Valladolid – Barcelona, Tipp: Treffen beide?: Nein – 25.08.2018

Barca mit erstem Auswärtsspiel

/
Suarez (Barcelona)
Suarez (Barcelona) © GEPA pictures

Spiel: Spain ValladolidSpain Barcelona
Tipp: Treffen beide Teams? Nein
Wettbewerb: Primera Division Spanien
Endergebnis: 0:1
Datum: 25.08.2018
Uhrzeit: 22:15 Uhr
Wettquote: 1.75* (Stand: 23.08.2018, 22:10)
Wettanbieter: Interwetten
Einsatz: 9 Units

Zur Interwetten Website

Real Valladolid empfängt am zweiten Spieltag der spanischen Primera Division, am 25. August um 22.15 Uhr Uhr, den spanischen Meister FC Barcelona. In einem schwachen Spiel gegen den FC Girona am ersten Spieltag holte sich Valladolid dennoch den ersten Zähler (0:0). Der Aufsteiger hat somit bereits etwas in der Hand und steht gegen den Favoriten nicht so enorm unter Druck. Auch Barca punktete am ersten Spieltag. 3:0 gewannen sie gegen Alvaves und stehen vorerst auf Platz zwei der Tabelle.

Im Grunde weiß jeder, wo die Reise in diesem Spiel hingehen wird. Die Frage ist nur wie bei jedem Spiel von Barcelona, ob die Wettquoten hoch genug sind, um einen Tipp auf sie abzugeben. Ist die Quote zu niedrig, lohnt sich manchmal sogar ein Blick auf den Underdog. Wetten auf Valladolid bringen Wettquoten in Höhe von bis zu 19,00 mit sich. Ein Remis ist den Buchmachern eine Quote von etwa 7,50 wert. Wer beim Spiel Valladolid – Barcelona einen Tipp auf den Favoriten abgibt, muss sich mit Wettquoten von ungefähr 1,17 begnügen.

Formcheck Valladolid

Wenn man die Offensive und die Defensive von Real Valladolid miteinander vergleicht, fällt auf, dass die größte Baustelle definitiv die Offensive ist. Nach dem Ende der vergangenen Saison bestritten sie sieben Testspiele und ein Pflichtspiel. Klammert ein Spiel gegen ein unterklassiges Team aus, erzielten sie lediglich vier Tore. Auf der anderen Seite stand die Abwehr relativ gut. Nur vier Gegentreffer mussten sie einstecken.

Die Offensivschwäche war auch im Spiel gegen den FC Girona zu erkennen. Lediglich zwei Torschüsse gaben sie ab. Dies wird nicht reichen, um gegen den FC Barcelona einen Punkt zu holen, da mit Messi und Co. Gegentore trotz der eigenen Abwehrstärke fast schon vorprogrammiert sind.

Wie es bei Aufsteigern oft der Fall ist, versucht man sich dem neuen Spielniveau durch gute Transfers anzupassen. Unter Trainer Sergio wurde die Mannschaft mit einigen Transfers verstärkt. So z. B. wurde der junge und talentierte türkische Nationalspieler Enes Ünal vom FC Villarreal ausgeliehen. Mit Daniele Verde wurde ein weiters junges Talent vom AS Rom ausgeliehen. Der italienische Stürmer wurde von Sergio geholt, um die negative Statistik im Sturm aufzupolieren. Eine Kaufoption für das nächste Jahr wurde für den U 21 Spieler zusätzlich vereinbart.

Wie erwähnt liegt die Stärke von Valladolid eher im defensiven Bereich. Auf diese Tugenden werden sie wohl auch im Spiel gegen die Katalanen ihr Hauptaugenmerk legen. Denn nicht nur das 0:0, sondern auch die Art und Weise wie es zu Stande kam, lässt einen Rückschluss auf die kommende Partie zu. Bei nur 32 % Ballbesitz und etlichen Standardsituationen gegen sich, ließen sie gegen Girona größtenteils nur ungefährliche Torschüsse zu.

Bis auf Antonio Cotán und Ivi kann Trainer Sergio aus dem Vollen schöpfen. Doch ob dies die Erfolgschancen tatsächlich erhöht, ist eher fraglich. Wetten auf Valldolid nur aufgrund eines halbwegs intakten Kaders scheinen in Anbetracht des Gegners keinen Tipp zu rechtfertigen.

Stolpert Barcelona ausgerechnet beim Aufsteiger Valladolid?
Valladolid vs. Barcelona, 25.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Barcelona

Der spanische Meister der Primera Division startete mit einem 3:0 Heimsieg gegen Alaves. Natürlich kann man Barcas Stärke nicht an diesem einen Spiel festmachen. Der Außenseiter war halt einfach eine Nummer zu klein für die Übermacht aus Barcelona. Doch betrachtet man neben dem Eröffnungsspiel auch noch den Supercup, welchen Barca gegen den FC Sevilla mit 2:1 noch vor Saisonbeginn gewann, ist von einer ähnlich dominanten Spielzeit wie im Vorjahr auszugehen.

Die Katalanen wurden im Spiel gegen Alaves abermals seinem Ruf gerecht, viele Tore erzielen zu können. Dies ist auch kein Wunder, wenn man über Spieler wie Messi, Suarez, Coutinho und Dembele verfügt.
Doch nicht nur im Sturm, auch in den Reihen dahinter verfügt Barcelona über ein Repertoire, welches seinesgleichen sucht. Rakitic, Vidal, Malcom, Busquets, Umtiti, Piqué, Alba und auch Torwart ter Stegen sind auf ihren jeweiligen Positionen Spieler auf allerhöchstem Niveau.

Für unsere Analyse sollten wir auch noch einen Blick auf die jeweiligen Statistiken vom ersten Spieltag werfen. Barca überzeugte durch eine sehr starke Offensiv- als auch Defensivleistung. 79 Prozent Ballbesitz und 25 Torschüsse verdeutlichen den Klassenunterschied in der Offensive. Auf der Gegenseite flog nicht ein einziger Ball auf das Tor von ter Stegen. Barca ließ Alaves somit nicht einmal zur Entfaltung kommen.

Betrachtet man alle genannten Fakten, ist es natürlich nicht sonderlich verwunderlich, dass die Wettquoten für einen Sieg auf Barcelona so klein sind. Ob sich ein Tipp finden lässt, auf den man dennoch profitable Wetten abschließen kann, wollen wir in der abschließenden Analyse untersuchen.

 

Valladolid – Barcelona, Tipp & Fazit – 25.08.2018

Oft ist es schwer, Valuebets zu entdecken, wenn es einen extrem hohen Favoriten gibt. Setzt man auf Sieg, sind die Wettquoten so niedrig, dass es sich kaum lohnt darauf zu wetten. Denn wenn man doch einmal verlieren sollte, ist oft ein sehr hoher Geldbetrag weg und das obwohl der potentielle Gewinn zudem noch sehr gering ausgefallen wäre. Manchmal lohnt es sich dann wiederum, auf den Underdog zu wetten. Ein Beispiel wäre bei unserem Spiel Valladolid – Barcelona einen Tipp im Handicap Bereich auf den Gastgeber zu platzieren. Somit würde man dem Fakt Rechnung tragen, dass Barca die bessere Mannschaft ist, gibt sich aber selber die Chance seinen Tipp zu gewinnen, wenn der Sieg des Favoriten nicht zu hoch ausfällt.

Doch wir sind der Meinung, dass Barcelona zu stark ist, um solch ein Risiko einzugehen. Es ist durchaus denkbar, dass der spanische Meister wieder seine Tormaschine anschmeisst und Valladolid unter die Räder gerät.

Dennoch haben wir einen Tipp entdeckt, der alle möglichen Optionen abdeckt. Wir empfehlen bei Valladolid gegen Barcelona einen Tipp abzugeben auf „Beide Teams treffen: Nein!“
Somit kann Barca sowohl hoch als auch niedrig gewinnen. Selbst wenn sich Valladolid wie zu erwarten ist, nur auf die Defensive beschränkt und Barca die kompakte Abwehr nicht geknackt bekommt, würde unser Tipp durchgehen. Die einzige Voraussetzung, unter normalen Umständen, ist, dass Valladolid nicht zum Torerfolg kommt. In Anbetracht der eigenen Offensivschwäche und der vermutlichen Spielweise ist dies schwer vorstellbar. Selbst im unwahrscheinlichen Fall, dass Real Valladolid zufällig in Führung gehen sollte, haben wir eine ganz minimale Chance, dennoch zu gewinnen.

 

Key-Facts – Valladolid vs. Barcelona Tipp

  • Barcelonas Offensive strotzt nur so vor Man-Power.
  • Real Valladolids Abwehr steht verhältnismäßig gut, während in der Offensive wenig zu laufen scheint.
  • Beide Teams bekamen am ersten Spieltag kein Gegentor.

 

Unter Berücksichtigung aller aufgezählten Fakten, sehen wir einen sehr großen Value, Wetten auf „Beide Teams treffen: Nein!“ zu tätigen. Interwetten bietet hierfür eine gute Quote in Höhe von 1,75 an. Wir empfehlen einen Einsatz von neun Units.

Zur Interwetten Website

Valladolid – Barcelona, Statistik Highlights