Zenit St. Petersburg – Slavia Prag, Tipp: St. Petersburg gewinnt – 04.10.2018

Zenit St. Petersburg ist zu Hause eine Macht!

/
Trainer Sergej Semak
Trainer Sergej Semak (Zenit St. Petersbur

Spiel: Russian Federation Zenit St. PetersburgCzech Republic Slavia Prag
Tipp: 1 (Endergebnis 1:0)
Wettbewerb: Europa League
Datum: 04.10.2018
Uhrzeit: 18:55 Uhr
Wettquote: 1.80* (Stand: 03.10.2018, 08:47)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 7 Units

Zur Bet365 Website

Die Europa League-Gruppe C gilt als eine der ausgeglichensten. Denn mit Zenit St. Petersburg, dem FC Kopenhagen, Girondins Bordeaux und dem tschechischen Vizemeister Slavia Prag haben alle vier Teams das Potential, das Sechzehntelfinale zu erreichen. Vor dem ersten Spieltag sahen die Experten leichte Vorteile bei Zenit St. Petersburg, während die meisten Slavia Prag eher nicht auf den Rängen eins oder zwei sahen. Doch die Tschechen legten im ersten Spiel bereits mit einem Dreier vor, während die Russen mit einem Punkt aus Kopenhagen nach Hause fuhren. Am Donnerstag treffen St. Petersburg und Prag nun aufeinander. Beide verpatzten die Generalprobe am vergangenen Wochenende. Und dennoch: Im Spiel zwischen Zenit St. Petersburg und Slavia Prag gilt gemäß den Wettquoten der russische Vertreter als Favorit für einen Tipp auf einen Sieger.

 

Formcheck Zenit St. Petersburg

Am Sonntag hat es Zenit St. Petersburg erwischt. Am Sonntag verlor das Team im Rahmen des neunten Spieltags der russischen Premier Liga etwas überraschend beim bis dato Drittletzten Anschi Machatschkala mit 1:2. Für Zenit St. Petersburg war es die erste Niederlage im neunten Ligaspiel. Dabei ging Zenit St. Petersburg kurz nach dem Seitenwechsel in Führung. Nachdem der Gegner ausgleichen konnte, schien ein Platzverweis für Machatschkala den Petersburgern wieder in die Karten zu spielen. Doch statt Zenit trafen die Hausherren keine zehn Minuten vor dem Ende vom Elfmeterpunkt zum viel umjubelten Sieg. Trotz eines Chancenverhältnisses von 11:4, eines Torschussverhältnisses von 7:3 und 59 % Ballbesitz musste Zenit St. Petersburg die erste Pleite in der Liga hinnehmen. Noch ist Zenit St. Petersburg mit weiteren sieben Siegen und einem Remis Spitzenreiter der russischen Premier Liga, allerdings beträgt der Vorsprung auf Verfolger Krasnodar nur noch drei Punkte. Insgesamt war es für den Fünften der Vorsaison die dritte Niederlage im fünfzehnten Pflichtspiel in dieser Spielzeit.

Alle drei bisherigen Pflichtspielniederlagen kassierte Zenit St. Petersburg auswärts. Zu Hause ist der Klub nicht nur in dieser Saison noch ungeschlagen. Saison- und wettbewerbsübergreifend hat Zenit St. Petersburg keines seiner letzten zehn Pflichtspiele im eigenen Stadion verloren. Acht dieser zehn Partien konnte Zenit St. Petersburg gewinnen, zwei weitere Male gab es ein Remis. Unter den Erfolgen war auch das legendäre 8:1 gegen Dinamo Minsk im Rückspiel des Halbfinales der Qualifikation für die Europa League, das den späteren Einzug in die Gruppenphase überhaupt erst möglich machte. Nach dem 0:4 im Hinspiel in Weißrussland sprach kaum noch etwas für Zenit. Doch in Unterzahl erzielte Zenit St. Petersburg erst noch zwei Treffer, welche die Russen in die Verlängerung retteten und dort schossen sie nach dem zwischenzeitlichen 1:4 ab der 109. Minute sogar noch vier Tore weitere Tore. Am ersten Spieltag der Gruppenphase der Europa League führte Zenit St. Petersburg zur Halbzeit beim FC Kopenhagen mit 1:0, musste sich aber am Ende mit einem 1:1 begnügen. In der Partie von Zenit St. Petersburg gegen Slavia Prag schlagen die Wettquoten doch deutlich in Richtung von einem Tipp auf Heimsieg aus.

Formcheck Slavia Prag

Slavia Prag machte es seinem Konkurrenten gleich und verlor am Wochenende ebenfalls auswärts beim bis dato Fünften Banik Ostrau mit 1:2. Auch der tschechische Vizemeister spielte dabei in Überzahl, anders als St. Petersburg aber bereits ab der sechzehnten Minute. Und dennoch kassierte Slavia Prag im ersten Durchgang noch zwei Gegentore und ging mit einem 1:2-Rückstand in die Kabine, den die Gäste in der zweiten Hälfte dann nicht mehr aufholen konnten. Mit einem Chancenverhältnis von 19:6 und einem Torschussverhältnis von 11:4 sowie 56 % Ballbesitz hatte Slavia Prag viele Argumente auf seiner Seite, konnte aus der Vielzahl an Chancen aber kein Kapital schlagen. Für Slavia Prag war es im zehnten Spiel in der tschechischen 1. Liga die erst zweite Niederlage. Die anderen acht Ligaspiele konnte Slavia Prag alle gewinnen. Noch führt Slavia Prag das Tableau in Tschechien an, nach der Niederlage am Wochenende und dem gleichzeitigen Sieg von Viktoria Pilsen allerdings nur noch aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem Verfolger. Vor der Pleite in Ostrau hatte Slavia Prag sechs Pflichtspiele in Folge gewonnen und dabei nur ein einziges Gegentor kassiert.

Insgesamt kassierte Slavia Prag in seinen vierzehn Pflichtspielen in dieser Saison drei Niederlagen. Neben den beiden Pleiten in der Liga gab es eine im Rückspiel des Halbfinals der Qualifikation für die Champions League. Bei Dynamo Kiew verloren die Tschechen mit 0:2. Am ersten Spieltag der Gruppenphase der Europa League fuhr Slavia Prag einen verdienten 1:0-Erfolg zu Hause gegen Girondins Bordeaux ein. Das Chancenverhältnis betrug nach Schlusspfiff 16:7 für die Prager und auch bei den Schüssen auf das Tor hatten die Tschechen am Ende mit 5:1 die Nase vorn. Mit einem Remis in St. Petersburg wäre Slavia Prag sicherlich zufrieden, zumal die Russen als wohl härtester Konkurrent in dieser Gruppe gelten. In der letzten Saison scheiterte Slavia Prag in einer Gruppe mit Villarreal, Astana und Maccabi Tel Aviv. Am letzten Spieltag, an dem zu Hause gegen Astana ein Remis für das Erreichen der K.o.-Phase gereicht hätte, verlor Slavia Prag gegen das Team aus Kasachstan mit 0:1. In der Partie von Slavia Prag bei Zenit St. Petersburg sind die Wettquoten für einen Tipp auf Auswärtssieg fast dreimal so hoch wie die Quoten für Wetten auf die Russen.

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

Zenit St. Petersburg – Slavia Prag, Tipp & Fazit – 04.10.2018

Während bei Zenit St. Petersburg einzig Christian Noboa ausfällt, die Hausherren ansonsten aber aus dem Vollen schöpfen können, reisen die Gäste mit einigen Personalsorgen an. Marko Alvir, Jan Sykora, Stanislav Tecl, Mick van Buren, Simon Deli, Jakub Hromada, Jakub Jugas und Milan Skoda sind die Namen auf der langen Verletztenliste der Prager, die aber zugegebenermaßen teilweise schon ziemlich lange ausfallen. Und dennoch macht das die Sache für die Tschechen nicht leichter. In der Partie von Zenit St. Petersburg gegen Slavia Prag bringt ein Tipp auf Heimsieg beste Wettquoten von 1,80. Wetten auf die Prager werfen im besten Fall Quoten von 5,10 ab.

 

Key-Facts – Zenit St. Petersburg vs. Slavia Prag Tipp

  • Zenit St. Petersburg hat saison- und wettbewerbsübergreifend acht seiner letzten zehn Pflichtspiele zu Hause gewonnen – zwei Remis
  • Sowohl Zenit St. Petersburg als auch Slavia Prag sind Tabellenführer in ihren Ligen
  • Beide verpatzten ihre Generalprobe am Wochenende und verloren auswärts trotz Überzahl jeweils mit 1:2

 

Beide Teams legten zuletzt eine ähnliche Form an den Tag. Beide verloren ihre Generalprobe am Wochenende bei ihrem Auswärtsspiel im Ligabetrieb, obwohl sie teils lange in Überzahl spielten. Zenit St. Petersburg blieb davor fünf Pflichtspiele in Folge ungeschlagen und konnte drei von ihnen gewinnen, Slavia Prag blieb sogar in den vorherigen sechs Pflichtspielen in Serie siegreich. Beide sind Tabellenführer ihres Landes. Und dennoch: Zenit St. Petersburg ist zu Hause eine Macht. Die Russen haben daheim nur eines der letzten siebzehn Pflichtspiele verloren. Zwölfmal blieb Zenit St. Petersburg siegreich, vier weitere Male gab es ein Remis. Aus diesem Grund und weil die Russen im ersten Gruppenspiel nur einen Zähler holten, liegt die folgende Empfehlung nahe: Im Heimspiel von Zenit St. Petersburg gegen Slavia Prag sollte es der Tipp auf Heimsieg zu den bereits angesprochenen Wettquoten sein. Auch über Handicap Wetten dahingehend, dass die Russen die Partie mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewinnen, zu lukrativen Quoten von bis zu 3,10 ließe sich nachdenken.

Zur Bet365 Website

Russian Federation Zenit St. Petersburg – Slavia Prag Czech Republic Statistik Highlights