Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Toronto Raptors vs. Golden State Warriors, Tipp & Quote, 02.06.2019 – NBA Finals

Gewinnen die Raptors auch das zweite Duell mit den Warriors?

Spiel: Canada Toronto Raptors United StatesGolden State Warriors [createcustomfield name=’tipp-match’ value=’Toronto Raptors – Golden State Warriors’]
Tipp: Sieg Golden State Warriors -4,5 [createcustomfield name=’tipp’ value=’Sieg Golden State Warriors -4,5′] (Endergebnis 104:109)
Wettbewerb: NBA Finals 2019
Datum: 03.06.2019[createcustomfield name=’tipp-datum’ value=’03.06.2019′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit’ value=’02:00′]02:00 Uhr
Wettquote: 2.75* (Stand: 31.05.2019, 15:03) [createcustomfield name=’tipp-quote’ value=’2.75′]
Wettanbieter: betfair [createcustomfield name=’tipp-wettanbieter’ value=’betfair‘]
Einsatz: 5 Units
[createcustomfield name=’tipp-units’ value=’5′]

Hier bei Betfair auf die NBA wetten

Oh Canada, Oh Raptors. So würden viele Kanadier wohl momentan gerne ihre Nationalhymne umtexten, denn das Land steht geschlossen hinter den Männern von Head Coach Nick Nurse und die liefern ab. Mit 118:109 gewannen sie die erste Partie der Finalserie und lagen dabei ab Mitte des ersten Viertels konstant mit einigen Punkten vorne. Das Überraschende aber war, dass sie auch gegen Ende hin cool blieben und die Dubs nie mehr als bis auf drei Punkte rankommen ließen. Dafür dass es die erste Finals-Teilnahme der Kanadier überhaupt in ihrer Franchsie-Geschichte ist, waren sie extrem abgebrüht.

Natürlich haben sie mit Kawhi Leonard oder Danny Green auch Spieler in ihrem Kader, die bereits Finals- oder sogar Titel-Erfahrung haben, aber es waren gerade die Finals-Neulinge wie Gasol oder Siakam, die ablieferten. Gerade Siakam wurde zum absoluten Helden von Spiel 1, da er sowohl vorne als auch hinten bockstark gespielt hat und am Ende mit 32 Punkten auch Topscorer seines Teams war. Das hätten dem Kameruner nur die Wenigsten zugetraut.

Inhaltsverzeichnis

Auf der anderen Seite bei den Dubs machte sich schon etwas die lange Pause bemerkbar, die sie jetzt nach ihrem letzten Auftritt in Portland hatten. Ganze zehn Tage ohne Spiel, das wirkte sich negativ auf ihre Trefferquote aus. Führen sie die Quote aus dem Feld in den Playoffs mit 48,4% doch recht deutlich an, so kamen sie am Donnerstag nur auf 43,6%, was für Dubs-Verhältnisse schon wenig ist. Grund dafür war eine überragende Raptors-Defense, die bereits den Bucks in der Runde zuvor den Zahn gezogen hatte. Zumal sich auch zeigte, dass Center DeMarcus Cousins nach seiner wochenlangen Verletzungspause noch einige Zeit benötigen wird, um wieder ein Faktor zu werden.

Das könnte auch ein Knackpunkt der Warriors für Spiel 2 werden, sollte Durant noch eine weitere Partie ausfallen. Da wir allerdings damit rechnen, dass Durant zur zweiten Partie am Sonntag wieder zur Verfügung stehen wird, ändern sich die Voraussetzungen komplett. Denn die Warriors mit Durant sind noch mal ein anderes Team als die Warriors ohne ihn. Auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen. Darum sehen wir die Dubs mit guten Chancen, gleich wieder zurückzuschlagen, und würden bei Raptors vs. Warriors einen Tipp auf die Dubs bevorzugen. Spielbeginn für Spiel 2 ist in der Nacht auf Montag um 02:00 Uhr deutscher Zeit. Die Partie kann live auf DAZN verfolgt werden.

Betsson Logo

Wer gibt mehr Körbe?
Raptors
1.79
Warriors
2.04

Bei Betsson wetten

(Wettquoten vom 31.05.2019, 15:03 Uhr)

Canada Toronto Raptors – Statistik & aktuelle Form

Die Raptors rollen weiter – oder sie fressen sich weiter durch die Playoffs, wie man wohl besser sagen sollte. Das musste auch der amtierende Champion am Donnerstag schmerzvoll erfahren. Gegen diese Raptors-Defense war einfach kein Kraut gewachsen. Offensiv hatten die Kanadier auf einmal auch viel mehr Möglichkeiten als in den Runden zuvor. Marc Gasol nahm das Publikum mit zwei frühen Dreiern gleich mit auf die Reise und Pascal Siakam sorgte mit überragenden Aktionen dafür, dass sie es die ganze Partie über bei sich halten konnten. 32 Punkte brachte der Kameruner am Ende aufs Scoreboard, was nicht nur ein Playoff-Rekord für ihn war, sondern auch die fünftmeisten Punkte eines Finals-Rookies überhaupt.

Vor ihm stehen in dieser Statistik nur noch die Superstars Allen Iverson, Kevin Durant, Michael Jordan und Tim Duncan. Spieler, die wohl die meisten von uns sehr gut kennen werden. Aber auch die zuvor von uns etwas gescholtenen Marc Gasol und Danny Green zeigten sich endlich in der Offensive und steuerten zusammen gute 31 Zähler bei. Ein weiterer überraschender Punkt war, dass die Raptors die Warriors sowohl bei der Feldwurfquote (50,6%:43,6%) als auch bei den Dreiern (39,4%:38,7%) hinter sich lassen konnten. Sollte ihnen das in Zukunft weiter gelingen, dann ist tatsächlich etwas drin für die Kanadier.

Dennoch sind wir noch etwas skeptisch, ob dieses Märchen jetzt endlos so weitergehen wird. Denn es gab auch ein paar Punkte, die ihnen sehr geholfen haben am Donnerstag neben der schwächeren Quote der Dubs. Sie hatten ein großen Glück mit Lucky Bounces, einige Referee-Entscheidungen fielen zu ihren Gunsten aus und gegen Ende hin verletzte sich auf Seiten der Warriors auch noch Andre Igoudala, wenn ihn dies auch nur die letzten Minuten zu beeinträchtigen schien. Diese Punkte hatten schon ein wenig Einfluss auf den Verlauf des Spiels und die Raptors sollten nicht damit rechnen, dass es so weitergeht.

Wir rechnen mit stärkeren Warriors in Spiel 2. Dann wird sich zeigen, wie gefestigt dieses recht unerfahrene Raptors-Team schon ist. Gewinnen sie auch Spiel 2, dann würden sie es nicht nur allen Experten (uns eingeschlossen) zeigen, sondern auch einen riesigen Schritt in Richtung Trophäe machen. Bis dahin wird aber noch viel Wasser die Niagarafälle hinunterfließen und viele Würfe der Dubs auf den Raptors-Korb prasseln. Wir würden daher bei Raptors gegen Warriors die exzellente Quote auf die Dubs ausnutzen und auf eine Revanche wetten.

Letzte Ergebnisse der Toronto Raptors:

30.05.2019 – Toronto Raptors vs. Golden State Warriors 118:109 (NBA Playoffs)
25.05.2019 – Toronto Raptors vs. Milwaukee Bucks 100:94 (NBA Playoffs)
23.05.2019 – Milwaukee Bucks vs. Toronto Raptors 99:105 (NBA Playoffs)
21.05.2019 – Toronto Raptors vs. Milwaukee Bucks 120:102 (NBA Playoffs)
19.05.2019 – Toronto Raptors vs. Milwaukee Bucks 118:112 n.V. (NBA Playoffs)

Toronto Raptors vs. Golden State Warriors – Wettquoten Vergleich * – NBA Finals 2019

Bet365 Logo Betfair Logo Interwetten Logo Betsson Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betfair
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betsson
Toronto Raptors 1.80 1.74 1.75 1.79
Golden State Warriors 2.05 2.05 2.00 2.04

(Wettquoten vom 31.05.2019, 15:03 Uhr)

United States Golden State Warriors – Statistik & aktuelle Form

Golden State wankt – zum ersten Mal seit langem wieder. Über die gesamte Strecke von Spiel 1 der Finals kamen sie nicht so richtig mit der Verteidigung der Raptors zurecht und fanden nur wenige offene Würfe. Dafür war ihre Dreierquote am Ende gar nicht mal so schlecht. Aber sie sollten sich trotzdem etwas einfallen lassen gegen diese hautenge Deckung. Da fehlt ihnen auch einfach ein solider Center, der dann in der Zone für Gefahr sorgen kann. Der Starter am Donnerstag Jordan Bell ist dafür noch zu grün hinter den Ohren und DeMarcus Cousins nach seiner Verletzung noch zu träge und unbeweglich.

Wir könnten uns sehr gut vorstellen, dass deshalb Kevon Looney am Sonntag wieder in die Starting Five rutschen wird. Er sollte die Fähigkeiten der anderen beiden Center am besten kombinieren und so für Gefahr sorgen. Aber auch ein paar andere Anpassungen sind notwendig für den amtierenden Champion. Vieles wird davon abhängen, ob Kevin Durant bereits am Wochenende wieder wird auflaufen können oder ob er noch eine weitere Partie geschont wird. Wir rechnen fast damit, dass er zum Einsatz kommen wird – zumindest von der Bank aus. Damit hätten die Dubs natürlich ein ganz neues Spektrum an Möglichkeiten zur Verfügung.

Hier heißt es, die Tagespresse im Auge zu behalten, da sich wohl erst am Spieltag entscheiden wird, ob er im Kader steht oder nicht. Aber auch abseits dieser Personalie haben die Dubs einige Baustellen zu bearbeiten. Draymond Green war sehr selbstkritisch nach Spiel 1 und bescheinigte sich eine miserable Verteidigung, womit er nicht ganz Unrecht hatte. Dass ausgerechnet sein Gegenspieler zum Helden des Spiels wird, kommt auch eher selten vor. Da ließ Siakam den selbsternannt besten Verteidiger der Welt manchmal ganz schön alt aussehen.

Wir rechnen allerdings damit, dass Green das kein zweites Mal passieren wird. Allgemein gehen wir davon aus, dass die Warriors nicht erneut 118 Gegenpunkte zulassen werden und sich Coach Kerr einiges einfallen lässt, um den Kanadiern das Leben schwerer zu machen. Wir kennen Steve Kerr und seine Fähigkeiten gut und sehen die Chancen als sehr hoch an, dass er die richtigen Ansatzpunkte findet. Daher ist bei Raptors gegen Warriors ein Tipp auf den Champion nicht die schlechteste aller Optionen.

Letzte Ergebnisse der Golden State Warriors:

30.05.2019 – Toronto Raptors vs. Golden State Warriors 118:109 (NBA Playoffs)
20.05.2019 – Portland Trail Blazers vs. Golden State Warriors 117:119 (NBA Playoffs)
18.05.2019 – Portland Trail Blazers vs. Golden State Warriors 99:110 (NBA Playoffs)
16.05.2019 – Golden State Warriors vs. Portland Trail Blazers 114:111 (NBA Playoffs)
14.05.2019 – Golden State Warriors vs. Portland Trail Blazers 116:94 (NBA Playoffs)

Toronto Raptors gegen Golden State Warriors – Head to Head Statistik

Die Raptors stehen in dieser Saison inzwischen bei 3:0 Siegen gegen die Warriors, was doch eine kleine Überraschung ist. Gewinnen sie also auch am Sonntag wieder, hätten sie den Champion geswept, wenn wir es mal rundenübergreifend betrachten. Das können wir uns beim besten Willen nicht vorstellen, wo die Dubs doch in den Playoff-Runden zuvor so souverän aufgetreten sind, vor allem gegen die Trail Blazers. Daher rechnen wir mit einer Revanche der Warriors und damit, dass sie die Serie am Sonntag ausgleichen können.

Können die Warriors ihren Titel gegen die Raptors erneut verteidigen?
NBA Finals 2019 – Prognose, Wetten & Wettquoten

 

Canada Toronto Raptors – United States Golden State Warriors, NBA Finals – Tipp & Quote

Die Buchmacher sind erneut auf der Seite der Raptors, was verständlich ist nach diesem starken Spiel 1. Das wirft natürlich die Frage auf, wie wir die Situation einschätzen. Wir trauen dem amtierenden Champion auf jeden Fall ein Comeback zu. Bei Toronto vs. Golden State steht die Quote für die Dubs zudem so gut, dass Wetten gegen sie fast schon fahrlässig wären.

Key-Facts – Toronto Raptors vs. Golden State Warriors Tipp

  • Die Warriors haben in den Conference Finals die Trail Blazers mit 4:0 ausgeschaltet
  • Die Raptors warfen mit den Bucks das beste Vorrundenteam im Osten aus den Playoffs
  • Mit 28,5 Assists pro Partie führen die Warriors diese Playoff-Statistik deutlich an

Wie viele Punkte fallen in Spiel 2 und wer wird dieses Mal der überragende Akteur? Bei Punkt 1 würden wir erneut auf Über-Wetten setzen, wie bereits bei Spiel 1. Für Punkt 2 sehen wir Steph Curry als Matchwinner an. Es würde nun sicherlich niemanden groß überraschen.

Tipp: Sieg Golden State Warriors -4,5 [createcustomfield name=’tipp’ value=’Sieg Golden State Warriors -4,5′]

Hier bei Betfair auf die NBA wetten

(Wettquoten vom 31.05.2019, 15:03 Uhr)

Boris Montgomery

Boris Montgomery

Alter: 41 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Boris ist bereits seit 2015 bei der Wettbasis am Start und unser Experte für die Sparte der US-Sportarten (NFL, NBA, NHL, MLB). Da ein Teil seiner Familie bereits seit Jahren in Nordamerika lebt, hat er einen besonderen Bezug zum US-Sport und schlägt sich mit diesen Sportarten auch die Nächte um die Ohren.

Als ausgebildeter Copywriter an der Texterschmiede in Hamburg hat er das Schreiben zudem von der Pike auf gelernt und versucht seine Texte sowohl informativ als auch gut lesbar zu gestalten.

Boris favorisierter Wettanbieter ist Bet365, zum einen wegen der guten Quoten, aber als Nachteule natürlich auch wegen der exzellenten Live-Wettoptionen. Gerade für NFL und NBA empfiehlt er Live-Wetten ganz besonders, da Favoriten sich anders als beim Fußball auch nach einem Rückstand noch häufig durchsetzen.   Mehr lesen