Enthält kommerzielle Inhalte

Wettstrategien – Sportwetten gewinnen mit Strategie

Livewetten auf Außenseiter an Wettbörsen

Sportwetten-Strategie von Christian G.
Livewetten auf Außenseiter an Wettbörsen - Sportwetten-Strategie von Christian G.

Hallo allerseits,

Habe mir ein kleines Wettsystem ausgedacht, welches ich bei der WM 2006 z.T. im Einsatz hatte. Wie man dem Titel entnehmen kann, handelt es sich um eine Livewette auf einen Außenseiter, die im Laufe des Spiels zu einer Surebet umgewandelt werden soll. Hierzu eignen sich natürlich Wettbörsen ideal (Hatte persönlich das System bei zwei Spielen getestest; einmal ging es voll in die Hose und einmal hatte ich besonders Glück; werde das System bei der Bundesliga Saison weiterhin testen).

Die Wettbörse Betfair ist derzeit in Deutschland nicht verfügbar.

Nun zur Vorgehensweise: Man backt direkt vor dem Spiel (höchste Quote) einen gewissen Betrag X auf den Außenseiter; die Quote sollte über 10 sein. Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken und hoffen, dass der Außenseiter die erste Viertelstunde bzw. 20 Min. ‚übersteht‘, idealerweise sogar in Front gehen könnte. In dieser Zeit fällt die Quote für den Außenseiter, da er doch nicht so schlecht ist wie viele ihn vorher eingeschätzt hatten. Wenn man nun auf den Außenseiter layt, so ist eine Gewinnspanne zwischen 10 und 20% realistisch.

Ein kleines Beispiel zur Verdeutlichung und Darlegung der verschiedenen Wettverläufe und dessen Konsequenzen: Wir nehmen ein fiktives Spiel Bayern München vs. Hansa Rostock. Quote Rostock back 15; Einsatz 50 Euro. Nun sieht man sich die ersten 20 Minuten des Spiels an (und zittert evtl. ein bisschen)

Drei Möglichkeiten des Spielstandes:

  • Es steht Unentschieden. Die Quote für Rostock ist in der Zwischenzeit gefallen; sagen wir auf 12. Layt man nun 62,5 Euro auf Rostock, so hat man die Wette in trockenen Tüchern und 25% Gewinn eingeheimst (Gewinn (%) = Quote lay / Quote back -1 -> 15/12 -1 = 25% ).
  • Bayern führt; Pech gehabt! Jedoch kann man in der Regel 10 bis 20% des Einsatzes retten, d.h. layt man auf Rostock so kann man zumindest 10 bis 20 Euro des Einsatzes retten.
  • Rostock führt; Optimum! Layt man nun auf Rostock, so lässt sich der Einsatz verdrei- bis fünfachen. Oder man spekuliert darauf, dass der krasse Außenseiter wirklich gewinnt und heimst dann die 15er Quote ein.

Anmerkungen:

  • Die Quote auf den Außenseiter sollte über 10 sein. Bei niedrigeren Quoten fällt diese auch weniger stark. Hier fällt dann die Quote für ein Unentschieden wesentlich ausgeprägter.
  • Man sollte sich die richtigen Mannschaften für diese Art von Wette heraussuchen. Denkt man an die letzte Bundesliga Saison zurück, so wäre Bayern ein wirklich guter Tip gewesen. Viele Spiele gewannen sie erst durch einen Treffer in der zweiten Hälfte. Tormaschinerien wie Bremen sollte man meiden; also Verstand einschalten wäre von Vorteil.

Ich hoffe, dass einige Spieler mit dieser Strategie etwas anfangen können.

Gruß Christian G.

Die besten Wettanbieter für Ihre Wettstrategie

    Hinweis: KEINE Strategie kann einen sicheren Gewinn garantieren. Wetten Sie daher immer mit Verantwortung!