Enthält kommerzielle Inhalte

EM 2016 Wetten

EURO 2016 Logo FIFA

In diesem Sommer ist es endlich wieder soweit und die nächste Europameisterschaft steht auf dem Programm. Diesmal findet das Turnier in der Zeit vom 10. Juni bis zum 10. Juli in Frankreich statt und bei der 15. Fußball Europameisterschaft werden erstmals in der Geschichte 24 anstatt der sonst üblichen 16 Nationalteams antreten und versuchen bei der EURO 2016 Topleistungen abzuliefern. Insgesamt kommt es durch die Erhöhung der Teilnehmer zu 51 Fußballspielen, die in 10 unterschiedlichen Stadien Frankreichs ausgetragen werden.

Überblick über alle News, Vorschauen, Tipps und Daten zur Fussball EM
EM Wetten bei der Euro 2016 in Frankreich

Das größte Stadion bei dieser Europameisterschaft ist das Stade de France in Paris, wo neben dem Eröffnungsspiel noch einige andere Partien ausgetragen werden und am Ende auch das Endspiel um den Europameister Pokal vor 81.000 Zuschauern stattfinden wird. Man darf jetzt schon gespannt sein, welche Mannschaften am Ende den Einzug in das große Endspiel um den Titel bei der Europameisterschaft schaffen werden.

Infografik EM 2016 Gruppeneinteilung

EM 2016 Wettquoten auf den Europameister 2016 – Favoriten und Außenseiter bei der Euro 2016

An der Europameisterschaft in Frankreich nehmen also erstmals insgesamt 24 Nationen teil. Diese Änderung wurde vor allen Dingen vorgenommen, um auch den kleineren Fußballnationen größere Chancen auf eine Teilnahme an einer Endrunde zu geben. Trotzdem gibt es natürlich auch bei der EM 2016 wieder einige Topfavoriten, die wohl in erster Linie um den Titel kämpfen dürften. Aus unserer Sicht haben dabei die folgenden Nationen die größten Chancen auf den Gewinn der Europameisterschaft. Zu den üblichen Verdächtigen zählen dabei sicher einmal mehr Deutschland, Frankreich, Spanien, England und Italien.

Die 3 Topfavoriten auf den Europameistertitel

Deutschland
Deutschland Logo Die Deutsche Nationalmannschaft zählt eigentlich immer bei den großen Turnieren zu den EM Topfavoriten. Das gilt selbstverständlich auch für die EURO 2016 in Frankreich, wo die Mannschaft von Trainer Jogi Löw immerhin als Weltmeister anreist. Allerdings lief es für die DFB-Elf nach dem Titelgewinn bei der WM in Brasilien nicht immer wirklich überzeugend und entsprechend musste Deutschland auch in der Qualifikation für die Europameisterschaft ein paar Rückschläge hinnehmen. Dabei gab es in der Qualifikationsgruppe D gleich zwei Niederlagen für die Deutsche Nationalmannschaft, die sich in Polen mit 2:0 geschlagen geben musste und auch gegen Ende der Qualifikationsphase in Irland eine 1:0 Niederlage hinnehmen musste. Trotzdem hat sich Deutschland eigentlich immer als Turniermannschaft präsentiert und sich noch einmal enorm steigern können, wenn es darauf ankam. Bei den Wettanbietern ist Deutschland auf jeden Fall einer der Topfavoriten auf den Titel. Die EM Wettquoten für Wetten auf einen kommenden Europameister Deutschland liegen in der Spitze bei rund 4,50.

Frankreich
Frankreich Logo Die Französische Nationalmannschaft geht bei der EURO 2016 im eigenen Land ebenfalls als einer der großen Favoriten in das Turnier. Schließlich haben die Franzosen den Heimvorteil auf ihrer Seite und entsprechend engagiert dürfte die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps auch in das Turnier gehen. Als Gastgeber musste sich Frankreich nicht für die Europameisterschaft qualifizieren, was jedoch nicht in jeder Hinsicht ein Vorteil ist, denn hierdurch gab es für die Französische Nationalmannschaft während der Qualifikationsphase für die EURO nur noch Freundschaftsspiele, die nicht unbedingt immer als verlässlicher Gradmesser für die Stärke einer Mannschaft herangezogen werden können. Frankreich verfügt aber definitiv über eine starke Mannschaft, die mit einer großen Anzahl an hervorragenden Einzelspielern gespickt ist. In der Vergangenheit kam es bei den Franzosen aber immer wieder vor, dass man nicht als Einheit aufgetreten ist und eher durch interne Streitereien und Querelen auf sich aufmerksam gemacht hat. Sollte der französische Nationaltrainer bei der EM im eigenen Land eine intakte Mannschaft formen können, dann gehört Frankreich sicher zu den ersten Anwärtern auf den Titelgewinn. Die Wettanbieter schätzen die Chancen für die Französische Nationalmannschaft ebenfalls sehr hoch ein und daher bekommt man für Wetten auf einen Europameister Frankreich aktuell maximale EM Wettquoten von rund 4,30.

Spanien
Spanien Logo Die Spanische Nationalmannschaft gehört in Frankreich als Titelverteidiger quasi automatisch zum engeren Favoritenkreis. Allerdings waren die Spanier auch schon bei der letzten Weltmeisterschaft in Brasilien als Titelverteidiger angetreten. Bei der WM enttäuschte die Mannschaft von Trainer del Bosque dann auf der ganzen Linie und musste bereits nach der Vorrunde wieder die Heimreise antreten und hatte entsprechend keine Chance mehr auf eine Titelverteidigung. Trotzdem hielt der spanische Verband weiter an Vicente del Bosque fest, der sich für das entgegengebrachte Vertrauen mit einer recht souveränen Qualifikation bedankte. Dabei musste Spanien nur eine Niederlage zu Beginn der Qualifikation am 2. Spieltag in der Slowakei hinnehmen. Allerdings scheint Spanien trotzdem nicht mehr so überragend zu sein, wie das noch bei der letzten Europameisterschaft im Jahre 2012 der Fall war. Trotzdem gehören die Spanier auch bei der EURO 2016 in Frankreich zu den Favoriten auf einen möglichen Titelgewinn. Die EM Wettanbieter sehen die Chancen aber für die Iberer nicht ganz so hoch und daher gibt es mit bis zu 7,00 interessante Wettquoten für den Gewinn der Europameisterschaft durch Spanien.

Die Chancenreichen Außenseiter auf den EM-Titel

Belgien
Belgien Logo Einmal mehr als ganz heißer EM Außenseiter auf den EURO Titelgewinn wird Belgien gehandelt. Wobei die Belgier inzwischen vielleicht schon deutlich mehr als nur ein chancenreicher Außenseiter sind. Schließlich konnte die Mannschaft von Trainer Marc Wilmots bei der letzten WM in Brasilien immerhin bis ins Viertelfinale vorstoßen, wo man sich dann knapp dem späteren Vizeweltmeister Argentinien geschlagen geben musste. In der Qualifikation für diese Europameisterschaft hatte Belgien keine größeren Probleme und setzte sich in der Qualifikation in der Gruppe B vor Wales und Bosnien-Herzegowina durch. In Frankreich hat der Nationaltrainer Marc Wilmots eine hervorragende Mannschaft zur Verfügung, die mit etlichen Weltklassespielern gespickt ist, die bei Europäischen Topvereinen unter Vertrag stehen. Abzuwarten bleibt natürlich, ob es Belgien bei der EM in Frankreich tatsächlich gelingen wird, den nächsten Schritt zu machen und so ein ernstes Wort um den Titel mitzusprechen. Wer an einen Europameister Belgien glaubt, der bekommt für Wetten auf die Belgier bei den Bookies mit bis zu 12,00 hohe EM Wettquoten geboten.

Österreich
Österreich Logo Eine der positiven Überraschungen auf dem Weg zur Europameisterschaft 2016 war auf jeden Fall Österreich. Schließlich hätten sicher auch die wenigsten Experten damit gerechnet, dass der Trainer Jan Koller sich mit Österreich in der Qualifikationsgruppe G als Tabellenerster noch vor Russland und Schweden direkt für die EURO 2016 qualifizieren würde. Aktuell hat der Trainer eine ganze Reihe von Topspielern im Kader, die auch in Frankreich vielleicht für eine große Überraschung sorgen könnten. Allerdings bliebt abzuwarten, in welcher Form sich Österreich bei der ersten Europameisterschaft präsentieren konnte, für die man sich zuvor qualifiziert hat. Denn bisher war Österreich nur im Jahre 2008 bei einer EM dabei, aber damals war man als Gastgeber automatisch Teilnehmer. Für EM Wetten auf Österreich als kommenden Europameister darf man sich auf tolle EM Wettquoten von bis zu 30,00 freuen.

EM 2016 Wetten auf die Gruppensieger in der Vorrunde

Bei der anstehenden Europameisterschaft in Frankreich bieten die Wettanbieter natürlich eine riesige Auswahl an EM Wettmöglichkeiten an. Eine interessante Möglichkeit sein Glück zu versuchen, könnten dabei auch die Wetten auf die jeweiligen Gruppensieger am Ende der Vorrunde sein.

Dabei sind die einzelnen Vorrundengruppen durch die Auslosung sehr unterschiedlich besetzt, sodass es einige besonders schwierige Gruppen gibt und sich in anderen Gruppen anscheinend ein ganz klarer Favorit herauszukristallisieren scheint.

In der Gruppe A trifft der Gastgeber Frankreich auf die Schweiz, Rumänien und Albanien. Hier scheint sich zumindest von der Papierform her in erster Linie ein Zweikampf um den Gruppensieg zwischen Frankreich und der Schweiz zu entwickeln. Für Wetten auf den Gruppensieger Frankreich belaufen sich die Wettquoten übrigens bei rund 1,30 in der Spitze.

In der Gruppe B ist England der klare Favorit auf den Gruppensieg. Das kann man auch sehr leicht an den Wettquoten für England erkennen, die bei rund 1,80 liegen. Die weiteren Mannschaften in der Gruppe sind Russland, Wales und die Slowakei, die sich wahrscheinlich eher um die Plätze zwei und drei streiten dürften.

Deutschland muss bei der Europameisterschaft in der Gruppe C ran, wo man sich mit Polen, der Ukraine und Nordirland auseinandersetzen muss. Damit hat Deutschland abgesehen von Polen eine recht einfache EM Gruppe erwischt und sollte sich den Gruppensieg eigentlich nicht nehmen lassen. Wer das ähnlich sieht, der darf sich bei den Wettanbietern über Wettquoten von immerhin rund 1,40 freuen.

Eine besonders starke Gruppe hat der amtierende Europameister Spanien erwischt. Denn in der Vorrundengruppe D müssen die Iberer gegen Kroatien, Tschechien und die Türkei ran. Trotzdem ist Spanien bei den Wettanbietern der klare Favorit auf den Gruppensieg. Wegen der nicht zu unterschätzenden Konkurrenz erhält man für Wetten auf Spanien als Sieger in der Gruppe D mit bis zu 1,60 aber auf jeden Fall interessante Wettquoten.

Die Gruppe E ist die mit Abstand schwierigste Gruppe bei dieser Europameisterschaft. Schließlich befinden sich mit Italien und Belgien gleich zwei Nationen in der Gruppe, die vielleicht sogar bei der Titelvergabe ein gewichtiges Wort mitreden können. Für Wetten auf Italien als Gruppensieger liegen die EM Wettquoten bei gut 2,60. Sollte sich Belgien den ersten Platz in dieser Gruppe sichern können, dann gibt es hierfür Wettquoten von rund 2,10. Nicht unterschätzen sollte man aber auch die beiden weiteren Gruppenteilnehmer Schweden und Irland.

Ebenfalls nicht einfach dürfte es in der Gruppe F werden, wo Österreich, Portugal, Island und Ungarn um den Einzug ins Achtelfinale kämpfen. Der Topfavorit in der Gruppe F ist hierbei sicher Portugal mit Cristiano Ronaldo, aber auch Österreich ist nach den Leistungen in der Qualifikation durchaus der Gruppensieg zuzutrauen. Für EM Wetten auf Österreich als Tabellenerster am Ende der Vorrunde in der Gruppe F gibt es mit bis zu 3,30 lukrative Wettquoten. Aber auch wer in dieser Gruppe an Portugal glaubt, darf sich auf ordentliche Wettquoten von bis zu 2,00 freuen.

Neuer Turniermodus bei der EM 2016 – Wer kommt weiter ins Achtelfinale?

Bei der EURO 2016 in Frankreich hat sich die UEFA für eine erstmalige Aufstockung des Teilnehmerfeldes entschieden. In der Vergangenheit gab es immer 16 Nationen, die an der Endrunde einer Europameisterschaft teilgenommen haben. Für die Europameisterschaft in diesem Jahr hat man sich nun aber entschieden, das Teilnehmerfeld auf 24 aufzustocken und damit auch mehr kleineren Ländern die Chance auf eine Endrundenteilnahme zu geben.

Diese Aufstockung führt nun logischerweise dazu, dass es auch Veränderungen am Turniermodus bei der EM gibt. So wird in insgesamt 6 Vorrundengruppen gespielt und jede Gruppe besteht dabei aus 4 Ländern. Grundsätzlich qualifizieren sich dabei aus allen sechs Gruppen die beiden erstplatzierten Nationen für die Teilnahme an den Achtelfinals.

Darüber hinaus schaffen aber auch noch die vier besten Drittplatzierten den Sprung in die Runde der letzten 16 Mannschaften. Die Auswahl der besten Drittplatzierten wird hierbei nach folgenden Kriterien vorgenommen. Zunächst wird auf die erzielten Punkte geschaut, wenn die Punktanzahl gleich sein sollte, dann wird im nächsten Schritt auf die Tordifferenz als Entscheidungskriterium geschaut. Ist selbst die Tordifferenz noch gleich, dann wird als nächstes Kriterium auf die Anzahl der erzielten Tore geschaut.

Konnte man so noch immer nicht die vier besten Drittplatzierten herausfinden, dann zählt als nächstes Kriterium die Anzahl der Roten und Gelben Karten bei der Europameisterschaft. Als letztes Kriterium würde im Zweifel der aktuelle UEFA-Koeffizient zurate gezogen werden, sodass man definitiv eine Auswahl vornehmen kann.

Auf Deutschland bei der EM 2016 wetten

Deutschland EM Wetten Besonders interessant ist für viele Fußballfans auch das Auftreten der Deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Frankreich. Aus diesem Grund ist es nicht weiter verwunderlich, dass gerade auf die Mannschaft von Trainer Jogi Löw besonders viele Wetten platziert werden. Wer dabei sein Glück mit Wetten auf Deutschland als kommenden Europameister 2016 probieren will, der darf sich immerhin auf Wettquoten von bis zu 4,50 freuen. Aber es gibt selbstverständlich noch eine ganze Reihe weiterer interessanter Wetten, die sich speziell mit der Deutschen Nationalmannschaft auseinandersetzen. Dabei ist es zum Beispiel möglich, EM Wetten auf die einzelnen Vorrundenspiele von Deutschland zu platzieren.

Das Auftaktspiel hat Deutschland in der Gruppe C gegen die Ukraine, wo die DFB-Elf als klarer Favorit in die Begegnung geht und die EM Wettquoten mit bis zu 1,50 trotzdem eine Überlegung sind. Im zweiten Gruppenspiel geht es für Deutschland dann gegen Polen und hier liegen die Wettquoten für einen deutschen Sieg gegen eine durchaus starke Polnische Nationalmannschaft derzeit bei 1,53 in der Spitze. Das letzte Gruppenspiel bestreitet die Deutsche Nationalmannschaft dann gegen Nordirland und hier bieten die Bookies für einen Sieg von Deutschland maximale EM Wettquoten von 1,25 an. Wer glaubt, dass sich Deutschland in dem Duell gegen die Nordiren schwertun wird und im letzten Gruppenspiel Nordirland einen Überraschungssieg zutraut, der darf sich momentan über Quoten von bis zu 10,00 freuen. Für Wetten auf Deutschland als Gruppensieger in der Gruppe C bekommt man zurzeit maximale Wettquoten von 1,33 angeboten.

Wer wird bester Torschütze bei der EM 2016?

EM Torschützenkönig Spannend ist grundsätzlich bei einem großen Turnier auch immer die Frage nach dem erfolgreichsten Torschützen. Schließlich lebt der Fußball in entscheidendem Maße auch von den Toren, die sozusagen das Salz in der Suppe sind. Dabei ist es gar nicht so einfach, mit einer Wette auf den EM Torschützenkönig richtig zu liegen. Schließlich hängen die Chancen auf die Torjägerkrone bei der Europameisterschaft in entscheidendem Maße auch davon ab, wieweit eine Nation überhaupt in dem Turnier kommt.

Die Favoriten auf die Auszeichnung als bester Torschütze bei der EURO 2016 sind bei den Wettanbietern aktuell übrigens Thomas Müller, für den man bei entsprechenden Wetten immerhin EM Wettquoten von bis zu 8,00 finden kann. Ebenfalls ein aussichtsreicher Kandidat als bester Torschütze ist Cristiano Ronaldo, für den man Wettquoten von maximal 9,00 bekommen kann. Allerdings hängt speziell bei dem portugiesischen Superstar natürlich auch viel davon ab, wie weit die Portugiesen im Turnier kommen werden. Ebenfalls aussichtsreiche Kandidaten auf die Torjägerkrone bei der EM sind beispielsweise der Franzose Antoine Griezmann, der Pole Robert Lewandowski oder auch der Belgier Romelu Lukaku. Nicht die besten Chancen auf die Auszeichnung als bester Torschütze dürfte dagegen zum Beispiel ein Weltklassespieler wie Zlatan Ibrahimovic haben, der mit seiner Schwedischen Nationalmannschaft voraussichtlich nicht so weit im Turnier kommen wird.

Empfehlenswerte Wettanbieter für EM Wetten

Beste EM Online Wettanbieter Die EURO 2016 in Frankreich wird durch die Aufstockung des Teilnehmerfelds auf 24 teilnehmende Länder die größte EM-Endrunde aller Zeiten. Aber auch rund um das Thema Sportwetten wird die Europameisterschaft in diesem Jahr mit Sicherheit neue Rekorde brechen.

Schließlich konnte man schon direkt nach der Auslosung der Vorrundengruppen bei vielen Wettanbietern auf alle EM Partien der Vorrunde Wetten platzieren. Denn gerade die großen Sportwettenanbieter haben sehr schnell nicht nur Wetten auf den kommenden Europameister angeboten, sondern auch alle Paarungen der Vorrunde frühzeitig mit Wettquoten ausgestattet.

Grundsätzlich ist die Anzahl der Online EM Wettanbieter in den letzten Jahren immer größer geworden und daher ist es gar nicht so einfach, immer den Überblick zu behalten. Aus diesem Grund ist es durchaus hilfreich, wenn man zum Beispiel darüber informiert ist, welche Wettanbieter in ausführlichen Tests regelmäßig im Spitzenfeld liegen. Grundsätzlich immer zu empfehlen ist aus unserer Sicht beim Thema Sportwetten Bet365, das stets durch ein sehr umfangreiches Wettprogramm zu überzeugen weiß.

Einen sehr guten Eindruck macht auch der Anbieter Tipico, gerade wenn es um das Wettangebot rund um die kommende Europameisterschaft geht. Schließlich kann man bei dem deutschen Sportwettenanbieter zum Beispiel auch bei Wetten auf den kommenden Europameister äußerst reizvolle Wettquoten entdecken.

Ebenfalls sehr gut aufgestellt rund um das Ereignis EM 2016 ist aus unserer Sicht definitiv auch der EM Wettanbieter Sportingbet, der auch noch mit einem tollen Neukundenbonus von bis zu 150 Euro auf sich aufmerksam machen kann. Darüber hinaus machen auch Anbieter wie Bwin und Interwetten seit vielen Jahren einen sehr guten Eindruck, sodass man auch bei der anstehenden Europameisterschaft ohne Bedenken über diese Anbieter seine Wetten äußerst komfortabel platzieren kann.

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!