Enthält kommerzielle Inhalte

St. Pauli – Heidenheim, Tipp: St. Pauli gewinnt zu null – 10.11.2018

Geht der Höhenflug von St. Pauli weiter?

Spiel: Germany St. PauliGermany Heidenheim[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’St. Pauli – Heidenheim‘]
Tipp: St. Pauli gewinnt zu null[createcustomfield name=’tipp‘ value=’St. Pauli gewinnt zu null‘]
(Endergebnis: 1:1)
Wettbewerb: 2. Bundesliga Deutschland
Datum: 10.11.2018[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’10.11.2018′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’13:00′]13:00 Uhr
Wettquote: 3.30* (Stand: 08.11.2018, 10:52) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’3.30′]
Wettanbieter: Betvictor[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Betvictor‚]
Einsatz: 2 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’2′]
Echte Gewinner wetten bei Betvictor!

Am 13. Spieltag der 2. Bundesliga empfängt der FC St. Pauli im Millerntor-Stadion den 1. FC Heidenheim. Mit dem 2:1 in Bielefeld am letzten Wochenende rückten die Kiezkicker auf den zweiten Tabellenplatz vor. Der Rückstand auf den Tabellenführer und Stadt-Rivalen HSV beträgt zwei Zähler. Pauli will am Samstagnachmittag die tolle Platzierung verteidigen. Die Gäste aus Heidenheim sind aber mit elf Punkten aus den letzten fünf Spielen das formstärkste Team der 2. Bundesliga. Mit dieser Serie hat sich die Elf von der Ostalb auf den sechsten Platz vorgearbeitet. Der Gegner St. Pauli ist nur noch drei Punkte entfernt. Geht die Serie des FCH auch auf dem Kiez weiter?

Die Chancen stehen auf der einen Seite ganz gut: Pauli ist ein Lieblingsgegner von Heidenheim. Gegen keinen anderen Verein konnte der FCH so viele Zweitligaspiele gewinnen wie gegen die Kiezkicker (fünf). Allerdings haben die Schwaben die letzten drei Gastspiele am Millerntor alle ohne eigenes Tor verloren. Im November 2014 konnte Heidenheim den einzigen Auswärtserfolg bei Pauli feiern. Insgesamt gab es schon acht Duelle zwischen dem FCSP und dem FCH. Mit fünf Siegen zu drei Niederlagen spricht der direkte Vergleich für Heidenheim. Die Wettbasis empfiehlt bei der Zweitliga-Partie St. Pauli vs. Heidenheim einen Tipp „St. Pauli gewinnt zu Null“. Die Wettquoten hierfür belaufen sich auf 3.30 in der Spitze.
 

Wer setzt am Millerntor seinen guten Lauf fort?
St. Pauli vs. Heidenheim, 10.11.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck St. Pauli

Nach dem 2:1-Auswärtssieg in Bielefeld am letzten Sonntag durfte sich der FC St. Pauli für eine Nacht sogar auf dem ersten Tabellenplatz sonnen. Auf der Alm ließen sich die Hamburger auch von einem Pausenrückstand nicht aus der Ruhe bringen. Nach einem frühen Gegentor in der 7. Minute kam Pauli immer besser ins Spiel. Dennoch ließen die Gäste in der ersten Hälfte Präsenz, Leidenschaft und Aggressivität vermissen. Im zweiten Durchgang konnten die Kiezkicker dann die Partie mit zwei Toren innerhalb von sieben Minuten drehen. Mit der Führung im Rücken trat Pauli mit deutlich mehr Selbstvertrauen auf. Auf einmal war die Mannschaft griffiger und gefährlicher. Der Coach hatte Stürmer Veerman eingwechselt und sein System auf eine Doppelspitze mit Sami Allagui umgestellt.

„Der 1. FC Heidenheim ist eine schwere Aufgabe. Sie haben sich in den letzten Wochen oben rangepirscht und wollen mit einem Sieg an uns vorbei. Der FCH kämpft und rennt nicht nur, sondern spielt auch gut Fußball.“

Markus Kauczinski

Mit dem Dreier bei der Arminia gab die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski die passende Antwort auf die Niederlage in Kiel am 11. Spieltag. Bei den Störchen hatten die Paulianer nach zuvor fünf ungeschlagenen Spielen in Serie trotz ansprechender Leistung eine Pleite kassiert. Im Vergleich zu der Situation Mitte August zeigt sich St. Pauli nun deutlich gefestigter. Damals waren die Hamburger gegen den Drittligisten Wehen-Wiesbaden aus dem Pokal ausgeschieden. Danach hatte man in der Liga drei Pleiten in Folge mit insgesamt zwölf Gegentoren kassiert. Aktuell konnten die Kiezkicker in zwölf Partien schon sieben Siege feiern. Vor allem gegen die „Kellerkinder“ zeigte sich Pauli stabil. Gegen die Top-Teams Köln, Union und den HSV konnte man aber bislang erst einen Punkt holen. Der Kader konnte zuletzt Ausfälle gut kompensieren. Als bei der Arminia Innenverteidiger Philipp Ziereis kurzfristig ausfiel, wurde er von Florian Carstens souverän ersetzt. Spieler des Spiels war Mats Möller Daehli im Mittelfeldzentrum. Gegen Heidenheim wäre nun aber auch der etatmäßige Zehner Christopher Buchtmann wieder einsatzbereit. Der Coach muss gegen den FCH nur auf Sobota verzichten.

Formcheck Heidenheim

Im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue war der FCH vom Anfang an gut im Spiel. Doch da die Gäste gut in der Defensive standen, konnten sich die Gastgeber nicht viele Chancen herausspielen. Erst in der 54. Minute wurde die Dominanz der Hausherren belohnt. Am Ende gewann Heidenheim das Spiel gegen Erzgebirge Aue knapp aber verdient mit 1:0.

„Wir waren letzte Saison viertbeste Heimmannschaft und mussten am letzten Spieltag noch zittern. Wir sind alle lang genug bei diesem Verein dabei, dass wir schön auf dem Boden bleiben und unsere Hausaufgaben machen.“

Frank Schmidt

Coach Frank Schmidt war nach dem Sieg voll des Lobes für seine Mannschaft. Spielerisch sei es das beste Spiel seiner Elf der letzten Wochen oder sogar Monate gewesen. Gegen den Ball habe die Mannschaft überragend gearbeitet und in der Defensive nur sehr wenig zugelassen. Die Stimmung auf der Ostalb sei überragend. Man arbeite sehr gut als Team zusammen. Mit den Erfolgen der letzten Wochen hat Heidenheim aktuell zehn Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Die Schwaben müssen nur ohne Robert Glatzel auf dem Kiez antreten.
 

100% Willkommensbonus bis zu 100€
Guts Neukundenbonus – 100% bis 100€

 

St. Pauli – Heidenheim, Tipp & Fazit – 10.11.2018

Pauli-Coach Kauczinski ist in Hamburg um den richtigen Umgang mit dem Höhenflug bemüht. Einerseits will man sich gern oben festsetzen. Andrerseits wissen die Hamburger auch, wie schnell man wieder abrutschen kann. Während beide Teams in der Vorsaison gegen den Abstieg kämpften, trifft man sich nun zum Topspiel. Auch FCH-Trainer Frank Schmidt muss in Heidenheim auf die Euphorie-Bremse treten.

 

Key-Facts – St. Pauli vs. Heidenheim Tipp

  • Pauli musste in den jüngsten sieben Ligaspielen nur einmal als Verlierer vom Platz gehen
  • Heidenheim ist seit sieben Pflichtspielen ohne Niederlage
  • St. Pauli gewann die letzten drei Heimspiele gegen den FCH zu null

 

Für die Wettanbieter sind die Hausherren die Favoriten. Ein Heimsieg von Pauli wird von Betvictor mit Wettquoten von 2,00 belohnt. Für einen Sieg der Gäste gibt es dagegen beim Buchmacher Wettquoten von 3,90. Wer mit einem Remis bei St. Pauli vs. Heidenheim rechnet, bekommt für diesen Tipp Wettquoten von 3,40 bei Betvictor. Wir trauen St. Pauli zu, dass der gute Lauf auch zu Hause gegen Heidenheim weitergeht. Schon die letzten drei Heimspiele gegen den FCH konnten die Kiezkicker zu Null gewinnen. Unser Fazit zur Zweitliga-Partie St. Pauli vs. Heidenheim ist der Tipp „St. Pauli gewinnt zu Null“ zu Quoten von 3,30. Diese Wetten spielen wir mit zwei Units an.

Echte Gewinner wetten bei Betvictor!

Germany St. Pauli – Heidenheim Germany Statistik Highlights