Tottenham vs. Sheffield United Tipp, Prognose & Quoten 09.11.2019 – Premier League

Punkten die Blades auch bei Tottenham?

/
Eriksen (Tottenham)
Eriksen (Tottenham) © imago images /
Spiel: Tottenham - Sheffield United
Tipp:
Quote: 2.5 (Stand: 07.11.2019, 13:18)
Wettbewerb: Premier League
Datum: 09.11.2019, 17:00 Uhr
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 4 / 10
Wette hier auf:

Jahrelang unter Wert gehandelt, erleben die englischen beziehungsweise britischen Trainer derzeit eine kleine Renaissance. Frank Lampard (Chelsea), Brendan Rodgers (Leicester), Eddie Howe (Bournemouth), Sean Dyche (Burnley) und seit neuestem Chris Wilder von Aufsteiger Sheffield United (Tabellenplatz 6, 16 Punkte) sind in aller Munde aufgrund der ausgezeichneten Arbeit, die sie leisten.

Wilder, der als lebenslanger Fan der Blades weiter seinen Traum lebt und den Klub von der Bramall Lane binnen vier Spielzeiten von der drittklassigen League One bis auf Rang sechs in der Premier League führte, wird aktuell sogar als neuer Trainer bei Arsenal ins Gespräch gebracht.

Verdient hätte ein Trainer wie Wilder die Chance bei einem absoluten Topklub der Premier League allemal. Mit einem Kader voller durchschnittlicher Kicker, dessen Stammkern bis auf Sommerneuzugang Lys Mousset allesamt britischen oder irischen Ursprungs sind, vollbringt der 52-jährige aktuell Wunder.

Wilder mischt die Premier League mit einem unorthodoxen System auf, welches Experten und Liga-Kontrahenten gleichermaßen vor ein Rätsel stellt und es noch niemand wirklich entschlüsseln konnte. Ein System, in dem ein Innenverteidiger bei Ballbesitz nach vorne rückt und den Außenspieler überholt, der wiederum ins Zentrum rückt und in dem sich der Mittelfeldspieler zurück in die Abwehr fallen lässt.

Ausländische Trainer hätte man für eine derartige Neuheit seit Monaten in den englischen Gazetten gefeiert, ein Wilder, der aus den Niederungen des englischen Fußballs kommt, in Alfreton, Halifax und Northampton tätig war, verdient sich diesen Respekt nur sehr langsam. Am Samstag geht es für eine der gefürchtetsten Auswärtsmannschaften des Kalenderjahres 2019 nach London zu den Tottenham Hotspur (Tabellenplatz 11, 13 Punkte).

Auswärtsexperten sind die Spurs in dieser Saison wahrlich nicht. Gegen Roter Stern glückte der erste Auswärtssieg (wettbewerbsübergreifend) in dieser Saison – im neunten Versuch. Die Spurs konnte zwar unter der Woche in der Champions League gewinnen, enttäuschen jedoch Woche für Woche in der Liga. Dementsprechend rät bei Tottenham gegen Sheffield United unsere Prognose zu einem Tipp auf die Doppelte Chance X2.

Tottenham – Statistik & aktuelle Form

Tottenham Logo

Unter der Woche konnte Tottenham tatsächlich wieder einmal gewinnen. Beim international bestenfalls zweitklassigen Roter Stern Belgrad sorgten Harry Kane und Co für einen ungefährdeten 4:0-Auswärtserfolg in der serbischen Hauptstadt. Damit bestritt Tottenham seit Anfang Oktober von den jüngsten sieben Pflichtspielen nur die beiden gegen Belgrad erfolgreich (2-2-3). Überhaupt feierte Tottenham in dieser Spielzeit erst fünf Pflichtspielsiege (5-5-6).

Das ist viel zu wenig für den letztjährigen Champions League-Finalisten und eigentlichen Meisterschaftsaspiranten aus Nordlondon. In der Premier League sind die Spurs seit vier Spielen ohne Dreier (0-2-2). Im Februar und März blieben die Spurs in diesem Jahr einmal gar fünf Premier League-Matches sieglos. Stellt man dieser Negativserie die Kalenderjahre 2017 und 2018 gegenüber, hatten die Spurs in diesem Zeitraum überhaupt nur einmal eine Phase mit vier sieglosen Ligaspielen (November & Dezember 2017).

Durch das 1:1 am vergangenen Sonntag bei Everton ist Tottenham seit zwölf Premier League-Auswärtsspielen ohne Sieg – eine Horrorbilanz (0-3-9). Trotz des Heimvorteils sehen wir zwischen Tottenham und Sheffield United für die Prognose auf das X2 gute Erfolgsaussichten.

Es sind alarmierende Zahlen, die jedoch nicht mehr wirklich überraschen. Zermürbt von einer nicht zielführenden Transferpolitik, einer verpassten Blutauffrischung des Kaders und dem regelmäßigen Versagen der Mannschaft in wichtigen Spielen ist das Feuer vergangener Tage erloschen.

Vielleicht hat der Argentinier auch den Draht zu einigen seiner Schützlinge verloren. Ein Christian Eriksen in der momentanen Verfassung hätte es in den Anfangsjahren unter Poch nicht einmal auf die Bank geschafft. Gegen Everton schlürfte der Däne unmotiviert über den Platz, ging jedem Zweikampf aus dem Weg. Es hatte den Anschein, als wolle sich Eriksen – dessen Vertrag im Sommer ausläuft – vor dem sich anbahnenden Januar-Transferfenster auf gar keinen Fall verletzen.

Immerhin kassierte Tottenham zuhause nur einmal in den 15 Premier League-Partien des Kalenderjahres 2019 mehr als einen Gegentreffer (im Mai beim 2:2 gegen Everton). Apropos Everton: Dele Alli brachte letzten Sonntag Tottenham gegen die Toffees mit seinem Treffer in Front. Damit traf Alli in 39 Premier League-Spielen, ohne auch nur einmal als Verlierer vom Platz zu gehen (31-8-0). Eine bessere Serie weisen einzig Darius Vassell (46) und James Milner (53) auf.

Torjäger Harry Kane trifft am Samstag mit Sheffield United auf den 29. unterschiedlichen Klub in seiner Premier League-Laufbahn – gegen alle 28 zuvor konnte der englische Nationalstürmer zumindest einmal treffen. Damit ist Kane der einzige Spieler mit einer 100%-Quote in der Premier League. Hugo Lloris, Jan Vertonghen und Erik Lamela fallen aus.

Beste Torschützen in der Premier League:

6 Tore: Harry Kane
2 Tore: Heung-min Son
2 Tore: Tanguy Ndombele

Voraussichtliche Aufstellung von Tottenham:

Gazzaniga; Rose, Sanchez, Alderweireld, Aurier; Ndombele, Sissoko; Moura, Eriksen, Son; Kane
Trainer: Pochettino

Letzte Spiele von Tottenham:
06.11.2019 – Roter Stern Belgrad vs. Tottenham 0:4 (Champions League)
03.11.2019 – Everton vs. Tottenham 1:1 (Premier League)
27.10.2019 – Liverpool vs. Tottenham 2:1 (Premier League)
22.10.2019 – Tottenham vs. Roter Stern Belgrad 5:0 (Champions League)
19.10.2019 – Tottenham vs. Watford 1:1 (Premier League)

Sheffield United – Statistik & aktuelle Form

Sheffield United Logo

Drei Premier League-Tore in der ersten Halbzeit gab es für die Blades zuletzt im Mai 1993. Damit gelang den Boys von Chris Wilder am vergangenen Wochenende zuhause gegen Burnley eine historische Leistung. Gleichzeitig trafen die Blades in einer Hälfte so häufig, wie zuvor in den fünf Heimspielen dieser Saison insgesamt.

Überragender Akteur war dabei Stürmer und Sommerneuzugang Lys Mousset, der als erst fünfter Spieler der Premier League-Historie für einen Aufsteiger in einem Spiel drei oder mehr Tore direkt vorbereitete. Zuletzt schaffte dies Darren Huckerby im Januar 2005 für Norwich City.

Mousset war damit in seinen letzten drei Premier League-Einsätzen an fünf Toren direkt beteiligt und kommt damit auf eine Torbeteiligung mehr, als in seinen vorherigen 63 Premier League-Matches. Defensiv machen die Blades ihrem Spitznamen alle Ehre und verteidigen hart wie Stahl. Sheffield United stellt aktuell die beste Defensive der Liga mit nur acht Gegentreffern in den ersten elf Premier League-Partien. Der letzte Aufsteiger mit weniger Gegentoren nach elf Spielen war 2005 Wigan Athletic (fünf).

Im Kalenderjahr 2019 verlor keine andere Mannschaft in den höchsten vier englischen Spielklassen seltener in der Fremde, als die Blades (6-9-1). Einzig Liverpool kommt ebenfalls nur auf eine Auswärtspleite in 2019. Jedoch ist das Team aus der ehemaligen Stahl-Hochburg Sheffield seit 17 Premier League-Partien in der englischen Hauptstadt ohne Sieg (0-6-11). Letztmals drei Punkte in London gab es im Oktober 1992 bei Chelsea (2:1).

Außerdem haben Yorkshire-Klubs zehn der letzten zwölf Premier League-Gastspiele bei Tottenham verloren (1-1-10). Hull gelang im Oktober 2008 der einzige Sieg dieser Teams in diesem Zeitraum. So ist Tottenham gegen Sheffield United laut Quoten der Buchmacher Favorit für einen Sieg. Sollte der angeschlagene John Egan passen müssen, steht Phil Jagielka Gewehr bei Fuß.

Beste Torschützen in der Premier League:

3 Tore: Lys Mousset
3 Tore: John Lundstram
1 Tor: Billy Sharp

Voraussichtliche Aufstellung von Sheffield United:

Henderson; O’Connell, Egan, Basham; Stevens, Fleck, Norwood, Lundstram, Baldock; McGoldrick, Mousset
Trainer: Wilder

Letzte Spiele von Sheffield United:
02.11.2019 – Sheffield United vs. Burnley 3:0 (Premier League)
26.10.2019 – West Ham vs. Sheffield United 1:1 (Premier League)
21.10.2019 – Sheffield United vs. Arsenal 1:0 (Premier League)
05.10.2019 – Watford vs. Sheffield United 0:0 (Premier League)
28.09.2019 – Sheffield United vs. Liverpool 0:1 (Premier League)

 

Wette beim Quotenmeister

Bet3000 Quotenmeister
 

AGB gelten | 18+
 

Tottenham vs. Sheffield United Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Head-to-Head: 36 Siege Tottenham Hotspur – 26 Remis – 28 Siege Sheffield United (90 Pflichtspiele)

Viele Jahre gab es die Paarungen zwischen Tottenham Hotspur und Sheffield United nicht in der Liga. Letztmals trafen beide im League Cup-Halbfinale aufeinander. Die letzte Premier League-Partie liegt hingegen bereits über zwölfeinhalb Spielzeiten zurück.

Die Spurs sind seit vier Heimspielen gegen Sheff United wettbewerbsübergreifend ungeschlagen (3-1-1) und verloren vormals im November 1991 an der alten White Hart Lane ein Heimspiel gegen die Blades (damals 0:1). Das Heimteam traf in dieser Konstellation in den bisherigen sechs Premier League-Paarungen immer mindestens doppelt und ging nie als Verlierer vom Platz (vier Siege, zwei Remis).

 

Topstars aus PDC und BDO treffen aufeinander
Grand Slam of Darts 2019 Favoriten & Wettquoten

 

Tottenham gegen Sheffield United Tipp & Prognose – 09.11.2019

Die krisengeplagten Spurs erwarten den phänomenal gestarteten Aufsteiger aus Sheffield. Trotz der aktuell ausbleibenden Ergebnisse in der Liga, wird Tottenham gegen Sheffield United laut Quoten der Buchmacher weiter hoch gehandelt.

Jedoch sind die Spurs seit vier Premier League-Spielen ohne Sieg, während Sheffield auswärts im Kalenderjahr 2019 nur einmal verlor. Das ist der Topwert im englischen Profifußball (Premier League, Championship, League One, League Two).

 

Key-Facts – Tottenham vs. Sheffield United Tipp

  • Tottenham ist seit vier Premier League-Matches sieglos (0-2-2)
  • Sheffield United verlor 2019 die wenigsten Auswärtsspiele im englischen Profifußball (6-9-1)
  • Die Blades sind seit 17 Premier League-Partien ohne Sieg in London (0-6-11)

 

Chris Wilder könnte mit einem Sieg bei den Spurs ein weiteres Ausrufezeichen setzten und sich persönlich für den ebenfalls kriselnden Erzrivalen Arsenal immer interessanter machen. Aufgrund der aktuellen Situation, sehen wir zwischen Tottenham und Sheffield United in unserer Prognose mit einem Tipp auf die Doppelte Chance X2 gute Möglichkeiten die Wette zu gewinnen.

Für Sheffield spricht nicht nur die starke Auswärtsbilanz, sondern auch die beste Abwehr der Liga. Unibet hat bei Tottenham – Sheffield United Wettquoten von 2,50 für den Tipp im Angebot.

 

Tottenham – Sheffield United beste Quoten * Premier League

Sieg Tottenham: 1.60 @Betsson
Unentschieden: 4.30 @Unibet
Sieg Sheffield United: 6.25 @Unibet

(Wettquoten vom 07.11.2019, 13:18 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Tottenham / Unentschieden / Sieg Sheffield United:

1: 62%
X: 23%
15%

 

Hier bei Unibet auf X2 wetten

Tottenham – Sheffield United – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,80 @BetVictor
Unter 2,5 Tore: 2,10 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1,82 @Unibet
NEIN: 2,05 @ BetVictor

(Wettquoten vom 07.11.2019, 13:18 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten