Enthält kommerzielle Inhalte

Betfred Einzahlung

Betfred – Welche Einzahlungsmöglichkeiten gibt es?

Wettanbieter akzeptiert keine Kunden aus Deutschland Wettanbieter akzeptiert Kunden aus der Schweiz Wettanbieter akzeptiert keine Kunden aus Österreich
Achtung! Betfred akzeptiert derzeit keine Kunden aus Deutschland und Österreich.
Der Bonus gilt also nur für Leser aus der Schweiz!

Betfred

Betfred

Natürlich bietet Betfred neben den vielen verschiedenen Sportwetten und anderen Produkten auch eine Menge an Einzahlungsmöglichkeiten, damit man diese Produkte auch mit Spaß verwenden kann. Mit folgenden Methoden können bei Betfred Einzahlungen durchgeführt werden:

Kreditkarte/Debitkarte:
Bei einem Mindestbetrag von 7,20 Euro kann man bei Betfred sowohl die Kreditkartentypen, als auch die Debitkartenformen von Visa und Mastercard nutzen. Nach erfolgreicher Einzahlung steht der eingezahlte Betrag natürlich auf dem Konto zur Nutzung und Verwendung zur Verfügung.

Payal:
PayPal muss sicherlich nicht mehr lange erklärt werden, da dieser Anbieter bereits bei vielen anderen Shops und Händlern Einzug erhalten hat und bereits vielseitig genutzt wird. Eine Einzahlung ist hier auch per PayPal möglich, wenn der Mindestbetrag 10 Euro beträgt. Kunden aus Deutschland müssen immer wieder nachschauen, ob eine Zahlung vom deutschen PayPal-Konto durchgeführt werden kann.

Skrill und Neteller:
Skrill und auch Neteller sind die beiden mit Abstand meist genutzten und beliebtesten Zahlungsmöglichkeiten bei Buchmachern, da sie eine sehr unkomplizierte und mitunter eine der schnellsten Zahlungsformen darstellt. Über Skrill sind über das Skrill-Konto sogar oft noch Möglichkeiten geboten andere Zahlungssysteme zu verwenden, die der Buchmacher selbst überhaupt nicht anbietet. Mindesteinzahlung beträgt bei beiden mindestens 10 Euro.

Ukash:
Ebenso wird eine Einzahlung über den Dienst Ukash geboten, bei welchem es vorher erforderlich ist einen Guthabenbon zu kaufen, welche man dann wiederum bei Betfred zur Einzahlung verwenden und nutzen kann. Bei dieser Variante beträgt die Mindestsumme der Einzahlung lediglich 5 Euro.

Bank und Scheck:
Nun bleiben zum Schluss noch die klassische Banküberweisung und auch die Einsendung eines Schecks an Betfred. Da auch der Postweg noch berücksichtigt werden muss, ist der Scheck auf jeden Fall die Zahlungsmethode, die am längsten Zeit in Anspruch nimmt und nicht ganz abschätzbar ist. Mit rund einer Woche muss gerechnet werden. Bei der Banküberweisung kann man mit der Verbuchung des Geldes innerhalb von rund 3-ö5 Werktagen rechnen. Bei beiden Methoden muss die Mindesteinzahlung jedoch 135 Euro betragen.

Zur Homepage von Betfred