Tyumen – ZSKA Moskau, Tipp: ZSKA Moskau gewinnt – 10.10.2018

ZSKA Moskau will frühes Aus wie im Vorjahr verhindern

/
Promes - Adriano (ZSKA Moskau)
Promes - Adriano (ZSKA Moskau) © ima

Spiel: Russian Federation TyumenRussian Federation ZSKA Moskau
Tipp: 2 (Ergebnis nach 90 Minuten 0:0)
Wettbewerb: Kubok Rossii Russland
Datum: 10.10.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Wettquote: 2.90* (Stand: 09.10.2018, 19:20)
Wettanbieter: Comeon
Einsatz: 6 Units

Tolle Quoten bei Comeon abstauben

Die schönsten Geschichten schreibt bekanntlich der Fußball und zu vielen Paarungen zweier Teams lassen sich irgendwelche kuriosen oder interessanten Fakten finden. So auch zu der Partie im russischen Pokal am Mittwoch zwischen dem FK Tyumen aus der FNL, der zweiten russischen Liga und dem ZSKA Moskau. Was gibt es so Besonderes an dieser Partie? Folgendes: In der letzten Saison schieden beide Klubs im Sechzehntelfinale des Pokalwettbewerbs aus. Während sich der ZSKA Moskau bei Avangard Kursk aus der zweiten Liga blamierte und nach Verlängerung ausschied, flog Zweitligist Tyumen zu Hause gegen den FK Tosno, der in der letzten Spielzeit erstklassig spielte, raus. Warum ist das besonders? Weil nicht Zenit St. Petersburg, Spartak Moskau oder Lokomotive Moskau, sondern eben jene beiden Klubs Avangard Kursk und Tosno später das Finale um den Kubok Rossii erreichen sollten. Tosno gewann den Pokal, der Verein löste sich aber kurze Zeit später wegen finanzieller Probleme auf. Nun steht also wieder das Sechzehntelfinale im russischen Pokal an und in der Partie zwischen Tyumen und ZSKA Moskau gilt gemäß den Wettquoten der Klub aus der Hauptstadt nicht als Favorit für einen Tipp auf einen Sieger!

 

Formcheck Tyumen

Wer den FK Tyumen bislang nicht kannte, der hat bisher auch nicht allzu viel verpasst. Der Verein ist aktuell in der 1. Division Russlands, auch bekannt als Football National League oder eben kurz FNL, beheimatet. Dass Tyumen auch in dieser Spielzeit in der zweithöchsten Spielklasse des Landes mitwirken kann, verdankt der Verein gleich mehreren Klubs, die keine Lizenz für diese Saison in der zweiten Liga erhalten haben. Denn sportlich gesehen beendete Tyumen die letzte Spielzeit auf dem vorletzten Platz. Da aus der FNL gleich fünf Teams absteigen, hätte unter normalen Umständen auch der FK Tyumen den Gang in die dritte Liga antreten müssen. Doch gleich mehrere Mannschaften aus der zweiten Liga beziehungsweise potentielle Aufsteiger aus der dritten Liga erhielten keine Lizenz, was den Verbleib von Tyumen in der FNL sicherte. Auch in dieser Spielzeit wird sich Tyumen nach derzeitigem Stand der Dinge mit den Abstiegsplätzen beschäftigen müssen. Nach fünfzehn von 38 Spieltagen steht Tyumen mit siebzehn Punkten auf Rang vierzehn und hat nur einen Zähler mehr als Luch auf dem ersten Abstiegsplatz sechzehn. Bisher kommt Tyumen auf vier Siege neben fünf Remis und sechs Niederlagen.

Dabei könnte Tyumen schon viel weiter oben in der Tabelle stehen, wären da nicht die katastrophalen Ergebnisse auf des Gegners Platz. Am Wochenende holte Tyumen bei der zweiten Mannschaft von Spartak Moskau den ersten Auswärtspunkt im fünften Auswärtsspiel. Die vier Auswärtspartien zuvor hatte Tyumen alle verloren. Zu Hause offenbart sich dagegen ein völlig anderes Bild. Von zehn Heimspielen in der Liga konnte Tyumen vier gewinnen und spielte vier weitere Male remis. Nur zwei dieser zehn Heimpartien hat Tyumen verloren. Damit steht der Klub in der Heimtabelle aktuell auf Rang drei. Aber: Tyumen hat als eines von nur zwei Teams bereits zehn Heimspiele absolviert. Die meisten anderen Mannschaften kommen derzeit auf sechs bis acht Heimpartien. In der Begegnung zwischen Tyumen und ZSKA Moskau liegt ein Tipp auf den Gast dem Namen nach nahe, die Wettquoten offenbaren aber, dass die Hausherren wohl nicht die beste Gästemannschaft erwarten dürfen.

Welche Sportwetten Anbieter bieten Cash Out an?
Wettanbieter mit Cash Out-Option – Übersicht

 

Formcheck ZSKA Moskau

Nach neun Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage musste der ZSKA Moskau am Wochenende mal wieder eine Pleite einstecken – und die war bitter. Zu Gast in der heimischen Arena des Vizemeisters war Meister und Stadtrivale Lokomotive Moskau. Das Duell des Zweiten gegen den Ersten aus der Vorsaison entschied Lokomotive Moskau mit 1:0 für sich. Den goldenen Treffer erzielte ein Altbekannter: Benedikt Höwedes markierte in der 88. Minute seinen ersten Treffer für seinen Klub und entschied damit das Stadtduell zu Gunsten seiner Farben. Damit revanchierte sich Lokomotive Moskau auch für das verlorene Spiel um den Supercup zu Beginn der Saison, das ZSKA Moskau mit 1:0 nach Verlängerung für sich entschieden hatte. Dabei hatte ZSKA Moskau am Sonntag gegen Lokomotive Moskau ab der 65. Minute in Überzahl gespielt, die der Vizemeister allerdings nicht in Tore ummünzen konnte. Fünf Tage zuvor gelang ZSKA Moskau an selber Stelle der große Coup, als der Zentrale Sportklub der Armee am zweiten Spieltag der Gruppenphase der Champions League Titelverteidiger Real Madrid mit 1:0 schlagen konnte.

Die Euphorie dürfte nach der Pleite am Wochenende jedoch einen Dämpfer erlitten haben. In der russischen Premier Liga dümpelt der ZSKA Moskau damit weiter vor sich hin. Nach zehn absolvierten Spieltagen stehen beim ZSKA Moskau vier Siege, vier Remis und zwar erst zwei Niederlagen auf dem Konto. In der Summe macht das aber auch nur sechzehn Punkte und damit aktuell Platz sechs mit jetzt schon neun Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Zenit St. Petersburg. Auswärts ist der ZSKA Moskau saison- und wettbewerbsübergreifend seit neun Pflichtspielen ungeschlagen – drei Siege, sechs Remis. Auf nationaler Ebene verlor der ZSKA Moskau zuletzt am 10.12.2017 ein Pflichtspiel beim 0:3 bei Spartak Moskau. In dieser Spielzeit kommt der ZSKA Moskau in fünf Auswärtspartien in der Liga auf drei Unentschieden und zuletzt zwei Siege in Folge. Anders als noch zu Beginn schlagen in der Partie des ZSKA Moskau bei Tyumen die Wettquoten nicht mehr in Richtung von einem Tipp auf die Gäste aus. Favorit bei den Wettanbieter ist nunmehr der Zweitligist.

Ohne Wettsteuer bei Guts wetten – Anmelden & profitieren!
Steuerfrei wetten bei Guts!

 

Tyumen – ZSKA Moskau, Tipp & Fazit – 10.10.2018

Wenn Tyumen gegen den ZSKA Moskau spielt, dann kann es eigentlich nur einen Sieger geben – eigentlich. Tatsächlich ist davon auszugehen, dass der Favorit hier nicht mit seinem besten Anzug aufläuft. Anders sind im Spiel von Tyumen gegen den ZSKA Moskau Wettquoten von bis zu 2,90 für einen Tipp auf Auswärtssieg nicht zu erklären. Wetten auf einen Sieg des Zweitligisten werfen Quoten von höchstens 2,40 und damit weniger ab. Noch am Dienstagmorgen gab es für Wetten auf Tyumen Quoten von bis zu 3,35. Es ist zwar schon die fünfte Runde im Pokalwettbewerb, doch während Tyumen erst zur letzten Runde einstieg, ist es für den ZSKA Moskau sogar die erste Partie im Wettbewerb.

 

Key-Facts – Tyumen vs. ZSKA Moskau Tipp

  • Der FK Tyumen stieg sportlich gesehen in der Vorsaison ab, hielt aber die Klasse, weil gleich mehrere Klubs keine Lizenz für die neue Spielzeit in Liga zwei bekamen
  • Der ZSKA Moskau kassierte am Wochenende im Stadtduell mit Meister Lokomotive Moskau eine Pleite in Überzahl nach zuvor neun Pflichtspielen in Folge ohne Niederlage
  • Der ZSKA Moskau wird sicherlich nicht in Bestbesetzung antreten – darauf deuten die Quoten für Wetten auf Auswärtssieg bereits hin

 

Das Spiel zwischen Tyumen und dem ZSKA Moskau ist die letzte verbliebene Partie im Sechzehntelfinale des russischen Pokals. Bisher konnten sich alle Favoriten ausnahmslos durchsetzen, wobei einige ein paar Probleme gegen die so genannten Underdogs hatten. Das und auch die Tatsache, dass das Endspiel in der vergangenen Saison zwischen Avangard Kursk und Tosno ausgetragen wurde, verdeutlicht so ein wenig den Stellenwert dieses Wettbewerbs, in dem die Spitzenklubs gerade zu Beginn darauf hoffen, mit möglichst wenig Einsatz Runde für Runde weiter zu kommen. Der ZSKA Moskau schied in der Vorsaison in seinem ersten Spiel direkt aus. Eine Wiederholung will der Vizemeister vermeiden. Zudem will der ZSKA Moskau nicht der einzige Topklub sein, der schon wieder im Sechzehntelfinale ausscheidet. Von daher empfehle ich in der Partie zwischen Tyumen und dem ZSKA Moskau den Tipp auf Auswärtssieg zu den bereits genannten Wettquoten. Die beste Elf der Gäste wird man sicherlich nicht sehen, aber auch eine B-Elf sollte bei einem Abstiegskandidaten aus der zweiten Liga gewinnen können.

Tolle Quoten bei Comeon abstauben