St. Gallen vs. Luzern Tipp, Prognose & Quoten 20.07.2019 – Super League

Bedingungslose Offensive auf beiden Seiten

/
Peter Zeidler (St. Gallen)
Peter Zeidler (Trainer St. Gallen) ©
Spiel: St. Gallen - Luzern
Tipp:
Quote: 1.8 (Stand: 19.07.2019, 09:05)
Wettbewerb: Super League
Datum: 20.07.2019, 19:00 Uhr
Wettanbieter: William Hill
Einsatz: 7 / 10
Wette hier auf:

Experimente waren gestern! Ab diesem Wochenende geht es in der Schweiz wieder um Punkte! Die 123. Saison der Schweizer Super League wird an diesem Wochenende angepfiffen, damit starten die Schweizer Klubs als eine der ersten Teams in die neue Spielzeit 2019/20. Nach dem souveränen Meistertitel der Young Boys hoffen die Fans in dieser Saison auf mehr Spannung im Meisterschaftskampf. Ansonsten gab es Dramatik in Hülle und Fülle, denn die Super League präsentiert sich als extrem ausgeglichen. Dies wird sich wohl auch 2019/20 nicht ändern. Am ersten Spieltag stehen sich mit dem FC St. Gallen und Luzern zwei Teams gegenüber, die im Vorjahr die Saison jeweils mit 46 Punkten abgeschlossen haben!

Allerdings gab es bei Luzern Jubel und bei Sankt Gallen pure Enttäuschung. Die Zentralschweizer qualifizierten sich aufgrund des besseren Torverhältnisses für die Europa League und sind bereits kommende Woche international im Einsatz. Die Zeidler-Elf aus Sankt Gallen hingegen wird die Europa League maximal vor dem TV-Gerät verfolgen können. Das Ziel jedoch ist, nächstes Jahr selbst wieder international vertreten zu sein. Zum Auftakt der neuen Saison können die Buchmacher keinen Favoriten ausmachen, sodass zwischen St. Gallen und Luzern ausgeglichene Quoten angeboten werden. Spielbeginn ist am Samstag um 19 Uhr.

Mehr als 2,5 Tore?
Ja
1.67
Nein
2.10

Bei Betway wetten

(Wettquoten vom 19.07.2019, 09:05 Uhr)

SwitzerlandSt. Gallen – Statistik & aktuelle Form

St. Gallen Logo

Als Peter Zeidler im vergangenen Sommer den Posten bei den Espen antrat, hatte der FC Sankt Gallen einen aufgeblähten Kader. Er benötigte einige Zeit, um die richtigen Spieler für seine Philosophie zu finden. Zwölf Monate später ist der Kader noch immer verhältnismäßig groß – vor allem, da es bekanntlich keine Doppelbelastung gibt. Der deutsche Cheftrainer hat nun dennoch mehr Spieler, die seinen Vorstellungen entsprechen. Langweilig wird es bei den Begegnungen der Zeidler-Mannschaft so gut wie nie. Nach der Balleroberung kennen die Akteure nur einen Weg – den direkten Weg nach vorne. Seine Spieler sollen sich trauen, Fußball zu spielen und auch Fehler zu begehen. Zeidler’s Philosophie kann durchaus mit jener großer Trainer wie Pep Guardiola, Jürgen Klopp oder Julian Nagelsmann verglichen werden – mit dem Unterschied, dass in Sankt Gallen die Qualität deutlich geringer ist als bei den Teams der oben genannten Coaches.

Das Vertikalspiel wird stets präferiert und dahingehend gibt es immer wieder unzählige Torchancen und Treffer. Diese sehr offensive Spielweise geht jedoch ein wenig zu Lasten der Defensive. Vor allem die Heimspiele sind ein wahres Fußballfest, im Vorjahr endeten nicht weniger als 84 Prozent der Spiele im Kybunpark mit mindestens drei Toren. In 56 % der Spiele gab es sogar mindestens vier Tore zu sehen.

Im Saisonfinish zeigte sich St. Gallen äußerst stark und sammelte in den letzten fünf Runden noch zehn Punkte, verpasste aber Europa aufgrund der Tordifferenz nur hauchdünn. Überragend in den letzten Spielen war Altstar Tranquillo Barnetta. Der ehemalige Nationalspieler konnte trotz größter Bemühungen nicht überzeugt werden, seine Karriere fortzusetzen. Neben Barnetta gibt es mit den Leihspielern Vincent Sierro und Majeed Ashimeru zwei weitere schmerzhafte Abgänge im zentralen Mittelfeld zu verkraften. Lukas Görtler (FC Utrecht), Moreno Costanzo (FC Thun) und Jordi Quintilla (der trotz einigen Angeboten bisher bleibt) sollen das neue Mittelfeld-Trio geben. Zusätzlich kann Zeidler wieder auf seinen Topstürmer zählen. Cedric Itten ist nach überstandenem Kreuzbandriss wieder einsatzbereit.

Die Vorbereitungsspiele waren bisher äußerst verheißungsvoll und auch gegen renommierte Teams wie Celtic oder Sporting Lissabon blieb St. Gallen ohne Niederlage. Das Selbstvertrauen ist dementsprechend groß und anhand dieser Ergebnisse könnte sich zwischen St. Gallen und Luzern ein Tipp auf die Hausherren durchaus anbieten.

Voraussichtliche Aufstellung von St. Gallen:
Stojanovic – Kchouk, Hefti, Stergiou, Rüfli – Quintilla, Görtler, Alves – Kutesa, Itten, Bakayoko

Letzte Spiele von St. Gallen:
13.07.2019 – St. Gallen vs. Sporting Lissabon 2:2 (Freundschaftsspiel)
09.07.2019 – St. Gallen vs. Bochum 3:0 (Freundschaftsspiel)
06.07.2019 – Thun vs. St. Gallen 1:5 (Freundschaftsspiel)
02.07.2019 – St. Gallen vs. Celtic Glasgow 0:0 (Freundschaftsspiel)
25.05.2019 – FC Zürich vs. St. Gallen 1:1 (Super League)

St. Gallen vs. Luzern – Wettquoten Vergleich * – Super League

Bet365 Logo Betvictor Logo Betway Logo Sportingbet Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betvictor
Hier zu
Betway
Hier zu
Sportingbet
St. Gallen
2.50 2.45 2.50 2.35
Unentschieden 3.40 3.50 3.30 3.30
Luzern
2.70 2.75 2.70 2.95

(Wettquoten vom 19.07.2019, 09:05 Uhr)

SwitzerlandLuzern – Statistik & aktuelle Form

Luzern Logo

Zum Abschluss der vergangenen Saison verlor der FC Luzern gegen die Young Boys mit 0:4 und jubelte trotzdem. Aufgrund der Ergebnisse auf den anderen Plätzen wurde Rang fünf fixiert und somit die erneute Qualifikation für Europa. Die Erinnerungen an das internationale Geschäft sind bei den Zentralschweizern allerdings nicht sonderlich positiv. Bei den sechs letzten Versuchen kam das Aus jeweils nach dem ersten KO-Duell. 2019/20 wäre dies ein absoluter Super-GAU, schließlich wartet auf die Häberli-Elf eine No-Name Mannschaft von den Färöer-Inseln.

[pullquote align=“right“ cite=“Pascal Schürpf“]“Das ist das erste Spiel, man weiß nicht, wo man steht. Die St. Galler haben auch ihre Qualitäten, die Rückkehr von Stürmer Cedric Itten ist für sie wie ein starker Neuzugang.“[/pullquote]

Vor dem ersten Auftritt auf internationaler Bühne geht es jedoch im Kybunpark des FC Sankt Gallen um Meisterschaftspunkte. Trotz des mehr als eindeutigen direkten Vergleichs in der jüngeren Vergangenheit will der FC Luzern nichts von einem Selbstläufer wissen. Die Vorbereitung ist schwierig zu bewerten und dementsprechend ist die Anspannung vor dem ersten Pflichtspiel ein wenig größer als normal. In diese Kerbe schlug auch FCL-Kapitän Pascal Schürpf, der vor wenigen Tagen seinen 30. Geburtstag feierte.

Personell hat sich bei Luzern im Sommer einiges getan. Schmerzhaft ist der Abgang von Flügelspieler Ruben Vargas. Der Jung-Nationalspieler versucht sein Glück nun in Augsburg. Mit seiner Technik und seinem Tempo hinterlässt er zweifelsohne eine Lücke im Offensivspiel des FCL. Auf Seiten der Neuzugänge sind lediglich Marius Müller und Francesco Margiotta erwähnenswert. Müller kam von RB Leipzig und ist die neue Nummer eins zwischen den Pfosten. Der 1,92 Meter große Schlussmann stellt definitiv eine Verstärkung dar. Margiotta ist zwar ein Mittelstürmer, agiert aber mehr als Assistgeber (drei Tore, neun Vorlagen im Vorjahr). An Topstürmer Eleke gibt es zunächst einmal kein Vorbeikommen. Der Nigerianer hat eine herausragende Saison hinter sich (13 Tore, fünf Assists) und wird auch in diesem Jahr für einige Jubelmomente beim FCL sorgen. Ähnlich wie auch Sankt Gallen steht Luzern nämlich für viele Tore. Bei diesen Qualitäten empfiehlt sich am Samstagabend zwischen St. Gallen und Luzern auch ein Tipp auf Tore beider Teams!

Voraussichtliche Aufstellung von Luzern:
Müller – Sidler, Knezevic, Lucas, Kakabadze – Voca, Schulz – Schürpf, Ndenge, Follonier – Eleke

Letzte Spiele von Luzern:
12.07.2019 – Luzern vs. Frankfurt 1:3 (Freundschaftsspiel)
09.07.2019 – Luzern vs. Crystal Palace 1:1 (Freundschaftsspiel)
03.07.2019 – Luzern vs. Aarau 3:0 (Freundschaftsspiel)
29.06.2019 – Luzern vs. Altach 0:0 (Freundschaftsspiel)
26.06.2019 – Luzern vs. Winterthur 2:4 (Freundschaftsspiel)

 

Bleibt die Super League weiterhin eine „Über-Liga“?
Thun vs. Xamax Neuchatel, 20.07.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

SwitzerlandSt. Gallen vs. Luzern Switzerland Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Der FC Sankt Gallen hat nur hauchdünn die Qualifikation für die UEFA Europa League verpasst. Als Grund für dieses Scheitern können durchaus die direkten Duelle zwischen den Ostschweizern und den Zentralschweizern angeführt werden. In der abgelaufenen Saison 2018/19 hat der FC Luzern nämlich alle vier Ligaspiele gegen die Espen gewinnen können. Dieses Kunststück gelang dem FCL bereits zum zweiten Mal in Serie. Damit hat der FC Luzern von den letzten zehn direkten Duelle nicht weniger als neun Partien siegreich gestaltet. Sankt Gallen konnte lediglich ein einziges Mal ein Remis erreichen. Der letzte FCSG-Sieg datiert vom sechsten Spieltag der Saison 2016/17.

SwitzerlandSt. Gallen gegen Luzern Switzerland Tipp & Prognose – 20.07.2019

Nach nur fünf Wochen Vorbereitung geht es in der Schweizer Super League schon wieder um Punkte. An den Kräfteverhältnissen wird sich nicht viel geändert haben und hinter den Young Boys und dem FC Basel gibt es ein breites Mittelfeld, welches um den Titel „Best of the Rest“ kämpfen wird. Ein Duell auf Augenhöhe ist das Spiel zwischen St. Gallen und Luzern nicht nur aufgrund der angebotenen Quoten. Tendenziell sind beide Teams auf dem gleichen Niveau angesiedelt, wenngleich anhand der Ergebnisse in der Vorbereitung St. Gallen mehr Eindruck hinterlassen hat. Immerhin gab es keine einzige Niederlage, trotz namhafter Gegner wie Celtic Glasgow oder Sporting Lissabon.

 

Key-Facts – St. Gallen vs. Luzern Tipp

  • Die Zeidler-Elf blickt auf eine bärenstarke Vorbereitung – keine Niederlage!
  • Die letzten neun Spiele hat allesamt Luzern gegen St. Gallen gewonnen!
  • Luzern konnte den Großteil des Kaders zusammenhalten!

 

Eine weitere Gemeinsamkeit ist die Spielphilosophie, denn „Safety First“ gibt es nicht. Beide Trainer stehen für offensiven Fußball und dementsprechend spektakulär sind die Spiele zumeist. Eine absolute Bank waren in der vergangenen Saison beim FC Luzern die Wetten auf mindestens einen Treffer. Bei den Zentralschweizern gab es in der gesamten Saison 2018/19 kein einziges torloses Remis. Auch wir erwarten am Samstag einen trefferreichen Auftakt in der Super League und finden großen Gefallen zwischen St. Gallen und Luzern beim Tipp auf das Über 2,5, welchen wir mit sieben Units Einsatz anspielen!

 

SwitzerlandSt. Gallen – Luzern Switzerland beste Quoten * Super League

SwitzerlandSieg St. Gallen: 2.50 @Bet365
Unentschieden: 3.50 @Betvictor
SwitzerlandSieg Luzern: 2.95 @Bwin

(Wettquoten vom 19.07.2019, 09:05 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg St. Gallen / Unentschieden / Sieg Luzern:

1: 40%
X: 27%
2: 33%

 

Hier bei William Hill auf Über 2,5 Tore wetten

SwitzerlandSt. Gallen – Luzern Switzerland – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.72 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.07 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.57 @Bet365
NEIN: 2.25 @Bet365

Zwischen St. Gallen und Luzern sind die Wettquoten für das Über 2,5 durchaus überraschend, denn beide Teams stehen für bedingungslosen Offensivfußball und vernachlässigen die Defensive des Öfteren. Trotzdem werden Quoten von 1,72 bei Bet365 für mindestens drei Tore angeboten.

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Schweiz & das gewünschte Thema auswählen).

Super League Spiele 20.07. - 21.07.2019 (1. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
20.07./19:00 ch Sion - FC Basel 1:4 1. Spieltag
20.07./19:00 ch Thun - Xamax 2:2 1. Spieltag
20.07./19:00 ch St. Gallen - Luzern 0:2 1. Spieltag
21.07./16:00 ch FC Zürich - Lugano 0:4 1. Spieltag
21.07./16:00 ch Young Boys - Genf 1:1 1. Spieltag