Enthält kommerzielle Inhalte

Mybet Erfahrungen und Bewertung 2013

Aktueller Mybet Erfahrungsbericht aus 2013

Mybet

Mybet ist pleite. Der Anbieter von online Sportwetten und Casino Spielen hat am 17.08.2018 beim zuständigen Amtsgericht einen Insolvenzantrag wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Laut Medienberichten zufolge soll der Insolvenzantrag für alle drei Konzerngesellschaften einschließlich der Gesellschaft selbst gelten. Damit steht Mybet ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Als Alternative empfehlen wir unseren Leser und Besuchern stattdessen Interwetten auszuprobieren.

Der Buchmacher Mybet, einer der wenigen deutschen Buchmachern, die sich am Markt behaupten können und konnten ist durch einige Höhen und Tiefen gegangen, durch diese aber immer wieder neu erstarkt und besser aufgestellt aus zuvor hervor gekommen. Gegründet wurde Mybet im Jahr 1998 und hat seitdem einige Umfirmierungen hinter sich. Stets war Mybet allerdings ein Teil der großen und international sehr erfolgreich agierenden JAXX AG, einem der größten Glücksspielkonzerne der Welt. Seitdem die JAXX AG sich vom Lotteriegeschäft getrennt hat, wird nun nur noch auf den wachsenden Markt der Sportwetten und des Onlineglücksspiels gesetzt.

Seitdem der Konzern Mybet zum Kerngeschäft gemacht hat, ist der Buchmacher stets verbessert wurden und konnte sich langsam aber stetig Marktanteile sichern und wächst von Jahr zu Jahr konstant und stabil. Es werden Sportwetten, Poker, Spiele und ein Casino offeriert.

Das Wettangebot umfasst Fussball, Tennis, Eishockey, Basketball, Bandy, Baseball, Biathlon, Boxen, Cricket, Radfahren, Darts, Formel 1, Futsal, Golf, Handball, Moto GP, Rugby League, Rugby Union, Skispringen, Snooker, Volleyball und Wasserball. Die zur Auswahl stehenden Sportarten sind übersichtlich und krasse Exoten sind nicht zu finden, aber das ist nicht weiter zu beanstanden, da für die vorhandenen Sportarten gute und ausreichend Wetten zur Verfügung stehen. Mybet besinnt sich hier auf den Hauptmarkt und beachtet Randsportarten, auf welche generell sehr wenig gesetzt wird, kaum.

Zu den Kernsportarten, auf die ein Buchmacher in der Regel sein Angebot aufbaut, gibt es genügend und ausreichend Wettmöglichkeiten zu den Top-Ligen, aber auch Offerten zu den unteren Ligen in den großen europäischen Nationen. Sehr erfreulich ist hier, dass für diese Nationen, wie Deutschland, England, Frankreich, Italien, Spanien, … gar Wetten zu den untersten Ligen zur Verfügung stehen und dort sogar überdurchschnittlich und ungewöhnlich viele über 3-Weg und Doppelte Chance hinaus.

Sehr erfreulich ist auch der sehr stark ausgebaute Livewetten-Bereich, welcher vor einigen Jahren hinzugekommen ist und kontinuierlich sehr stark ausgebaut wurde. Inzwischen sind täglich, vor allem natürlich am Wochenende, unzählige Livewetten zu den unterschiedlichsten Sportarten zu finden. Der Aufbau des Angebotes erinnert leicht an den Buchmacher Tipico, allerdings bietet Mybet in der Regel zu jeder Live-Begegnung mehr Livewetten an.

Die Quoten sind im Allgemeinen nicht herausragend, bieten allerdings eine sehr solide und seriöse Basis um das Wetterlebnis zu genießen. Im Vergleich zum Gesamtmarkt sind sie allerdings dennoch als überdurchschnittlich anzusehen und dies ist auch gerade im Bereich der Livewetten festzustellen. Dort gibt es sehr ordentliche Quoten, welche auch sehr kundenfreundlich relativ schnell und konstant steigen und sich den Ereignissen stets schnell anpassen.

Für die Freunde des mobilen Wettens bietet Mybet auch eine sehr modern gestaltete mobile Webseite an. Sie ist zwar modern und ansprechend gestaltet, allerdings zu Beginn doch erst einmal gewöhnungsbedürftig, da die Gestaltung hin und wieder zu groß geraten ist und auch die Menüführung insgesamt etwas ungewohnt ist. Trotzdem kann man problemlos auf das gesamte Wettangebot zugreifen und ohne weitere Hürden mit Freude seine Tipps unterwegs abgeben. Bisher sind Livewetten leider noch kein Bestandteil der mobilen Webseite.

Die Wettsteuer in Höhe von 5% für Kunden aus Deutschland berechnet Mybet vom Wettseinsatz. Dies bedeutet für den Kunden, dass sich sein Einsatz und somit auch der Gewinn um 5% entsprechend verringert.

Einzahlungsvarianten sind: PayPal, Giropay, Paysafecard, Neteller, Skrill, Ukash, Kreditkarte (VISA, Mastercard), Sofortüberweisung und Banküberweisung. Bei den Auszahlungen gibt es leider Beschränkungen. Mybet hat hierzu folgende Bestimmungen festgelegt: „Die Auszahlungsmethode ist abhängig von der Einzahlungsart. Wenn Ihre Haupteinzahlungen per Banküberweisung, Paysafecard, Sofortüberweisung oder Giropay erfolgen, sind Auszahlungen nur per Banktransfer möglich. Einzahlungen per Mastercard, Visacard, Skrill (Moneybookers), Paypal oder Neteller können jeweils auf dasselbe Konto ausgezahlt werden.“

Natürlich stellt Mybet allen Neukunden auch einen Willkommensbonus bereit. Nähere Informationen zum Mybet Bonus sind im Bonusbereich der Wettbasis nachzulesen – Hier geht’s zum aktuellen Mybet Bonus.

Sollte man trotz des sehr umfangreichen FAQ-Bereiches den Kundenservice benötigen, so ist dieser per Mail, Telefon und Fax zu erreichen. Der Service und die Hilfestellung sind sehr kompetent und freundlich. Es gibt keinerlei Grund, dem Kundenservice nicht zu loben. Die Antwortzeiten sind ebenfalls mehr als gut.

Schlussfolgernd ist eine Empfehlung für Mybet auszusprechen, da hier ein solides Angebot mit guten Quoten und lobenswertem Kundenservice verbunden wird. Auch wenn der Neukundenbonus eine recht hohe Hürde durch die Bonusbestimmungen hat, ist im Gesamtbild mit Mybet ein Buchmacher am Markt, welcher beweist, wie man den Kunden das bestmögliche bietet.

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!