls eine Option.

Sportwetten Steuer sparen & 5% mehr Gewinn einfahren!
Gebührenfrei bei Tipico wetten!

 

Beste Wettquoten für Austria Altach vs. Gent Belgium 03.08.2017

Austria Sieg Altach: 3.30 @Unibet
Unentschieden: 3.30 @Betvictor
Belgium Sieg Gent: 2.25 @Bet365

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Altach / Unentschieden / Sieg Gent:

1: 30%
X: 30%
2: 40%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League EU & das gewünschte Thema auswählen).
CONTENT :

Europa League Quali (3. Runde - Auswahl) vom 02.08. - 03.08.2017

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
02.08./18:00 es AEL Limassol - Austria Wien 1:2 Europa League Quali
02.08./18:00 es Sion - Suduva Marijampole 1:1 Europa League Quali
03.08./18:30 es Odd Granland Skien - Dinamo Zagreb 0:0 Europa League Quali
03.08./19:00 es Apollon Limassol - Aberdeen 2:0 Europa League Quali
03.08./19:00 es Sparta Prag - Roter Stern Belgrad 0:1 Europa League Quali
03.08./19:00 es Videoton - Bordeaux 1:0 Europa League Quali
03.08./19:30 es Fenerbahce - Sturm Graz 1:1 Europa League Quali
03.08./20:15 es Lech Posen - Utrecht 2:2 Europa League Quali
03.08./20:30 es Hajduk Split - Bröndby 2:0 Europa League Quali
03.08./20:30 es Altach - Gent 3:1 Europa League Quali
03.08./21:05 es Domzale - Freiburg 2:0 Europa League Quali
03.08./20:45 es AC Milan - Craiova 2:0 Europa League Quali
03.08./20:45 es Athletic Bilbao - Dinamo Bukarest 3:0 Europa League Quali
03.08./20:45 es Oostende - Marseille 0:0 Europa League Quali
03.08./20:45 es Osijek - PSV Eindhoven 1:0 Europa League Quali
03.08./20:45 es Ruzomberok - Everton 0:1 Europa League Quali