Enthält kommerzielle Inhalte

Einzelwetten Absicherung

Sportwetten-Strategie von Rene
Einzelwetten Absicherung - Sportwetten-Strategie von Rene

Mein Rat: Wettet niemals auf mehr als 1 Spiel!

Warum nicht? Ganz einfach, bei einem Spiel gibt es 3 Möglichkeiten, wenn ihr einen Tipp bgebt, habt ihr den Sieg (unabhängig von der Quote, rein mathematisch) zu 1/3 in der Tasche, dennnoch ist das Risiko relativ hoch.

Wie man das Risiko mit meiner Strategie verringern kann, sieht so aus: Tippt Spiele die zwischen nahezu gleich starken Mannschaften (siehe Wettquoten) ausgetragen werden, dann wettet auf 2 Spielausgänge – meist Tipp 1 (Heimvorteil!) und Tipp X (klar steht es euch auch frei auf Tipp 2 zu setzen, ganz wie ihr wollt).

Ihr könnt also entweder auf Nummer sicher gehen oder aber auf das Quotenverhältnis achten um so einen höheren Gewinn einzufahren.

Also ihr gebt für 1 Spiel 2 Tipps ab (2/3 Gewinnchance). z.B. das Spiel Slowenien gegen Norwegen

dabei setzt ihr auf folgende Tipps:
Tipp 2: Quote 2,7
Tipp X: Quote 3

Verhältnis zwischen beiden Quoten berechnen: 3/2,7 = 1,111 (d.h. für die schwächere Quote müsst ihr dementsprechend mehr einsetzen) + 1 = 2,111 (das Verhältnis zwischen den beiden Tipps sollte um einen möglichst hohen Ertrag zu erwirtschaften so eng wie möglich sein, in diesem Fall ist es ausgezeichnet)

Ihr setzt z.B. gesamt 100 Euro ein. Also teilt ihr folgendermaßen auf: 100/2,111= 47,37 EUR auf Tipp X. Für Tipp 2 müsst ihr logischerweise etwas mehr Geld einsetzen, da die Quote niedriger ist.

Folgendes Schema: Für Tipp X setzt ihr so: 100/2,111(Quotenverhältnis)*3(Wettquote) = 142,11 -> abzüglich des Einsatzes erwarten euch also bei Ergebnis X: 42,11 EUR Gewinn.

Für Tipp 2 müsst ihr wie gesagt mehr einsetzen, folgendes Schema zur Einsatzberechnung: 100/2,111 = 47,37*1,111 = 52,63 EUR auf Tipp 2 -> abzüglich des Einsatzes erwarten euch also auch bei Ergebnis 2 damit 42,11 EUR Gewinn.

Gesamteinsatz = Einsatz 1 + Einsatz 2 = 47,37 + 52,63 = 100 EUR

Beim Berechnen des Quotenverhältnisses geht folgendermaßen vor: höhere Quote / kleinere Quote = Einsatz für die kleinere Quote bei diesem Beispiel: 3/2,7 = 1,111 insgesamt ergibt sich somit 1 + 1,111 = 2,111 (Berechnungsgrundlage zur Aufteilung des Einsatzes)

2. Warum solltet ihr niemals auf mehrere Spiele (Kombiwetten, Akkuwetten) setzen?

Also nehmen wir mal an ihr habt vor diese Methode auf 5 Spiele (an einem Spieltag) anzuwenden.

In einem Spiel habt ihr damit 2 von 3 Möglichkeiten abgesichert In 5 Spielen gibt es aber bereits: 3*3*3*3*3 oder kurz 3 hoch 5 Möglichkeiten das sind insgesamt 243 Möglichkeiten (es gibt je Spiel: Tipp 1, Tipp X und Tipp 2)

Ihr habt hier jedoch keine Garantie von 2/3, denn: Ihr habt 2 Möglichkeiten abgesichert pro Spiel, also: 2*2*2*2*2 oder kurz 2^5 = 32 Möglichkeiten sind abgesichert, daraus folgt, eure Gewinnchance ist 32/243, das sind nur mehr 13,17 Prozent!!

5 Spiele zu kombinieren ist vielleicht etwas viel, aber auch das Beispiel für 2 Spiele, zur Verdeutlichung der Verschlechterung der Gewinnchance bei mehr als einem Spiel zeigt:

Ihr habt wie gesagt 2 von 3 Möglichkeiten abgesichert pro Spiel bei 2 Spielen gibt es 3*3 oder kurz 3^2 Möglichkeiten = 9 Möglichkeiten

Abgesichert: 2*2 oder kurz 2^2 = 4 Möglichkeiten sind abgesichert

Das ergibt eine Gewinnchance von 4/9 = 44,444 Prozent (ergibt eine niedrigere Gewinnwahrscheinlichkeit von: 66,666 (bei nur 1 Spiel) – 44,444 (bei 2 Spielen) = 22,222 Prozent)

Ein Tipp zum Abschluss: Grundsätzlich sind 2/3 zwar eine gute Absicherung, aber wettet nur mit dem Kapital, das ihr bei Verlust auch verschmerzen könnt 😉

Viel Glück an alle Wettenden, und wer noch Fragen hat, kann sich gerne an mich wenden!

René – U2_4U@gmx.at

Anhang zur Verdeutlichung: (Selber Sachverhalt wie oben, aber hilft vielleicht um das Verständnis zu erhöhen)

W2: Betrag für die höchste Quote
W1: Betrag für die niedrigste Quote

W2 < W1

Q2: höchste Quote
Q1: niedrigste Quote
V: Quotenverhältnis

V = Q2/Q1
V: ist der relativ erhöhte Betrag für W1

B: Relationswert für den Einsatz von W2
B = V+1; 1 entspricht B
B: Gesamteinsatz/(V+B)

W2 = Gesamteinsatz/B
W1 = (Gesamteinsatz/B)*V

V+B (Relationswert für den Einsatz von W1)

B muss niedriger sein als Q2

B < Q2

damits verständlich wird:

Spiel Slowenien Norwegen, gewettet wird Tipp 2 und Tipp X
Tipp2: Quote 3 (Q2)
TippX: Quote 2,7 (Q1)

Einsatz: 100 Euro

V = 3/2,7 = 1,111

B = 1,111 + 1 = 2,111

W2 = 100/2,111 = 47,37
W1 = (100/2,111)*1,111 = 52,63

nun muss B niedriger sein als Q2

B < Q2; Bedingung erfüllt

So errechnet sich nun der Gewinn:
Q2/B*100 – Gesamteinsatz

in diesem Fall 42,11 Euro

Die besten Wettanbieter für Ihre Wettstrategie

    Hinweis: KEINE Strategie kann einen sicheren Gewinn garantieren. Wetten Sie daher immer mit Verantwortung!