Enthält kommerzielle Inhalte

Stosur – Wickmayer, Tipp: 1 – French Open 2018

Hält Stosurs French Open Serie?

Match: Australia Stosur – Wickmayer Belgium [createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Stosur – Wickmayer‘]
Tipp: 1[createcustomfield name=’tipp‘ value=’1′] (Ergebnis 6:2 6:4)
Datum: 29.05.2018[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’29.05.2018′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’13:00′]13:00 Uhr
Turnier: Tennis Roland Garros
Wettquote: 1.40* (Stand: 26.05.2018, 19:35) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’1.40′]
Wettanbieter: Bet365[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Bet365‚]
Einsatz: 7 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’7′]

In der ersten Runde der am Sonntag beginnenden und zum 111. Mal ausgetragenen Damen-Einzel-Konkurrenz in Roland Garros treffen die Australierin Samantha Stosur und die Belgierin Yanina Wickmayer aufeinander. Beide stehen in der Weltrangliste weit von ihren ehemaligen Bestplatzierungen entfernt und wollen das zweite Grand Slam Turnier des Jahres nutzen, um wieder an bessere Zeiten anzuknüpfen. Im direkten Vergleich der beiden Kontrahentinnen führt Stosur mit 4:2, auf der roten Asche jedoch steht es 1:1. Wir analysieren, ob man eine Wette auf die favorisierte Australierin platzieren sollte oder ob sich ein Außenseiter Tipp lohnen könnte.

Alle Spiele & Wettquoten im Überblick:
French Open Spielplan Damen 2018

 

Formcheck Stosur

Samantha Stosur ist als ehemalige Nummer 4 der Einzel- und 1 der Doppel-Weltrangliste eine absolute australische Tennis-Ikone. Diesen Status hat sie zudem dadurch erreicht, dass sie beinahe neun Jahre ununterbrochen die australische Nummer 1 war. Mit ihren Doppel-Skills und ihrem immer wieder eingestreuten Serve & Volley-Spiel (einer Spielweise, die sie zu Beginn ihrer Karriere fast ausschließlich praktizierte) dürften Sandplätze auf den ersten Blick eigentlich nicht ihr favorisierter Untergrund sein. Wenig überraschend daher, dass sie Hardcourt als ihren Lieblingsbelag bezeichnet. Mit dem Turnier in Roland Garros verbindet sie jedoch trotzdem eine überraschende Erfolgsgeschichte. So hat sie bei ihren letzten elf Auftritten in Paris die erste Runde erfolgreich überstanden und in diesem Zeitraum sogar einmal das Finale und weitere dreimal das Halbfinale erreicht. Insgesamt hat sie bei den French Open eine herausragende Einzel-Bilanz von 37:14 vorzuweisen. Sie spielt ein schwaches Jahr 2018 mit einer bisherigen Siegbilanz von lediglich 9-13. In den letzten drei Wochen konnte sie sich auf Sand in Vorbereitung auf Roland Garros jedoch zumindest leicht verbessert präsentieren und erreichte unter anderem durch Siege gegen die deutlich höher platzierten Anastasia Pavlyuchenkova und Daria Gavrilova eine ausgeglichene 3-3 Bilanz.

Formcheck Wickmayer

Yanina Wickmayer ist aktuell meilenweit von der Form entfernt, die sie einmal in die Nähe der Top Ten katapultiert hatte (Rang 12 im Jahr 2010). In diesem Jahr fiel sie sogar erstmals seit 2007 aus den Top 100 der Welt heraus und spielte in den letzten Monaten vermehrt zweitklassige ITF-Turniere, da sie auf der WTA-Tour stets in die Qualifikationen musste. Eines dieser zweitklassigen Turniere konnte sie für sich entscheiden, musste dabei jedoch keine Gegnerin aus den Top 150 bezwingen, so dass die Aussagekraft dieses Titels beim auch lediglich mit 25.000 US-Dollar dotierten Turnier in Surprise, Arizona, überschaubar ist. Bei den größeren WTA-Turnieren gelang ihr lediglich in Indian Wells die Qualifikation. Beim bisher einzigen Grand Slam Turnier des Jahres in Melbourne war in der zweiten Qualifikationsrunde bereits Endstation. Zuletzt setzte es beim ITF-Turnier im slowakischen Trnava in der Auftaktrunde eine 2:6 4:6 Niederlage gegen die Kanadierin Francoise Abanda. Das letzte Duell gegen ihre jetzige Gegnerin Stosur verlor sie vor zwei Jahren knapp mit 6:2 4:6 6:7. In Roland Garros kam sie in ihrer gesamten Laufbahn nie über die dritte Runde hinaus und hat dort eine Gesamtbilanz von 8-10 im Laufe ihrer Karriere herausspielen können.

ComeOn Tennis Bonus: 10€ Gratiswette für Tipp auf die French Open 2018
Gewinner der French Open tippen & Bonus-Guthaben kassieren

 

Stosur – Wickmayer, Tennis – Tipp & Fazit

Für Wetten auf einen Sieg von Stosur bieten die Buchmacher Wettquoten bis zu 1,40. Sie wird damit von den Wettanbietern relativ deutlich favorisiert. Für die Belgierin hingegen sind deutlich höhere Quoten bis zu 3,30 erhältlich. Wir können uns der Auffassung der Bookies anschließen und sehen die Australierin eher noch deutlicher vorn. Wir halten die 1,40 für eine sehr attraktive Quote für einen relativ sicheren Tipp und empfehlen daher den Tipp auf einen Sieg von Samantha Stosur.

 

Key-Facts – Stosur vs. Wickmayer

  • Stosur im direkten Duell mit vier Siegen aus sechs Partien
  • Wickmayer war in den letzten Monaten kaum noch bei erstklassigen Turnieren am Start
  • Stosur mit großen Erfolgen in Roland Garros in früheren Jahren

 

Für den von uns angeratenen Tipp „Sieg Stosur“ erhält man die beste Quote von 1,40 beim Buchmacher bet365. Wir sind sehr von diesem Tipp überzeugt und empfehlen daher Wetten zum Einsatz von sieben Units.