Enthält kommerzielle Inhalte

Watford – Liverpool, Tipp: Liverpool gewinnt – 24.11.2018

Bleibt Liverpool Manchester City auf den Fersen?

Spiel: England WatfordEngland Liverpool[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Watford – Liverpool‘]
Tipp: 2[createcustomfield name=’tipp‘ value=’2′]
Wettbewerb: Premier League England
Endergebnis: 0:3
Datum: 24.11.2018[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’24.11.2018′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’16:00′]16:00 Uhr
Wettquote: 1.57* (Stand: 23.11.2018, 09:34) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’1.57′]
Wettanbieter: Interwetten[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Interwetten‚]
Einsatz: 2 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’2′]
Zur Interwetten Website

Die Länderspielpause ist vorbei und die Premier League startet in den 13. Spieltag. Am Samstag, den 24.11. empfängt der Watford FC den Meisterschaftsaspiranten aus Liverpool. Um 16:00 Uhr deutscher Zeit kämpfen die „Hornets“ an der Vicarage Road um wichtige drei Punkte. Ein Dreier und der Abstand zu Platz fünf würde vorerst auf nur einen Zähler schrumpfen. Hinter ihnen lauert punktgleich Manchester United, was einen Punktgewinn gegen die Reds umso wichtiger macht. Die Klopp-Elf muss siegen, um mit Manchester City Schritt zu halten. Bei einem Sieg winkt gar die Tabellenführung, sollten die Skyblues gegen West Ham United überraschenderweise verlieren. Nicht nur der neutrale Zuschauer, auch die Buchmacher sehen die Favoritenrolle klar auf der Seite der Reds. Wetten auf den Gastgeber werden mit einer Quote in Höhe von 6,50 belohnt. Wer lieber auf ein Remis wetten will, bekommt eine 4,50 angeboten. Bei Watford vs. Liverpool bringt ein Tipp auf die Gäste Wettquoten von bis zu 1,57 mit sich.

 

Formcheck Watford

Watford war zu Beginn der Saison ein kleines Überraschungsteam. Viele Experten hatten die Gracia-Elf auf dem Zettel stehen, als es darum ging, einen vermeintlichen Underdog zu benennen, der oben mitspielen könnte. Zu Beginn fuhren sie auch gleich fünf Pflichtspielsiege in Folge ein. Doch der Erfolg ließ nach und es folgten fünf Partien ohne Sieg. Jetzt, seit Ende Oktober, drehte sich das Blatt wieder ein wenig zugunsten der „Hornets“. Zwei Siege, ein Unentschieden und nur eine Niederlage wurden verzeichnet. Die offensichtlichste Schwäche der Gracia-Elf ist die Offensivabteilung. 17 Treffer sind der schlechteste Wert in den Top 10. Will man zu den Spitzenteams aufzuschließen, besteht hier Handlungsbedarf. In den letzten sechs Matches wurden nur sechs Tore erzielt. Um oben bei den ganz Großen mitzuspielen, bedarf es mehr als einer Quote von nur durchschnittlich einem Tor pro Spiel. Ob sie gegen Liverpool zum Torerfolg kommen, ist fraglich, verfügen die „Reds“ doch über den besten Defensivwert der Liga. Verzichten muss Gracia auf Younes Kaboul, Tom Cleverley, Sebastian Prödl und Pontus Dahlberg.

Formcheck Liverpool

Jürgen Klopp steht mit seinem Team auf dem zweiten Platz der Premier League. Anders als Watford haben die Liverpooler keine Probleme, den Ball ins gegnerische Gehäuse zu bugsieren. In fünf den letzten sechs Spiele erzielten sie jeweils mindestens ein Tor. Trotz Mané, Salah und Firmino ist die Abwehr der Garant des Erfolges. Seit der Verpflichtung von Virgil Van Dijk steht die Defensive der „Reds“ um einiges kompakter. Gerade einmal fünf Gegentore mussten sie in den ersten zwölf Spieltagen hinnehmen. Zuletzt schlich sich jedoch ein wenig der Schlendrian ein. Ist es die Erschöpfung, eventuell eine gewisse Überheblichkeit oder liegt es an der Stärke der Gegner? Fakt ist, dass Liverpool in drei der letzten vier Partien stets mindestens einen Gegentreffer hinnehmen musste. Lediglich gegen den Tabellenletzten Fulham stand die Null.

Jürgen Klopp wäre gut beraten, im anstehenden Match trotz der relativ kurzen Vorbereitungszeit wieder für mehr Stabilität zu sorgen. Dass Liverpool wieder anfälliger für Gegentore geworden ist, haben auch die Buchmacher erkannt. Bei Watford vs. Liverpool werden Wettquoten von nur 1,70 auf „beide Teams treffen: Ja“ angeboten. Das ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass Watford in der Lage ist, gegen die sonst so gute Defensive zum Torerfolg zu kommen. Verzichten muss Jürgen Klopp auf Jordan Henderson, Rhian Brewster und Alex Oxlade-Camberlain.

 

Watford – Liverpool, Tipp & Fazit – 24.11.2018

Auch wenn Liverpool zuletzt nicht viele Siege einfahren konnte, sehen wir sie dennoch als den klaren Favoriten an. Liverpool muss gewinnen, um nicht den Anschluss an Manchester City zu verlieren. Und auch wenn am Mittwoch ein entscheidendes Champions League Spiel gegen Paris Saint-Germain ansteht, können wir uns nicht vorstellen, dass Klopp seine Schützlinge mit angezogener Handbremse aufs Feld schickt. Bei der niedrigen Quote im 1X2-Segment von nur 1,57 würden wir normalerweise das asiatische Handicap empfehlen. Aber Watford verfügt zum einen über eine relativ stabile Abwehr und zum anderen wären die Reds sicherlich auch mit einem 1:0 zufrieden.

 

Key-Facts – Watford vs. Liverpool Tipp

  • In der oberen Tabellenhälfte stellt Watford den schlechtesten Offensivwert der Premier League.
  • Liverpool hat mit Manchester City zusammen die beste Defensive der Liga.
  • Bei einem Sieg könnten die Reds mit etwas Glück die Tabellenführung übernehmen.

 

Bei Watford vs. Liverpool empfehlen wir, einen Tipp auf die Gäste abzugeben. Die Wettquoten sind nicht gerade hoch, doch immer noch in einem lohnenswerten Bereich. Liverpool konnte zwar nur eins der letzten fünf Auswärtsspiele gewinnen. Den „Ausrutscher“ gegen Belgrad einmal ausgenommen, spielten sie jedoch ausschließlich gegen starke Gegner (Arsenal, Neapel und Chelsea). Ohne diese Niederlagen wäre die Quote bei Watford vs. Liverpool für Wetten auf die Reds eventuell gar noch kleiner. Aus diesem Grund sind diese schlechten Ergebnisse für unseren Tipp gar von Vorteil. Bei Wettquoten von bis zu 1,57 empfehlen wir, mit zwei Units zu wetten.

Zur Interwetten Website

England Watford – Liverpool England Statistik Highlights