St. Pauli – Sandhausen, Tipp: unter 2,5 Tore – 07.10.2018

Wenige Tore am Millerntor

/
Kauczinski (St. Pauli)
Markus Kauczinski (St. Pauli) © GEPA

Spiel: Germany St. PauliGermany Sandhausen
Tipp: Unter 2,5 Tore
Wettbewerb: 2. Bundesliga
Datum: 07.10.2018
Uhrzeit: 13:30 Uhr
Wettquote: 1.65* (Stand: 05.10.2018, 10:33)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 3 Units

Zur Bet365 Website

Am Sonntag treffen am Hamburger Millerntor der FC St. Pauli und der SV Sandhausen aufeinander. Während die Hamburger sich im oberen Drittel der Tabelle eingenistet haben, steckt der SVS in diesem frühen Stadium der Saison im Tabellenkeller fest. Erst einen Sieg konnten die Württemberger auf ihrem Konto verbuchen. Die Männer vom Kiez hingegen dürften ein ordentlich breites Kreuz haben, nachdem sie im Stadtderby dem HSV einen Punkt abgetrotzt haben. Sind wir unter diesen Umständen gut beraten, im Spiel St. Pauli gegen den Sandhausen den Tipp auf die Gastgeber bei Wettquoten von 2,00 zu wagen? In unserer Analyse finden Sie alle wichtigen Fakten zu dieser Partie. Anstoß am Hamburger Millerntor ist um 13:30 Uhr.

 

Formcheck St. Pauli

Der FC St.Pauli hat sich nach einer Durststrecke von vier Pflichtspielniederlagen wieder berappelt. Im DFB Pokal schieden sie gegen Wehen Wiesbaden nach einem 2:3 nach Verlängerung aus. Danach folgten drei Liga-Pleiten in Folge. In den Spielen bei Union Berlin (1:4), gegen den 1. FC Köln (3:5) und in Aue (1:3) gab es für die Kiez-Kicker nichts zu holen. Als der Druck auf die Mannschaft zunahm, fand Trainer Markus Kauczinski wohl die passenden Worte, um das Ruder herumzureißen. Das wichtige Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt konnte mit 1:0 gewonnen werden. Auch im folgenden Heimspiel konnte ein Dreier eingefahren werden. Die starken Paderborner wurden mit 2:1 in die Schranken gewiesen. Am letzten Sonntag kam es dann nach 7,5 Jahren wieder zum großen Hamburger Derby und wieder konnte der HSV nicht siegen. [pullquote align=“left“ cite=“Marvin Knoll über den nächsten Gegner Sandhausen“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Eine kompakte Mannschaft, die sehr diszipliniert spielt.“ [/pullquote] St. Pauli holte beim 0:0 einen verdienten Punkt beim Rivalen. Damit liegen die Paulianer auf dem sechsten Tabellenrang, nur einen Punkt hinter dem großen HSV. Mit einem Heimsieg gegen Sandhausen können sie sich erstmal in der Spitzengruppe festsetzen. Verzichten muss Coach Kauczinski allerdings auf Mittelfeldspieler Sobota, der mit Adduktorenproblemen wohl länger nicht zur Verfügung stehen wird. Jan-Marc Schneider und Richard Neudecker, die unter der Woche von einer Erkältung heimgesucht wurden, dürften bis Sonntag aber wieder fit sein. St. Pauli ist gegen Sandhausen den Wettquoten zufolge der Favorit für Wetten auf den Sieg. Ein Tipp in die entsprechende Richtung würde den Einsatz im Erfolgsfall dennoch verdoppeln.

Formcheck Sandhausen

Am letzten Sonntag musste der SVS eine bittere Heimniederlage gegen den 1. FC Magdeburg hinnehmen. Aufgrund einer extrem schwachen Leistung verloren sie verdient mit 0:1 gegen die Mannschaft von Jens Härtel. Dabei waren sie vor dem Spiel doch sehr optimistisch, nachdem in der Woche zuvor endlich der erste Saisonsieg gefeiert werden konnte. Bei Erzgebirge Aue siegten sie durch Tore von Andrew Wooten und Fabian Schleusener mit 2:0. [pullquote align=“left“ cite=“Trainer Kocak nach der Niederlage gegen Magdeburg“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir wollen diesen Tag so schnell wie möglich vergessen. Es war ein Blackout zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt.“[/pullquote] Nun stehen sie mit einer Bilanz von einem Sieg, zwei Unentschieden und schon fünf Niederlagen auf dem 16. Tabellenplatz, der in der Schlussabrechnung die Relegation zur 3. Liga bedeuten würde. Aber so weit sind wir noch lange nicht. Kocak und sein Team werden das Spiel aufgearbeitet haben und mit einem anderen Gesicht in Hamburg auftreten. Ob es allerdings für einen Punktgewinn bei den formstarken Kiez-Kickern reichen wird, bleibt abzuwarten. Mit vier geschossenen Toren stellen die Württemberger die schlechteste Offensive in der 2. Liga. Sie erzielen gerade mal in jedem zweiten Spiel einen Treffer. Neben den Langzeitverletzte Gipson, Schuhen, Daghfous und Knipping steht auch hinter den Einsätzen von Philipp Förster und Rurik Gislason ein Fragezeichen. Beide sind angeschlagen und bis Sonntag könnte die Zeit knapp werden.

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

St. Pauli – Sandhausen, Tipp & Fazit – 07.10.2018

Die beiden Mannschaften trafen bisher zwölfmal aufeinander. Viermal siegten die Hamburger, dreimal Sandhausen und fünfmal endete das Spiel mit einem Unentschieden. Die letzten drei Duelle endete jeweils mit einem Remis und es fielen nie mehr als zwei Tore. Aufgrund der aktuellen Form geht die Mannschaft von Trainer Kauczinski natürlich als Favorit in diese Partie. In dem Spiel FC. St. Pauli gegen SV Sandhausen werden für den Tipp auf die Gastgeber Wettquoten von 2,00 gezahlt. Die Wette auf ein Spiel ohne einen Sieger bringt Quoten von 3,30. Der Tipp auf die Gäste aus Baden-Württemberg wird mit Wettquoten von 3,75 honoriert.

 

Key-Facts – St. Pauli vs. Sandhausen Tipp

  • St. Pauli ist seit drei Spieltagen unbesiegt
  • Sandhausen hat mit vier Toren die schlechteste Offensive der Liga
  • Die letzten drei direkten Duelle endeten mit einem Unentschieden

 

Wir glauben auch, dass die Wahrscheinlichkeit, dass St. Pauli das Spiel gewinnen wird, recht hoch ist. Trotzdem entscheiden wir uns hier für eine Torwette. Den Gästen fehlt bisher in der Offensive die Durchschlagskraft und sie konnten erst vier Tore erzielen. Die Hamburger haben in den letzten vier Spielen auch nur viermal einnetzen können. Wir empfehlen daher im Spiel St. Pauli gegen Sandhausen den Tipp auf ein Spiel, in dem weniger als 2,5 Tore fallen.

Zur Bet365 Website

Germany St. Pauli – Sandhausen Germany Statistik Highlights