Slowakei – Holland, Tipp: Über 2,5 Tore – 31.05.2018

Wer gewinnt das Duell der beiden WM-Zuschauer?

/
Koeman (Holland)
Trainer Ronald Koeman (Holland) © GE

Spiel: Slovakia SlowakeiNetherlands Holland
Tipp: Über 2,5 Tore
(Endergebnis: 1:1)
Datum: 31.05.2018
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettbewerb: Freundschaftsspiel Slowakei
Wettquote: 2.05* (Stand: 30.05.2018, 10:16)
Wettanbieter: Tipico
Einsatz: 3 Units

Während sich die WM-Teilnehmer auf die Endrunde in Russland vorbereiten, nutzen auch viele Länder, welche die Weltmeisterschaft verpasst haben, die Gelegenheiten, die Auswahl-Teams vor der Sommerpause noch einmal zu testen. Dabei empfängt am Donnerstagabend die Slowakei in der City Arena von Trnava die Niederlande. Beide Nationalmannschaften müssen im Sommer zuschauen, wenn die besten 32 Nationen um die Fußball-Krone kämpfen. 2010 waren beide Länder noch bei der WM dabei gewesen. Die Slowakei hatte damals in Südafrika das erste und bisher einzige Mal an einer Weltmeisterschaft teilgenommen und schied im Achtelfinale gegen die Niederlande aus (1:2). Die Niederländer scheiterten sogar erst im Finale an Spanien. Bisher ist die Elftal noch ohne Niederlage gegen die Slowakei. Im zweiten Aufeinandertreffen, bei einem Freundschaftsspiel 2012, gewann Oranje zu Hause ebenfalls mit 2:1.
 

Setzt die Elftal den Aufwärtstrend fort?
Slowakei vs. Holland, 31.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Slowakei

Die Slowakei hatte die Gruppe F für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 hinter England auf Platz zwei beendet. Die beiden Spiele gegen England sowie die Auswärtspartien in Slowenien und in Schottland hatte man verloren. Sechs der zehn Partien wurden aber gewonnen. In den zehn Partien kassierte man nur sieben Gegentore. Als schlechtester Gruppenzweiter konnte sich die Slowakei trotzdem nicht für die Playoff-Begegnungen qualifizieren, da bei neun Gruppen nur die acht punktbesten Zweiten die Entscheidungspartien spielen durften. 2016 hatte die „Repre“ das erste Mal in Frankreich eine EM-Endrunde erreicht. Als Tabellendritter schafften es die Slowaken sogar ins Achtelfinale des Turnieres, scheiterten dort aber mit 0:3 an der deutschen Nationalmannschaft.

In der kommenden Nations League treffen die slowakischen Falken ab September 2018 auf die Ukraine und die Tschechische Republik. In den letzten fünf Länderspielen gab es für die Slowaken nur eine Niederlage mit 1:2 in der Ukraine. Die restlichen Spiele wurden alle gewonnen. Die Gegner waren aber Norwegen, Thailand, Malta und die Vereinigten Arabischen Emirate. Seit 2013 wird die „Repre“ von Ján Kozák trainiert. Nach dem Spiel gegen die Niederlande testen die Slowaken am 4. Juni noch gegen Marokko. Verteidiger Martin Skrtel muss verletzungsbedingt für beide Partien passen. Im Aufgebot von Kozák für die beiden Partien stehen mit Peter Pekarik und Andrew Duda auch zwei Bundesliga-Profis (beide von der Hertha). Fehlen werden dagegen ebenfalls Spieler wie Dusan Svento, Vladimir Weiss, Filip Kiss und Marek Bakos. Bauen kann der Trainer aber auf die Italien-Legionäre Marek Hamsik vom SSC Neapel und Milan Skriniar von Inter Mailand.

Formcheck Holland

Nach der verpassten EM 2016 findet auch das nächste Großevent ohne Oranje statt. Im Mai 2017 hatte Dick Advocaat das Amt des Bondcoaches nach fünf Spieltagen der WM-Quali von Danny Blind übernommen. Doch auch Advocaat konnte die Mannschaft nicht mehr zur WM nach Russland führen und wurde im November 2017 schon wieder gefeuert. Die Niederlande war in der Qualifikationsgruppe A nur auf Platz drei hinter Frankreich und Schweden gelandet. Die beiden Spiele gegen Frankreich und die Partie in Bulgarien gingen verloren. Am Ende verpasste man nur wegen der schlechteren Tordifferenz die Play-offs. Seit dem 23. März 2018 ist nun Ronald Koeman neuer Nationaltrainer. Er versucht, die Mannschaft zu verjüngen. Arjen Robben von den Bayern erklärte sowieso seinen Rücktritt aus der Nationalelf. Aktuell ist mit Ryan Babel nur ein Spieler im Kader von Oranje älter als 30.

Bei Koemans Debüt verloren die Niederländer mit 0:1 zu Hause gegen England. Das zweite Testspiel unter dem neuen Trainer konnte Oranje aber gewinnen: mit 3:0 in Portugal. Unter Koeman soll es für die Holländer nun endlich wieder aufwärtsgehen. Der einstige Abwehrchef genießt einen Ruf als Ergebnis-Trainer. Er baut auf eine gut organisierte Abwehr. Im Mittelpunkt dabei steht Virgil van Dijk, der durch seinen Wechsel von Southampton zu Liverpool mit 80 Mio. Euro zum teuersten Verteidiger der Welt wurde. Für die Niederländer beginnt mit dem Testspiel gegen die Slowakei auch schon die Vorbereitung auf die Nations League, die Anfang September beginnt. Dort trifft man in der Gruppe A auf Frankreich und Deutschland. Über einen Erfolg in dem neu geschaffenen Wettbewerb könnte sich die Elftal für die EM 2020 qualifizieren. Neben dem Spiel gegen die Slowakei testet Holland am 4. Juni noch gegen Italien. In den letzten elf Länderspielen musste Holland nur zwei Pleiten hinnehmen: in Frankreich und zu Hause gegen England. Die restlichen neun Spiele wurden alle gewonnen.
 

 

Slowakei – Holland, Tipp & Fazit – 31.05.2018

In vier der letzten fünf Spiele kassierten die Niederländer kein Gegentor. In den zehn WM-Quali-Spielen stand aber nur zwei Mal die Null. In neun der jüngsten 14 Länderspiele traf die Elftal immer mindestens zwei Mal. In neun der letzten zehn Spiele war die Slowakei auch immer für mindestens einen eigenen Treffer gut. Den Ausgang dieses Testspiels vorherzusagen, ist schwer. Beide Mannschaften mussten in den jüngsten Spielen nicht viele Niederlagen hinnehmen und spielen selten remis. Die Elftal befindet sich unter dem neuen Coach noch im Umbruch und der Findungsphase. Der slowakische Trainer muss auf einige wichtige Spieler verzichten.

 

Key-Facts – Slowakei vs. Holland

  • Aus den letzten fünf Länderspielen holte die Slowakei vier Siege und nur eine Niederlage
  • Hollands Bilanz aus den letzten elf Länderspielen lautet: neun Siege und zwei Niederlagen
  • Die Slowakei konnte bisher noch keinen Punkt gegen die Niederlande holen

 

Für die Buchmacher gehen die Gäste als Favoriten ins Rennen. Für einen Auswärtssieg der Elftal gibt es bei Wettanbieter Tipico Quoten von 2,10. Für ein Remis zwischen der „Repre“ und Oranje hat Tipico eine 3,25 parat. Ein Heimsieg der slowakischen Falken wird von dem Buchmacher mit einer 3,50 belohnt. Wie schon erwähnt lässt sich der Ausgang der Partie schwer vorhersagen. Stattdessen rechnen wir damit, dass beide Teams recht unbeschwert nach vorne spielen und keinen Beton anrühren. Wir rechnen mit einem Spiel, in dem mindestens drei Tore fallen. Somit setzen wir unseren Tipp auf „Über 2,5 Tore“. Auf diese Wette gibt es bei Buchmacher Tipico Wettquoten von 2.05. Bei den angesprochenen Quoten von 2,05 sind Wetten auf den Tipp mit drei Units zu empfehlen.