St. Gallen – FC Basel, Tipp: 2 – 06.05.2018

Gewinnt Basel auch in Sankt Gallen?

/
Ajeti, Lang (Basel)
Ajeti, Lang (Basel) © GEPA pictures

Spiel: SwitzerlandSt. GallenSwitzerlandFC Basel
Tipp: 2
Datum: 06.05.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Wettbewerb: Super League Schweiz
Wettquote: 1.75*(Stand: 03.05.18 08:33)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 6 Units

Am letzten Wochenende gratulierte der FC Basel den Berner Young Boys zum Titel. In den letzten acht Jahren in Folge sicherten sich die Bebbis den Meistertitel. Die Gratulations-Anzeige sorgte deshalb für Schmunzeln, da die Basler YB auffordern, Sorge zum Pokal zu tragen, damit sie ihn in der nächsten Saison unversehrt zurückholen können. Da die Rot-Blauen in dieser Spielzeit auch im Cup-Halbfinale ausgeschieden sind, werden die Basler diese Saison ohne Titel beenden. In der ersten Partie nach der Entscheidung der Super League überzeugten die Basler und gewannen mit 6:1 gegen den FC Thun. Es machte den Anschein, dass die Basler gelöst agierten.

Für die Sankt Galler waren die letzten Partien überhaupt nicht erfreulich. In den vergangenen fünf Spielen gewannen die Ostschweizer einzig das Duell gegen GC. Besonders bitter waren die jüngsten zwei Niederlagen gegen den FC Thun und den FC Lugano. Trotzdem belegen die St. Galler noch den vierten Tabellenrang und wären damit für die Europa League qualifiziert. Immerhin gewannen die Espen bereits zwei Duelle gegen den FC Basel in dieser Saison. Auch in diesem Heimspiel ist ein Punktgewinn realistisch. Die Wettquoten auf einen Sieg des Auswärtsteams sind im 1,85er Bereich angesiedelt. Besonders nach der starken Leistung gegen den FC Thun erstaunen mich diese hohen Quoten. Deshalb habe ich mich für einen Tipp auf die Bebbis entschieden.
 

 

Formcheck St. Gallen

Der FC Sankt Gallen überraschte in dieser Saison und spielte lange um den zweiten Platz in der Tabelle mit. Da der FC Basel in dieser Saison nicht überragend agierte, wäre der Traum von der Champions League Qualifikation der Ostschweizer möglich gewesen. Jedoch verspielten sie diese Möglichkeit in den letzten sechs Partien. Nur gegen die Grasshoppers gewannen die Grünen in dieser Phase. Gegen Luzern, YB und Zürich kassierten die Ostschweizer hohe Niederlagen. In den drei Spielen mussten sie elf Gegentreffer verkraften. Auch die Offensive des FC Basels wird die Sankt Galler fordern. Immerhin stellen die Rot-Blauen die zweitbeste Offensive der Liga. In den letzten beiden Partien verbesserte sich die Situation der Ostschweizer, da die Defensive stabiler wurde. Jedoch verloren sie auch die Spiele gegen die abstiegsbedrohten Equipen aus Thun und Lugano. Da die anderen Teams in der Tabellenregion von Sankt Gallen schwächeln, belegen die Ostschweizer immer noch den vierten Tabellenrang. Damit wären sie für die Europa League Qualifikation in der nächsten Saison berechtigt. Da nur noch vier Runden zu absolvieren sind, dürfen die Espen bereits mit der europäischen Bühne planen. Dies würde Sportchef Matthias Hüppi öffentlich aber nie zugeben. Der ehemalige Fußball-Moderator hat gegenwärtig andere Sorgen. Im Kybunpark gewann sein Team zuletzt im März gegen die Grasshoppers. Auch gegen den FC Basel geht das Heimteam als Außenseiter ins Rennen.

Formcheck FC Basel

Die Basler fanden zu spät zurück in den alten Tritt. In den letzten neun Partien kassierte Basel keine einzige Niederlage. Da der Meister der letzten Saison in dieser Rückrunde schwächelte, verloren sie wichtige Punkte im Rennen um die Titelverteidigung. In dieser Phase duellierten sich die Basler im Halbfinale des Cups gegen die Berner Young Boys. Dieses Spiel war sinnbildlich für diese Spielzeit. Die Young Boys überzeugten, dominierten und spielten konstant. Der FC Basel zeigte dagegen ungewohnte Schwächen. Trotzdem haben nicht die Basler die Meisterschaft verloren, sondern die Berner Young Boys den Titel gewonnen. Am Samstag wurde durch den Sieg der Gelb-Schwarzen gegen Luzern die Meisterschaft entschieden.

Am Sonntag wirkten die Spieler des FC Basel befreit. Anders lässt sich die Leistungssteigerung im Spiel gegen den FC Thun kaum erklären. Bereits nach 13 Minuten lagen die Rot-Blauen mit 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit folgten vier weitere Treffer für das Heimteam. Auch in der Partie gegen den FC Sankt Gallen erwarte ich viele Tore der Basler. Damit die Bebbis in der nächsten Saison wieder zu Oberst in der Tabelle stehen, muss sich einiges verändern in Basel. Die jungen Spieler müssen mehr Verantwortung übernehmen und zu Persönlichkeiten heranwachsen. Die Vorbereitung für die kommende Spielzeit beginnt bereits in diesen Tagen. Durch einen versöhnlichen Abschluss dieser Saison, locken die Rot-Blauen auch in der nächsten Saison zahlreiche Zuschauer an.
 

Wettbasis Sportwetten App für iPhone, Android und Windows verfügbar
Die Entscheidungshilfe für unterwegs – Für Android, Apple Produkte & Windows Phone

 

St. Gallen – FC Basel, Tipp & Fazit – 06.05.2018

Die Ostschweizer stecken mitten in einer Krise. Seit drei Partien sind die Sankt Galler ohne Punkte. Unter anderem gegen die schwächelnden Equipen aus Lugano und Thun kassierten die Ostschweizer unnötige Niederlagen. Damit weisen die Espen die zweitschlechteste Form in den letzten fünf Partien der gesamten Liga auf. Genau in diesem Moment reisen die Basler nach St. Gallen. Der FC Basel gewann aus den letzten fünf Partien vier und teilte sich gegen Sion die Punkte. Besonders am letzten Spieltag überzeugten die Rot-Blauen. Auch gegen die Ostschweizer werden die Basler in unseren Augen gewinnen. Deshalb erstaunen mich die hohen Wettquoten bei Wetten auf einen Sieg des Auswärtsteams. Bei der überragenden Leistung der Basler ist sogar ein Tipp mit einem Handicap empfehlenswert. Dafür sind Quoten im 3er Bereich erzielbar.

 

Key-Facts – St. Gallen vs. FC Basel

  • Der FC Basel gewann ihre letzte Partie mit 6:1
  • Die Ostschweizer sicherten sich nur drei Punkte in den letzten sechs Spielen
  • Bei den Direktduellen in dieser Saison hat der FC Sankt Gallen die Nase vorne

 

Sankt Gallen gewann in dieser Saison bereits zwei Direktduelle gegen den FC Basel. In den letzten Wochen tasteten sich die Bebbis zurück an ihre Topform. Diese wird auch der FC St. Gallen zu spüren bekommen. Ich habe mich für einen Tipp auf den FC Basel entschieden. Beim Wettanbieter Unibet sind die Wettquotenmit 1,75 am höchsten. Potentielle Wetten empfehle ich mit sechs Units anzuspielen, da ich in dieser Partie eine extrem große Value sehe.

 

 

SwitzerlandSt. Gallen – FC Basel Switzerland Statistik Highlights